ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. 2.0 DTI Leistungsverlust bei kaltem motor ab 4 T U/m auch mit MKL

2.0 DTI Leistungsverlust bei kaltem motor ab 4 T U/m auch mit MKL

Opel Vectra B
Themenstarteram 25. Dezember 2011 um 21:13

Hallo zusammen und erst mal frohe Weihnachten!!!!!

Ich schildere glaub ich mal von Anfang an:

Das Auto vor wenigen Tagen geholt alles war Prima ! (Probefahrt war leider nicht möglich )

Auf die Autobahn gegangen bei ca 3 bis 4 tausend Umdrehungen ging er mir ins Notprogramm mit MKL.

Dann panisch angehalten und im Motorraum nachgeschaut.

Nach einem Neustart war das Leuchten dann wieder weg, der Fehler ist dann noch zwei mal aufgetaucht.

Bin dann trotzdem noch ca 300 km gefahren dann aber ohne Probleme.

 

Zuhause fleissig gegoogelt, erste Diagnose war LMM

Laut "Fachmann" leicht zu testen, einfach Stecker ziehen beim Betrieb und dann sollte der Motor bei heilem Luftmassenmesser reagieren. Fehlanzeige sowohl bei dem alten als auch bei einem neuen LMM hat er nichts gemacht.

Die Unterdruckschläuche die ich gefunden habe, habe ich auch so gut es ging kontrolliert

Dann habe ich das AGR Ventil gereingt. Fehler nicht behoben

Heute noch den Ladedrucksensor sauber gemacht. ( dieser war voll verschmutzt / verschlammt )

Voller Freude rein ins Auto aber pustekuchen nix war.

Losgefahren etwas gedreht bei exakt 4000 U/M ging er wieder ins Notprogramm. Wieder angehalten und Neustart.

Wenn der Motor dann Betriebstemperatur hat ist auf einmal alles vorbei und er läuft wie ein Uhrwerk.

Voller Durchzug und problemlos zu drehen. Dann wieder abgestellt abkühlen lassen und wieder probiert.

Das selbe von Vorne. Bei kaltem Motor ist es wie ohne Turbolader oder angezogener Handbremse.

Ich weis einfach nicht mehr weiter wer klann mir helfen???

Noch ne zusätzliche Frage wie kann ich den Speicher auslesen bzw. löschen.? Finde darüber nichts wie es beim Diesel funktioniert. Motor Kennung X20DTH 74 KW

und hat er eigentlich eine Lambda Sonde?? Ich habe ebenfalls nichts darüber gefunden und auch keine Zum Kaufen gefunden.:-))

Angeblich stand er über ein halbes Jahr ( laut Vorbesitzer )

Kann aber nicht sein, da der Ölwechsel keine 2 Monate her ist und seitdem 3000km gefahren wurde.

Der Verkäufer rückt mit keinerlei Sprache raus, da bekomm ich keine Auskunft.

Auf jeden Fall sind schon diese Dinge vor kurzem gemacht worden :

Kühlthermostat, Motorölmit Filter, Dieselfilter. Auspuffanlageab Katalysator.

Auch der Luftfilter sieht neu aus und der Pollenfilter ist gereinigt.

Ähnliche Themen
23 Antworten

Welchen Fehlercode hat er denn ausgespuckt? Ausblinken geht bei dem Motor leider nicht.

 

Bei defekten Unterdruckschläuchen für AGR und Turbo kommt die MKL eigentlich eher und dann ständig. Aber ohne Fehlercode schaust du in eine Glaskugel. Fehlercode für Abgasrückführugnssystem (also alles Turbo AGR und Ca.) ist glaube ich 0400.

