Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. *** Fragen zum Saab 900 II Cabrio ****

*** Fragen zum Saab 900 II Cabrio ****

Themenstarteram 15. Mai 2007 um 19:30

Hallo Leute!

Hab vor mir ein Saab 900 II Cabrio zu kaufen.

Könnt ihr mir mal die Checkliste sagen was ich auf jeden Fall beim Kauf kontrollieren sollte damit ich keinen Schrott kaufe.

Es geht um einen mit BJ 07.95 der 110 kw hat.

Hat eine Laufleistung um die 150.000 km

Wie lange hält dieser Motor durch ?

Könntet ihr mir auch mal sagen was dieser Motor ca. verbraucht da ich viel in der City unterwegs bin (Berlin).

Oder sollte ich lieber den 2.0 kaufen?

Welcher Motor ist anfälliger?

Ich hab keine Ahnung wie es mit Rost aussieht, hat Saab damit ein Problem?

Interessant wäre es auch ob man zu Saab fahren sollte wenn mal was ist oder haben zb. ATU oder auch die kleinen privaten Ahnung?

Danke euch erst einmal, hoffe ihr könnt mir ein wenig helfen!!!

;)

Grüßle

Ähnliche Themen
17 Antworten

Finger weg !

 

Hallo,

das Problem ist die Verdecksteuerung, Macke hier, Kurzer da, Poti defekt, E-Motor, Fehlerquellen ohne Ende...

Habe Fälle erlebt, dass dem Kunden 2300 Euro für die Reparatur zu hoch waren, fährt jetzt nur noch Limousine (mit Stoffdach).

Gruss

nafob

Hallo Karlshorst ;-))

das 900 II Cabrio ist so ein ganz gutes Auto. habe auch den mit 110kw (ist der 2.3, richtig?). der Verbrauch liegt bei ca. 10L pro 100km. Motor hat jetzt ca. 190Tkm runter und läuft prima. