ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Reparatur Kosten

Reparatur Kosten

Opel Vectra B
Themenstarteram 11. Januar 2019 um 16:41

Hej Ihr lieben,

habe gerade meinen Vectra vom TÜV abgeholt. HU leider nicht bestanden.

Jetzt stellt sich mir die Frage was mich der Spaß kosten wird die Mängel zu beheben.

Bei dem Vectra handelt es sich um den X18XE1 aus 2000 mit 160000 km.

Folgende Mängel:

- Hinterachse Querlenker links und rechts außen untere Lagerung ausgeschlagen.

- Feststellbremse ungleichmäßig (rechts weniger Bremsleistung)

- Bremsleitung hinten links korrodiert.

Ich weis man kann das nicht genau definieren, eine ca. Angabe würde mir schon reichen.

Könnte ich den Fehler an der Feststellbremse auch selbst beheben? Die Bremsscheibe vorne und die Klötze habe ich auch selbst gewechselt.

Ähnliche Themen
35 Antworten

https://autoteile.check24.de/.../mapco-reparatursatz-37720?...

Nur mal als Hilfe. Auto bitte selbst wählen :D

 

 

Dann noch die Arbeitseinheiten berechnen wenn du in eine Werkstatt gehst ( bervorzuge da immer freie)

Das Einstellen ( wenn noch möglich) der Handbremse ist ja nicht so schwierig für die Profis.

 

Aber mehr wie 300- 350 würd ich nicht zahlen, wenn es meiner wäre, obwohl ja wenig gelaufen.

Themenstarteram 11. Januar 2019 um 17:54

Das Einstellen der Bremse über das Rädchen in der Trommel bekomme ich dann doch alleine hin.

Auch den wechsel der Beläge sollte kein Ding sein habe die Bremsen auch selbst gemacht und an meinem alten Astra F auch hinten die Trommelbremsen selbst gewechselt.

Wenn es daran liegt sollte das ja schnell und kostengünstig behoben sein.

Das ist auch das kleinere Übel.

Für die Bremsleitung muß der Tank raus und für die

Buchsen brauchste einen gescheiten Ausdrücker zum

aus und Einbau. Dann macht man am besten alle.

D.h. Bremse,Radlager ab. Nachher Spur einstellen.

Die Querlenker des Vectra B sind nicht so easy. Die Buchsen werden festgegammelt sein. Ich hatte mir dafür extra das Werkzeug aus einer Opel-Insolvenz gekauft, da andere Ausdrücker dem Druck nicht standgehalten haben. Müsste Kent Moore KM 906 gewesen sein, wenn ich mich recht entsinne. Ich habe es dann irgendwann verkauft und bekam von dem Käufer nach ca. 2 Wochen eine Rückmeldung, wo man denn die Spindel neu bekommen kann, da er es mal verliehen hatte... Also selbst das Originalwerkzeug scheint da teils an seine Grenzen zu kommen. Die Buchsen selbst kosten nicht viel.

 

Beläge suchst du ja selbst und bei der Bremsleitung kommt es halt darauf an, ob man hinten vielleicht nur ein kleines Stück tauschen kann und es eine Verbindung in der Nähe gibt.

 

Da haben sich die Beiträge überschnitten. Wenn nur die Buchsen getauscht werden, braucht man eigentlich nichts einzustellen. Die Bolzen sitzen ja wieder mittig in der Buchse. Die Toleranz dürfte marginal sein.

am 11. Januar 2019 um 18:03

Feststellbremse einstellen. Alles gangbar, nur nachstellen. Ca. 30 Minuten Arbeit. Handbremsseil schwergängig, Beläge abgenutzt, Mechanik schwergängig. Mehrere Stunden Arbeit. Neues Seil, neue Scheiben, neue Bremsbeläge, das dann auf beiden Seiten.

Das Eine kostet nur ein paaar Euro. Das andere Extrem wird richtig teuer, wenn man es nicht selber machen kann. Nur kann das vorher niemand genau sagen, ohne die Sache tatsächlich untersucht zu haben.

Genau so sieht es bei den anderen Mängeln aus.

Da hilft nur Kostenvoranschläge mehrerer Werkstätten einholen.

Wenn nur die 2 defekten getauscht werden keine Spureinstellung.

Bei allen ja. Ich habe das mit unterschiedlichen Hülsen, Rohrstücken

und ne Gewindestange ausm Baumarkt gemacht, ohne Probleme.

Themenstarteram 11. Januar 2019 um 18:35

ja es müssen nur die unteren getauscht werden.

Kann mir wer sagen wie groß die Bremsscheibe hinten sein muss? Sie behinhaltet ja auch die Feststellbremse. Bei meinem Vectra sind 5 Loch Felgen verbaut, so muss ja die Bremsscheibe quasi auch 5 Loch sein. Gibt es da im Durchmesser noch verschiedene Größen?

Einfach mal Teileanbietern im Internet mit Eingabe der Schlüsselnummern aus den Fahrzeugpapieren suchen.

Themenstarteram 11. Januar 2019 um 19:37

Danke für die Errinerung. Hab das ganz vergessen dass ich das schon mal gefragt habe.

Ich speichere mir auf meinem Server immer die Bestellnummern der Bremsen, die gepasst haben, in einer Word-Datei. Sollte ich auch mal mit den anderen Ersatzteilen anfangen und nicht nur die Kartons aufheben, da man irgendwann nicht mehr weiß, was zu welchen Auto gehört.

Wie auch immer, Die sollten passen. Die Opelnummer ist 90512910.

Zum Tauschen der Bremsleitung reicht es den Tank zu lockern, ganz runter muss er nicht. Bitte kein sichtbares Ende flicken, denn diese Leitung gammelt gerne hinter dem Tank im nicht sichtbaren Bereich durch. Bei mir passiert, aber es ging zum Glück gut.

Die Bremsseile würde nur tauschen wenn sie kaputt, oder über den Einstellbereich gelängt sind.

Themenstarteram 12. Januar 2019 um 15:41

Hej Leute, habe gerade auf der Seite ecat24 bisl geschaut und das hier gefunden}>

http://ecat24.com/opel/catalog/part/1/40/386/4318/11639/

Kann mir jemand sagen ob das von mir benötigte Teil (Bremsleitung hinten links korrodiert) hier abgebildet ist?? (Ich meine jetzt nicht ob die Korrodierte Leitung da abgebildet ist).

Das ist doch ein Bremsschlauch der kann nicht korrodieren ,

höchstens porös werden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen