ForumVW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. 1.4 TSI-Motor auf LPG umrüstbar?

1.4 TSI-Motor auf LPG umrüstbar?

Themenstarteram 5. Januar 2008 um 17:13

Hallo miteinander,

über den neuen 1.4 TSI-Motor (122, 140 und 170 PS) ließt man ja nur Gutes!!

Weiß jemand von Euch, ob dieser Motor auch auf LPG umrüstbar ist? Hat jemand darüber schon Informationen?

Wäre über Links, etc. sehr dankbar.

Mehr zu diesem Thema

Ist das so richtig??

Vielen Dank im Voraus :)

Ähnliche Themen
51 Antworten

Hi,

ja die Direkteinspritzer lassen sich wohl noch nicht so 100% umrüsten. Die Gasanlagen Hersteller arbeiten zwar dran aber so richtig gut funzt das wohl noch nicht. Und ich würde nicht besonders gern Versuchskaninchen spielen.

Gruß Tobias

Eine Umrüstung ist absolut möglich und auch 100%ig zuverlässig. Allerdings ist man hier im deutschen Vertrieb zu langsam. Schau mal nach Betrieben in Polen rum. Dort ist man viel weiter. Habe dort schon einige TSI's mit Autogas gesehen. Alles kein Problem

Themenstarteram 11. Januar 2008 um 8:49

@mad22....

Vielen Dank für Deine Antwort.

War halt ein wenig irritiert, da ich gelesen habe, dass die TSI-Motoren bei LPG-Umrüstung auch immer eine gewissen Menge von Benzin eingespritzt bräuchten!? :confused:

Habe ja weiter oben die Quelle genannt.

Viele Grüße und ein schönes We.

ja, irgendwie schon komisch. wo ich davon in deutschland noch nie was von gehört hab vor ca. 10 jahren ist ein spezl aus ungarn (wiederrum osten) schon mit einem honda accord mit autogas rumgefahren. hinten im kofferraum hatter er eine 80 liter pulle quer drin. damals haben die hersteller in ungarn schon falltests gemacht aus 5 oder 10 metern, die teile waren also ausgereift. von den polen hört man auch immer das die die ersten sind die sowas anbieten. wie Tüv-ig das ist ist ne andere frage, aber ich hab z.b. auch noch nie gehört das so ein auto in die luft geflogen wäre (das wäre meine einzige befürchtung).

Hi,

im Osten und auch in Holland ist LPG schon viel länger verbreitet als hier. Darum kann es schon sein das die mehr Erfahrung damit haben. Bei ner ordentlichen Firma wird das auch sicher und TÜV gerecht verbaut.

Problem ist halt das man in Deutschland auch ein Abgasgutachten braucht,und der Wagen darf sich dabei halt nicht verschlechtern. Solange die Anlagen nicht offiziel in Deutschland angeboten werden könnte das schwierig werden.

Gruß Tobias

In vielen Grenznahen Regionen in Polen hat man sich bereits auf die deutsche Kundschaft vorbereitet. In den meisten Werkstätten spricht jemand deutsch und die kennen sich mit den Vorschriften in Deutschland aus. Viele übernehmen auch die TÜV Eintragungen. Wenn man interesse an einer LPG- ANlage hat, sollte man sich ruhig dort mal umschauen und die Preise vergleichen.

Ein Nachbar hat seinen Omega  in Polen auf LPG umbauen lassen. Die Firma hat einen Fahrer aus Polen bis in den Ruhrpott losgeschickt, ebenfalls mit einem Omega, Autos getauscht und den Wagen 7 Tage später inkl. TÜV Eintragung usw. zurückgebracht. Das wird wohl nicht jede Werkstatt machen, aber man sollte mal nach solchen Möglichkeiten fragen.

Die Frage ist doch nicht wo man das am Besten machen kann oder wer die meiste Kompetnez dafür besitzt, sondern ob es technisch überhaupt machbar ist. Manche Umrüster behaupten nämlich, dass die Direkteinspritzer gar nicht umrüstbar sind.

