ForumPassat B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. 2.0 TDI 170 PS DSG Frontantrieb Ruckeln von Gang 2 in 1 sporadisch

2.0 TDI 170 PS DSG Frontantrieb Ruckeln von Gang 2 in 1 sporadisch

VW Passat B7/3C
Themenstarteram 28. September 2012 um 13:26

Hallo liebe Gemeinde, ich brauche mal eure Hilfe.

Ich habe schon viel gesucht und komme gerade von einem VW-Partner. Ich brauche eine Argumentationsgrundlage für den Zweifelsfall.

Die bisherigen Themen ergaben immer ein Ruckeln beim Fahren, beim Hochschalten oder beim Gangwechsel in jeder Art.

Bei mir ist es folgendermaßen.

Lege ich die Fahrstufe von P nach D im kalten Zustand (gerade angemacht), dann ruckt er leicht und es gibt auch ein Geräusch vom Getriebe (leise). Das macht aber auch ein nagelneuer CC mit gleichen Gegebenheiten (Dienstwagen). Das geht im warmen Zustand weg.

Wenn ich aber an eine Ampel heranrolle und er vom 2. In den 1. Gang schaltet, ruckt er ob kalt oder warm in 70% der Fälle. Das Rucken erfolgt aber geräuschlos und ist auch nur gaaanz leicht, aber eben da. Ich habe es nur von Gang 2 in 1. sonst schaltet es butterweich und absolut tadellos.

Hat das noch jemand bzw. hat das jemand irgendwie abstellen können?

Danke euch im Voraus!

Ähnliche Themen
18 Antworten

Hallo,

Ich bin heute ein 1.4 TSI Passat mit DSG Probe gefahren und konnte auch ein Ruckeln beim schalten vom zweiten in den ersten Gang feststellen. Der Wagen hatte gerade 3000 km runter. Nach der Fahrt habe ich den Verkäufer damit konfrontiert, naja... er konnte mir nicht sagen ob es normal ist. DSG ist schon ne feine Sache aber wohl nicht für mich. Ich bleibe lieber beim Schalter.

Gruss

Wie sagt man das bei VW ? "Stand der Technik" oder so :). Habe manchmal ruckeln aber dafür rassel geräusche bei unebene Straßen, ist normal wurde mir gesagt :confused:. Das DSG Getriebe macht mir langsam angst.

Zitat:

Original geschrieben von Digger-NRG

Hallo liebe Gemeinde, ich brauche mal eure Hilfe.

Ich habe schon viel gesucht und komme gerade von einem VW-Partner. Ich brauche eine Argumentationsgrundlage für den Zweifelsfall.

Die bisherigen Themen ergaben immer ein Ruckeln beim Fahren, beim Hochschalten oder beim Gangwechsel in jeder Art.

Bei mir ist es folgendermaßen.

Lege ich die Fahrstufe von P nach D im kalten Zustand (gerade angemacht), dann ruckt er leicht und es gibt auch ein Geräusch vom Getriebe (leise). Das macht aber auch ein nagelneuer CC mit gleichen Gegebenheiten (Dienstwagen). Das geht im warmen Zustand weg.

Wenn ich aber an eine Ampel heranrolle und er vom 2. In den 1. Gang schaltet, ruckt er ob kalt oder warm in 70% der Fälle. Das Rucken erfolgt aber geräuschlos und ist auch nur gaaanz leicht, aber eben da. Ich habe es nur von Gang 2 in 1. sonst schaltet es butterweich und absolut tadellos.

Hat das noch jemand bzw. hat das jemand irgendwie abstellen können?

Danke euch im Voraus!

Gibt's da mittlerweile Neuigkeiten? Habe exakt genau das selbe Problem an meinem 6er GTI BJ2011. Be mir ist's auch nur beim Anhalten und vom 2. in den 1. Je stärker ich Bremse, umso stärker der Ruck.

Gruss

Themenstarteram 21. November 2012 um 21:42

Bei mir ist es ungekehrt - je leichter ich bremse, desto stärker.

Es gibt Neuigkeiten:

Sehr verbreitet bei Audi A5 und Q5 mit S-tronic. Einfach mal nach "S tronic ruck anhalten" googlen.

