ForumTouran
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touran
  6. Touran
  7. 1,4 TSI Ecofuel auch im Touran?

1,4 TSI Ecofuel auch im Touran?

Themenstarteram 8. Januar 2009 um 8:49

Der Passat TSI Ecofuel (1,4l, 150 PS, 4,6 Kilogramm Gas pro 100 Kilometer) soll bereits im April auf den Markt kommen. Diese Motorisierung wünsche ich mir auch für den Touran.

 

"Preise für den Passat TSI Ecofuel da

Erschienen am 07. Januar 2009 | mid; auto-reporter.net

VW Passat TSI Ecofuel (Foto: Volkswagen)

Zu Preisen ab 29.975 Euro kommt Anfang April das Erdgasauto VW Passat TSI Ecofuel auf den Markt. Das sind gut 2500 Euro mehr als der 160 PS starke Benziner-Passat 1,8 TSI Trendline. Der Motor des als Limousine und Kombi erhältlichen Mittelklässlers arbeitet erstmals mit einer doppelten Aufladung, die dem Sparantrieb seine bisherige Trägheit austreiben soll.

450 Kilometer Reichweite

Der per Turbo und Kompressor aufgeladene 1,4-Liter-Ottomotor mit 150 PS verfügt über ein maximales Drehmoment von 220 Newtonmeter, das im breiten Band zwischen 1500 Touren und 4800 Touren anliegt. Als Verbrauchswert nennt der Hersteller 4,6 Kilogramm Gas pro 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von rund 120 Gramm pro Kilometer entspricht. Die Reichweite soll 450 Kilometer betragen. Ein 31-Liter-Benzintank hilft im Notfall, die nächste Gastankstelle zu erreichen.

Tempo 210 ist drin

Von 0 auf 100 km/h beschleunigt der Passat Variant in 9,9 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 210 km/h. Der Passat TSI EcoFuel wird ebenfalls mit dem DSG Doppelkupplungsgetriebe erhältlich sein.

Spritziger als herkömmliche Erdgasautos

Das besondere am neuen Erdgasauto aus Wolfsburg ist die erstmals in einem serienmäßigen Erdgasfahrzeug eingesetzte Aufladung. Sie soll die geringe Energiedichte des Kraftstoffs ausgleichen und den Mittelklässler so deutlich spritziger machen als konventionelle Erdgasautos.

Das Turboloch gefüllt

Die aufwendige Version mit dem zusätzlich zum Turbo eingesetzten Kompressor wurde gewählt, um das Turboloch bei niedriger Drehzahl zu schließen, das ansonsten wegen der besonderen chemischen Eigenschaften von Erdgas besonders groß ausfallen würde."

Beste Antwort im Thema
am 28. September 2009 um 10:57

Here a video of the 2 versions of Touran TSI Ecofuel: 5 and 7 sitzer

http://www.youtube.com/watch?v=Jmtd6scXSgA

The 5 sitzer has 24kg gas tank with a large bottle on the rear

64 weitere Antworten
Ähnliche Themen
64 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von opü

Der Passat TSI Ecofuel (1,4l, 150 PS, 4,6 Kilogramm Gas pro 100 Kilometer) soll bereits im April auf den Markt kommen. Diese Motorisierung wünsche ich mir auch für den Touran.

 

"Preise für den Passat TSI Ecofuel da

Erschienen am 07. Januar 2009 | mid; auto-reporter.net

VW Passat TSI Ecofuel (Foto: Volkswagen)

Zu Preisen ab 29.975 Euro kommt Anfang April das Erdgasauto VW Passat TSI Ecofuel auf den Markt. Das sind gut 2500 Euro mehr als der 160 PS starke Benziner-Passat 1,8 TSI Trendline. Der Motor des als Limousine und Kombi erhältlichen Mittelklässlers arbeitet erstmals mit einer doppelten Aufladung, die dem Sparantrieb seine bisherige Trägheit austreiben soll.

