ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. 10% Rabatt vom örtlichen BMW-Händler etwas wenig ?

10% Rabatt vom örtlichen BMW-Händler etwas wenig ?

Themenstarteram 26. September 2008 um 18:49

Hallo !

suche gerade einen Händler der mir mehr als 10 % Nachlass gibt für einen neuen 3er mit ca. 10.000 Euro Zubehör wie 189er Sternfelgen, Prof. Navi etc.

Der Händler meint mehr als 10 % sind nicht drin.

Bei Mercedes gibt es 20 % für Journalisten. Bin noch im Verband und schreibe gelegentlich. Hat BMW auch so was ?

Bei mobile.de ist ein unbekannter Händler der 14 % verspricht, aber zu weit weg und evtl. unsicher ...

Was habt Ihr für Erfahrungen bei Preisverhandlungen.

Angeblich kauft z.Zt. keiner Neufahrzeuge und alle Händler geben riesige Rabatte ... ?! ( laut TV und Autozeitungen )

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von andrej75

Guten tag an alle in forum, ich bin in August zum mein BMW-händler hingegangen erst hatte er nur 11% nachlass gegeben von der listenpreis, dann bin ich 30 km weiter gefahren und der andere händler hatte mich 12% angeboten , dannn bin ich zu Audi händler und wollte mich da erkundigen wass vonn preissnachlässe es bei Audi gibt,erstaunlich 12,20% im landkreis Dillingen(donau), zu schluss bin ich zum meiner freundlichen und habe ihm gesagt ich will ein und nur ein angebot von ihm sonst gehe ich wo anders hin, dann ist er zum der geschäftsleiter hin, und kam zurück mit ein angebot von 14,63%, hab´ dann zugeschlagen und 3-er coupe bestelt mein einser in zahlung gegeben, meine meinung nach 14,63% ist ein menge , aber freundliche wollte nicht gleich anbieten, bin nicht selbstständige , hab´ in die letzte drei jahre 3 neuwagen bei dem händler abgenomen, er ist in dem lkr.Augsburg bei frage einfach -e-meil schicken..

ps. habe auch winterreifen ausgehandelt mitt alufelgen. hab´meine auch zurückgegeben von dem 1-er.

gruß andi75

ich habe auch 43,56766654 % Rabatt rausgehandelt und dann meinen 25 Jahre alten Golf für 20.000 euro in Zahlung gegeben. Dann durfte ich auch noch die Frau vom Geschäftsführer poppen und wurde für die nächsten 10 Jahre am Gewinn beteiligt. Es gab beim Abholen des Autos noch ein BMW Aktienpaket geschenkt, weil ich der beste BMW Kunde und ein total geiler Typ bin.

90 weitere Antworten
Ähnliche Themen
90 Antworten

Ja das liebe Thema Rabatt und BMW.

Also habe bei meinem 1er immerhin knapp 17% letztes Jahr rausgehandelt auf einen 120d mit M-Paket usw. als 2 Türer. Also 15 müssen mindestens gehen. Die Händler können aber sie wollen eben nicht immer. Ist bei anderen Herstellern besser aber die haben eben nicht so tolle Autos.

Einige BMW Mitarbeiter beziehen Ihre Autos sogar über Händler da es mehr gibt wie direkt ab Werk. Da diese 21% noch versteuert werden müssen ist man manchmal je nach Fahrzeugtyp beim Händler besser dran.

Grüßle

Guten tag an alle in forum, ich bin in August zum mein BMW-händler hingegangen erst hatte er nur 11% nachlass gegeben von der listenpreis, dann bin ich 30 km weiter gefahren und der andere händler hatte mich 12% angeboten , dannn bin ich zu Audi händler und wollte mich da erkundigen wass vonn preissnachlässe es bei Audi gibt,erstaunlich 12,20% im landkreis Dillingen(donau), zu schluss bin ich zum meiner freundlichen und habe ihm gesagt ich will ein und nur ein angebot von ihm sonst gehe ich wo anders hin, dann ist er zum der geschäftsleiter hin, und kam zurück mit ein angebot von 14,63%, hab´ dann zugeschlagen und 3-er coupe bestelt mein einser in zahlung gegeben, meine meinung nach 14,63% ist ein menge , aber freundliche wollte nicht gleich anbieten, bin nicht selbstständige , hab´ in die letzte drei jahre 3 neuwagen bei dem händler abgenomen, er ist in dem lkr.Augsburg bei frage einfach -e-meil schicken..

ps. habe auch winterreifen ausgehandelt mitt alufelgen. hab´meine auch zurückgegeben von dem 1-er.