 

 

Gruß

Kaiser

Themenstarteram 26. Dezember 2011 um 9:21

Hallo,

erst mal Danke für die schnelle Antwort, Zum Auslesen bin ich noch nicht gekommen, da die Schrauber ja bekanntlich Weihnachten nicht Arbeiten ):D Mach ich aber morgen früh. Wie steht es denn mit der Lambdasonde?? Ich finde immer nur den Benziner wenn ich was suche was damit zusammenhängt! Hat der Diesel denn keine?? Hat der Kat denn eine extra Fehlercode?, kann es sein, dass er eventuell dicht ist?? Aber dann müsste das Problem doch dauernd bestehen. Ich hab echt keinen Plan mehr. Wir kennen uns noch von meinem Mondeo da hatte ich auch Probleme:):mad: da hat zum Schluss der Turbo das Handtuch geschmissen, Gibt es denn überhaupt einen Turbodiesel der auch läuft? Wenn die Dinger nicht so sparsam wären grummel. Hast Du schon mal die Zenntralverriegelung getauscht ? Beifahrerseite macht keinen Mucks . Also Verkleidung runter sieht ziemlich kompliziert aus! Verkleidung wieder drauf . Weiter von Hand!!

Gruß und leckeres Essen

Donnerknochen

Themenstarteram 26. Dezember 2011 um 13:03

Hallo nochmal,

Habe jetzt festgestellt, dass der Keilriemen sehr locker ist, hängt das vielleicht mit den o. g. Problemen im Zusammenhang???

Er sieht zwar noch gut aus, doch er *schlackert* doch gehörig beim Laufenlassen und hat sehr viel Spiel. Er sollte zwar automatisch gespannt werden doch das ist definitiv zu wenig, kann so ein Riemen denn ausleiern?? Optisch sieht er noch sehr gut aus, keine porösen Stellen oder gar Risse!

Danke für die Hilfe Gruß

Donnerknochen

Themenstarteram 26. Dezember 2011 um 16:33

Hallo

wollte noch ne Mitteilung machen: Habe den neuen LMM ebenfalls angehangen und egal ob Stecker drauf oder Stecker abgezogen, der Motor verhält sich gleich. Kein Murren oder Mucken oder Veränderung im Stand.

Bin verzweifelt:-((

Gruß

Ohne zu wissen welchen Fc die Mkl rausgibt ist es alles nur raterei.

du könntest mal sämtliche Stecker ziehen paarmal rausrein und mit

Kontaktspray einsetzen. Wenn die Mkl nur im kalten kommt

Temperaturfühler nachkucken. Oder Kws.

Und Fcs auslesen.

Themenstarteram 4. Januar 2012 um 20:40

Hi da bin ich wieder:):confused::confused::confused:

Also ich war auslesen. Das war richtig spannend, denn er (Nenn Ihn Herrn Bosch) hat herausgefunden : ! Kritischer Systemzustand ( Kann LMM oder AGR sein Fehlercodes um die 0400 genau habe ich es nicht wirklich in Erfahrung bringen könne. Hatte da bereits den neuen LMM drin und er lief tatsächlich einwandfrei bis zum nächsten Tag. Dann wieder das selbe Spiel von vorne. Genau wie oben beschrieben. Tolle Sache:-( Ich hab jetzt ein AGR Ventil von Wahler gekauft und nach Tagen der Warterei bis es da war auch eingebaut. Yupps ab in das Auto und wieder Pustekuchen... Keine Leistung und bei 4000 wieder in den Notlauf. Den Vectra warmgefahren da ging es wieder besser ohne MKl. Ich hab echt bald keinen Bock mehr. Gehe morgen erneut auslesen und die Unterdruckschläcuche kontrollieren. Es ist wie verhext, der Fehler ist mal da mal nicht hat irgendjemand noch ne Idee?? Sonst wird er wieder verkauft ich brauch nun mal ein zuverlässiges Auto.

Danke schon mal für ne Antwrt

LG

Donnerknochen

Ich bleibe bei den Unterdruckschläuchen. Hier ist mein Threat.

