ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. 1000 km pro Woche - Van oder Kombi

1000 km pro Woche - Van oder Kombi

Themenstarteram 6. Dezember 2012 um 9:37

Hallo zusammen,

ich bin im Moment auf der Suche nach einem zuverlässigen Neuwagen (mein Firmenwagen wird getauscht). Ich bin in der Regel ca. 1.000 km pro Woche unterwegs, hauptsächlich Autobahn (2x die Woche Dresden-Potsdam und zurück) mit Geschwindigkeiten zwischen 160 km/h (2-spurige Autobahn) und 180 km/h (3-spurige Autobahn). Da ich seit April Vater bin (weitere Nachwuchs ist in mittelfristiger Zukunft geplant), muss der Wagen einiges laden können, von daher habe ich zunächst in Richtung Van geschaut. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob bei meinem Fahrzeuggebrauch ein Kombi evtl. besser wäre, bspw. wegen der Straßenlage, etc. Welche Fahrzeuggattung würdet ihr empfehlen?

In der engeren Auswahl habe ich zur Zeit:

- VW Sharan

- Ford Galaxy

- Ford S-MAX

- VW Touran

- Opel Zafira C Tourer

- VW Passat Variant

- Mercedes E

- Skoda Superb

- Audi A4 Avant

- Skoda Ocatvia

Könnt ihr noch Fahrzeug empfehlen, die ich nicht auf dem Radar habe? Da es sich um ein Firmenfahrzeug handelt, kann ich nicht alle Marken bestellen. Zur Auswahl stehen daher: Audi; BMW/Mini; Ford; Mercedes-Benz; Opel; Peugeot; Renault; Skoda; Volkswagen; Volvo

Bezüglich Ausstattung habe ich folgende Anforderungen:

· Anhängerkupplung

· Navigation

· Tempomat

· Klimaautomatik

· Xenon

· Sitzheizung

· Einparkhilfe

· getönte Scheiben

· Metallic-Lack

Optional wäre für mich noch folgendes interessant:

· Verkehrszeichenerkennung

· Allrad

· Automatik

Noch Empfehlungen für Vielfahrer?

Als Anhaltspunkt: Gewöhnt bin ich einen C200 CDI (W204-BJ2008), den ich zur Zeit fahre. Der hat mittlerweile 180tkm auf der Uhr und läuft wie ein Urwerk.

Ich bedanke mich für eure Antworten und Meinungen im voraus und freue mich auf eine interessante Diskussion.

Viele Grüße

Nico

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Kawaman1974

offenbar muß geld dringend weg, sonst würden keine froschmobile auf der liste stehen....:D:D:D

 

(gelle AutoMensch, darauf hast du doch schon sehnsüchtig gewartet;))

War mir schon klar, dass das kommt - aber wenn es um Flottengeschäft geht, wo sich erwachsene Menschen miteinander unterhalten, dann sollten sich NUHR jene darüber austauschen, die etwas davon verstehen.

Sollte Lieschen Müller oder der Ronny aus dem 2. Lehrjahr nach ´nem 2.000 EURO-Hobel fragen, darfst Du gerne Deine auch mich bisweilen erheiternden Kommenatare zu westrheinischer Automobilbaukunst nebst Audi 100 Empfehlung verfassen (und bitte Bemerkungen zu LPG-Volvos in Cuore-Kombination nicht vergessen).

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

Da gibt es eine klare Empfehlung: T Modell der E Klasse wenn der Boss mitmacht mit Sechszylinder. Bis zum dritten Kind reicht der Wagen locker, dann wird es aber etwas eng mit dem ganzen Krempel den die Stifte so brauchen. Alle anderen Fahrzeuge die Du aufgefuehrt hast sind m.E. schlechte Kompromisse.

Themenstarteram 6. Dezember 2012 um 10:17

Naja, vom Budget ist nur eine E220CDI drin ...

