ForumFiat Elektrofahrzeuge
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Fiat Elektrofahrzeuge
  6. "Steinschlüssel" 500e

"Steinschlüssel" 500e

Fiat 500 3. Gen
Themenstarteram 2. April 2022 um 8:30

Mein Schlüssel in Steinoptik scheint keine Funktion zum Öffnen oder Verschließen der Türen zu haben. Ob mit oder ohne Schlüssel in der Tasche, die Türen sind immer offen. Hat jemand ähnliche Erfahrungen oder einen Tipp, was hier schief läuft?

Vielen Dank

Ähnliche Themen
29 Antworten

Hallo - wir hatten die gleiche Erfahrung: unseren LaPrima haben wir jetzt seit 1 Monat. Ständig das gleiche Problem: ist er wirklich aus beim Verlassen und dann wirklich zu? (gleich am 2ten Tag war deshalb bereits die 12V Batterie komplett leer). Wir fahren sonst Tesla, und diese Umstände haben uns schon sprachlos gemacht.

Jetzt wissen wir: der Pebble kommuniziert wahrscheinlich über NFC, das heisst er muss sich wirklich nah am Schloss befinden. Dann kann man erfolgreich den Schliessknopf drücken; Rückmeldung ist nur die rote Kontrollleuchte unter dem Bildschirm (die Blinker leuchten auch, sieht man aber tagsüber kaum, besonders bei Sonne). Wenn man zur Kontrolle am Türgriff zieht, schliesst der Fiat sofort wieder auf.

Seit wir immer nach dem roten Schliesslicht schielen, sind wir (ziemlich) sicher dass das Auto zu ist.

Ein paar Sachen gehen wahnsinnig auf den Keks: diese Situation (warum keinen Erfolgs-Ton anbieten?); dann das umständliche Anschalten und Ausschalten - als wäre es ein ICE mit Starter.

Richtig gefährlich ist der Co-Driver, der eigentlich ganz gut funktioniert. Wenn er aber die Mitarbeit während der Fahrt einstellt (warumauchimmer) gibt es keinerlei Warnung für den Fahrer!

Viel Glück und viel Spass!

PS: ich habe gerade erst meine erste weitere Fahrt hinter mir, von München nach Padua. In Verona wäre ich beinahe liegen geblieben: die Ladesituation ist grottig (hatte am Schluss noch 2%), und die Ladeplanung des Kleinen - naja. ABRP war aber auch keine Hilfe

Noch haben wir unseren La Prima nicht, aber die oben beschrieben Themen sind aus meiner Sicht alle keine, mit Ausnahme dass die 12V Batterie leer war.

 

1) NFC ist wie bei allen Autos und wie der Name schon sagt, Near Field Communication, eben nur in unmittelbarer Umgebung nutzbar

 

2) und der Erfolgston beim Zusperren lässt sich einstellen, zumindest beim La Prima

 

3) Co-Driver warnt vorher mehrfach, dann steigt er eben aus.

Wenn er ohne Warnung aussteigt, und das ist bei anderen Autos auch so, dann sollte das auch kein Problem sein, denn man ist eh verpflichtet das System permanent zu überwachen. Das ist Stufe 2 und nicht mehr.

Bei meinem Großen, einem XC90II, genau dasselbe Verhalten.

 

4) und die Ladesituation in Italien, dafür kann der 500er nix

 

Insofern scheinen das nicht wirklich Probleme zu sein, oder?

 

1. ist halt extrem (weniger als 1m). Der Tesla bietet da ca. 2m.

2. Bisher nicht gefunden - ich schau nochmal die Settings durch

3. Nochmal: keine Warnung, wenn der Co->Driver die Mitarbeit aufgibt (mehrfach passiert. Ich habe immer die Hand am Lenkrad, und plötzlich driftet der Wagen ab.

4. Die Ladeplanung ist dürftig, kennt auch kein Höhenprofil. Ladestationen sind nicht up-to-date, 2 davon gab es einfach nicht.

Und die ganze Mimik zum Ein- und Ausschalten? Warum das alles?

Ich kenne Volvo nicht, aber warum sich nicht ne Scheibe beim Marktführer abschneiden?

Versteh' mich nicht falsch, das Auto macht Spaß. Aber die vorhandene Hardware könnte halt so viel eleganter sein (ganz zu schweigen von a) fehlenden Anzeige der Ladeleistung und b) Ladebegrenzung auf unter 100%.

Trotz Spaß viel Frust

Wie gesagt, noch habe ich ihn nicht.

