ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. 1.8T AUQ LiMa defekt?!

1.8T AUQ LiMa defekt?!

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 29. August 2014 um 3:28

Hallo,

ich wollte vorhin von der Spätschicht nach Hause fahren, jedoch verlief das ein wenig anders als erwartet.

 

Daten zum Fahrzeug:

Golf 4 1.8T AUQ, Baujahr 2002, ca.130.000km

Ich bin ganz normal los gefahren, ca. 5min gemütlich mit 50-60km/h innerorts, dann wollte ich beschleunigen jedoch kam ab 2500upm nichts mehr, keine Leistung mehr da. Mir ist aufgefallen, dass die Tachobeleuchtung dunkler als sonst war und das Radio (Kenwood Doppel-Din) einmal sich von allein abgeschaltet hat (ca. 10 Sekunden bevor ich beschleunigen wollte) - hat es vorher auch noch nie gemacht.

Das kam mir nun schon sehr komisch vor. Daraufhin habe ich nochmal 2 mal probiert hoch zu beschleunigen, aber bei 2500upm hat dann plötzlich das ABS Lämpchen und die AIR-BAG Lampe aufgelöst, kurzzeitig.

Zwei Minuten später haben diese beiden Lampen dauerhaft geleuchtet. Nun bin auf ein Parkplatz gefahren und hab das Auto ausgeschaltet, in der Hoffnung der Fehler würde sich evtl. Löschen. Nach 3 Minuten wollte ich wieder Starten - keine Chance, ging gar nichts, als ob die Batterie komplett tot wäre.

Arbeitskollege hat mich dann abgeholt und bin anschließend mit mein Bruder und Starterkabel im Gepäck wieder zum Golf gefahren. Nun wollte ich mein Bruder demonstrieren, dass es kein Zucker mehr tut. Wie es so ist - Vorführefffekt - er sprang an, auch wenn es ein Moment länger als sonst gedauert hatte.

So nun bin ich mit dem Auto heim gefahren, Radio aus, Klima aus, nur Standlicht an und der Tacho war immer noch dunkler als normal. Bei der Heimfahrt war dasselbe Problem vorhanden, das ab 2500upm nichts mehr kommt.. Zuhause habe ich angehalten, Motor lief und ich habe den Fensterheber betätigt und da ist die ABS-Lampe aufgeleuchtet und die Tachobeleuchtung wurde noch dunkler.

Wenn der Motor einmal läuft, kann es doch nicht mehr an der Batterie liegen oder?

Liefert da nun die LiMa nicht mehr genug Strom/Spannung? Was könnte noch Ursache sein?

Die Batterie scheint allerdings auch nicht mehr die beste zu sein. Beim Auto Waschen habe ich das Radio (leise) angelassen für ca. 1,5h und danach ist er auch nicht mehr angesprungen.. mit dem Starterkabel an mein Bruder sein Auto ist da auch viel direkter angegangen.

Sorry das ich hier so blöde Fragen stelle, aber ich weiß nicht, wie ich es besser formulieren soll und ich hoffe darauf, dass Ihr mir weiterhelfen könnt. Vielen Dank schonmal.

MfG

Ähnliche Themen
13 Antworten

Das Thema wurde hier schon unzählige Male durchgekaut. Einfach mal die Bordnetzspannung bei laufenden Motor messen. Wenn diese zu niedrig ist, wird wohl eine neue Lichtmaschine fällig sein. Immer vorausgesetzt, die daran hängende Verkabelung ist in Ordnung.

Themenstarteram 30. August 2014 um 10:18

Hallo,

bei laufenden Motor kommen nur 10,8V. Mit eingeschalteten Verbrauchern, also Fernlicht, Radio, Klima sind fast nur noch 8V.

Komplette Lichtmaschine besorgen?

Mein Bruder hat gemeint es könnte nur der Geber oder Regler sein von der LiMa (weiß nicht mehr genau wie es hieß). Das wäre auch nicht so teuer sagt er.

Am besten den alten ausbauen und dann den selben neu kaufen und probieren.

MfG

am 30. August 2014 um 15:18

Das ist richtig, in vielen Fällen reicht es, nur den Regler der Lima zu tauschen. Die gibt es auch günstig im Autoteileladen, nicht nur bei VW.

 

Ich meine, an der Batterie ist auch eine extra Sicherung für die Lima. Die kann man natürlich vorher auch mal checken.