gruß andi75

attn: andrej75

der gewährte Rabatt liegt doch auf der Hand, wenn man in drei Jahren 3 neue Autos abnimmt

anders sieht es bei denen aus, die nur alle 5 Jahre oder noch länger nach einem neuen Auto nachfragen

Zitat:

Original geschrieben von andrej75

Guten tag an alle in forum, ich bin in August zum mein BMW-händler hingegangen erst hatte er nur 11% nachlass gegeben von der listenpreis, dann bin ich 30 km weiter gefahren und der andere händler hatte mich 12% angeboten , dannn bin ich zu Audi händler und wollte mich da erkundigen wass vonn preissnachlässe es bei Audi gibt,erstaunlich 12,20% im landkreis Dillingen(donau), zu schluss bin ich zum meiner freundlichen und habe ihm gesagt ich will ein und nur ein angebot von ihm sonst gehe ich wo anders hin, dann ist er zum der geschäftsleiter hin, und kam zurück mit ein angebot von 14,63%, hab´ dann zugeschlagen und 3-er coupe bestelt mein einser in zahlung gegeben, meine meinung nach 14,63% ist ein menge , aber freundliche wollte nicht gleich anbieten, bin nicht selbstständige , hab´ in die letzte drei jahre 3 neuwagen bei dem händler abgenomen, er ist in dem lkr.Augsburg bei frage einfach -e-meil schicken..

ps. habe auch winterreifen ausgehandelt mitt alufelgen. hab´meine auch zurückgegeben von dem 1-er.

gruß andi75

ich habe auch 43,56766654 % Rabatt rausgehandelt und dann meinen 25 Jahre alten Golf für 20.000 euro in Zahlung gegeben. Dann durfte ich auch noch die Frau vom Geschäftsführer poppen und wurde für die nächsten 10 Jahre am Gewinn beteiligt. Es gab beim Abholen des Autos noch ein BMW Aktienpaket geschenkt, weil ich der beste BMW Kunde und ein total geiler Typ bin.

am 28. September 2008 um 19:05

Zitat:

Original geschrieben von Maxell-335

ich habe auch 43,56766654 % Rabatt rausgehandelt und dann meinen 25 Jahre alten Golf für 20.000 euro in Zahlung gegeben. Dann durfte ich auch noch die Frau vom Geschäftsführer poppen und wurde für die nächsten 10 Jahre am Gewinn beteiligt. Es gab beim Abholen des Autos noch ein BMW Aktienpaket geschenkt, weil ich der beste BMW Kunde und ein total geiler Typ bin.

:D:D:D YMMD

Zitat:

Original geschrieben von M193

der gewährte Rabatt liegt doch auf der Hand, wenn man in drei Jahren 3 neue Autos abnimmt

anders sieht es bei denen aus, die nur alle 5 Jahre oder noch länger nach einem neuen Auto nachfragen

Müsste es eigentlich nicht anders sein? Ich höre und lese doch so oft dass der Händler im Verkauf fast nichts mehr verdient und erst durch Reparatur und Service etwas verdient. Und wenn man jedes Jahr ein neues Auto kauft, so kommt da wohl auch nicht mehr viel herein.

Zitat:

Original geschrieben von Vindobona

Zitat:

Original geschrieben von M193

der gewährte Rabatt liegt doch auf der Hand, wenn man in drei Jahren 3 neue Autos abnimmt

anders sieht es bei denen aus, die nur alle 5 Jahre oder noch länger nach einem neuen Auto nachfragen

Müsste es eigentlich nicht anders sein? Ich höre und lese doch so oft dass der Händler im Verkauf fast nichts mehr verdient und erst durch Reparatur und Service etwas verdient. Und wenn man jedes Jahr ein neues Auto kauft, so kommt da wohl auch nicht mehr viel herein.

so richtig durchschaubar ist es aber leider nicht !

mir schicke mein Händler ein Angebot mit 13% zu, das aber nicht für mich bestimmt war (Versehen)

mein Angebot lautete über 10% !!!

 

ich bekam 14 % bei nem E90 LCI, die Zulassung geschenkt und einen kostenlosen Austausch der Plastiknierenlängsstäbe in Chromstäbe.

Ende des Jahres wird es manchen BMW-Händler nicht mehr geben. ;)

Zitat:

Original geschrieben von Franky66

Ende des Jahres wird es manchen BMW-Händler nicht mehr geben. ;)

Falls Du damit den Versuch der BMW AG meinst, Rabatte durch entsprechende Händlerverträge zu begrenzen, dann halte ich das Verhalten der BMW AG in diesen Fällen auch für grob sittenwidrig (Achtung, persönliche, juristisch vollkommend weltfremde Meinung!). Nach meinem Verständnis kann ein Hersteller einem Vollkaufmann nicht vorschreiben, zu welchem Preis er ein Produkt verkauft. Der Hersteller verdient ja an jedem Fahrzeug, egal wie viele Prozente der Kaufmann seinen Kunden einräumt!

