ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. 17 Zoll Ganzjahresreifen vs Sommerreifen: Lautstärke, Komfort,....

17 Zoll Ganzjahresreifen vs Sommerreifen: Lautstärke, Komfort,....

Themenstarteram 7. Februar 2010 um 13:05

Hallo liebe Motorsportfreunde,

stehe nun vor der Frage, ob ich mir für meine 17er Felgen Sommerreifen Dunlop SP Sportmaxx 235/45 R17 holen soll oder Ganzjahresreifen Goodyear Eage 235/45 R17.

Die Überlegungen:

-Fahre im Winter weder in den Alpen noch zum Wintersport, wohne im sonnigen Baden,

-Ganzjahresreifen bieten einen Mehrwert zum Sommerreifen, gibt es bei Audi auch als Erstaussttung

-Komfort sollte aber auch nicht leiden, geringe Abrollgeräusche sind mir wichtig

Könnt Ihr aus Erfahrungen berichten?

Herzlichen Dank!!!

Beste Antwort im Thema

wie meinst du das, dass sie einen mehrwert bieten???

willst du deinen wagen für mehr geld verkaufen, nur weil er ganzjahresreifen hat??? dann musst du aber auch jemanden finden, der bereit ist dafür mehr zu zahlen, weil nicht jeder will GJR.

ich gebe mal zu bedenken, wieviel schnee es in diesem jahr im sonnigen baden "plötzlich" gegeben hat ;-)

leider hab ich mit keinem der angegebenen reifen irgendwelche erfahrungen, auch kenne ich niemanden den ich für dich fragen könnte...

allerdings denke ich, sobald du mit den 17zollfelgen nur im sommer unterwegs sein willst, dann wäre der sommerreifen die bessere wahl...

für den winter kannst du dir immer noch ne günstige (alu-)felge kaufen und einen, deinen bedürfnissen entsprechenden, winterreifen aufziehen...kostentechnisch kann sich das die waage halten...

42 weitere Antworten
Ähnliche Themen
42 Antworten

wie meinst du das, dass sie einen mehrwert bieten???

willst du deinen wagen für mehr geld verkaufen, nur weil er ganzjahresreifen hat??? dann musst du aber auch jemanden finden, der bereit ist dafür mehr zu zahlen, weil nicht jeder will GJR.

ich gebe mal zu bedenken, wieviel schnee es in diesem jahr im sonnigen baden "plötzlich" gegeben hat ;-)

leider hab ich mit keinem der angegebenen reifen irgendwelche erfahrungen, auch kenne ich niemanden den ich für dich fragen könnte...

allerdings denke ich, sobald du mit den 17zollfelgen nur im sommer unterwegs sein willst, dann wäre der sommerreifen die bessere wahl...

für den winter kannst du dir immer noch ne günstige (alu-)felge kaufen und einen, deinen bedürfnissen entsprechenden, winterreifen aufziehen...kostentechnisch kann sich das die waage halten...

Auch wenn Du wie ich in Baden wohnst - allein Karlsruhe & Schnee ist wie Butter & Sonne - Chaos vorprogrammiert. Wir wohnen oberhalb von Ettlingen und sind jedes Jahr über Sommer- und Winterreifen froh....

Kauf Dir lieber nen gescheiten Satz Sommerreifen und vielleicht gebrauchte Winterschlappen (ADAC Winterreifenbörse, Ebay etc.).

Grüße

Blue

http://www.motor-talk.de/.../...ht-hankook-optimo-4s-t2555802.html?...

 

. . . . schau doch das mal an, könnte helfen

Ob GJR Sinn machen oder nicht, hängt vom Streckenprofil und von der Jahresfahrleistung ab. Wer viel fährt, legt mir GJR eigentlich nur drauf weil sie sich schneller abreiben und dazu noch teurer sind als getrennte SR und WR (von den etwas schlechteren Fahreigenschaften jetzt mal abgesehen). Nur wer wenig fährt, hat wirklich was von GJR.