Habe ein ähnliches Thema hier lanciert, aber leider weiss hier wohl niemand was genaues:rolleyes:

der neue Fiat 1,4ltr Turbo mit 120 bzw 150PS hat keine direkte Benzineinspritzung und man bekommt evtl. sogar Garantie bei Fiat wenn man von denen die LPG Anlage mit einbauen läßt.

Iss halt Geschmacksache bzw nur en Fiat:D aber der Bravo iss scho nettes Teil.

Hallo,

aus diesem Grund habe auch ich den 1,4 TSI gekauft: Umrüstung auf LPG! Schau mal hier, das ist nach meinen Recherchen (schon im letzten Jahr) eine der wenigen Werstätten in Deutschland, die den TSI (auch FSI) profimäßig umbauen: www.autohaus-ilg.de/index.php

Der Gastank kommt dann einfach in den (zwar flachen) Bereich der Reserveradmulde. Die Jungs bauen Dir aber auch mit Hilfe eines Schreiners einen vernünftigen Ladeboden ein, da der Tank (je nach Größenwahl) auch ein wenig höher ausfallen kann. Man gibt, neben den ca. 9-10 l Autogas auf 100 km auch einen Verbrauch von ca. 5-6 l Sprit auf 500 (!) km an. Das ist vertretbar, begründet sich in der etwas aufwändigeren Schmierung/Kühlung der Ventile eines TSI bzw. FSI. Aber nicht jeder FSI ist von den Jungs da unten oberhalb Stuttgart umrüstbar: Du solltest den Motorkennbuchstaben und den Hersteller / Code deines Motorsteuergerätes kennen bzw. mitteilen. Ist bae rganz einfach herauszubekommen, auch ohne zum Freundlichen zu fahren.

Über einen Ausrüsterkontakt in Polen verfüge ich nicht, würde mich aber sehr interessieren. Mein Onkel fährt immer zu: www.gib-gas-mit-autogas.de

 

 

Hallo @schall.rauch,

vielen Dank für diese fundierte Aussage und die Info. Habe die Link erstmal unter meinen Favoriten abgelegt.

Grüsse

Knolfi

Tach zusammen!

 

Alos ich bin kurz davor mir einen TSI zu kaufen und dann umrüsten zu lassen. Bei eben oben benanntem Umrüster.

Hab schon etliche Male mit ihm telefoniert. Freundlicher und vor allem kompetenter Mann, der Ahnung davon hat, was er  macht, im Gegensatz zu so manchen Umrüstern, die gerade nur aufs schnelle Geld aus sind...

Er macht sogar Applikationen für Autogas-Anlagen Hersteller, sprich die Erstausrüstung und Einstellung der ganzen Anlage, dass diese beim Anlagen Hersteller in Serienproduktion gehen kann. Der hat echt Ahnung! Auch wenn ich meinen TSI noch nicht habe (kämpf gerade noch mit dem Händler wegen Preisnachlass bzw. Inzahlungnahme meines Golf IV Varaint TDI PD. Könnt ihr einen brauchen? Ausstattung siehe unten ;)) oder es dann doch ein C200 Kompressor wird steht für mich fest: Er wird die Umrüstung machen.

Die, die behaupten, ein TSI wäre (noch) nicht umrüstbar, sind schlichtweg aufm Holzweg!

 

Dass eine geringe Menge Sprit eingespritzt wird im Gasbetireb ist richtig. Liegt daran, dass das LPG keine selbstschmierenden Eigenschaften hat, das Benzin/Super aber schon. Deshlab wird Sprit mit eingespritzt, damit die Ventile keinen Schaden nehmen. Sprich auf ca. 8-9 l Autogas kommt 1 l Super auf 100km. Ist ok, das Einsparpotential bleibt Dir trotzdem!

 

Grüße @ all!

toffiec

Zitat:

Original geschrieben von toffiec

Tach zusammen!

Alos ich bin kurz davor mir einen TSI zu kaufen und dann umrüsten zu lassen. Bei eben oben benanntem Umrüster.

