ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. 1.6 TDI Startprobleme - Differenzdrucksensor

1.6 TDI Startprobleme - Differenzdrucksensor

VW Golf
Themenstarteram 24. Juni 2016 um 21:35

Hallo Forum,

unseren Golf 1.6 TDI quälen Startprobleme. Mal springt er problemlos an, mal zickt er rum.

Fehlerbild: Motorstart, springt kurz an, geht sofort wieder aus. Danach nach Orgeln -> und irgendwann geht er an. Dabei war er heute jedes mal noch warm. Im kalten Zustand dauert der Start sporadisch aber auch schon mal länger.

Die Abgaskontrollleuchte war kürzlich an, die Glühwendel blinkte, das FIS rief nach Werkstatt. Fehler war nach An/Aus weg. Fehlerspeicher sagt folgendes:

Dieselpartikelfilter Differenzdruckgeber

P2454 00 (032) Kurzschluss nach Masse

Sporadisch - unbestätigt - geprüft seit letzter Löschung

Freeze Frame:

Fehlerstatus: 00000001

Fehlerpriorität: 2

Fehlerhäufigkeit: 8

Wenn der Wagen läuft, passiert es häufig, dass der Leerlauf erhöht ist, so um die 1000 U/min. Vielleicht meint er der DPF sei zu und er versuch zu regenerieren?!

Wenn man den Wagen abstellt, läuft regelmäßig der Lüftermotor nach für ca. 1 Minute. Auch ohne große Hitze oder Last. Wenn der Wagen läuft, fährt er ganz normal, ohne gefühlten Leistungsverlust.

Hat jemand eine Idee, wie das zusammenhängt und vor allem, wie man den Fehler quitt wird? Differenzdrucksensor tauschen?

Danke vorab!

Ähnliche Themen
11 Antworten

Der Differenzdrucksensor hat entweder keine Betriebsspannung, seine Signalleitung hat einen Schluss an das Chassis (Kabel durchgescheuert, o.ä.) oder der Sensor ist tatsächlich defekt.

Das der Wagen schlecht anspringt kann aber nicht an einem defekten Sensor liegen, das deutet eher auf einen Kabeldefekt hin, der dann auch Sensoren betrifft die das Anspringverhalten beeinflussen (gemeinsame Leitungen für Differenzdruckgeber und Ansaugluft, beispielsweise).

Ich würde empfehlen zunächst die Spannungsversorgung und die Signalleitungen zu prüfen (Kabel bewegen) und dann erst den Sensor auszutauschen wenn sich hier keine Auffälligkeiten zeigen.

Aufgrund von fehlerhaften Signalen scheint dein Steuergerät ständig eine aktive Partikelfilterregeneration anzustossen, hier läuft der Lüfter dann noch auffällig nach um einen Hitzestau am Filter zu vermeiden.

Themenstarteram 24. Juni 2016 um 23:53

Ok, das mit dem PDF könnte doch am DDS liegen, richtig? Wenn der denkt, der Filter wäre zu, leitet er die Regenerierung ein.

Ist der Luftmassenmesser nicht auf der anderen Seite? Wo laufen die Kabel denn zusammen vom LMM und DDS?

 

Zitat:

@alex1234567890 schrieb am 24. Juni 2016 um 23:48:20 Uhr:

Der Differenzdrucksensor hat entweder keine Betriebsspannung, seine Signalleitung hat einen Schluss an das Chassis (Kabel durchgescheuert, o.ä.) oder der Sensor ist tatsächlich defekt.

Das der Wagen schlecht anspringt kann aber nicht an einem defekten Sensor liegen, das deutet eher auf einen Kabeldefekt hin, der dann auch Sensoren betrifft die das Anspringverhalten beeinflussen (gemeinsame Leitungen für Differenzdruckgeber und Ansaugluft, beispielsweise).

Ich würde empfehlen zunächst die Spannungsversorgung und die Signalleitungen zu prüfen (Kabel bewegen) und dann erst den Sensor auszutauschen wenn sich hier keine Auffälligkeiten zeigen.

Aufgrund von fehlerhaften Signalen scheint dein Steuergerät ständig eine aktive Partikelfilterregeneration anzustossen, hier läuft der Lüfter dann noch auffällig nach um einen Hitzestau am Filter zu vermeiden.

Das Steuergerät speist den Differenzdrucksensor und den Ladedruckgeber (der auch den Fühler für die Ansauglufttemp. enthält) über eine gemeinsame Leitung mit 5V. Vielleicht lohnt es da mal zu gucken - Ansauglufttemp. würde ich eher mit Startproblemen in zusammenhang bringen als den Differenzdrucksensor. Nur so eine Idee.

Ja, Partikelfilterregeration wird (auch) über den Differenzdruckgeber angestossen - aber (Signal Kurzschluss nach Masse) = 0V = kein Differenzdruck = Partikelfilter quasi frei.

Themenstarteram 25. Juni 2016 um 22:33

Quasi frei und 0 Volt dürfte das Steuergerät veranlassen zu denken, dass der Wert vermutlich nicht i.O. ist und dann wird es einfach so regelmäßig regenerieren, vermute ich. Aber das mit dem Fühler für die Ansaugtemperatur könnte sein.

FRAGE: Wäre es in der Folge so, dass der eher bei warmer Aussenluft rumzickt und bei kalter besser angeht?

