ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. @@@ Tag der Grünen Ampeln vs. Der Tag der ausgeschalteten Ampeln in ganz Deutschland @@@

@@@ Tag der Grünen Ampeln vs. Der Tag der ausgeschalteten Ampeln in ganz Deutschland @@@

Themenstarteram 18. Februar 2012 um 19:30

Direkt zur Sache;

ich habe es des öfteren erlebt, egal wo in Deutschland die Ampeln ausgeschaltet werden, da einigt sich der Verkehrsteilnehmer untereinander und der Verkehr läuft und fließt. Ob an Autobahnabfahrten wo es in alle Himmelsrichtungen geht, oder auch mitten in der Stadt. Nie fährt alles stur durch, sondern desöfteren gibt es Lichtblicke, wo der Verkehr der übergeordneten Straße (Vorfahrtsstraße), der untergeordneten Straße die Vorfahrt gibt. Und es kommt zu keinem Unfall, weil keiner in die Kreuzungen reinheizt. Grade bei ausgeschalteten Ampeln ist man vorsichtiger, könnt ja was von rechts kommen.

Also, ich wäre mal dafür, das in komplett Deutschland- testweise am besten auf einen Sonntag, für sagen wir 12 Stunden- alle Ampeln ausgeschaltet werden, abgesehen von Warnzeichen, Anzeigen von Tempolimits oder Verkehrsflussanzeigen etc. .

NATÜRLICH Safetys First und das auch mit Ankündigung (um evtl notorische Raser im Zaum zu halten) das man alles an Radarfallen und Sicherheitsbeamten (Polizei) aus der Reservekammer holt, was es aufzubieten gibt. Es soll kein Tag der Geldbußeintreiberer werden, es soll kein Tag der Raserei werden, es soll ein Tag der Sicherheit sein und man könnte aus dem Tag lernen, ob und wie die Autofahrer der Nation miteinander umgehen. Vielleicht sieht auch der eine oder andere Verkehrsexperte, das die eine oder andere Ampel wirklich überflüßig ist. Das wäre ein Tag für gesamt Deutschland zu zeigen, was man wirklich drauf hat im Autofahren. Einfach korrekt und Miteinander!!! Über diesen Tag würde Deutschland noch lange sprechen.

1. Was denkt ihr über so einen Tag?

2. Wie würdet Ihr fahren?

3. was hättet ihr noch als Verbesserungsvorschlag?

Ganz wichtig!!! Bitte antwortet in diesm Thread erstmal die Fragen mit zu1., zu2., zu3. und dann könnt ihr euch den Rest von der Seele schreiben. Weil, alle Leser dieses Threads und Teilnehmer werden sehen/lesen ob das mit zu1., zu2. usw funktioniert. Denn funktioniert es hier, dann glaube ich fest daran, das es auch im Straßenverkehr... am Tag der ausgeschalteten Ampeln gut gehen kann! Bitte dies zu respektieren.

LG und viel Spaß bei diesen Thread wünscht Euch, [Inhalt durch MOTOR-TALK entfernt]

Wer Rechtschreib- und Grammatikfehler findet, darf diese behalten ;-)

Beste Antwort im Thema
am 19. Februar 2012 um 10:39

Zitat:

Original geschrieben von daszentrumdeswissens

Direkt zur Sache;

ich habe es des öfteren erlebt, egal wo in Deutschland die Ampeln ausgeschaltet werden, da einigt sich der Verkehrsteilnehmer untereinander und der Verkehr läuft und fließt. Ob an Autobahnabfahrten wo es in alle Himmelsrichtungen geht, oder auch mitten in der Stadt. Nie fährt alles stur durch, sondern desöfteren gibt es Lichtblicke, wo der Verkehr der übergeordneten Straße (Vorfahrtsstraße), der untergeordneten Straße die Vorfahrt gibt. Und es kommt zu keinem Unfall, weil keiner in die Kreuzungen reinheizt. Grade bei ausgeschalteten Ampeln ist man vorsichtiger, könnt ja was von rechts kommen.

Also, ich wäre mal dafür, das in komplett Deutschland- testweise am besten auf einen Sonntag, für sagen wir 12 Stunden- alle Ampeln ausgeschaltet werden, abgesehen von Warnzeichen, Anzeigen von Tempolimits oder Verkehrsflussanzeigen etc. .

NATÜRLICH Safetys First und das auch mit Ankündigung (um evtl notorische Raser im Zaum zu halten) das man alles an Radarfallen und Sicherheitsbeamten (Polizei) aus der Reservekammer holt, was es aufzubieten gibt. Es soll kein Tag der Geldbußeintreiberer werden, es soll kein Tag der Raserei werden, es soll ein Tag der Sicherheit sein und man könnte aus dem Tag lernen, ob und wie die Autofahrer der Nation miteinander umgehen. Vielleicht sieht auch der eine oder andere Verkehrsexperte, das die eine oder andere Ampel wirklich überflüßig ist. Das wäre ein Tag für gesamt Deutschland zu zeigen, was man wirklich drauf hat im Autofahren. Einfach korrekt und Miteinander!!! Über diesen Tag würde Deutschland noch lange sprechen.

1. Was denkt ihr über so einen Tag?

2. Wie würdet Ihr fahren?

3. was hättet ihr noch als Verbesserungsvorschlag?