Hab schon etliche Male mit ihm telefoniert. Freundlicher und vor allem kompetenter Mann, der Ahnung davon hat, was er  macht, im Gegensatz zu so manchen Umrüstern, die gerade nur aufs schnelle Geld aus sind...

Er macht sogar Applikationen für Autogas-Anlagen Hersteller, sprich die Erstausrüstung und Einstellung der ganzen Anlage, dass diese beim Anlagen Hersteller in Serienproduktion gehen kann. Der hat echt Ahnung! Auch wenn ich meinen TSI noch nicht habe (kämpf gerade noch mit dem Händler wegen Preisnachlass bzw. Inzahlungnahme meines Golf IV Varaint TDI PD. Könnt ihr einen brauchen? Ausstattung siehe unten ;)) oder es dann doch ein C200 Kompressor wird steht für mich fest: Er wird die Umrüstung machen.

Die, die behaupten, ein TSI wäre (noch) nicht umrüstbar, sind schlichtweg aufm Holzweg!

Dass eine geringe Menge Sprit eingespritzt wird im Gasbetireb ist richtig. Liegt daran, dass das LPG keine selbstschmierenden Eigenschaften hat, das Benzin/Super aber schon. Deshlab wird Sprit mit eingespritzt, damit die Ventile keinen Schaden nehmen. Sprich auf ca. 8-9 l Autogas kommt 1 l Super auf 100km. Ist ok, das Einsparpotential bleibt Dir trotzdem!

Grüße @ all!

toffiec

Kurze Frage @toffec: Ist der bestellte TSI ein Neuwagen mit zweijähriger Werksgarantie? Wenn ja, wie verhält es sich mit den Garantieleistungen bei Umrüstung auf Autogas? Konnte der Umrüster dir da Infos geben?

Ich würde den FSI, den ich im Mai bekomme, auch gerne sofort umrüsten lassen, nur habe ich Bedenken, dass im Falle eines Motorschadens bei Umrüstung die Garantie erlischt...und dann geht das Hick-Hack los wer denn nun "Schuld" am Motorschaden hat: VW oder der Umrüster...und beide werden das wohl erstmal abstreiten, dass der Schaden durch einen Mangel von ihrer Seite aus enstanden ist...am Ende bist du dann der Dumme. Beim Chiptuning passiert sowas öfters, wie man hier im Forum ausführlich lesen kann.

Daher denke ich, dass ich mit der Umrüstung abwarte, bis der Wagen aus der Garantie raus ist. Oder gibt's gegenteilige Erkenntnisse?

Hallo Knolfi!

 

Also den Golf V TSI den ich im Auge habe ist kein Neufahrzeug. Ist ne Tageszulassung von VW.

Hab allerdings bei dem Händler der den verkauft auch erst mal den Motorkennbuchstaben und die Steuergerätenummer angefragt und meinem Umrüster mitgeteilt. Er sagte mir im Vorfeld, dass er mir anhand der Nummern sagen kann, ob die Umrüstung machbar ist. Es gibt wohl ein paar wenige Konstellationen wo es eben nicht geht....

 

Mit Einbau der Gasanlage erhalte ich automatisch eine 3 jährige Gewährleistung auf das verbaute Equipment UND den Motor. D.h. sollte ein Motorschaden in der werkseitigen Gewährleistungsfrist sein und VW würde ablehnen, hast Du auf jeden Fall die Absicherung über die 3-jährige Gewährleistung vom Gasanlagen-Einbau. Somit gibt es also recht wenig Risiko!

 

Ob jetzt der FSI genauso umbaubar ist, kann ich Dir nicht sagen. Der 1.4 TSI 103 kW geht auf jeden Fall. Der o.g. Umrüster hat aber auch schon nen Golf GTI 2.0 (T-?)FSI umgerüstet, von demher könnte das schon sein. Tipp: Einfach mal anrufen.

Hallo @tofftec,

besten Dank für die Info. Adresse habe ich bereits, ich werde, wenn's soweit ist, mich direkt mit dem Umrüster in Verbindung setzen.

Viele Grüsse

knolfi

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. 1.4 TSI-Motor auf LPG umrüstbar?