Themenstarteram 4. September 2014 um 16:05

Hallo,

wir haben das Auto nun in die Werkstatt gebracht.

Man kommt nicht an den Regler dran. muss entweder die halbe Front abbauen oder die Ansaugbrücke, damit man daran kommt.

Irgendwie ist da auch schon ein Austauschregler verbaut gewesen..

Der Werkstattmeister hat mir zu einer neuen Lichtmaschine geraten, da man einmal die Einbaukosten hat und dann 200 € für die Lichtmaschine drauflegt und zwei Jahre darauf Garantie hat.

Nur den Regler tauschen macht er auch, allerdings ohne Gewährleistung. Er hat gemeint, dass das vielleicht 3 Monate gut geht und dann ist es wieder kaputt. Die Gehäuse von der Lichtmaschine sah auch schon korrodiert durch Strasensalz.

Entweder wird es heute fertig oder Montag. Ich schreib dann was ich bezahlt habe.

MfG

Wo wurde die Spannung gemessen, unten direkt an der Lichtmaschine, oder oben an der Batterie?

Schwarze Generatorleitung von Lima bis zum Sicherungsträger i.O.?

Themenstarteram 6. September 2014 um 15:31

Hallo,

also die Spannung wurde direkt an der Batterie gemessen.

Am Donnerstag wurde eine neue LiMa verbaut. Ich bin von der Werkstatt richtig Zuhause (3km) gefahren, da ist mir auf halber Strecke aufgefallen, dass die Motorkontrollleuchte aufgeleuchtet hat. Also wieder zurück in die Werkstatt und gebeten mal Fehlerauslesegerät dran zu hängen.

Gesagt, getan. Es waren zwei Fehler drin, einmal Bordspannung unterschritten und der andere war irgendwas mit Luftdruck zu niedrig. Ich weiß leider nicht was genau draufstand, da ich nur kurz draufschauen konnte und dann hat der Mechaniker die Fehler gelöscht.

Dann wollte ich wieder wegfahren - ging nicht an, Batterie leer. Mit Starterkabel angemacht und losgefahren.

Ich dachte mir, fährst erstmal ne längere Strecke damit die Batterie geladen wird. Nach dem Fehlerlöschen und Motorstarten bin ich 50km gefahren, alles ohne Probleme, Leistung voll da mit allen Verbrauchern an.

Nach 50km Halt gemacht, was gegessen und nach 10min wieder gestartet und weitergefahren. Der Motor ging schon wieder recht bescheiden an. Ich wollte dann über die Autobahn wieder nach Hause fahren, also 5min durch die Stadt gefahren und dann ging es ein Stück Überland. Da habe ich schon gemerkt, das er wieder rummuckt und nicht die komplette Leistung bringt. Dann Klima, Radio etc ausgeschaltet, da lief er wieder besser und das Problem war fast weg. Verbraucher angeschaltet, war es wieder so. Wenn man von 1500Upm durchbeschleunigen will, dreht er bei 2500Upm nicht mehr weiter, kommt nichts mehr..

So daraufhin bin ich langsam nach Hause gefahren. Batteriespannung gemessen während der Motor lief, ohne Verbraucher -> 11,8V.

Dann haben wir vermutet, dass die Batterie evtl. ein weg hat. Wir bei mein Bruder die Batterie aus sein Auto ausgebaut, welche in sein Auto während der Motor lief 14V hatte. Bei mir reingemacht und gefahren. Nach 20km mit eingeschalteten Verbrauchern kam wieder so ein Mängel. Ich bin im dritten Gang gefahren und wollte voll durchbeschleunigen plötzlich hat er 3500Upm ausgesetzt, als hätte man den Motor ausgemacht und nach ca. 1-2Sek ist er wieder "angesprungen" und gefahren, allerdings bin ich dann nur noch sehr vorsichtig heimgefahren. Motorkontrolllampe war nicht an. Direkt die Spannung an der Batterie wieder gemessen, ohne Verbraucher 11,9V und mit Licht und Klima nur 11,2V.

Heute bin ich zurück zu mein Bruder gefahren (langsam) und da hat dauerhaft die Motorkontrolllampe aufgeleuchtet.

Ich muss Montag früh nochmal in die Werkstatt gehen und Fehlerauslese machen lassen.

