ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. 1 Gang geht schlecht rein

1 Gang geht schlecht rein

Themenstarteram 5. Februar 2008 um 21:14

Hallo bei meinem Astra Caravan (1,4l 60Ps Bj. 97) geht der 1 Gang teilweise schlecht rein. Das heißt wenn ich in den ersten Gang schalte ist der Dritte drin. Wenn ich ich beim schalten in den ersten, den Ganghebel gleichzeitig nach links drücke geht er eher rein. Beim wegfahren muß ich vorher in den zweiten schalten und kann dann problemlos in den ersten wechseln.Es geht nichts hart ubd macht auch keine Geräusche.

Ähnliche Themen
22 Antworten

Wiegesagt. den schaltheben kann ich ja mittels nem nagel in der neutralstellung links fixieren aber zumindest brauche ich nen 5mm bohrer um die arritierung 100%tig hinzubekommen. der 4 mm bohrer hat noch etwas rumgeschlackert und man hat gemerkt dass es noch nicht genau aufeinanderpasste!

Wie ichs oben schon mal erwähnt hatte ist die beste Arretierung mit nem 5 Durchschlag zu ereichen.

Denn kann man reinstecken und er fällt nicht nach unten durch.;)

Duchschlag 5mm

am 14. Februar 2008 um 22:18

Hab mir gedacht, gut dass es grad nen Fred zum Thema Schaltung gibt, dann schreib ich mein Problem gleich hier dazu!

Bei meinem Astra (X17DT Bj.96,245.000km) geht neuerdings die 2te MANCHMAL sehr schwer rein...das Komische ist ja nur dass es nur manchmal auftritt, die meiste Zeit (sagen wir 8 von 10 Mal oder so) geht der Gang komplett normal rein. Alle anderen gehen immer sauber rein.

Hat irgendwer eine Idee was das sein könnte?

*seufz*

Schon mal das gestäge überprüft auf risse oder gebrochen stifte.

Was auch ein klassiker ist, das das gesamte schaltkullisse locker ist und dadurch die gänge mal gehen und mal nicht.

Also Schalthebelmanschette anheben und dann mal an der Kullise wackeln.

wenn se lose ist die 4 schrauben an denn ecken nachziehen.;)

Ich würde dann in diesem zuge auch die schaltung neu einstellen, so wie oben beschrieben.

HiHo!

Ich hatte schon 2 mal nen defekten Stift als Ursache für eine unpräziese Schaltung. Da ging meist der 3. statt des 5. rein.

Die der ist aus dünnem Blech gebogen und jackelt gern mal aus. Das ganze Gestänge hat dadurch ein kleines spiel. Ist der Verbindungsstift vom Gestänge zum Getriebe. Vielleicht ist es ja bei Euch auch so, wenn der Fehler nicht ständig auftritt.Dann könnt Ihr nämlich einstellen was wollt Ihr. Ohne erfolg.

am 30. April 2008 um 18:06

Ist jetzt schon einige Zeit her, aber ein Feedback sollte ich trotzdem geben denk ich :)

Also, das Hauptproblem war bei mir tatsächlich der Verbindungsstift (Gertiebe-Gestänge) der war schon total fertig. Danke für den Tip :)

Habe dann auch die 2 Plastikhülsen bei den Kugelgelenken erneuert, da auch hier ein leichtes Spiel war (wenn auch bei weitem nicht so arg wie durch den Stift ;) ) - Resultat - so gut hat sich der Wagen noch nie schalten lassen seit ich ihn hab, fast wie neu - hat sich ausgezahlt :)

Ach ja und wenigstens war das mal wirklich eine BILLIGE Reperatur - 2 Hülsen und 1 Stift 9,irgendwas € beim FOH!

Greetz

Many

Zitat:

@alfitwingo schrieb am 5. Februar 2008 um 21:14:24 Uhr:

Hallo bei meinem Astra Caravan (1,4l 60Ps Bj. 97) geht der 1 Gang teilweise schlecht rein. Das heißt wenn ich in den ersten Gang schalte ist der Dritte drin. Wenn ich ich beim schalten in den ersten, den Ganghebel gleichzeitig nach links drücke geht er eher rein. Beim wegfahren muß ich vorher in den zweiten schalten und kann dann problemlos in den ersten wechseln.Es geht nichts hart ubd macht auch keine Geräusche.

Schaue auf dem foto unten bolzen erneuern bekommt jeder hin nur rausziehen und neue rein kosten 5 euro .mfg ingo

Opel astra

Ihr braucht nur den bolzen zu erneuern bei obel kurz vor dem getriebe das gelenk nur rausziehen und erneuern mehr ist das nicht kosten 4 Euro schaut auf dem foto.

Deine Antwort
Ähnliche Themen