ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. 1.Hintere Lautsprecher 2.Neue Batterie.

1.Hintere Lautsprecher 2.Neue Batterie.

Themenstarteram 27. Mai 2006 um 18:57

Hallo,

da seit einiger Zeit der rechte Lautsprecher unter der Hutablage in meinem PKW (C208) zeitweise "Aussetzer" hat und ich auch mit dem Klang nicht gerade zufrieden bin, habe ich mich entschlossen, in eine Fachwerkstatt zu fahren, um mir bessere einbauen zu lassen. Dass ist gestern geschehen mit dem Ergebnis, dass sich in meinem Fahrzeug immer noch dieselben Lautsprecher befinden! Der Grund: Es gelang den "Fachleuten" nicht, die Kopfstützen zu demontieren um die Hutablage zu entfernen. Eine Nachfrage in einer DC Werkstatt verlief auch negativ, da dort kein zuständiges Personal mehr anwesend war. Also alles wieder zusammengebaut und warten bis zur nächsten Woche.

Meine Frage an die Spezialisten hier im Forum: Ist die Demontage der Kopfstützen wirklich so schwierig und gibt es vielleicht eine andere Möglichkeit um die Lautsprecher auszubauen? Wie findet Ihr denn die Einbauanordnung (Schalldruck in den Kofferraum)? Ist eine umgekehrte Montage mit evt. 2Wege Lautsprecher klanglich nicht besser?

Ich möchte mir in nächster Zeit eine neue Batterie einbauen (lassen?), die derzeitige ist fast 8Jahre alt. Mit was muss (werde) ich nach dem Abklemmen rechnen (müssen)? Scheibenheber neu justieren? Radiocode neu eingeben? GETRIEBE NEU ANLERNEN?!!!

Freue mich auf Antworten.

Schönes Wochenende

Ähnliche Themen
12 Antworten
am 27. Mai 2006 um 19:53

also Kopfstützen ist net so einfach, wenn man es noch net gemacht hat du kannst dir das bose soundsystem einbauen lassen mit verstärker e.t.c. dann haste nen astreinen klang

Zweitens bei dem ausbau der batterie muss duwie gesagt die fensterheber neu anlernen, den Radiocode eingeben, das schiebedach (sofern vorhanden einlernen joa das wars

am 28. Mai 2006 um 0:22

was ist mit >anlernen gemeint?

wie funzt das?

greetz

am 28. Mai 2006 um 0:28

Fensterheber 1 mal bis anschlag nach oben fahren knopf noch ca 4 sek. gedrückt halten bis es klack macht und dann sind die Fensterheber angelernt, heißt das sie automatisch ganz runter und ganz hoch fahren

Der Schalldruck geht nicht in den Kofferraum.

Der geht ja in beide Richtungen. Die Membran

bewegt sich ja auch in beide Richtungen.

Ist total wurscht, ob der Magnet auf der Vorder-

oder Rückseite im Weg ist.

Er ist immer im Weg....

Viele Grüße

Iceboxxs

Themenstarteram 28. Mai 2006 um 21:07

Zitat:

Original geschrieben von Iceboxxs

Der Schalldruck geht nicht in den Kofferraum.

Der geht ja in beide Richtungen. Die Membran

bewegt sich ja auch in beide Richtungen.

Ist total wurscht, ob der Magnet auf der Vorder-

oder Rückseite im Weg ist.

Er ist immer im Weg....

Viele Grüße

Iceboxxs

am 28. Mai 2006 um 21:48

ja und db?

was will dein zitat sagen? ist eine 1:1 kopie von iceboxxs...

Themenstarteram 28. Mai 2006 um 22:05

Ja, Hallo,

tut mir Leid, aber ich schreibe relativ wenig hier im Forum (bin aber täglich als Besucher/Leser hier im tollen Forum!!) und da ist mir ein Fehler unterlaufen.

Ich bin schon recht erstaunt, dass ein Basslautsprecher (und darum handelt es sich ja um den unter der Hutablage) nach beiden Seiten den Schalldruck abgeben soll!!? So einen kenne ich nicht (auch nach 25Jahren als Dj. mit meiner mobilen Disko).