Bei dem was du fährst klar Kombi.

E-Klasse T-Modell

oder

5er Touring (hatte ich selbst immer als DW)

Auch die 4-Zylinder beider Marken sind Klasse. Würde da in keinster Weise über eine VAN nach denken.

der superb kommt von der größe recht nah an die e-klasse.

große maschine und ein paar extras sind dann auch locker drin.

Zitat:

Original geschrieben von nico7583

Hallo zusammen,

ich bin im Moment auf der Suche nach einem zuverlässigen Neuwagen (mein Firmenwagen wird getauscht). Ich bin in der Regel ca. 1.000 km pro Woche unterwegs, hauptsächlich Autobahn (2x die Woche Dresden-Potsdam und zurück) mit Geschwindigkeiten zwischen 160 km/h (2-spurige Autobahn) und 180 km/h (3-spurige Autobahn). Da ich seit April Vater bin (weitere Nachwuchs ist in mittelfristiger Zukunft geplant), muss der Wagen einiges laden können, von daher habe ich zunächst in Richtung Van geschaut. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob bei meinem Fahrzeuggebrauch ein Kombi evtl. besser wäre, bspw. wegen der Straßenlage, etc. Welche Fahrzeuggattung würdet ihr empfehlen?

In der engeren Auswahl habe ich zur Zeit:

- VW Sharan

- Ford Galaxy

- Ford S-MAX

- VW Touran

- Opel Zafira C Tourer

- VW Passat Variant

- Mercedes E

- Skoda Superb

- Audi A4 Avant

- Skoda Ocatvia

Könnt ihr noch Fahrzeug empfehlen, die ich nicht auf dem Radar habe? Da es sich um ein Firmenfahrzeug handelt, kann ich nicht alle Marken bestellen. Zur Auswahl stehen daher: Audi; BMW/Mini; Ford; Mercedes-Benz; Opel; Peugeot; Renault; Skoda; Volkswagen; Volvo

Bezüglich Ausstattung habe ich folgende Anforderungen:

· Anhängerkupplung

· Navigation

· Tempomat

· Klimaautomatik

· Xenon

· Sitzheizung

· Einparkhilfe

· getönte Scheiben

· Metallic-Lack

Optional wäre für mich noch folgendes interessant:

· Verkehrszeichenerkennung

· Allrad

· Automatik

Noch Empfehlungen für Vielfahrer?

Als Anhaltspunkt: Gewöhnt bin ich einen C200 CDI (W204-BJ2008), den ich zur Zeit fahre. Der hat mittlerweile 180tkm auf der Uhr und läuft wie ein Urwerk.

Ich bedanke mich für eure Antworten und Meinungen im voraus und freue mich auf eine interessante Diskussion.

Viele Grüße

Nico

Wer ist denn Fuhrparkentscheider und nach welchen Kriterien wird entschieden? Selber bin ich bei Renault (unschwer zu erkennen) habe gerade im Flottenbereich viel Erfahrung.

Ein Fahrzeug, welches viele Firmen nicht auf dem Schirm haben, ist der Laguna Grandtour. Habe etliche früher ausschließlich deutschlastige Fuhrparks mit dem Auto unterwandert und 100% positive Resonanz. Das liegt nicht nur an der sehr günstigen Leasingrate (da freut sich der Controler) und dem kleineren geldwerten Vorteil (da freut sich der Dienstwagennutzer), sondern am Gesamtpaket.

Als z.B. GT hat der Wagen eine komplette Ausstattung - einzig Automatik, Anhängekupplung und Metallic kommen dazu. Allrad und Verkehrszeichenerkennung sind nicht im Programm, dafür Allradlenkung, Keycard-Handsfree, Xeononbrenner mit richtigem Kurvenlicht (mitschwenkende Scheinwerfer statt einäugige Nebelscheinwerfer), elektrische Sitzverstellung mit Memory etc.pp.

