ForumLaguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Laguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  6. 2,2 dCi :: VelSatis :: Injektor :: Dichtung :: Bitte um Hilfe

2,2 dCi :: VelSatis :: Injektor :: Dichtung :: Bitte um Hilfe

Renault Vel Satis BJO
Themenstarteram 26. März 2018 um 17:04

Hallo Forum,

mein Velli hat jetzt 210 Tkm aufm Buckl und läuft ohne defekt bisher. Nach längerer Vollgastour (300 km; Tempomat auf 180, wenn es der Verkehr zuließ) stellte ich jetzt ein Klappern aus dem Motorraum fest.

Ich hatte keinerlei Leistungseinschränkung.

Meine Prüfung:

1. Plastikabdeckung entfernen.

2. Dämm-Schaumstoff über dem Inkjektor verschmort (bei Draufsicht der ganz rechte Injektor)

3. Sichtprüfung zeigt, alles am 4.Injektor ist irgendwie verbratscht, klebrig, ölig.

4. Akustisch ein Ausblasgeräusch erkannt

5. Spray für ne Dichtprüfung drauf.

6. Siehe da, DA BLÄST etwas raus.

Meine Diagnose: DICHTUNG am Injektor muss wohl kaputt sein.

Meine Fragen:

1) Ist meine Diagnose richtig? Hat der Injektor überhaupt eine Dichtung?

2) Reicht es, die Dichtung zu tauschen, oder muss der ganze Injektor getauscht werden?

3) Hat jemand eine Explosionszeichnung ?

4) Hat jemand eine Austauschanleitung / How To?

5) Brauch man Spezialwerkzeug?

Ich bitte um Antworten

Ähnliche Themen
15 Antworten

Hallo.

Kenne dein Modell jetz nicht genau....

Eine Einspritzdüse hat eine Dichtung zum Zylinderkopf.

Einfach mal den Injektor raus und schauen. Wenn der Motor Comun Rail hat mach den Abstellen erst 20 - 30 min warten bis sich der Hochdruck abgebaut hat.

Specialwerkzeug keine Ahnung. Wenn du abba die Verschraubung vom Injektor lösen kannst kann man den rausziehn... geht in der Regel etwas schwer weil angebacken.

Wenn die Dichtung am Injektor kleben bleibt haste Glück gehabt.

Wenn nicht musst du die irgendwie da aus der Tiefe rausfummeln. Ebenfalls angebacken.

Gruss, Marco

Hallo,

es gibt einen Rep. Satz von Renault die die Injektordichtung enthällt.

OEM: 7701474025

Der Injektor selbst hat die OEM: 8201043626

Ich empfehle aber den ganzen Injektor zu tauschen!

 

Zum Ausbau: (unbedingt den Wagen längere Zeit stehen lassen!! )

Die Batterie abklemmen

Die Hochdruckleitung zwischen Rampe und der auszubauenden Einspritzdüse entfernen

den Einspritzdüsenstecker abziehen

den Stecker der Glühkerzen abziehen

die Einspritzdüsenschrauben mittels eines langen T30 Torx-Steckschlüssels

die Einspritzdüsenmuttern

die Baugruppe "Flansch - Einspritzdüse"

die Distanzstücke

die Bolzen

die Dichtung der Einspritzdüse.

 

Tja und nun jeh nachdem wie fest der Injektor sitzt muss entweder ein Abzieher her oder aber du suchst dich mal durch Google wie andere das ohne Abzieher machen ;-)

Einbau wie oben nur umgekehrt:

jedoch:

Mit dem vorgeschriebenen Drehmoment festziehen:

die Einspritzdüsen-Stehbolzen 2 Nm

die Einspritzdüsen-Klemmmuttern mit 6 Nm

die Einspritzdüsen-Klemmmutter auf der Seite des Schwungrads mit 360? ±30? nachziehen.

 

Vor dem Starten des Motors mittels Diagnosegerät eventuell gespeicherte Störungen aus dem Fehlerspeicher des Einspritz-Steuergeräts löschen.

Falls Einspritzdüsen ausgetauscht wurden, den alphanumerischen Code (IMA) jeder ausgetauschten Einspritzdüse mittels Diagnosegerät einlesen. (Muss nicht unbedingt gemacht werden...aber zu empfehlen)

Dazu müsstest du danach zu Renault

Danach unbedingt nochmals schauen ob alles dicht ist.

Dazu den Motor im Stand mehrmals Gas geben bis der Kühlerventilator angeht.

Und dann nochmals alles kontrollieren.

 

Wenn dir das alles zu viel ist.

Ab zu Renault, dauert inkl. einlesen etwa 1 Stunde Arbeit.

 

Beste Grüße und viel Erfolg!

Themenstarteram 23. April 2018 um 11:35

@Darosha.

VIELEN Dank erst einmal.

Ich werde es mit der Rep versuchen. Eine neuer Injektor ist einfach teuer.

Ausserdem fährt das Autogen völlig normal.

Der Rep Satz (Kupferdichtung und ne Plastikhülse) habe ich mir bei Renault besorgt.

Thema Abzieher

Ich habe da nichts gefunden bei google oder YT. Hast Du nen link? Oder ein Bild?

Ich bin ein visueller Mensch und suche nach einer Explosionszeichnung. Any Idea?

Themenstarteram 23. April 2018 um 12:07

Ach so, ganz wichtig:

Der Injektor. Ist der, wenn das ganze Drumrum abgeschraubt ist, geschraubt oder gesteckt?