Für die Kunden mit Ihren ausgelieferten BMW's ist das aber relativ egal, da BMW sich aus der Gewährleistung nicht herausstehlen kann ...

Und der ein oder andere Kunde wird dann vielleicht bei anderen bayrischen Herstellern kaufen ...

Zitat:

Original geschrieben von mikeboy666

ich bekam 14 % bei nem E90 LCI, die Zulassung geschenkt und einen kostenlosen Austausch der Plastiknierenlängsstäbe in Chromstäbe.

Bei welchen Händler?

na das kann ja noch heiter werden hier :D

Ist es nicht so wie schon mal hier ein BMW Verkaufberater schrieb ? - bei Leasing ist es "ganz einfach" irgendwelche Rabatte anzugeben, da man es über die Rate eh wieder reinbekommt ;) - somit steht vor der Rate nicht das gleiche wie am Ende des Vertrages .. hier sollte viel mehr der Leasingfaktor verglichen werden.

Anders beim Barkauf - da kann man ja sehr wohl und klar vergleichen - wobei die Barkäufer-Spezies ja immer mehr am aussterben bedroht ist :D

Und wenn jemand hier einen BMW anzahlungslos für ein paar Hundert im Monat least, dafür dann eh meist die Firma zahlt, ist das für mich noch lange nicht gekauft ;)

Und wer jedes Jahr einen neuen BMW bar kauft und 30% Wertverlust in Kauf nimmt, der hat entweder eine Geldproduktionsmaschine oder ist BMW-Mitarbeiter mit, wie schon weiter oben in den Beiträgen erwähnt, BMW Mitarbeiter.

Ich wünsche jedem die meisten Prozente - am besten schon, daß der Verkäufer schon beim ersten Gespräch die Hosen runter läßt (sozusagen, als würde die Welt nur auf den einzigen Kunden warten und dieser sich 20% Nachlaß verdient, weil er Fernando Alonso ähnlich sieht :D ), dazu den besten Service für die Geiz-ist-Geil-Leasing-Rate, immer einen Ersatzwagen (natürlich eine Klasse höher als das eigene Auto, dazu Benzin gratis und keinen Selbsbehalt, vielleicht noch eine Flasche Sekt auf dem Rücksitz als Entschuldigung für die nicht funktionierende Fernlicht-Automatik), dann einen Freundschafts-Eintausch-Preis weil man nie im Auto geraucht hat und 2 paar Fußmatten auf dem Teppich lagen. Wie wärs dann noch mit einer unbegrenzten 3 Jahres Garantie - all inclusive Service und das alles für 199,- Euro im Monat bei 0% Zinsen ??

GUUUUUTTEEENNN MOOOORRRRGGEEEENNNNN !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :D

Schon mal ein wenig mit dem Wort freie Marktwirtschaft befasst? Die Gewinne macht ein Unternehmen nicht weil es so tolle Spannen hat, sondern weil die Kunden das Produkt kaufen !! Und da wir alle BMW-verliebt sind, sind wir auch bereit gerne etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Ansonsten ist ja keiner gezwungen bei den Blau-Weißen zu kaufen - gibt ja genug andere Autos, die auch Verarbeitungsqualität und Fahrspaß bieten ;)

Und ich denke, daß es bei BMW doch für jeden eine gute Lösung gibt ;) Wenn man allerdings die Preisliste vorher kennt und nach dem ersten Gespräch mit dem Verkaufsberater empört über den mageren Rabatt im Forum lästert - dem ist in meinen Augen nicht mehr zu helfen ;) Das sind dann die Leute, die wahrscheinlich bei Aldi an der Kassa stehen und als Großeinkäufer nach Anerkennung suchen ;)

Alle Verkäufer haben ihre Schmerzgrenze .. kennt man ja aus dem Türkei-Urlaub beim Rolex-Kauf :D (da werden Erinnerungen wach :D ) .. wenn der Verkäufer einem aus dem Geschäft schmeißt kann man die Uhr zum vorletzten genannten Preis kaufen ;) .. viel anders ist es im BMW-"Salon" nicht anders .. ist der Verkäufer nicht bereit, geht halt nichts mehr. Entweder man einigt sich dann auf einer anderen Ebene oder kauft woanders. Aber unterm Strich sollte +- immer etwas ähnliches rauskommen. Ich denke da ans Gesamtpaket (Kauf, Service, Kundenbetreuung, etc.)