Kurzdaten: 2.0 dCi mit 6-Stufen-Automatik, 127 kW (173 PS), 360 nM bei 2000 U/min, 215 km/h Vmax, 9,8 s von 0 - 100 km/h.

Kontakt gerne PN.

Gruß, Wolf.

Themenstarteram 6. Dezember 2012 um 14:07

Welchen Wagen ich bestelle, obliegt ganz allein mir. Vorgabe ist das es einer der folgenden Marken ist: Audi; BMW/Mini; Ford; Mercedes-Benz; Opel; Peugeot; Renault; Skoda; Volkswagen; Volvo. Von diesen Marken sind fast alle Modelle bestellbar. Eine Vorgabe die das Unternehmen noch macht ist der CO2-Ausstoß.

Vom Preis her gibt der Arbeitgeber ein Budget vor, alles was darüber ist trage ich. Die Autos werden vom Unternehmen gekauft und nicht geleast.

@Wolf: Danke für den Tipp, ich schaue mir den Renault einmal an.

Vorsicht mit der E-Klasse.

Der Fahrgastraum ist leider sehr eng, dafür hat man mehr Kofferraum.

Bsp.: Wenn Sie größer als 1,85cm sind und hinter Ihnen ein Maxi-Cosi stehen soll wird das nix.

Beim Superb sind da noch 10cm Luft.

War selber überrascht als beim Benz probesitzen war. Selbst der 5er hatte auf der Rückbank mehr Platz dafür ist der Kofferraum ein Witz.

Zitat:

Original geschrieben von nico7583

Welchen Wagen ich bestelle, obliegt ganz allein mir. Vorgabe ist das es einer der folgenden Marken ist: Audi; BMW/Mini; Ford; Mercedes-Benz; Opel; Peugeot; Renault; Skoda; Volkswagen; Volvo. Von diesen Marken sind fast alle Modelle bestellbar. Eine Vorgabe die das Unternehmen noch macht ist der CO2-Ausstoß.

Vom Preis her gibt der Arbeitgeber ein Budget vor, alles was darüber ist trage ich. Die Autos werden vom Unternehmen gekauft und nicht geleast.

@Wolf: Danke für den Tipp, ich schaue mir den Renault einmal an.

Wenn die Achse Potsdam-Dresden so oft genutzt wird, liegen unsere Filialen in Teltow und Zossen fast auf dem Weg. Ein schwarzer Grandtour GT mit dCi und Automatik wurde gerade zugelassen und ist am besten in Teltow zu besichtigen und probe zu fahren. Bitte vorher anrufen, damit das Auto zum Termin vor Ort ist.

In meiner Oranienburger Filiale habe ich ein paar Schaltwagen mit 2.0er und 1.5er Diesel.

Gruß, Wolf.

Für was einen Van? Wegen einem Balg braucht es denn noch nicht, selbst für 2 Kinder ist mit den nötigen Utensilien in einem großen Kombi ausreichend Platz vorhanden.

Bei 1000 km wöchentlich ist das Fahrzeug eher den km-Tod gestroben oder abgestoßen wurden, bevor es an irgendwelche Kindergrenzen stößt.

Themenstarteram 6. Dezember 2012 um 20:39

Zitat:

Original geschrieben von AutoMensch

Zitat:

Original geschrieben von nico7583

Welchen Wagen ich bestelle, obliegt ganz allein mir. Vorgabe ist das es einer der folgenden Marken ist: Audi; BMW/Mini; Ford; Mercedes-Benz; Opel; Peugeot; Renault; Skoda; Volkswagen; Volvo. Von diesen Marken sind fast alle Modelle bestellbar. Eine Vorgabe die das Unternehmen noch macht ist der CO2-Ausstoß.

Vom Preis her gibt der Arbeitgeber ein Budget vor, alles was darüber ist trage ich. Die Autos werden vom Unternehmen gekauft und nicht geleast.