Injektoren sind wie Einspritzdüsen, blos gesteckt....jedoch noch heftiger zu entfernen. Geschraubt sind nur die Glühkerzen ;-)

Evtl. hat ja ne kleine Werkstatt ums Eck einen Zieher dafür...weil die Dinger vorallem wenn verkokt gehen sau schwer raus.

Ansonsten:

https://www.google.com/search?...

oder hier:

https://www.motor-talk.de/.../...brannt-tipps-zum-ausbau-t2380811.html

 

Und im Anhang deine Explosionszeichnung der Injektoren ;-)

 

Beste Grüße

Injektoren-1
Injektoren-2
Injektoren-3
Themenstarteram 24. Mai 2018 um 17:12

Hallo Darosha,

nachdem mein befreundeter Michi an der Düse rumgefummelt hat, sie aber nicht raus bekommen hat, habe ich die Kiste zur "Werkstatt um die Ecke" gebracht.

Der konnte zwar die Dichtung wechseln, hatte aber nicht die Ersatzschrauben, weshalb die Karre immer noch nebelt...

ABER

Ich habe ein Verständnisproblem:

Mein Mechi hat die 30er Torx Schrauben rausgedreht. Damit hat sich die Düse nicht bewegt.

Habe gerade nach Ersatzschrauben gefragt, und die erzählen mir etwas von Stehbolden mit Mutter und Dichtung....

Wie ist denn nun die ESD festgemacht... Tox oder Mutter? Auf der Expo ist da nicht wirklich zu erkennen.

Ich bitt zum Info

Themenstarteram 24. Mai 2018 um 17:49

Ergänzung:

Also, heraus geholt haben wir so etwas wie eine Torx Schraube (so wie auf Bild)

Habe gerade mit Renault telefoniert.

Die haben mir eine Teilenummer (für Fahrgestellnummer) gegeben, eine Schraube mit Bolzen und Hülse wie auf dem 2. Bild.

Bin völlig überfordert.

Wat ist nu richtig????

Der Mechi hat 200 aufgerufen für Tausch der Dichtung (ohne neue Stehbolzen) .. um festzustellen, daß Karre immer noch nicht dicht ist und Injektor offensichtlich im Eimer..

;-(

Bild-2
Serveimage
Themenstarteram 25. Mai 2018 um 14:04

UPDATE

Ein Schlauere hat mir erzählt, daß FRÜHER die TORX Schraube mit der Hülse montiert war, was aber heutzutage ERSETZT wird, durch diesen Stehbolzen mit Hülse und der Langmutter (mit Inbus/8Kant)...

Stimmt das ? ANY IDEAS?

Schon möglich.

Mach doch mal n Foto woma die Einspritzdüsen eingebaut sieht.

Auf der Teilezeichnung weiter oben sieht ma ja auch 2 verschiedene Modelle...

**

Themenstarteram 26. Mai 2018 um 11:53

Hier ist das Bild. Wirklich sehen kann man nichts, da die Injektoren nach hinten geneigt sind...

Motor

Hallo,

ja hab es grade gelesen, Serienmäßig nicht verbaut (Umbauteil) laut meiner Anleitung.

Also der Stehbolzen kam als Verbesserung ...

Den Stehbolzen mit Mutter siehst du auf Bild 1 Nr. 7

Hat die OEM: 8200553118

Und dein Mechaniker hat OHNE einen neuen Stehbolzen die Dichtung gewechselt?

Kein Wunder warum es nicht dicht wird...

Hol dir mit der OEM den Rep. Satz ca. 40-50€ und es dürfte demnach auch dicht sein...

Beste Grüße

Warum soll das so nich dicht werden ?

Ob ma das mit der Schraube odda Stehbolzen/Mutter anzieht bleibt sich gleich.

Der Unterschied is nur das die Variante Stehbolzen/Mutter materialfreundlicher is weil theoretisch der Stehbolzen im Kopf bleibt.

Also Dichtung Nr. 9.

Was Teil Nr 10 und 14 machen sollen bleibt eher unklar...

Themenstarteram 29. Mai 2018 um 9:56

@ Darosha

danke für den Tip. Habe ich direkt geordert. Bei Renault 67,-, im Netz 45,- Für 6 Teile (2 Bolzen, 2 Hülsen, 2 Langmuttern. Da weiss jemand, wie man Geld macht ... ohne Worte.

Daher kann ich dir Kiste nicht zu Renault fahren, die verbauen nur Neuteile.

Dann gibt es bei Renault noch einen Dichtungssatz (3,-). Ne Plastikhülse, ein O-Ring und die Kupferdichtung.

Heute abend friemle ich das mal zusammen.

Nochmals zu den Drehmomenten:

- die Einspritzdüsen-Stehbolzen 2 Nm

- die Einspritzdüsen-Klemmmuttern mit 6 Nm

- die Einspritzdüsen-Klemmmutter auf der Seite des Schwungrads mit 360? ±30? nachziehen.

2 Nm... ist das nicht verdammt wenig? Ist doch nur handfest.

und +360 bei der Mutter... nachdem ich mit 6 NM zu gemacht habe, nochmal 360 grad festziehen?

und WO ist das Schwungrad???? auf der Batterieseite? (siehe Bild oben)

LG

Hallo,

die NM stehen so im Handbuch...ja das Schwungrad ist neben der Batterie, dort wo das GEtriebe angeflansht ist ;)

 

Beste Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Laguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  6. 2,2 dCi :: VelSatis :: Injektor :: Dichtung :: Bitte um Hilfe