450 Kilometer Reichweite

Der per Turbo und Kompressor aufgeladene 1,4-Liter-Ottomotor mit 150 PS verfügt über ein maximales Drehmoment von 220 Newtonmeter, das im breiten Band zwischen 1500 Touren und 4800 Touren anliegt. Als Verbrauchswert nennt der Hersteller 4,6 Kilogramm Gas pro 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von rund 120 Gramm pro Kilometer entspricht. Die Reichweite soll 450 Kilometer betragen. Ein 31-Liter-Benzintank hilft im Notfall, die nächste Gastankstelle zu erreichen.

Tempo 210 ist drin

Von 0 auf 100 km/h beschleunigt der Passat Variant in 9,9 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 210 km/h. Der Passat TSI EcoFuel wird ebenfalls mit dem DSG Doppelkupplungsgetriebe erhältlich sein.

Spritziger als herkömmliche Erdgasautos

Das besondere am neuen Erdgasauto aus Wolfsburg ist die erstmals in einem serienmäßigen Erdgasfahrzeug eingesetzte Aufladung. Sie soll die geringe Energiedichte des Kraftstoffs ausgleichen und den Mittelklässler so deutlich spritziger machen als konventionelle Erdgasautos.

Das Turboloch gefüllt

Die aufwendige Version mit dem zusätzlich zum Turbo eingesetzten Kompressor wurde gewählt, um das Turboloch bei niedriger Drehzahl zu schließen, das ansonsten wegen der besonderen chemischen Eigenschaften von Erdgas besonders groß ausfallen würde."

++++++++++++++++++++++++++++++++

Nun ich glaube dass auch der Touran mit dem Erdgas-Turbo kommt, die Nachfrage nach dem Passat wird schon aus Preisgründen (!!) auf einen bestimmten Käuferkreis begrenzt sein !

Nun ob das Erdgas eine geringere Energiedichte hat??

Der große Benzintank ist da beim Passat auch notwendig, denn für Vertreter und Fahrer die viel fahren müssen, wird nicht an jeder Ecke eine Tanke mit Erdgas stehen !

Wer Interesse an einem Touran Erdgas-Turbo hat, sollte unbedingt durch Anfragen im Werk und beim Händler nerven ! Nur Nachfrage erzeugt Angebot.

Gruß

EW

Auch ein Vertreter wird nach 3-4h Fahrzeug mal ne Pause machen und die kann man doch gut mit einem Tankstopp verbinden.

Der Preisvorteil des Ecofuel bleibt, weshalb ich schon mit einer großen Nachfrage rechne. Hier in WOB sind die ersten Taxen als Passat Ecofuel unterwegs. Kennzeichen sind aber vom Werk, so dass sie wohl den harten Alltag im Taxigeschäft damit verproben. Gerade für Taxiunternehmen ist CNG doch eine sehr gute Alternative, da dort i.d.R. ja sehr viele aber kurze Strecken gefahren werden.

2000€ Aufpreis von den 160PS TSI ist zwar nicht wenig, relativiert sich aber durch die Fahrzeugrabatte und die Förderung der örtlichen Gasversorger.

Zitat:

Original geschrieben von Rolling Thunder

...2000€ Aufpreis von den 160PS TSI ist zwar nicht wenig, relativiert sich aber durch die Fahrzeugrabatte und die Förderung der örtlichen Gasversorger.

... und natürlich beim Tanken selbst! ;)

 

Mahlzeit und Gruss

Albert

So jetzt ist es soweit!

Der Touran TSI Ecofuel kommt!

Nun meine Frage hierzu:

Beim bisherigen Ecofuel gab es für die 3. Sitzreihe den Hinweis:

Zitat:

'Die 3. Sitzreihe darf beim Touran EcoFuel nur mit 35 kg pro Sitz belastet werden.'

Ist das beim TSI EcoFuel immer noch so? :confused: :confused: :confused:

Es ist so langsam der richtige Weg, aber es muss noch weitergehen.

Die Autohersteller müssen endlich weg von den fossilen Brennstoffen.

Ich weiß, das dauert wohl noch Jahre bzw. Jahrzehnte.

 

Mal schauen, was VW in 3 - 4 Jahren noch auf den Markt bringt aber es wäre dann eine Überlegung wert.

 

Bekommt man Erdgas fürs Auto eigentlich schon flächendeckend in Europa?

