ForumTouran
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touran
  6. Touran
  7. 2.0 tdi tunen, geht es schneller?

2.0 tdi tunen, geht es schneller?

Themenstarteram 9. Dezember 2008 um 16:28

Hallo,

ich fahre seit 4 Wochen einen gebrauchten Touran (BJ 2003 - altes Auto von meinem Vater) und muss erstmal feststellen, dass das ein Spitzenauto ist!!!

Allerdings bin ich jung und nicht einfach zu befriedigen. Der jetzige 2.0 TDI bringt 140 PS und macht Tempo 200 auf der Geraden mit. Allerdings ist mir der Anzug ab 160 viel zu gering.

Einen Tuning-Chip von Diesel-Power hab ich auch schon, der erhöht die ganze Chose auf 165 PS / 210 km/h und hat einen eingebauten Drehregler, mit dem man laut Beschreibung die Kennlinie sogar noch weiter anheben kann (ich habs noch nicht probiert, vlt. später).

Jetzt hab ich mehrere Fragen: kann man aus dem 2.0 TDI noch mehr rausholen? Größerer Turbolader oder andere Zylinderköpfe hab ich schon hier im Forum mal gelesen, kann mir darunter aber noch nciht wirklich viel vorstellen (Preis, Nutzen) und bin auch ein bisschen skeptisch, da ich mich in das DSG verliebt habe und bei dem 200.000 km-Wagen (der übrigens absolut topp in Schuss ist - großer Respekt für die Ingenieure für Volkswagen) keinen Getriebe-Schaden riskieren will.

Kann mir jemand helfen?

Vielen Dank im Vorraus

Euer DD

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von 1Arno

Hallo, themenstarter,

auf solch eine Idee muß man erst kommen:

Aus einem Familien- und Reiseauto ein Rennauto

für verstopfte und in der Geschwindigkeit begrenzte

Straßen machen zu wollen!

Schnell fahren und rasen kann jeder, aber sicher fahren,

das kann nicht jeder!

Viele Grüße

1Arno

http://www.proverdi.de/eb_Nervensaege.jpg

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Touranheizer

... und dass ganze zu welchem Preis??? :cool: :cool: :cool:

Wie gesagt, der Verbrauch sinkt auch und nach ca. 200-300.000 km hat er die Investition wieder reingeholt.

Das ist die einzige Möglichkeit, den Wagen schneller zu kriegen, ohne noch mehr am Motor zu machen und die Dauerhaltbarkeit zu riskieren.

Und alltagstauglich bleibt der Wagen auch. Man muss halt nur den Kopf etwas einziehen beim Einsteigen ;):D

 

Er wollte eine konstruktive Antwort auf seine Frage, die hat er bekommen. ;)

Zitat:

Original geschrieben von 1Arno

Hallo, themenstarter,

auf solch eine Idee muß man erst kommen:

Aus einem Familien- und Reiseauto ein Rennauto

für verstopfte und in der Geschwindigkeit begrenzte

Straßen machen zu wollen!

Schnell fahren und rasen kann jeder, aber sicher fahren,

das kann nicht jeder!

Viele Grüße

1Arno

Das kann doch dir egal sein!

rki

 

Also die Logik muß man aber jetzt nicht verstehen.

Man fragt nach Möglichkeiten den Wagen schneller zu machen und schreibt dann das

Zitat:

das is mir zu viel stress bei 200000 km (der kann mir ja auch jeden moment auseinanderfallen

Themenstarteram 11. Dezember 2008 um 15:38

ich meinte bloß, dass ich keinen neuen motor einbauen will oder so...weil das einfach sinnlos stressig is ;-)

am 11. Dezember 2008 um 20:42

Zitat:

Original geschrieben von Emmet Br0wn

Zitat:

Original geschrieben von dd.homer4ever

hatte gehofft, es gäb hier welche, die schon ein ähnliches problem (schlechte beschleunigung ab 150/160) hatten und sich iwie zu helfen gewusst haben....

Es gibt eine Lösung für das schlechte Beschleunigen des Tourans ab 160 Km/H, die das problematische Motor-Tuning umgeht:

Das Hauptproblem beim Touran ist (1) das hohe Gewicht und (2) der hohe Luftwiderstand.

Das Gewicht speilt bei zunehmender Geschwindigkeit eine immer geringere Rolle während der Luftwiderstand überproportional zunimmt.

Deswegen widmen wir uns nur dem Luftwiderstand (2):

 

- kleinere Aussenspiegel anbauen,

falls das nicht erwünscht ist und das Spiegelpaket vorhanden ist: ab 100 km/h Spiegel anklappen

- am wichtigsten: Karosseriehöhe durch Chopping reduzieren:

Es gibt auch in Deutschland einige Karosserie-Meister, die sich auch das Choppen von VWs spezialisiert haben. Bei moderatem Chopping bleibt eine Kopffreiheit wie im normalen Golf erhalten. (Ergebnis siehe Anhang)

Durch die Verringerung des Luftwiderstands erhöht sich nicht nur die Vmax und Beschleunigung bei hohen Geschwindigkeiten, sondern es sinkt auch der Verbrauch. Die Investitionen sollten sich deswegen bereits nach weiteren 200.000 km amortisiert haben. ;)

 

Hoffe geholfen zu haben.

Hallo...

welchen Karosserie-Meister meinst Du gilbt es ne Homepage von dem...? Interessiere mich dafür!

Kannst Du mir einen Link schicken? Hab leider nichts im web gefunden...

Danke im Voraus...

Techtouri

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touran
  6. Touran
  7. 2.0 tdi tunen, geht es schneller?