Da mir bisher leider noch keiner sagen konnte, wie ich die Kopfstützen in meinem PKW entfernen kann, muss ich annehmen, dass die Leser hier im Forum alle noch ihre Originallautsprecher installiert haben.

Schönen Start in die neue (Arbeits-) Woche

db1949

am 28. Mai 2006 um 22:37

nein hab schon neue drin geht wie folgt, Kopfstützen hochklappen

dann die schutzhüllen um die Kopfstützen mit plastikkeil abhebeln, da wo sie in die Hutablage gehen, so jetzt mit zwei kleinen schraubenziehern die Hebel, die in den löchern sind drücken und die Kopfstüptzen rausziehen, (ist nen bisschen fummelarbeit aber nach ner zeit geht)

Dann die Rückbank ausbauen, (Sitzkissen), seitliche verkleisungen abschrauben und ausklipsen, seitliche dachverkleidungen ausklipsen und abnehmen, und dann kannst du die Hutablage ausbauen, ist nen bisschen arbeit, aber so machst du am wenigsten kaputt!!!

Mfg Marc

Mich würde auch mal interessieren, warum die hinteren Lautsprecher in den Kofferraum "strahlen"!

Ein Hifi-LS braucht ja ein gewisses Volumen in der Box, demzufolge wäre der Fahrzeuginnenraum ja viel zu groß und der Kofferraum schon eher geeignet aber trotzdem noch viel zu groß!

Oder sind diese LS speziell dafür ausgelegt?

Habe auch vor, die originalen auszutauschen.

am 28. Mai 2006 um 22:51

Zitat:

Original geschrieben von zeelka

Mich würde auch mal interessieren, warum die hinteren Lautsprecher in den Kofferraum "strahlen"!

Ein Hifi-LS braucht ja ein gewisses Volumen in der Box, demzufolge wäre der Fahrzeuginnenraum ja viel zu groß und der Kofferraum schon eher geeignet aber trotzdem noch viel zu groß!

Oder sind diese LS speziell dafür ausgelegt?

Habe auch vor, die originalen auszutauschen.

Also diese Lautsprecher sind nicht unbedingt dafür gemacht, das kann man mit fast jedem Lautsprecher machen der ne etwas stärkere Gummisicke hat, hat sich so eingebürgert die lautsprecher bei mercedes so einzubauen ist bei den anderen modellen auch so, soll klangoptimiert sein ;-)

Themenstarteram 28. Mai 2006 um 22:53

Hallo "Rodman 230",

vielen Dank für die Beschreibung der Vorgehensweise zum Ausbauen der Kopfstützen! Damit werde ich sicher was erreichen.

Herzliche Grüße

@dj.

Ich sprach vom Chassis, nicht von der Lautsprecherbox.

@all.

Natürlich ist der Kofferraum das Volumen der Box.

Das Chassis ist so ausgelegt, daß es entweder "free-air"

spielen kann, was lediglich soviel bedeutet, daß es keine

Luftfeder braucht, sonder alleine durch Sicke und Spinne

mechanisch gegen Anschlagen begrenzt ist.

Oder es ist eben für extrem große Gehäuse (halt die 500l

oder so) ausgelegt.

Es ist wesentlich einfacher einen guten Bass zu erzeugen,

wenn das Lautsprechervolumen sehr groß ist.

Warum also nicht den Kofferraum als solchen nutzen, wenn

er eh schon da ist.

Bei kleinen Volumina wirds schwerer. Sieht man daran,

daß heutige Subwoofer fürs Auto extrem schwere Membranen,

dicke Sicken und riesige Magnete haben. Mit Unmengen an

Leistung gefüttert werden müssen, um in kleinen Gehäusen

auch einigermaßen Tief spielen zu können.

Wenn sich die Membran hin und her bewegt erzeugt sie

vorne Schalldruck. Ist jedem klar.

Aber warum sollte sie nicht zur gleichen Zeit hinten den

gleichen (negativen) Schalldruck erzielen ???

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. 1.Hintere Lautsprecher 2.Neue Batterie.