Zitat:

@alex1234567890 schrieb am 25. Juni 2016 um 00:04:32 Uhr:

Das Steuergerät speist den Differenzdrucksensor und den Ladedruckgeber (der auch den Fühler für die Ansauglufttemp. enthält) über eine gemeinsame Leitung mit 5V. Vielleicht lohnt es da mal zu gucken - Ansauglufttemp. würde ich eher mit Startproblemen in zusammenhang bringen als den Differenzdrucksensor. Nur so eine Idee.

Ja, Partikelfilterregeration wird (auch) über den Differenzdruckgeber angestossen - aber (Signal Kurzschluss nach Masse) = 0V = kein Differenzdruck = Partikelfilter quasi frei.

Wenn der Motor während einer laufenden Regeneration abgestellt wird, hat er bei meinem Golf beim nächsten Starten gerne Probleme. Keine Ahnung, warum. Sonst ist alles gut.

 

Lass den Sensor reparieren, dann löst sich das Startproblem vielleicht von selbst.

Mal so aus meiner Erfahrung heraus: Wird bei defektem DDS der Fehler einfach gelöscht (hat mal ein Servicefuzzi bei meinem Golf gemacht, vermutlich glaubte der an Selbstheilung!), wird bei jedem Motorstart eine aktive Regeneration angestossen. Also so wie bei Dir. Mein Tipp: Laß den DDS wechseln bzw. wechsel ihn selber, dauert keine 3 Minuten und lerne den DDS neu an, dann werden deine Problem verschwunden sein.

Interessant wie eine kreative Programmierung eine logische Fehlersuche verkompliziert ;-)

Am besten wird es dann wohl sein wirklich erstmal den Sensor auszutauschen, wie meine Vorredner schon schrieben, obwohl ich persönlich einen Fehler gern eingrenze und nicht so gern gleich Teile austausche.

Viel Erfolg.

Zitat:

@Naphtabomber schrieb am 26. Juni 2016 um 11:08:43 Uhr:

Mal so aus meiner Erfahrung heraus: Wird bei defektem DDS der Fehler einfach gelöscht (hat mal ein Servicefuzzi bei meinem Golf gemacht, vermutlich glaubte der an Selbstheilung!), wird bei jedem Motorstart eine aktive Regeneration angestossen.

Zu langes "Ignorieren", wie bei mir vor gut zwei Jahren geschehen, kann durch die übermäßig hohe Anzahl an Regenerationen sogar soweit führen, das Du den permanent mehr eingespritzten Diesel in das Motorenöl bekommst!

Der Ölstand steigt!

Das Motoröl wird quasi durch den Diesel verdünnt, die Qualität verschlechtert.

Oberbegriff: "Ölverdünnung bei Dieselfahrzeugen mit Rußpartikelfiltern".

Bei mir (täglich gute 100 km) war nach knapp 2 Wochen die "MAX"- Marke am Ölmeßstab erreicht!

Als dann endlich mein Differenzdrucksensor als Ursache erkannt wurde (mehrmaliges Auslesen ergab vorher keine (!) Fehlermeldungen), lies ich das Motoröl vorsichtshalber gleich mit wechseln.

Seitdem ist wieder alles "schick" und ich fülle zwischen zwei Intervallen (gute 28.000 - 30.000 km) wieder bis zu einem Liter nach.

Demnächst "ziehe" ich dann noch bei km-Stand 120.000 (mit Inspektion) meinen Ölwechsel-Intervall von "vor dem Differenzdrucksensor" wieder "gerade".

Das heißt: Jetzt nochmal einen Ölwechsel nach kürzerer Distanz, als ich laut "Long-Life-Intervallanzeige" in der MFA noch fahren könnte und dann passt es wieder.

Das Öl (5-Liter-Kanister Castrol-Edge, VW 50700) kam bei "Kaufland" vor Kurzem 45 Euro. Da kann man das schon zwischendurch nochmal machen.

MfG Andy.

Moin,

Habe einen 1.6 l TDI MKB CAYC.

Es scheint der AbgasdIfferenzdrucksensor defekt zu sein. Dazu habe ich zwei Fragen:

1. Wo ist der verbaut?

2. Kann mir jemand eine Teilenummer schicken? Die Sensoren, die ich finde, scheinen nicht fuer dieses Fahrzeug zu passen.

Waere echt gut, wenn sich jemand meiner annehmen koennte.

Viele Gruesse

had

Der liegt an der Spritzwand links, ist ein Kasten mit nem Stromstecker und 2 Schlauchanschlüssen,geschätze 4x3cm.

Da steht auch ne Nummer drauf. Hab mal gehört, daß der bei Seat günstiger sein soll. Fragen kost ja nix. Und ja, ein Schlauch endet im Nichts.

Danke, das wird die Suche beschleunigen.

Leider ist der Wagen im Moment unterwegs, ich wurede aber gerne das Teil schon bestellen. Die Sensoren bei Ebay und Co sind aber alle fuer den 2.0 l TDI, mein Motor ist nie dabei, daher die Frage nach einer Teilenummer.

Kann mir da einer aushelfen? Da gibt es doch bestimmt auch einen von Bosch.

Viele Gruesse

Had

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. 1.6 TDI Startprobleme - Differenzdrucksensor