Kotzt mich total an, Lichtmaschine wechseln lassen und das Problem ist immer noch da. An der Batterie liegts auch nicht, die funktioniert ordentlich. Irgendwo geht von der Lichtmaschine der Strom unterwegs flöten..

MfG

Läuft der Motor eigentlich weiter, wenn man das Plus-Kabel von der Batterie abzieht? Bei mein Bruder sein alten Polo 6N ging das.

Zitat:

Original geschrieben von TurboJunkie

An der Batterie liegts auch nicht, die funktioniert ordentlich. Irgendwo geht von der Lichtmaschine der Strom unterwegs flöten..

Vielleicht hätte die Werkstatt einfach ein wenig ausgiebiger prüfen sollen und die alte Lima war gar nicht defekt. Wäre vermutlich bereits aufgefallen, wenn man mal direkt an der Lima gemessen hätte. Die schwarze Generatorleitung von der Lima bis zum Sicherungsträger auf der Batterie weist manchmal einen hohen Übergangswiderstand auf, infolgedessen der Hitzeentwicklung schon ganze Sicherungsträger verschmort sind.

Ist die Erregung für die Lima in Ordnung?

Zitat:

Original geschrieben von TurboJunkie

Läuft der Motor eigentlich weiter, wenn man das Plus-Kabel von der Batterie abzieht? Bei mein Bruder sein alten Polo 6N ging das.

Ist nicht zu empfehlen.

Unter Umständen kann das Schäden an Bordnetz und Generator hervorrufen, weil die Batterie eine Pufferwirkung bzgl. ggf. auftretender Spannungsspitzen hat.

Themenstarteram 6. September 2014 um 16:31

Hallo,

vielen Dank für deine Info.

Kann man selber an der LiMa die Spannung messen? Wenn ja, wo? Die LiMa sitzt ja ziemlich weiter unten und verbaut im Motorraum.

Was meinst du mit Erregung der LiMa?

Okay, wir hatten nämlich gedacht, dass wenn der Motor einmal läuft, dass dann theoretisch kein Batterie drin sein müsste. Wir hatten einmal kurz das Pluskabel abgezogen und dann ist der Motor direkt ausgegangen.

MfG

Natürlich kann man die Ladespannung mit einem Messgerät direkt am Generator messen, dort wird die Spannung schließlich erzeugt. Farbe der Leitung, bzw. dessen Anschluss wurde ja bereits genannt.

Eine Drehstromlichtmaschine braucht einen geringen fremden Erregerstrom, der von der Batterie bereitgestellt wird. Ggf. mal dazu die Funktion der Ladekontrollleuchte beobachten.

Zu euren Prüfmethoden bzgl. bei laufenden Motor Batterie abklemmen, sag ich nix weiter.

Vielleicht besser einfach nochmals an eine Fachwerkstatt wenden.

Themenstarteram 8. September 2014 um 13:42

Hallo,

der Fehler wurde nun gefunden. Wir haben die Spannung in Werkstatt überprüft und da war sie wieder so gering. Der Werkstattmeister hat dann mal an den Stecker umhergewackelt, welcher seitlich in Spannungsregler von der LiMa geht und siehe da, die Spannung ging hoch auf 13,xx Volt.

Nun habe 20km gefahren, und nun war wieder das Problem da. Also Multimeter raus und gemessen, war wieder zu gering. Am Stecker gewackelt, jetzt passt es wieder.

Wie bekommt man den Stecker richtig fest? Oder sollte man diesen erneuern? Ist ja nicht sinn und zweck der Sache, immer ein Voltmeter dabei zu haben und zu kontrollieren. ;-)

Ich danke euch schon sehr für eure Mithilfe!

MfG

Welcher Stecker ist da gemeint, der für die Erregung?

Ansonsten Pins etwas nachbiegen.

Themenstarteram 8. September 2014 um 21:14

Gemeint ist der Stecker, der seitlich in den Spannungsregler von der LiMa geht. Also die Pins nachbiegen, das schaue ich mir morgen mal an!

 

MfG

Themenstarteram 8. September 2014 um 21:14

Gemeint ist der Stecker, der seitlich in den Spannungsregler der LiMa gesteckt wird.

Also Pins nachbiegen, das schaue ich mir morgen mal an!

MfG

Deine Antwort
Ähnliche Themen