Wir fahren immer gerne nach Frankreich in den Urlaub und dann ist es natürlich unbefriedigend, wenn man immer nur 11 Liter Benzin im Tank hat und damit zur nächsten Tankstelle muß :D ...

Gruß

Stefan

Zitat:

Original geschrieben von PassiFSI

Bekommt man Erdgas fürs Auto eigentlich schon flächendeckend in Europa?

Guckst du hier ! :)

am 25. März 2009 um 10:51

Zitat:

Original geschrieben von PassiFSI

 

Bekommt man Erdgas fürs Auto eigentlich schon flächendeckend in Europa?

...oder hier

Zum Touran TSI Ecofuel gibts hier noch Infos...

...und hier

Wenn man sich die Artikel durchliest, fällt auf, dass die dem Touran nur einen kleinen 11l Benzintank spendiert haben. Beim Passat sind es immerhin 31l!

Auch beim Erdgas Tank hat der Passat Platz für 3 kg mehr.

Das macht den Passat insgesamt flexibler als den Touran.

Zitat:

Original geschrieben von PassiFSI

...

Bekommt man Erdgas fürs Auto eigentlich schon flächendeckend in Europa?

Wir fahren immer gerne nach Frankreich in den Urlaub und dann ist es natürlich unbefriedigend, wenn man immer nur 11 Liter Benzin im Tank hat und damit zur nächsten Tankstelle muß :D ...

Gruß

Stefan

Ich zitiere mich mal selbst.

Bei gibgas.de liest sich das für den Frankreich Urlauber nicht so gut.

Erdgastankstellen-Situation

Derzeit sind in Frankreich ca. 25 Tankstellen in Betrieb. Jedoch kann an einigen Tankstellen nur mit einer sogenannten "Badge" getankt werden, die vorab gegen Vertrag (leider in französisch) beantragt werden musss (+ 33 (0)1 49 14 79 80). Erdgas, überwiegend H-Gas-Qualität wird in Frankreich in Kubikmeter (Nm³ oder m³ verkauft. (1 kg = ~1,3 Nm³ (je nach Erdgasqualtität leichte Abweichungen. Die Zapfpistolen französischer Erdgastankstellen entsprechen der in Deutschland üblichen Norm NGV-1 für PKWs. In Frankreich ist es gesetzlich erst seit 2007 erlaubt, öffentliche Erdgastankstellen zu betreiben.

Man kann natürlich auch anderswo Urlaub machen.

Deutschland hat auch schöne Ecken...

Aber es gibt halt noch einige Nachteile bei Erdgasfahrzeugen...

 

Gruß

Stefan

Erdgas in Europa

 

Zitat:

Bekommt man Erdgas fürs Auto eigentlich schon flächendeckend in Europa?

Nabend zusammen.

 

Na ja, die ausserdeutsche Erdgastankstellen-Situation ist nicht gerade berauschend. Keine Probleme gibt es in Österreich, Schweiz (Achtung, sehr teuer, teilweise mehr als Benzin/Diesel!) und in Italien.

Eine ganze Ecke schwieriger wird es in Frankreich und den Niederlanden. Die richtigen Erdgaserseiten wurden hier ja schon erwähnt, wie www.gibgas-forum.de , www.erdgasfahrer-forum.de . Die helfen hier ungemein.

 

Aus eigener Erfahrung kann ich von meinen (beruflichen und privaten, sehr häufigen) Holland-Trips ein Lied davon singen, wie nervenaufreibend so eine Erdgastour sein kann. Als ich den Caddy Ecofuel bekam (2007) gab es gerade mal 6 Tankstellen landesweit, von denen man an vier Stationen nur tanken konnte. Die anderen beiden waren leider nicht brauchbar, da nur mit Betreibereigenen Tankkarten getankt werden konnte. Und wer von uns hat schon eine Tankkarte vom städtischen Bauhof (Milieudienst) in Groningen...? ;)