Habe den :) damit konfrontiert. Es gab eine Fahrt mit dem Meister: es ist definitiv nicht normal, ein zweiter Meister (andere Werkstatt) hat es auch bestätigt. Also Messblöcke ausgelesen und an Wolfsburg geschickt. Morgen kommen VW-Mitarbeiter raus (aus Kassel, Wob oder Emden) und entscheiden dann.

Folgende (auch von mir festgestellte Diagnose):

Ich bremse leicht zum Anrollen an die Ampel bei rot. Latsche ich doller drauf, dann kein Ruck (Auto weiß, dass ich anhalten wil, kuppelt aus und alles ist gut).

Bremse ich leicht, weiß das Auto nicht, ob ich anhalten will oder weiterfahren will. Also haut er während des Ausrollens (unter 10 km/h) den 1. Gang rein. Dann kommt der Ruck. Bestätigter Normalfall: ich rolle an, 2. Gang drin, Auto STEHT und erst DANN 1. Gang = kein Ruckeln. Mein Passat verhält sich also so, als hätte ich nen Schalter und würde jedes mal beim Rollen den 1. Gang reinzimmern und das Getriebe bekommt es nicht synchronisiert.

Folgende Lösungen gibt es:

-Check ob Getriebeupdate vorhanden, wenn ja dann machen

- Adaptionsfahrt, damit das DSG neu lernt, wann es schalten aoll

- Mechatronik neu, da Metallspäne im Getriebeöl, also wird diese Steuereinheit erneiert. Bei unterschiedlichen Audis half immer irgendeine methode davon. Der Tausch der Mechatronik ist natürlich worse-case für VW und macht es nur im letzten Fall.

Ich schreibe morgen nochmal, was bei rumgekommen ist.

Bin sehr gespannt und hoffe das Beste. Aber das sind alle Ergebnisse, die ich mir durch eigene Tests/Recherchen erarbeitet und erfragt habe.

Themenstarteram 23. November 2012 um 11:07

So Neuigkeiten:

Nachdem der Kollege aus dem Werk Emden aus der Qualitätsanalyse das Ruckeln angesehen hat (ist ein Stück mitgefahren und Passat hat anstandslos geruckelt), bekam ich heute vom Freundlichen den Anruf, dass ich ein komplett neues Getriebe bekomme. Das ging echt schnell. Wird nun bestellt und dann bei Ankunft eingebaut.

Bin mit der Abwicklung mit VW rundum zufrieden!

Ich hoffe, dass man bei der Analyse meines Getriebes was findet, was im der Serie dann behoben werden kann.

Papas Passat hat das auch, aber da ist das nicht so krass. Bei Weitem nicht. Da das bei mir so ausgeprägt ist, könnte ein etwaiger Fehler deutlicher erkennbar sein. Das wäre toll! :)

Zitat:

Original geschrieben von Digger-NRG

... Bremse ich leicht, weiß das Auto nicht, ob ich anhalten will oder weiterfahren will. Also haut er während des Ausrollens (unter 10 km/h) den 1. Gang rein. Dann kommt der Ruck. Bestätigter Normalfall: ich rolle an, 2. Gang drin, Auto STEHT und erst DANN 1. Gang = kein Ruckeln. ...

Keine Ahnung, ob das mit der Motorisierung zusammenhängt.

Mein 140PS getriebenes DSG von November 2011 schaltet während dem Rollen nie in den ersten Gang runter.

Beim 2. Gang ist Schluß, egal wie stark ich bremse.

Erst nachdem ich stehe geht der 1. Gang rein (oder auch, wenn ich bei ganz langsamen Rollen heftig aufs Gas trete).

Selbst wenn ich eine leichte Steigung ohne Gasgeben "hinaufrolle", bleibt der 2. Gang drin, obwohl der digitale Tacho 3-4km/h anzeigt.

Beschleunige ich dann normal, geschieht das aus dem 2. Gang heraus (typisches Stauverhalten).

 

Das Rucken kann ich also zumindest bei mir nicht bestätigen.

Aber eben deswegen nicht, weil meiner nicht in Bewegung in den ersten Gang schaltet.