Der Fiat hat, aus meiner Sicht, wie alle Hersteller Pros und Cons.

 

Man denke nur an die Initiale Software im ID.3, muss extrem schlecht gewesen sein, durch Update jetzt wohl besser. Tesla - wenn einem da schon mal die kompletten Stoßstangen bei der Fahrt wegfallen oder eben der Autopilot zumindest hier in DE ebenfalls nicht wirklich gut ist. Andere laden zu langsam, verbrauchen zu viel….

 

Wie gesagt - 1-3 oben sind entweder Stand der Technik oder einstellbar.

Zu 3 - exakt dasselbe Verhalten bei Volvo. Mal schauen wie es bei meinem 911er wird, den ich am Montag abhole.

Wenn der PA3, so heißt der Co-Driver bei Volvo, aussteigt, nicht wegen Zeitüberschreitung, dann gibt es auch genau KEINE Meldung. Das ist in der Tat nicht gut, scheint aber genau damit zusammen zu hängen, dass dies Autonomes Fahren Level 2 ist und die Hersteller sicher gehen wollen, dass sich Fahrer nicht aufs System verlassen sondern das System absolut nur unterstützend arbeitet. Daher kann und darf man aus meiner Sicht Fiat hier keinen Vorwurf machen.

 

Dass die Software nicht gut ist habe ich auch schon gelesen, auch Load2SoC-Level ist nicht einstellbar.

 

Aber - gute Reichweite für einen Kleinstwagen, AppleCarplay drahtlos, iPhone laden drahtlos, gute Displays, vielfältige Einstellmöglichkeiten, schnelles Laden (meistens), optisch aus meiner Sicht Innen und Außen eine Augenweide, einziges Gutes eCabrio aktuell sowieso, LED Licht, eben Co-Driver im Kleinstwagen, Coole Details überall, Kultfaktor….

Zitat:

@ploebie schrieb am 2. April 2022 um 10:30:04 Uhr:

Mein Schlüssel in Steinoptik scheint keine Funktion zum Öffnen oder Verschließen der Türen zu haben. Ob mit oder ohne Schlüssel in der Tasche, die Türen sind immer offen. Hat jemand ähnliche Erfahrungen oder einen Tipp, was hier schief läuft?

Vielen Dank

Ich verstehe die Frage nicht ganz.

Wenn Du ohne Schlüssel (also auch ohne Steinschlüssel) zum Auto gehst und es ist verschlossen, so muß es doch verschlossen sein.

Ansonsten funktioniert der Steinschlüssel als Keyless-Schlüssel. Wenn Du keyless hast, musst Du ja auch beim normalen Schlüssel nicht auf das Knöpfchen am Schlüssel drücken, sondern kannst ihn in der Hosentasche lassen.

Der Steinschlüssel hat übrigens eine fest verbaute Batterie, die nicht gewechselt werden kann:

https://www.motor-talk.de/.../...arable-schluessel-laden-t7196980.html

Deshalb glaube ich nicht, dass das reines NFC ist. Sondern eher herkömmliches Keyless.

Patrick

am 2. April 2022 um 14:59

Zitat:

@Bahamas schrieb am 2. April 2022 um 11:04:54 Uhr:

 

PS: ich habe gerade erst meine erste weitere Fahrt hinter mir, von München nach Padua. In Verona wäre ich beinahe liegen geblieben: die Ladesituation ist grottig (hatte am Schluss noch 2%), und die Ladeplanung des Kleinen - naja. ABRP war aber auch keine Hilfe

Dafür hast den Tesla, der macht das doch ohne Laden. Ist ja albern, auf so einer kurzen Strecke einen Ladestopp einzulegen. Der 500 ist auch als E ein Stadtauto. Daher auch die Variante mit dem kleinen Akku, damit man keine Dreckschleuder mit 100.000km-CO2-Hypothek kauft.

Wenn ich mit dem Steinschlüssel das Auto verlasse, drücke ich einfach kurz auf den Knopf unter dem Außengriff der Fahrertür, die Blinker blinken einmal und ich weiß, dass das Auto verschlossen ist.

OK - mein Schlusswort zum Thema (danach klinke ich mich hier aus):

Ich mag den Kleinen - deshalb haben wir ihn auch gekauft. Trotzdem ist es frustrierend zu sehen, wie die Software vorhandenes Potenzial nicht ausnutzt (i.e., die Hardware ist da, wir aber nicht optimal verwendet).