Inzwischen (2009) gibt es eine Handvoll mehr Tankstellen in den Niederlanden, jedoch gibt es an jeder zweiten Tankstelle irgendein Bezahlproblem. :( . Man muss sehr aufpassen (und am besten vorher anrufen), damit man nicht umsonst in eine Stadt mit vorhandener Erdgassäule fährt, wenn man nicht die passende Karte parat hat. Deutsche EC-Karten werden längst nicht überall akzeptiert, und Kreditkarten mit PIN sind auch Glückssache. Alle Erdgassäulen gehören privaten Gesellschaften (überwiegend CNGnet, aber auch diversen lokalen Energieversorgern). Diese mieten sich oftmals auf Tankstellenhöfen ein, verfügen dann aber über ein eigenes Abrechnungssystem. Ganz lustig derzeit die Situation in den Städten Moerdijk (bei Rotterdam, siehe Bild) und Venlo-Tegelen. Da stehen die neuen Säulen seit 3-5 Monaten, und haben noch keinen Abrechnungsautomat. Seit dieser Zeit kann man dort UMSONST tanken! Jawohl, umsonst. Verstehe einer, wer will.

Soviel zu Holland. In Belgien gibt es so gut wie überhaupt keine Möglichkeit zu tanken.

 

Tja, ansonsten gibt es noch die skandinavischen Länder. In Dänemark gibt es gar keine Erdgastankstelle, in Norwegen spärlich, in Schweden ist es einigermassen erträglich. Aber auch hier "Achtung Karte". Rechtzeitig vor dem Urlaub besorgen. Wen diese europäische Erdgassituation noch mehr interessiert, ist auf den o.g. Erdgasseiten gut aufgehoben!

 

Na ja, ich bin inzwischen 41000 KM mit meinem Ecofuel gefahren, viele davon in den Niederlanden, und so leider einiges mit dem 13ltr-Benzinnottank. Im Prinzip hat mich die Technik überzeugt, und auch das Spritsparen hat deutlich Spass gemacht. Leider hat mich das Auto sehr oft in Stich gelassen (4 neue GDR, mehrfach abgeschleppt wegen Gasverlust und und und), so dass ich ihn (irgendwie aber auch trotzdem schweren Herzens...) am Wochenende abgeben muss. Dann ist das Abenteuer Erdgas erst einmal vorbei. Aber wer weiss, was die Zukunft bringt? Ein 150PS-TSI-Gaser hört sich durchaus lecker an...:p

 

Bis dahin wird aber erst einmal ab Samstag gedieselt. Diese Entscheidung fiel nicht zuletzt, da wir direkt an der

niederländischen Grenze wohnen, und der Diesel dort nochmal bis zu 10 ct billiger ist als ohnehin zur Zeit auf deutscher Seite. Ich freue mich also durchaus auf meinen Touran BM.

 

Aber morgen komme ich noch einmal durch Venlo, und da werde ich mir noch einmal so richtig die Pullen vollmachen für Nix...:D :D :D

 

Gruss und schönen Abend noch.

Albert

Erdgastankstelle-moerdijk-ii-10-02-09
am 25. März 2009 um 21:33

Zitat:

Original geschrieben von Axel@V40

Nun meine Frage hierzu:

Beim bisherigen Ecofuel gab es für die 3. Sitzreihe den Hinweis:

Zitat:

Original geschrieben von Axel@V40

Zitat:

'Die 3. Sitzreihe darf beim Touran EcoFuel nur mit 35 kg pro Sitz belastet werden.'

Ist das beim TSI EcoFuel immer noch so? :confused: :confused: :confused:

Das würde mich auch sehr interessiern! (dann wäre allerdings die Idee des vollwertigen 7-Sitzers gestorben (was ich sehr schade fände...)) - Und kommt jetzt bitte nicht mit "die hinteren Sitze sind eh nur für Kinder geeignet"! - 35 kg genügt nicht mal für Jugendliche ab 11-12 Jahren. Und die sind normalerweise noch nicht 1.80 gross... :cool:

Zitat:

Original geschrieben von Axel@V40

 

Zitat:

Zitat:

Ist das beim TSI EcoFuel immer noch so? :confused: :confused: :confused:

Das würde mich auch sehr interessiern! (dann wäre allerdings die Idee des vollwertigen 7-Sitzers gestorben (was ich sehr schade fände...)) - Und kommt jetzt bitte nicht mit "die hinteren Sitze sind eh nur für Kinder geeignet"! - 35 kg genügt nicht mal für Jugendliche ab 11-12 Jahren. Und die sind normalerweise noch nicht 1.80 gross... :cool:

