ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. 1,8er 125PS - ja oder nein?

1,8er 125PS - ja oder nein?

Themenstarteram 20. März 2003 um 18:55

Servus!

Bin gerade am Überlegen mir einen A4 (B5) mit der 1,8er Maschine zu holen. Was meint ihr dazu?

Erfahrungen mit Spritverbrauch?

Fahrleistung (Vmax)?

etc.

 

Gruß,

Tom

Ähnliche Themen
33 Antworten

also kommt drauf wann von wann (bj) der motor ist, aber er hat einen im vergleich zum 1,8t motor doch recht hohen verbrauch und jeder rät dir eigentlich doch zum turbo, den kannst du auch relativ leicht tunen wenn dir mal die leistung nicht mehr reicht ;)

zu den punkten verbrauch und vmax siehe hier:

www.audi.de

Themenstarteram 20. März 2003 um 20:51

Turbo

 

Ja, natürlich wäre mir der Turbo auch lieber... Allerdings schreckt mich die Versicherungseinstufung ab. Bin halt noch Student...

Der A4 wäre ein 95/96er.

Och, der 1,8er geht auch schon gut. Kann auch mal laut Tacho an die 220 gehen. Verbrauch ist nicht so sehr atemberaubend. Hatte den aus 97 mit Turbo. Denke um die 10-11Liter sind bei durchschnittlicher Fahrweise machbar.

Motor an sich ist haltbar und kaum anfällig. Pflege und Wartung vorausgesetzt.

Gruss

Entweder den 1,8T oder den kleinen 1,6er.Der 1,6er ist kaum langsamer als der 1,8er,dafür sparsamer und billiger.Der 1,8er ist einer der schlechtesten Motoren von Audi,haben den nicht ohne Grund aus dem Programm genommen.

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von Fabius

Verbrauch ist nicht so sehr atemberaubend. Hatte den aus 97 mit Turbo. Denke um die 10-11Liter sind bei durchschnittlicher Fahrweise machbar.

Stimmt ein absoulut akzeptabler Verbrauch für einen 4-Zylinder Saugmotor! ;) Es geht hier nicht um den Turbo.

Wir hatten den selbst in einem A3. Er ist ewig laut und säuft. Außerdem ist der LMM chronisch kaputt und richtig teuer.

Für mich der absolut schlechteste Benzinmotor von Audi. Vom Kauf ist abzuraten!

220 laut Tacho? Und was hab´ ich davon, wenn der Audi Tacho rumphantasiert? Mit 125 PS ist so rein physikalisch kaum 200 Km/h möglich. vmax dürfte so in den hohen 190ern liegen.

ich meine du holst dir lieber den turbo hast du mehr spaß mit ;)

Also ich rate dir (so wie ich es gemacht habe) zum 1,6er !!

Besonders als Student, denn günstiger kann man A4 gar nicht fahren.

1. Die Versicherungsprämie ist überschaubar

2. Steuertechnisch günstig, da nur 1,6 ltr.

3. Spritverbrauch günstig

hab bei sehr moderater Fahrweise 8,5 ltr. / 100km

geschafft ansonsten so zwischen 9,5 und 11

Aber wer natürlich mehr Schub und Geschwindigkeiten über 190 Km/h nötig hat, wird auch mehr bezahlen müssen, denn dafür reichen 101 PS einfach nicht aus.

Also entweder Freude am Fahren oder Freude am Sparen!!!

Hallo,

also ich habe einen Audi A4 1.8 (ohne Turbo) BJ96 und bin auch Student.... trotzdem bin ich nicht unglücklich.

Steuerlich kostet er halt 20EUR mehr pro Jahr als der 1.6l... naja, mein Verbrauch ist bei Landstrasse/Stadt etwa 8,2l/100km. Kann mich über den Verbrauch also nicht beschweren. Auf der Autobahn schaff ich dann aber schnell meine 10l/100km, wobei ich aber ihn aber fast immer gut trete. 200kmh sind im übrigen gar kein Problem. Mehr habe ich mich - da noch 190kmh-Winterreifen druff - noch nicht getraut. Ich bin mir aber sicher, dass ich locker >210kmh erreichen kann. Also nix von wegen physikalischer "Unerreichbarkeit".

Zugeben muss ich, dass der 1.8l leider erst so ab 3500U/min oder eher erst ab 4000U/min, ein gut spürbares Drehmoment entwickelt. Der 1.8l Turbo soll ja bereits bei 2000U/min mehr Drehmoment haben als der 1.8er überhaupt erreicht. Das ist natürlich cool... Zumindest hat der normale 1.8er nach meinem Geschmack gute Reserven beim Überholen - wenn man halt ordentlich hochturig überholt. Auf jeden Fall sind die 125PS aber für die hohe Endgeschwindigkeit nützlich.