Wie gesagt, das Verlassen des Autos ist unnötig kompliziert: erst manuell Abschalten, dann manuell die Tür verschliessen . (Ich habe die akustische Rückmeldung gefunden - das Auto stößt jetzt einen Hupton aus: die Nachbarn werden sich freuen besonders nachts). Ich hoffe auf (baldige) Besserung. PS: Die App ist auch erheblich unterentwickelt.

Und @Amen : auch ein sog. Stadtauto muss mal einen Standortwechsel durchführen, und dabei vernünftig laden. Das Problem ist in erster Linie die unterentwickelte Lade-Infrastruktur in Italien, aber auch die Aktualität und Führung durch den Co-Driver. T. führt vor, wie es besser geht.

Schönes WE an alle!

... bin jetzt mal weg ...

Nur noch kurz @TomZed : soll ja kein Tesla, Volvo oder Porsche thread werden, aber mein MS 70 Standard (2015) ist tatsächlich das beste Auto das wir je hatten (vorher das Übliche, Audi, BMW, auch mal einen Merc). Der AP1 ist zuverrlässig, wenn auch beschränkt (dennoch dem 6-Jahre jüngeren Fiat deutlich überlegen). Keine Probleme, und das Service Center ist kompetent, freundlich und kulant.

Was sind MS70 und AP1? Suche auch gerade was neues. Aber davon habe ich noch nicht gehört.

Zitat:

@Bahamas schrieb am 2. April 2022 um 19:23:51 Uhr:

Trotzdem ist es frustrierend zu sehen, wie die Software vorhandenes Potenzial nicht ausnutzt (i.e., die Hardware ist da, wir aber nicht optimal verwendet).

Softwareentwicklung kostet halt auch Geld. Ein Vergleich Tesla (oder ebenso BWM/Audi/Mercedes) vs. Fiat hinkt. Das sieht man schon am Basispreis, der sich - Model S vs. 500e - um mehr als Faktor 3 unterscheidet. Und der Preisunterschied ergibt sich eben nicht nur aus der Hardware...

PS: Beim Verlassen meines Golf VII, MJ 2019, der ebenfalls Keyless hat, brauche ich keinen Handgriff weniger als beim 500e. Und auch VW spielt eigentlich eine Ebene über Fiat.

Patrick

Themenstarteram 3. April 2022 um 5:41

Wie schon gesagt, der Schlüssel funktioniert nicht. Der Wagen bleibt entriegelt. Werde wohl mal den Händler kontaktieren. Vielen Dank für die rege Diskussion bisher.

@ploebie

Deine Fehlerbeschreibung ist bisher etwas oberflächlich. Von verschiedenen techn. Problemen (defekte Taster an der Tür, Batterie im Stein leer, ...) bis zum Benutzerfehler ist hier alles drin. Ich empfehle, vor dem Werkstattbesuch noch folgendes auszuprobieren:

- Du schreibst bisher nur vom VERriegeln. Kannst Du das verschlossene Fahrzeug mit dem Stein ENTriegeln?

- Beide Türen und auch den Kofferraum ausprobiert?

- Kannst Du das Fahrzeug mit dem Stein starten, wenn dieser IRGENDWO im Fahrzeug liegt? Oder muß der auf der vorgesehenen Ablage im Fach unter der Armablage sein?

- Funktionieren mit dem normalen Schlüssel alle Keyless-Funktionen? Also ohne die Tasten am Schlüssel zu benutzen?

- Ist "passive Entry" im Fahrzeug überhaupt aktiviert? (Kann man wg. der diskutierten Diebstahlproblematik deaktivieren -> Anleitung S. 32. Im "großen" Uconnect: Fahrzeug -> Einstellungen -> Türen und Verriegelung)

- Tritt das Problem auf, seit Du das Fahrzeug hast, oder ist es neu? Neu- oder Gebrauchtkauf?

Patrick

Man kann die Keyless-Funktion in Uconnect einschränken / deaktivieren. Vielleicht liegt es bei Dir daran?

In den Einstellungen zumindest bei unserem LaPrima unter 'Türen und Verriegelung' kann man ein Häkchen bei 'Passive Entry' setzen oder halt nicht.

Themenstarteram 3. April 2022 um 17:18

Kurzer Update zum Abschluss. Ich wusste nicht, dass es am Griff der Türen eine Taste zum Verriegeln gibt (wo steht das?). Die Einstellung PASSIV ENTRY kenne ich nicht.

Der Schlüssel funktioniert, die Verriegelung und Entriegelung klappt.

Vielen Dank für alle Hinweise und Tipps. Prima!

Gruß an alle,

Ploebie

Deine Antwort
Ähnliche Themen