@Wolf: Danke für den Tipp, ich schaue mir den Renault einmal an.

Wenn die Achse Potsdam-Dresden so oft genutzt wird, liegen unsere Filialen in Teltow und Zossen fast auf dem Weg. Ein schwarzer Grandtour GT mit dCi und Automatik wurde gerade zugelassen und ist am besten in Teltow zu besichtigen und probe zu fahren. Bitte vorher anrufen, damit das Auto zum Termin vor Ort ist.

In meiner Oranienburger Filiale habe ich ein paar Schaltwagen mit 2.0er und 1.5er Diesel.

Gruß, Wolf.

Leider sind die Händler von der Firma vorgegeben ...

Zitat:

Original geschrieben von nico7583

Zitat:

Original geschrieben von AutoMensch

 

Wenn die Achse Potsdam-Dresden so oft genutzt wird, liegen unsere Filialen in Teltow und Zossen fast auf dem Weg. Ein schwarzer Grandtour GT mit dCi und Automatik wurde gerade zugelassen und ist am besten in Teltow zu besichtigen und probe zu fahren. Bitte vorher anrufen, damit das Auto zum Termin vor Ort ist.

In meiner Oranienburger Filiale habe ich ein paar Schaltwagen mit 2.0er und 1.5er Diesel.

Gruß, Wolf.

Leider sind die Händler von der Firma vorgegeben ...

Naja, wenn genug Geld da ist - warum nicht? :)

offenbar muß geld dringend weg, sonst würden keine froschmobile auf der liste stehen....:D:D:D

 

(gelle AutoMensch, darauf hast du doch schon sehnsüchtig gewartet;))

Mein Tipp: VOLVO. Dort bekommt man sehr viel Auto fürs Geld. Und zuverlässiger als VW und Co sind sie allemal.

Vorschlag:

V60

XC60, egal ob D3, D4, je nach Budget

V70

Nur wegen einem Kind sich Autos wie den Sharan anzutun.... ich weiss nicht....

Die Liste liest sich wie die Liste meines AG. ich unterstelle mal dass der TE das selbe Budget hat, wie ich. Dann vergesst mal ganz schnell solche Grossmannsüchte wie 5-er, E-klasse und schon gar nicht mit 6-ender. Alles über Brutto-LP von "um die 35k€" führt zur Zuzahlung aus privatem Portemonnaie.

Themenstarteram 7. Dezember 2012 um 9:47

Zitat:

Original geschrieben von JürgenS60D5

Mein Tipp: VOLVO. Dort bekommt man sehr viel Auto fürs Geld. Und zuverlässiger als VW und Co sind sie allemal.

Vorschlag:

V60

XC60, egal ob D3, D4, je nach Budget

V70

Nur wegen einem Kind sich Autos wie den Sharan anzutun.... ich weiss nicht....

Die Liste liest sich wie die Liste meines AG. ich unterstelle mal dass der TE das selbe Budget hat, wie ich. Dann vergesst mal ganz schnell solche Grossmannsüchte wie 5-er, E-klasse und schon gar nicht mit 6-ender. Alles über Brutto-LP von "um die 35k€" führt zur Zuzahlung aus privatem Portemonnaie.

@Jürgen: Danke für den Tipp mit Volvo. Wir hatten uns Volvo nur kurz angeschaut, weil das Design nicht den Geschmack von Frauchen trifft ... Das ist wohl das härteste Kriterium ;-)

Perspektivisch steht noch ein weiteres Kind ins Haus und wir pendeln auch regelmäßig (ca. einmal im Monat) als ganze Familie fürs Wochenende in die Heimat (160 km ein Weg)

5er ist in der Tat nicht im Budget ;-) Für die E-Klasse gibt es aktuell ein paar Sonderkonditionen, weswegen diese mit einer geringen Zuszahlung auch drin wäre ...

VG Nico

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. 1000 km pro Woche - Van oder Kombi