ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. 19 Jahre alter Kraftstofffilter

19 Jahre alter Kraftstofffilter

Mercedes C-Klasse W203
Themenstarteram 2. April 2021 um 20:20

Hallo,

beim Benzinfilterwechsel bin ich fast aus den Latschen gekippt. Der Filter war noch der originale von 2002 bei meinem S203 Bj02!

Das Auto ist angeblich Scheckheft gepflegt und ich frage mich wie kann das sein? Macht MB beim Service keine Kraftstofffilterwechsel? Oder ist mein Scheckheft reinster Fälschung?

LG Al

Ähnliche Themen
31 Antworten

Wer hats denn abgestempelt?

Nur der Vollständigkeit Halber: beim W203 mit M271 Motor ist der Kraftstofffilter erst ab Modelljahr 2007 auf Lebensdauer ausgelegt und nicht mehr zu wechseln. Davor laut Serviceheft alle 4 Jahre oder 120 Tkm.

Dürfte bei Dir also geringfügig überschritten sein.

Da es Arbeit macht und etwas Geld kostet, könnte es wohl der eine Servicegeber auf den nächsten "verschoben" haben...

Tatsächlich also spannend die Frage: wer hat Service gemacht und das mit Eintrag im Serviceheft bestätigt? Und sind die Einträge echt ....? Servicehefte kann man schliesslich samt Einträgen kaufen....

Groetjes, R.M.

Zitat:

@Feilenfett schrieb am 2. April 2021 um 20:40:58 Uhr:

Nur der Vollständigkeit Halber: beim W203 mit M271 Motor ist der Kraftstofffilter erst ab Modelljahr 2007 auf Lebensdauer ausgelegt und nicht mehr zu wechseln. Davor laut Serviceheft alle 4 Jahre oder 120 Tkm.

Wobei "Lebensdauer" der falsche Begriff ist. Zumindest beim 204er ab 03/2007 ist der Intervall zum Kraftstoffilter wechseln bei 15 Jahren oder 250tkm.

120000 oder 4 Jahre.

Fahre unter 15000 im Jahr da würde ich auch eher auf km gehen

und nicht auf Zeit. Weiß man beim Te ja nicht was er hat.

Ich habe einen CLK Baujahr 2004 in 2018 gekauft, war auch scheckheftgepflegt bei Mercedes. Kraftstofffilter wurde auch nie gewechselt. Der Kraftstofffilter war zu dem Zeitpunkt 14 Jahre alt, jedoch hatte das Auto nur 49K KM Stand. Anscheinend wird der Kraftstofffilter nicht gewechselt bzw. unter bestimmten Kriterien, die mir nicht bekannt sind, wurde eventuell wegen wenig KM nicht gewechselt.

Ich habe dann in einer freien Werkstatt zur Sicherheit wechseln lassen.

Was glaubt Ihr denn, weshalb die Werkstatttests von ADAC usw. in den meisten Fällen desaströs ausfallen? Die meisten Schrauber arbeiten nach dem Motto: Denn sie wissen nicht, was sie tun.

Themenstarteram 2. April 2021 um 23:33

Also ich habe mir jetzt mal das "schlaue Heftschen aus dem Hobel" besorgt...

Nur um es nochmal transparent zumachen, es handelt sich um einen S203 Bj02/2002 mit 223.400 km den ich seit September 2020 besitze.

Im Service Heft steht u.a.:

22.06.06 / km 32.410 SCHMITT Mercedes Kaiserslautern

Apr. 2012/ km 127.298 O.Binz Ottersweiter

<- also die wären ja nach Adem R. verpflichtet gewesen darauf spätestens zu prüfen?

dzwischen kommt dann noch:

08.01.08 / S&G Achern bei 62193km

kann das sein dass alle Drei, dass verpennt haben (inklusive 1 Mercedes-Garage)?

P.s.: danke schonmal für die nützlichen Infos über die Prüfzeiten, dass hat mir schon enormal viel weiter geholfen /Feilenfett/

Edit: mir fällt auf "kann das sein, daß...?" ist sehr hypothetisch. Aber ich hoffe ihr versteht was ich für eine ANtwort suche und dass es um die Meinung von erfahrenen Benzlern geht, die schon einschätzen können, was eine Fäschung ist oder eben ein Versehen.

Die "erfahrenen Benzer" haben aber immer noch keine Info, um welchen Motor es sich überhaupt handelt. Auch davon hängt das Wechselintervall ab.

Themenstarteram 3. April 2021 um 9:54

M111e E20 /129PS /Benzin /halb-Automatik

Um ein "erfahrener" Forumjaner zu werden, mal die Frage wie ich das in meinem Profil sichtbar mache, damit ich dass nicht immer dazu schreiben muss?