Ganz wichtig!!! Bitte antwortet in diesm Thread erstmal die Fragen mit zu1., zu2., zu3. und dann könnt ihr euch den Rest von der Seele schreiben. Weil, alle Leser dieses Threads und Teilnehmer werden sehen/lesen ob das mit zu1., zu2. usw funktioniert. Denn funktioniert es hier, dann glaube ich fest daran, das es auch im Straßenverkehr... am Tag der ausgeschalteten Ampeln gut gehen kann! Bitte dies zu respektieren.

LG und viel Spaß bei diesen Thread wünscht Euch, Jörg Lauri

Wer Rechtschreib- und Grammatikfehler findet, darf diese behalten ;-)

Ich wär für den 30. Februar.

56 weitere Antworten
Ähnliche Themen
56 Antworten

Man müßte den Vorschlag mal testen. Allerdings würde ich vorschlagen, dass man dies an mehreren Sonntagen hinter einander macht. Irgendwann gewöhnen sich die Verkehrsteilnehmer daran und alles läuft wie geschmiert :)

Es würde wohl als der unfallträchtigste Tag aller Zeiten in die deutsche Geschichte eingehen...

Zitat:

Original geschrieben von xmisterdx

Es würde wohl als der unfallträchtigste Tag aller Zeiten in die deutsche Geschichte eingehen...

Das glaube ich kaum. Ich vermute, dass es am ersten Sonntag zu Verkehrsproblemen führen könnte. Normalerweise ist am Sonntag auch nicht ganz so viel Verkehr wie Werktags unterwegs.

Gerade wenn man das am Sonntag macht, führt es zum schlimmsten Verkehrschaos aller Zeiten. Denn auch wenn am Sonntag allgemein weniger Verkehr herrscht, so fahren grade an diesem Tag vermehrt Menschen mit wenig Fahrpraxis...

Pauschal alle Ampelanlagen in der Republik abzuschalten, halte ich für eine ausgesprochen gefährliche Schnapsidee...

Das sehe ich nicht so! Sonntags halbiert sich das Verkehrsaufkommen, die Laster sind weitgehend von der Bahn. Werktags nicht machbar schon des BIP wegen.

Wen interessieren denn die LKW? Seit wann steht die Mehrzahl der Ampelanlagen auf Autobahnen und Bundesstraßen?

Ich fürchte hier liegt ne Menge Wunschdenken in der Luft...

Ohne einen Versuch zu starten können wir nur spekulieren. Nach ein paar Sonntagen hätten wir dann ein Ergebnis ...

am 19. Februar 2012 um 17:37

Zitat:

Original geschrieben von freddi2010

Das sehe ich nicht so! Sonntags halbiert sich das Verkehrsaufkommen, die Laster sind weitgehend von der Bahn. Werktags nicht machbar schon des BIP wegen.

Was hat die Bahn und LKW mit Ampeln zu tun?????

@xmisterdx

 

Du scheinst auf dem Land zu wohnen, anders kann ich mir es nicht erklären. Wenn in einer Großstadt die Anzahl an LKWs eine gewisse Menge überschreitet, führt das unweigerlich zum Stau auf den Hauptverkehrsstraßen. Dann ist da werktags noch der Lieferverkehr mit der beliebten Besetzung der rechten Spur zwecks ausladen: Sonntags alles hinfällig!!

@fruchtzwerg

 

Lass halt mal deine Phantasie spielen: Bahn = Fahrbahn = nix DB:D:D

 

Zitat:

Original geschrieben von freddi2010

Du scheinst auf dem Land zu wohnen, anders kann ich mir es nicht erklären.

Ich kanns dir erklären. Du hast keine Argumente mehr und machst daher nen kläglichen Versuch deine (vollkommen unplausible) Meinung mit Beleidigungen durchzusetzen...

PS: Sofern Hannover für dich als "Land" durchgeht, wohne und fahre ich wohl die meiste Zeit auf dem Land... ja...

@xmisterdx

 

Entschuldigung! Ist das heutzutage eine Beleidgung, wenn man vermutet, dass jemand auf dem Land wohnt? Das war meine wertfreie Vermutung! Aber irgendwie reden wir aneinander vorbei: Lies dir doch meinen post von 17:41 Uhr bezüglich LKW-Verkehr in der Stadt!

Und bitte nicht beleidigend werden:D:D HELAU - auch wenn man es in Hannover nicht kennt. Habe in Großburgwedel einen Freunde wohnen (nicht der Wulff) und deswegen weiss ich das:p

Der LKW-Verkehr in der Stadt hat absolut nichts mit dem Abschalten von Ampeln zu tun...

Für viele sehr grosse Keuzungsbereiche kann ich es mir in Hamburg nicht vorstellen. Mancher Sonntagnachmittagsfahrer wäre wohl auch völlig überfordert. Ich würde in dem ganzen auch keinen Sinn sehen wozu es überhaupt gut sein sollte, was würde man damit beweisen wollen und warum :confused:?. Wie würden (ältere?) Fußgänger über breite Hauptstrassen kommen?

Ich komme zum Fazit: so eine Aktion wäre unnütz wie ein Kropf.

Ciao!

@xmisterdx

 

Wie sag ich' s meinem Kinde? Die Sache mit den ausgeschaltenen Ampeln ist ja nur für die Stadt von Relevanz. Und wenn dort sonntags keine LKWs unterwegs sind und generell das Verkehrsaufkommen geringer wäre, täten wir uns leichter mit toten Ampelanlagen. Hätten, täten, würden - das Thema ist eh ein Schmarrn!:p

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. @@@ Tag der Grünen Ampeln vs. Der Tag der ausgeschalteten Ampeln in ganz Deutschland @@@