Ein Freund von mir (auch Student ;-) hat den 1.6l A4. Der ist etwas unzufrieden. Am Berg und beim Überholen merkt er die mangelnde Leistung - nach seiner Aussage - doch sehr schnell. Den Berg, den er nur mit 100kmh schafft, schaffe ich zumindest mit 130kmh.

Der 1.8T hat evtl. Nachteile: Alle 10-15tkm Ölwechsel machen und die spezielle Fahrweise: erst warmfahren lassen, dann Turbo nutzen und ohne Last auslaufen lassen... zumindest les ich das ab und so. Das ist aber wohl alles. Ansonsten soll der Motor ja extrem spritzig sein. Wobei ich mich da frage, ob das Turbopfeifen nicht nervig ist?

Zitat:

Original geschrieben von Defarine

Der 1.8T hat evtl. Nachteile: Alle 10-15tkm Ölwechsel machen und die spezielle Fahrweise: erst warmfahren lassen, dann Turbo nutzen und ohne Last auslaufen lassen... zumindest les ich das ab und so. Das ist aber wohl alles. Ansonsten soll der Motor ja extrem spritzig sein. Wobei ich mich da frage, ob das Turbopfeifen nicht nervig ist?

Machst du bei deinem keinen Ölwechsel??????????Wieso Turbopfeifen,das hört man doch überhaupt nicht,und wenn muß man schon genau hinhören.

Zitat:

Original geschrieben von senderlisteffm

Stimmt ein absoulut akzeptabler Verbrauch für einen 4-Zylinder Saugmotor! ;) Es geht hier nicht um den Turbo.

Sag ich doch. Den Verbrauch habe ich für den 1,8er angegeben.

Das der 1,6er spritzig sein soll, habe ich auch schon gehört. Aber der hat auch seine Grenzen mit dem nicht leichten A4.

Dann lieber einen gepflegten und mit nicht zu hoher Laufleistung ausgestatteter Turbo.

Und da ist noch Potential für "Mehr" drin.

Gruss

Klare Antwort:

Der 1.8 ist ein Flop.

Von den 125 Ps merkt man nichts.

Wenn schon dann den 1,8 t, den kann mann noch chippen.

Der 1.6l ist für das Gewicht einfach zu lahm, das macht kein spass

Servus Leude,

habe auch nen 1.8er. Kann mich absolut nicht beklagen. Meiner läuft saugut. Hatte ihn laut Tacho schon auf 243 km/h (Leicht bergab auf Autobahn) Allerdings dreht der dann ca. 7000 U/min. Da hab ich dann den Fuß vom Gas genommen. Der Motor tat mir halt doch schon ziemlich leid und meine Anlage konnte den Motor nicht mehr übertönen. Ein E36 2.0 mit 110 kw ist auch nicht schneller nichtmal untenraus.

Mein Verbrauch liegt so im Durchschnitt um die 9 Liter mit eingeschalteter Klimatronic also auch akzeptabel. Und ich fahre wirklich nicht zurückhaltend.

Kaum Ölverbrauch. Alle 1000 km ein Tröpfchen.

Also Ich kann mich nicht beschweren.

Meine Schwester hat den 1,8 T im A4 Avant. Finde den Unterschied jetzt nicht so gravierend.Und wehe den scheucht man über die Autobahn. Dann fängt der Turbo an zu saufen. Klar zum tunen ist der allemal besser.

Aber geschmacksache.

Apropos Tachogenauigkeit. Haben so eine tolle Anzeigentafel bei uns im Ort. Wenn ich mit 100 vorbeifahre zeigt die 97 an.

Zitat:

Original geschrieben von arachishypogaea

Servus Leude,

habe auch nen 1.8er. Kann mich absolut nicht beklagen. Meiner läuft saugut. Hatte ihn laut Tacho schon auf 243 km/h (Leicht bergab auf Autobahn......Apropos Tachogenauigkeit. Haben so eine tolle Anzeigentafel bei uns im Ort. Wenn ich mit 100 vorbeifahre zeigt die 97 an.

willst du uns nun sagen das du den schnellsten 1,8l a4 hast den es gibt ;)

also die ungenauigkeit wird erst bei der endgeschwindigkeit schwerwiegend und nicht vorher :)

Nein natürlich nicht. Ich sage nur das was mein Tacho anzeigt.

Aber rechne mal. Bei ca. 3500 U/min im 5. Gang ca. 120 km/h. Wieviel bei 7000 U/min im 5. Gang ?

Logischerweiße bleibt das Übersetzungsverhältnis gleich. Und Zu meiner Tachoungenauigkeit müßte dann noch ein Fehler beim DZM kommen um das hinzukriegen.

Tut mir ja leid aber dass läuft er halt mal.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. 1,8er 125PS - ja oder nein?