ForumT1, T2 & T3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Transporter
  6. T1, T2 & T3
  7. 1,6 TD Jx raucht beim kalt start

1,6 TD Jx raucht beim kalt start

VW T3
Themenstarteram 17. Januar 2010 um 0:40

Mahlzeit euch allen.

meine t3 - doka ist etwas eigenwillig und hat in den letzten tagen das rauchen angefangen. :eek:

ist zwar schon alt genug dafür aber finanzieren muß ich das und meine nachbarn bekommen da noch kostenlos was von ab und das stinkt mir gewaltig.

kurz un gut bei diesen minusgraden quwalmt er nach dem starten für ca 15sekunden hellblau mit starkem diesel geruch. wenn er dan mal gelaufen ist und nicht wieder eiskalt geworden ist ist nix zu sehen und zurichen.

Wasser braucht er keins öl will er auch keins.

der motor ist nen 1,6TD JX aller dings hat er keine kaltstart einrichtung verbaut.

Wo rann kann es liegen das er jetzt solche merkmale zeigt.

ich vermute das die einspritzdüssen nach tropfen ist das eventuell die lösung meines problem´s ?

was meint ihr da zu?

kann mann anstelle der 130bar auch die 155bar einspritzer rein setzen ?

danke für eure meinung und radschläge.

gruß lutz

Ähnliche Themen
11 Antworten

Hi,

JX hat standardmäßig 155bar, kannst den Abspritzdruck aber etwas erhöhen, oder wenn du die schon ausbaust die Düsen gleich durch die guten Vorstrahldüsen ersetzen, die sollen den Motorlauf sehr positiv beeinflussen.

Läuft der Motor gleich nach dem Start rund oder kann es sein das er nur auf 3 töpfen anspringt?

Ich würde mal die Vorglühanlage checken, hast du ein relais mit Nachglühzeit?

Den Kaltstartbeschleuniger würde ich an deiner stelle wieder einbauen:)

Gruß,

Thibaut

am 17. Januar 2010 um 2:32

wenn ich mein choke benutze wenn es kalt ist springt er garnet erst an aber es is wohl besser wenn man ein hat.

wennn ich meinen ziehe macht er nix und dann nach einer weile ohne, zuckt er ohne ende aber er springt nicht an,

soweit ich loslasse und starte ist er sofort da!

denke mal das ich dass selbe prob habe außer das meiner net raucht

 

gruß horst

am 17. Januar 2010 um 2:37

vergesen zu sagen

wenn dein brummi laüft dann laüft er, also kann die einspritzung kein fehler haben

wenn denn der turbo aber das schließ ich aus

könnt auch ne dichtung sein, wenn de oel verbrauchst?

Themenstarteram 17. Januar 2010 um 3:20

Mahlzeit euch allen

Danke für eure beiträge,

da ich die doka erst seit letztem jahr april habe hatte mich das mit dem Schok nie interesiert.

Schlüßel rein vorglühn und er lief wie ne 1

Der turbo ist gut zuhören und zuspühren wenn er sich richtig rein hängt. was ich regelmäßig wechseln muß sind die überstromleitungen der einspritzdüßen die sind leider sehr schnell undicht und versiffen den motor.:mad:

leider habe ich nix gefunden wo ich den schokzug befestigen kann.:confused: ausgebaut habe ichaber auch noch nix.

ja ich habe den eindruck gehabt als wenn er nach dem anspringen nicht richtig rund lief. aber beschwören kann ich das nicht! da ich zu den gehöre die im standgas warten bis öldruck da ist. Das dauert zwar nicht lang aber 0,5bar will ich sehen bis ich gas gebe. nur so lange quwalmt er ja nicht mal.

zu der vorglüh anlage samt relais hab ich ehrlich gesagt keinen schimmer wie ich den unterschied erkennen kann

da an dem bulli viel verbaut worden ist vieleicht hat mann jamal doch was gutes eingebaut. glaune es zwar nicht aber glauben heist nicht immer gleich wissen.

ich vermutehalt nur dasdiesel in denverbrennungsraum gelangt der beim starten zuviel ist und des wegen dieser quwalm.

schön gruß lutz

am 17. Januar 2010 um 3:29

na dann mach dia keine sorgen es wird nix sein solange du kein oel verbrauchst und er nach 1x vorglühen angeht,dann tropft er nua ein wenig, aber nix weiter tragisch.

du weißt ja im kalten nich prügeln sondern.....!