Themenstarteram 24. November 2012 um 10:26

Hallo :)

Dann verhält sich dein DSG wie es soll und ist vollkommen in Ordnung =)

Das mit der Steigung im 2. hatte ich auch schon. Aber dann rattert er voll. Kann doch auch nicht gesund sein (ZMS), oder?

Schön zu wissen. :)

Ich muss dazusagen, dass ich mich vor Entscheiden für DSG nach sporadischen Fahrten mit Fahrzeuge von Bekannten, Mietfahrzeuge und Probefahrten beim Händler entschieden habe.

Da blieb natürlich nicht die Zeit um ausführliche Tests durchzuführen.

Nachdem mein Fahrzeug geliefert wurde, konnte ich an meinem DSG eben nix aussetzen.

Allerdings ist dies mein erstes DSG, habe also keine persönlichen Langzeiterfahrungen.

Mich hat nur gewundert, dass eben die Bekannten, welche mich mit ihrem DSG damals haben Probefahren lassen, nach einer Fahrt mit meinem B7 einstimmig gesagt haben: "...also Dein DSG schaltet irgendwie viel besser als meins..."

Ich lese hier im Forum viel über unzufriedene DSG-Kunden, die aufgeführten "Nörgeleien" habe ich immer als "Jammern auf hohem Niveau" abgetan.

Wenn es allerdings wirklich spürbare Unterschiede bei DSG gibt, dann kann ich das natürlich verstehen.

Ich hoffe, ich werde bei meiner nächsten DSG-Bestellung nicht negativ überrascht. :D

Themenstarteram 24. November 2012 um 11:24

Also ich sage mal so: da Papa und ich WAs im Werk Emden (Passat) dind, fahren wir immer Ex-Dienstwagen und verkaufen sie nach 6 Monaten wieder.

Daher befanden sich seit 2009 bis jetzt 9 Passat Variant in unserem Besitz (einschl. B6, aber alle davon 170 PS TDI CR DSG, der erste davon war ein Schalter).

Dieser Ruck ist uns erst bei unseren beiden jetzigen aufgefallen (Papas aktueler Highline Exclusive und mein Highline, der zuvor Papas war).

Meiner hatte es aber seeehr ausgeprägt, Papas jetziger hat es leichter und vieeel seltener. Alle anderen hatten es scheinbar nicht. Dieses Ruckeln ist auch wohl nur mir aufgefallen. Ich fuhr bis August 2012 Golf 4. Ergo hat Papa nie drauf geachtet. Erst nun ist uns das durch mich aufgefallen.

Mal sehen, ob das bei Papas schlimmer wird. Meiner war extrem (das ist sogar meiner FREUNDIN aufgefallen :-D )

Achja: mein Vaters hat nun 11.000 drauf und meiner hat 24.000 KM drauf. Aber nun neues Getriebe und er ist dann perfekt :)

Dann kann er verkauft werden. Ich werde nurnder Standheizung hinterher weinen :( die ist so selten aber soooo toll!!

Hab jetzt nächste Woche einen Termin beim :) , bin mal gespannt, was dabei rauskommt...

Gruß

Themenstarteram 1. Dezember 2012 um 15:22

Neues Getriebe drin. Er fährt traumhaft. Wie auf einer Wolke! :)

So, morgen gibt's mein Auto wieder. Es wird der Kupplunssatz sowie das "Steuermodul" (womit der :) wohl das Getriebesteuergerät meint). Bin mal gespannt...

Das Rucken scheint normal zu sein, wenn man manuell beim anrollen an die Ampel in den 1. schaltet via Wippe oder Tiptronic...

Wenn das Getriebe selbstständig schaltet, dann bleibt er bis zum Ende im 2. und schaltet erst im Stand in den ersten...eben wie schon oben als "normal" beschrieben...

Hoffe dein neues Getriebe hält länger...dafür hab ich schon ein RNS510 verbraucht :D

--sj

Themenstarteram 12. Dezember 2012 um 8:27

Danke, ich hoffe auch :-D

Was war mit dem RNS? Will das neue Discover Pro :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. 2.0 TDI 170 PS DSG Frontantrieb Ruckeln von Gang 2 in 1 sporadisch