Naja, Gute Nacht :)

Gruß Martin

Zitat:

Original geschrieben von ZettaQuattro

na das kann ja noch heiter werden hier :D

Anders beim Barkauf - da kann man ja sehr wohl und klar vergleichen - wobei die Barkäufer-Spezies ja immer mehr am aussterben bedroht ist :D

Und wenn jemand hier einen BMW anzahlungslos für ein paar Hundert im Monat least, dafür dann eh meist die Firma zahlt, ist das für mich noch lange nicht gekauft ;)

Gruß Martin

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Naja, die Spezies der Barkäufer gibs schon noch-bloss kommt man denen leider derzeit nicht offensiv entgegen...

Ich wollte Kaufen oder "Halbkaufen- und Restfinanzieren" aber umfangreiche Verhandlungen und Vergleiche haben zumindest bei meinem Modell gezeigt, dass

derzeit das Leasing von BMW gepusht wird. Mich fragte ein Verkaufsleiter einer fetten Nl "Herr Kunde warum leasen Sie denn nicht?". Hat mich dann eben aufgrund der Konditionen (mehr als 17% NL beim Leasing-"duck und weg...") vom Kauf "wegbekommen". Die wollen ihre Autos auf den Strassen sehen.:D

Und für mich ist daher auch echt noch nicht klar, ob ich das Fahrzeug mit dem Rabatt nach Ablauf wieder hinstelle. Mir schwebt da derzeit auch das Andienungsrecht im Kopf rum (zumal 10000 km/Jahr vereinbart).

Hängt wohl alles sehr vom betreffenden Händler ab.:)

Zitat:

Original geschrieben von Stellvertreter

Zitat:

Original geschrieben von Maxell-335

Ich reden nicht von BMW, sondern von den BMW Händlern. Das ist doch ein Unterschied!???

 

Autohändler liegen im Bankenrating z bsp extrem schlecht, weil sie extrem gefährdet sind hops zu gehen....

Ich rede von beidem. Wie willst Du denn dem entgegenwirken, dass BMW Fahrzeuge weiterhin in Deutschland so überteuert sind, obwohl der Konzern ständig Rekordgewinne erwirtschaftet. Vielleicht mit einem lieben Brief an Vorstand? ;) Nein, in dem Du und alle anderen Kunden bei dem Händler kaufst, der am meisten Nachlass gibt. Und wenn genug Händler 'hops' gegangen sind, muss BMW reagieren.

naja 1) gehört BMW wie Audi u. Mercedes zu premium marken wie ich meine.

2) wenn ich Autoverkäufer bin bei BMW, interessieren mich die Umsätze nur bedingt aber von der Provision lebe ich, umso höher der Nachlass umso weniger verdiene ich, außerdem je nach Chef ist einfach nicht mehr drinnen, weil der auch seine Verkaufsziele zu erreichen hat.

3) BMW teuer in Deutschland? komm doch bitte mal nach Österreich wenn nochmal für einen 3er zwischen 6 u. 14% nova fällig werden.

also hier bei uns in Wien musst du schon richtig gut sein wenn du überhaupt 10% bekommst. schnitt ist 6 - 8 max: 9. Also was das angeht wär ich schon gern Deutscher.

naja finde es auch schade das BMW nicht so günstig zu haben ist wie ein Skoda aber dann würden noch mehr ... damit herum prollen. also da ist es mir so lieber.

lg aus wien 18

chris

Nun mal den Ball ganz flach halten,

ich habe bei meinem letzten e91 320d im September 2005 genau 8,54%-Rabatt plus einen Satz Winterräder bekommen (Listenpreis 45.000,00€, Firmenleasing bei 2 Fahrzeugen, 0€-Anzahlung, 36 Monate, 30000km/Jahr) mit der Begründung, ist ja ein ganz neues Modell usw...

Habe letzte Woche meinen neuen e91 330dA bestellt (Listenpreis 55.480,00€, Firmenleasing bei 2 Fahrzeugen, 0€-Anzahlung, 36 Monate, 30000km/Jahr) und habe einen Rabatt von 14% plus einen Satz Winterräder bekommen. Der Leasingratenunterschied zum e91 320d macht genau 37,00€/Monat aus, und das bei rund 10.000,00€ Listenpreisunterschied. Musste zwar hart verhandeln, aber alles in allem ist es doch so, dass momentan die BMW-Händler nicht genug Fahrzeuge verkaufen und man deshalb eine gute Verhandlungsposition hat.

Ich denke in 3 Jahren werden die Karten wieder neu gemischt, und dann schaun mer mal!

Jetzt freu ich mich erst mal auf meinen neuen 330er, aktuelle Wartezeit noch 7-8 Wochen

Gruß hslk

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. 10% Rabatt vom örtlichen BMW-Händler etwas wenig ?