 

gruß horst

Hallo!

Ich frage mich, warum da nur 130Bar-Düsen drin sind!

Gegebenenfalls mal ausbauen und in ner Werkstatt abdrücken lassen.

Ist keine große Sache.

Und nächste Frage wäre, warum keine Befestigungsmöglichkeit für den Kaltstartbeschleuniger da sein soll.

Ist überhaupt die richtige Einspritzpumpe verbaut?

Vielleicht kannste ja mal ein Foto einstellen. Am Besten zwei: einmal von dern rechten Seite auf die ESP und einmal genau zwischen Kopf und ESP!

Ein Öldruck von 0,5 Bar ist "kein Öldruck"! Oder hast Du Dich verschrieben, und es sind 5 Bar?

Das paßt nämlich eher zu nem Kaltstart.

Infos zu Überprüfung von Glühkerzen und Relais findest Du reichlich in der Suchfunktion hier im Forum! Ist keine große Sache, wäre aber empfehlenswert um Fehlerquellen auszuschliessen.

Allerdings wen Du sagst, dass er nicht mal lange genug qualmt bis Du Öldruck hast, dann wären das nur ca. 3 - 6 Sekunden.

In meinen Augen nicht wirklich nennenswert.

Gruß

Axel

Moin!

Ich schließe mich dem an: Erstens Vorglühanlage inspezieren incl. Glühkerzen.

Im zweiten Schritt dann die EInspritzdüsen abdrücken lassen.

Warum gehen diene rücklaufleitungen denn immer kaputt?

Hallo, habe genau das selbe Problem.

Nach Überprüfung der Vorglühanlage und der Einspritzdüsen wurde die Kompression gemessen.

Letzterer ist nicht mehr so toll, obwohl der Motor erst echte ca 75000 bis 80000 km runter hat.

Ich werde halt damit leben müssen.

PS: Ich benutze neuerdings Zusatzmittel zur Reinigung der Einspritzdüsen und zutr Reinigung der Ventile; ich habe den Eindruch, dass das Verhalten des Motors sich gebessert hat - der Eindruck hängt möglicherweise bauch mit dem Preis der Zusatzmittel zusammen.

Gruß

Calinebulli

Hi,

wenn die Diesel im Winter weiß Qualmen und schlecht anspringen sind es meistens die Glühkerzen. Wenn 2 am Ar... sind läuft er fast gar nicht mehr an.

Meistens ist die genau hinter der ESP kaputt!!!

Kaputte ist einfach zu finden, über eine Widerstandsmessung!!

Grüssle Grambo

als Aditiv für den Diesel ist 2taktöl eine günstige Alternative :)

Das Zeug reinigt und schmiert Einspritzpumpe und Düsen

ich kippe immer etwa 250ml in den Tank bevor ich ne komplette Tankfüllung Diesel reinhau.

Details dazu findest du in der Suche :)

Moin,

 

vermutlich glüht er auf einem Zylinder nicht vor. Da die Düsen sowieso raus sollen, kann man auch gleich visuell kontrollieren, ob alle Stifte glühen und wie stark sie glühen. Ausserdem macht ein Kompressionstest Sinn, dann weiss man auch, wie es um den Motor steht.

 

Gerne genommen bei Deiner Beschreibung ist auch Luft in der ESP, die sich irgendwo durch ein kleines Leck zieht. Bevor Du startest, schau mal den durchsichtigen Schlauch zur ESP an, der muss nahezu blasenfrei sein (eine kleine Blase ist OK), wenn nicht, dann zieht er irgendwo Luft.

 

Gruss

Harro

Deine Antwort
Ähnliche Themen