Auch bin ich jetzt gespannt was der Motor mit den Service-Umfängen und Wartungsintervallen zu tun hat?

Bei einem DIesel wird der Kraftstofffilter dann öfter gewechselt als 1mal in 19 Jahren und für den Benziner sind 19 Jahre okay?

Mir geht es darum, dass ich mir um mein "Familien-Auto" und dessen Zustand Sorge mache, immerhin beförder ich täglich meine 2 kleinen Kinder und oft auch meine ebenso wertvolle Ehefrau mit dem Gefährt. Und wenn ich jetzt sehe wie der Wartungszustand ist dann mache ich mir Sorgen.

mein Motor Bj83 / 0,5PS / 14 Jahre Raucher ;)

Hab meinen Filter nach 18 Jahren und 160 tkm gewechselt und aufgeschnitten, sah noch völlig in Ordnung aus.

Eine echte Gefahr bei dem Auto ist die rostende Bremsleitung über der Hinterachse (die mir geplatzt ist) die man nur mit Endoskop einsehen kann. Ob das eine Werkstatt macht weiss ich nicht.

Tritt ab und zu mit voller Kraft auf die Bremse im Stand.

PS: Schau mal wann dein Kühlwasser (grün) gewechselt wurde. Soll nach 15 Jahren sein. Die Kopfdichtung rostet beim M111 an Zyl 4 gerne durch.

Ist natürlich nicht nur ein Problem des Filters. Ich kann mir gut vorstellen das hier bei und weit draussen auf dem Land die Filter in den Tankstellen und auch die Tanks nicht mehr die neuesten sind und schon von daher sind meine Wechselintervalle etwas kürzer (Wohne in Frankreich) wogegen in einer modernen deutschen Grosstadt mit modernen deutschen Tankstellen und vom Gesetzgeber für die Tankstellen vorgegebenen Intervallen die KFZ-Filter wohl meinsten noch sauber sind wenn sie gewechselt werden. Ich werde also beim nächsten Wechsel trotz der stinkerei mal einen Dieselfilter aufschneiden um zu sehen was da ond ob da was drinsteckt - gefiltert wurde und berichten.

Themenstarteram 3. April 2021 um 13:34

Zitat:

@Gale-B schrieb am 3. April 2021 um 11:48:20 Uhr:

Hab meinen Filter nach 18 Jahren und 160 tkm gewechselt und aufgeschnitten, sah noch völlig in Ordnung aus.

Eine echte Gefahr bei dem Auto ist die rostende Bremsleitung über der Hinterachse (die mir geplatzt ist) die man nur mit Endoskop einsehen kann. Ob das eine Werkstatt macht weiss ich nicht.

Tritt ab und zu mit voller Kraft auf die Bremse im Stand.

PS: Schau mal wann dein Kühlwasser (grün) gewechselt wurde. Soll nach 15 Jahren sein. Die Kopfdichtung rostet beim M111 an Zyl 4 gerne durch.

Ich habe letzte Woche die Bremsflüssigkeit gewechselt und war absolut schockiert. Vorne links war die Bremse von Rostpartikeln komplett zugesetzt. Alles gereinigt und jetzt ist alles erstmal okay. Demnächst werden die Bremsen komplett erneuert, dann werde ich mir das nochmal im Detail genau anschauen.

Die Kühlerflüssigkeit ist auch der Grund warum ich aktuell, alles erneuere und mich da nicht auf die Werkstätten verlassen (ich wohne in Luxemburg und hier kostet die Werkstatt ein Vermögen) - bei mir hat die Garage die Kurbelwellendichtug getauscht und den Nockenwellensensor erneurt (wofür man ja die Kühlflüssigkeit rauslassen muss) und der Schraube hatte echt die Chuzpe die alte Brühe wieder zurück zuführen... und mir dann eine Rechnung zu presentieren, dass mir die Ohren geschlacktert haben :( -

Hier mal meine Checkliste (gestern erst 9 Stunden in der DIY-Garage gearbeitet):

To Do`s für den Daimler:

Folierung/DachgepäckBox/Anhängerkupplung/MotorStrahlung/BodyKit/

Tönungsfolie/Einstiegsbleche/Ledersitze/Ausbeulen

Aschenbecher/Xenon/LED/Angle Eye`s

Schwingungsdämpfer (Stoßdämpfer) x 4/ Tieferlegungsfedern x4/

Achslager hinten, Motorblock lackieren (RH 2k Lacke), Nockenwellenverstellerdeckel ersetzen

Regenerierventil klackert (nicht schlimm aber nervig!)