Hi,

da hast Du zwar Recht, aber warum sollte sich das geändert haben? Der TSI-Ecofuel hat doch "nur" einen anderen Motor. Flaschenanzahl und -kapazität bleiben gleich, Benzinnottankgrösse bleibt gleich, somit beim Gewicht kein riesengrosser Unterschied. Das wird die hintere Zuladung nicht positiv verändern...:rolleyes: . Tja, und der Touran Ecofuel ist nunmal kein vollwertiger 7-Sitzer, darüber muss man sich leider im Klaren sein. 7-Sitzer und Erdgas, da muss man halt zum Caddy greifen, bald sogar als Maxi (dann geht sogar Gepäck mit :D). Ob hier allerdings jemals der TSI zum Tragen kommt ???

Der Touran ist in der Eocofuel-Variante auf jeden Fall nicht als 7-Sitzer brauchbar, und ich bin mir fast sicher, dass sich das nicht ändern wird.

 

Aber zusätzlich schon doll, dass es den Eco dann endlich mit 6-Gang, oder noch besser mit 7-Gang-DSG geben wird. Das hat wirklich gefehlt beim 2.0 !

 

Gruss Albert

Dachte nur weil Opel das beim Zafira 1.6 CNG ecoFLEX Turbo ja durchaus kann......

am 26. März 2009 um 15:12

Zitat:

Original geschrieben von barney8301

Erdgas in Europa

Zitat:

Original geschrieben von barney8301

Zitat:

Bekommt man Erdgas fürs Auto eigentlich schon flächendeckend in Europa?

Inzwischen (2009) gibt es eine Handvoll mehr Tankstellen in den Niederlanden, jedoch gibt es an jeder zweiten Tankstelle irgendein Bezahlproblem. :( . Man muss sehr aufpassen (und am besten vorher anrufen), damit man nicht umsonst in eine Stadt mit vorhandener Erdgassäule fährt, wenn man nicht die passende Karte parat hat. Deutsche EC-Karten werden längst nicht überall akzeptiert, und Kreditkarten mit PIN sind auch Glückssache. Alle Erdgassäulen gehören privaten Gesellschaften (überwiegend CNGnet, aber auch diversen lokalen Energieversorgern). Diese mieten sich oftmals auf Tankstellenhöfen ein, verfügen dann aber über ein eigenes Abrechnungssystem. Ganz lustig derzeit die Situation in den Städten Moerdijk (bei Rotterdam, siehe Bild) und Venlo-Tegelen. Da stehen die neuen Säulen seit 3-5 Monaten, und haben noch keinen Abrechnungsautomat. Seit dieser Zeit kann man dort UMSONST tanken! Jawohl, umsonst. Verstehe einer, wer will.

Soviel zu Holland.

OT:

Also aus eigener Erfahrung kann ich für Holland Urlauber im Bereich Scheveningen bis Noordwijk die Erdgastankstelle in Den Haag empfehlen. Die Tankstelle liegt im Industriegebiet in der Nähe des Den Haager Fussball Stadions. Es ist jedoch darauf hinzuweisen, dass man dort außerhalb der normalen Öffnungszeiten (z.B. Sonntags) eine Kreditkarte mit PIN(!!) zum Bezahlen benötigt. Die Tankstelle ist, wenn man aus Richtung Oberhausen kommt (auch mit WoWa) bequem zu erreichen. In Deutschland tanken wir immer zuletzt in Emmerich. In Den Haag haben wir dann immer noch 60-90km Reichweite laut MFA.

am 26. März 2009 um 21:47

- Tja, schade mit dem Gewicht in Reihe 3.

- Find ich auch gut, dass das DSG7 geboten wird (den Zafira gibts ja so nicht mit Automatik).

- Weiss jemand, wie das ist betreffend Kontrolle der Gasanlage? Alle wieviele Jahre resp. wieviele Km ist die fällig - und was kostet das (mal wieder ein "Wartungspunkt" zwischendrin, der die Gesamtbilanz etwas trüben könnte - für langjährig interessierte Ecofuelis... :p

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touran
  6. Touran
  7. 1,4 TSI Ecofuel auch im Touran?