Gruß

Kaiser

den Fehler kenn ich noch sehr gut. Ursache war der elektropneumatische Wandler hinter dem Turbo. Kosten liegen bei etwa 170€ und wenn alle Gewindebolzen dran bleiben, hast du das Ding in ein paar Minuten gewechselt

Themenstarteram 5. Januar 2012 um 14:03

HAst Du da auch nen Fehlercode?? Ist jetzt grade gelöscht denn er lief ja wieder mal nach dem warmwerden. Wenn es jetzt wieder kommt kann ich wieder auslesen lassen und dann sollte man den korrekten Fehlercode ja erhalten. Es sind heute auch die Unterdruckschläuche geprüft worden die sind es NICHT Leider. Das Ventil für den Ladedruck istbenfalls i.O.

Gruß

Themenstarteram 5. Januar 2012 um 14:18

HAb das Teil grade bei Ebay gefunden kostet 91 plus Versand, das hat er aber heute ebenfalls geprüft und es sollte in Orbdnung gewesen sein. Aussage Es ist entweder heile oder defekt dazwischen gibt es nichts. Das wäre echt easy zum Wechseln!

Zitat:

Original geschrieben von Kaiser Wilhelm

Ich bleibe bei den Unterdruckschläuchen. Hier ist mein Threat.

Gruß

Kaiser

Hallo

Schließe mich dem an. Vor allem die Winkelstücke von den Schläuchen genauest ansehen !

Es kann auch sein das die Drallklappen vom AGR verkokst sind wie hier beschrieben : http://www.motor-talk.de/.../...-demontieren-2-2-dti-t1824278.html?...

Viel Arbeit, aber es wirkt.

Grüße

Hallo,

bei mir war es auch der Fehler P 0400 (systemkritischer Fehler 5).

Fehler war: Unterdruckschlauch an der Unterdruckdose des

Turboladers und die schlechte Leistung der Unterdruckpumpe

(Soll 0,7 bis 1 bar Unterdruck). Sie brachte nur noch ca. 0,4

bis 0,5 im LL. Jetzt schnurrt er wieder ohne MKL.

Oftmals scheuert auch Unterdruckleitung hinter dem Dieselfilter

an der Spritzwand durch.

Meistens liegen die Fehler, wie von Anderen schon angedeutet,

im Bereich des Unterdrucksystems.

Hi,

es ist zwar schon einige Tage her, dass dieser Thread letztmalig bearbeitet wurde.

Habe seit einigen Wochen genau das selbe Problem.

Meiner ist auch en Vectra 2,0 DTI.

BJ 1999

Laufleistung 480 000.

Wie gesagt, genau die selben Probleme,

MKL nur bei kalten Motor ( im 3. und 4. bei 3500-4000 U/min ).

LMM getauscht,

Ladedrucksensor getauscht,

AGR getauscht,

Drallklappen und Ansaugkrümmer entschlackt und mit neuer Dichtung verbaut,

Unterdruckleitungen Turbolader, AGR, Drallklappen gewechselt,

Elektropneum. Wandler geprüft,

War es wirklich die Unterdruckpumpe?????????

Aber warum zickt die nur im kalten Zustand????? Macht das nen Sinn????

Wäre megacool, wenn Du noch mal kurz über Deine Erfahrungen berichten könntest.

Im warmen Zustand ist der 2,0er ein feiner, sparsamer Motor. Im kalten Zustand nervt er mich momentan extrem. Da direkt vor meiner Haustür ne 2 kilometer lange 10% Steigung beginnt, bei der ich im kalten Zustand das Gefühl habe, er schafft es nicht berghoch. Mit warmen Motor kein Problem.

Danke schon mal im vorraus

Zitat:

Original geschrieben von samson6

Hi,

 

MKL nur bei kalten Motor ( im 3. und 4. bei 3500-4000 U/min ).....

 

....LMM getauscht,

Ladedrucksensor getauscht,

AGR getauscht,

Drallklappen und Ansaugkrümmer entschlackt und mit neuer Dichtung verbaut,

Unterdruckleitungen Turbolader, AGR, Drallklappen gewechselt,

Elektropneum. Wandler geprüft,

Die Glühkerzen wurden geprüft, bzw ausgetauscht?

 

Gruß

Kaiser

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. 2.0 DTI Leistungsverlust bei kaltem motor ab 4 T U/m auch mit MKL