!!!Kettenspanner check, DifferenzialÖlWechsel, Bremsensatz komplett/Reifen komplett!!!

Routine Checks:

Zündspulen-Kerzen prüfen

Reifendruck

Ölstand, Ölfilter, Differenzial, Getriebe, Kühlflüssigkeit, Keilrippenriemen, Luftfilter

!!! Ölwechsel min alle 15.000 km !!!

Klima-Selsbt-Diagnose min. 1x im Jahr ( 2 Tasten für 5 Sekunden gedrückt halten)

Klima-Reiniger/ Klima-Servic mit Ultraschall

Feststellbremse nach justieren + Einstell-Zahnrad

Motorwäsche max 2x im Jahr

Frontscheinwerfer polieren alle 3 Jahre

Benzinsystem reinigen alle 2-3 Jahre

Katalysator Reiniger alle 2-3 Jahre

Lichtmaschine und Batterie testen (Stellung1 3x kurz auf Regler drücken / in Leerlauf 3000 Umdrehungen + 3000 Umdrehungen+Fernlicht) jährlich einmal

Intervalle:

Motorspülung und Ölwechsel 2023 220.600 km

Kühlerflüssigkeit tauschen/reinigen in 2023 216.600 km

Benzinsystem reinigen in 2023 216.600 km

Frontscheinwerfer polieren in 2023 216.600 km

Klimaservice mit Ultraschall ?

Katalysator Reinieger in 2022 222.000 km

Getriebeöl Wechsel 2023 222.800 km

Zündspulen-Kerzen prüfen 2023 222.800 km

Done:

Ventildeckeldichtung erneuert / Steuerzeiten check

Krafstoffdruck Sensor

Riementrieb Schalldämpfer

Luftfilter Ansaugbrücke

Spurverbreiterung hinten (10mm)

Koppelstange rechts, neu

Stabi Gummis vorne, neu

Radlager vorne Rechts, repariert

Servoflüssigkeit 223.200 km

Kantenschutzprofile (Radlauf) mit Seilfett 223.200 km

Bremsflüssigkeit gewechselt 223.200 km

Quelenker vorne rechts, neu 223.600 km

Kraftstofffilter 223.600 km

Stabigummis hinten gewechselt 223.600 km

(auch ungewöhnlich ist, ich habe das Getriebe mal auslesen lassen und dabei das Ölgewechselt und der Meister da hat mir nichtmal angeboten, dass Öl vom Differenzial mit zuwechseln)

Ich werde später mal in meine Garage gehen und ein Foto von dem Krafstofffilter machen...Ich finde es ja fast schon wieder witzig, wie alter der aussieht, der hat bestimmt schon wieder Sammler Wert :Beer:

Wir reden vom M111, richtig? Was ist das Regenerierventil? Wie hört sich das an? Ich suche ein Klackern unter Last was ich nicht finde ;)

Difföl wechseln die Nie - Lebenszeitfüllung Haha

> bei mir hat die Garage die Kurbelwellendichtug getauscht und den Nockenwellensensor erneurt (wofür man ja die > Kühlflüssigkeit rauslassen muss)

echt? Haben die den Kühler raus genommen? Muss man das?

Zitat:

@Al_Torpedo schrieb am 3. April 2021 um 09:54:50 Uhr:

M111e E20 /129PS /Benzin /halb-Automatik

Um ein "erfahrener" Forumjaner zu werden, mal die Frage wie ich das in meinem Profil sichtbar mache, damit ich dass nicht immer dazu schreiben muss?

Auch bin ich jetzt gespannt was der Motor mit den Service-Umfängen und Wartungsintervallen zu tun hat?

Bei einem DIesel wird der Kraftstofffilter dann öfter gewechselt als 1mal in 19 Jahren und für den Benziner sind 19 Jahre okay?

Mir geht es darum, dass ich mir um mein "Familien-Auto" und dessen Zustand Sorge mache, immerhin beförder ich täglich meine 2 kleinen Kinder und oft auch meine ebenso wertvolle Ehefrau mit dem Gefährt. Und wenn ich jetzt sehe wie der Wartungszustand ist dann mache ich mir Sorgen.

mein Motor Bj83 / 0,5PS / 14 Jahre Raucher ;)

Die Wechselintervalle sind beim Diesel kürzer: 60tkm oder vier Jahre. Beim Benziner 120tkm oder ebenfalls vier Jahre.

19 Jahre sind also keinesfalls ok. Gut, wenn so lange nichts passiert ist. Blöd, wenn der sich dann doch auflöst.

Serviceheft W203, Bj. 03
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. 19 Jahre alter Kraftstofffilter