ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. "Knacken im Lenkrad"

"Knacken im Lenkrad"

Themenstarteram 15. Oktober 2004 um 21:00

Haben ein Problem mit der Lenkung denk ich ,was ich meine ist wenn ich scharfe kurven bzw. das Lenkrad ganz eingeschlage ist ein spürbares Knacken beim wiedereinschlagen(0-Stellung) zu merken.Wäre nett wenn ihr uns weider helfen könntet.

Ähnliche Themen
21 Antworten

kreuzgelenk tauschen ..

Das ist ein altes "Vectra-Leiden", bei meinem 97er Vectra wurde dies im Rahmen einer Rückrufaktion 1997 von Opel behoben, seitdem ist es an meinem nicht wieder aufgetreten, andere hier im Forum beschreiben das ganze aber als wiederkehrende Erscheinung.

ich hab das auch seit über nehm jahr... das knacken

kommt ja nur beim maximalen lenkeinschlag und

der kommt ja so oft nich vor...

solang wies lenkt werd ich da nichts machen lassen

das is das also -,,- ^^

wenn ich mal bissel schnell um ne enge kurve fliege dann hört man das zwar net so knacken aber man merkt im lenkrad son kleinen absatz als ob da irgendwas "nachspringt" in der lenkung

müsst ich das lieber mal nachschauen lassen ? und macht opel das dann so oder gillt das wegen dem rückruf nimmer ?

Zitat:

Original geschrieben von Z18XE

müsst ich das lieber mal nachschauen lassen ? und macht opel das dann so oder gillt das wegen dem rückruf nimmer ?

würde mich auch interessieren ob der rückruf noch gilt? mein vorbesitzer hat da nämlich nix machen lassen, der war ja nichmal bei der durchsicht um zahnriemen etc. wechseln zu lassen^^

Themenstarteram 16. Oktober 2004 um 19:52

Knacken im Lenkrad

 

Vielen Dank für die Antworten, würde uns interessieren ob es besser ist das Knacken zu beheben, oder es so zu lassen???

Wenn es keine weiteren Schäden nach sich zieht, ist es ja eigentlich nicht so schlimm. Aber man macht sich doch seine Gedanken, wenn es hin und wieder knackgeräusche gibt...

Den Opel habe ich gerade mal 2 Monate, übernimmt das der Händler als Garantiefall, oder muss man das selbst bezahlen???

Ob das mit dem Rückruf noch gilt weiß ich nicht, bei mir war es ja erst wenige Monate nach der Erstzulassung und ich wurde vom Händler damals angeschrieben, also Garantiefall, die Symtome genau wie hier im Forum beschrieben - leichtes Nachklacken bei starkem Einschlag - damals wurde jedoch gesagt dieser Fehler währe jedoch ungefährlich. Bei späteren Modellen soll dies wohl behoben worden sein, obwohl hier im Forum von ähnlichen Problemen bei jüngeren Baujahren als 1997 auch schon berichtet wurde. Ich weiß nicht ,ob man es verallgemeinern kann, aber mein Vectra wurde nach dem Rückruf von der Werkstadt am B-Holm Fahrerseite unterhab des Schlosses innen mit einem grünen Farbpunkt markiert.

Zitat:

Original geschrieben von DDVectra

Ich weiß nicht ,ob man es verallgemeinern kann, aber mein Vectra wurde nach dem Rückruf von der Werkstadt am B-Holm Fahrerseite unterhab des Schlosses innen mit einem grünen Farbpunkt markiert.

Tatsächlich?

So nen Punkt habe ich auch (Bj. 9/96), hab mich schon immer gewundert was die Werkstatt da markiert hat. Seit 3 Monaten habe ich aber wieder ein Knacken, aber nur so alle paar Wochen, da ist's noch ok. Aber mit vollem Lenkeinschlag hat des bei mir nix, Kreisverkehr halt...

Noch was: ich habe vorn an der Zahnriemenabdeckung nen gelben Punkt, heißt das irgednwas getauscht? Hatte bei 56tkm nen Austauschmotor...

mh, das hat ein system wenn ihr mich fragt. mein alter a vectra hatte zum beispiel einen brauenen punkt am a- holm fahrertür überhalb der kabel für fensterherber etc.

Ich hab das knacken auch.Aber nur wenn ich nach links lenke.

Ich habe auch nur bei voll eingeschlagenen Linkskurven dieses Knacken und das Gefühl eines Absatzes / Versetzens. Beim Gasgeben sehr intensiv und beim Rollen fast nichts mehr.

Eine Vermutung von mir wäre ein defekter Spurstangenkopf. Oder das Lenkgetriebe ist am Ende der Zahnstange ausgeschlagen.

Bei mir knackts auch, aber eher wenn ich nur wenig einschlag...aber man gewöhnt sich dran...

servus!

hab das gleiche problem. fahr aber jetzt schon über 60000 km so rum und es ist nicht schlimmer geworden. laut meinem werkstattmeister ist das so eine b-vectra-krankheit, die nicht sicherheitsrelevant ist. also lass ich das lieber in diesem zustand und spar mir ein haufen flins für die reparatur (neues kreuzgelenk oder so).

ob das bei euch so ist wie bei mir, weiss ich nicht, versetzen tut mein lenkrad auf jeden fall nicht, da will ich mich bei meiner aussage auf nix festlegen.

bis dann

Hallo

Habe das gleiche Problem.Habe mir vor ca.2 Wochen einen Vectra B Caravan 1.8i 16V gekauft.der Wagen ist Tiefergelegt(hat H+R Federn drin).Der ganze Wagen quitscht wie verrückt und in Kurven Knackt es im Lenkrad.Man hört nichts aber man spürt es.Der Händler(kein Opel Händler)sagt mir ständig das es an den billigen Federn liegen würde.Er nehmt sich nichts davon an.Ich habe ja noch 1 Jahr Gebrauchtwagen Garantie darauf.Wer kann mir helfen.Liegt es wirklich an den Federn,oder versucht der Händler sich nur rauszureden.habe auch noch Probleme mit Sebering Sportauspuff.Für jede Antwort bin ich euch sehr dankbar.Sven

Deine Antwort
Ähnliche Themen