Sonderfall der auch für GJR spricht: Es handelt sich um ein älteres Auto, Haltedauer ungewiss, man möchte nicht in zwei komplette Sätze SR und WR investieren sondern kauft sich GJR weil man das Gefühl hat, dass der Wagen sowieso bald den Löffel abgibt.

Gruss

Jürgen

Hallo,

es gibt keine "eierlegende Wollmilchsau", das heißt, Ganzjahresreifen sind immer ein fauler Kompromiss; sie geben vor alles zu können und können in Wirklichkeit nichts richtig.

Grüße von N.N.

Die Auto Bild hat letztes Jahr beim Sommerreifentest (205/55/16) einen Ganzjahresreifen (Goodyear) mitgetestet und der ist im Vergl. zu den Sommerreifen sehr stark abgefallen (sehr langer Bremsweg, schwaches Handling usw.). Bewertung war, dass GJR bei kleineren Größen = kleineren Autos für Wenigfahrer eine Alternative sein können, aber bei 16´Zöllern schon sehr stark abfallen. Und dann bei deiner Größe...........

Gerade wenn es ein höherwertiges Fahrzeug ist, mit dem man auch mal etwas Spass haben will, bis du mit Somer- und Winterreifen garantiert besser dran.

Ich hatte den Goodyear Eagle Vector 2, in der 205/55/16´er Größe, der war sehr laut und rauh im abrollen, bei Nässe hat er gerne durchgedreht und das Handling war wirklich schwammig.

Daher, klare Empfehlung für gute Sommer- und Winterreifen!

Hallo!

Auch von mir ein ganz klares Votum für Sommer- und Winterreifen. Technisch gesehen ist das die beste Variante, preislich gesehen kostet es auch nicht viel mehr, da Winterreifen in der Regel günstiger sind und man nur einen Satz Felgen braucht, außerdem nutzt sich der gerade nicht genutzte Satz aucn nicht ab.

Gruß vom Tänzer

Da hast du zwar recht Tänzer, aber man spart sich 2 x im Jahr Aufwand bzw. Kosten für Reifenwechsel.

Ich habe eigentlich auch vor, für unseren Familien-E39 GJ-Reifen zu kaufen, da dieser nur max. 5000 km im Jahr, fast nur Stadt und fast nur Kurzstrecke, gefahren wird. Bei extremer Witterung kann man den Wagen auch stehen lassen.

Daher wollte ich nach einem guten GJ-Reifen schauen. Allerdings sollten es 17" sein...

Auch GJR sollten vorne/hinten getauscht werden, ansonsten lauern Sägezähne. Die Profilstärke sollte auf beiden Achsen ähnlich sein.

Aber bei 5000 Km im Jahr machen GJR wirklich Sinn, da hast du Recht.

Ich möchte gern originale BMW-Alus in 17" kaufen – die Styling 81 sind Favorit – und die sollen auch die selbe Breite haben, damit ich die Räder auch mal bei Bedarf von vorn nach hinten wechseln kann.

(Ich habe die Erfahrung bei allen BMWs gemacht, dass die Reifen hinten ca. 2-3 x so schnell runtergehen wie vorne...)

Sägezähne – sind dafür bestimme GJ-Reifen bekannt?

Hi

Sägezahn (auf der Hinterachse) ist eher ein Problem von größeren/schwereren Frontantrieblern wie Passat, Mondeo.

Auf unseren BMW 323/E46 war da noch nie ein Problem, obwohl der Reifenmensch immer die gleichen WR an der Hinterachse montiert und nicht durchwechselt.

VG

Peter

Ich hatte an all meinen 3 BMWs nie Sägezähne. Allerdings wie bereits gesagt - haben sich in meinem Fall die hinteren Reifen immer vielfach schneller abgerubbelt als die vorderen.

Welche genaue Größe sollen aufgezogen werden?

Irgendwas mit 17", eintragungsfrei.

Muss also erstmal nach eintragungsfreien Rädern schauen u. dann passende Reifen suchen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. 17 Zoll Ganzjahresreifen vs Sommerreifen: Lautstärke, Komfort,....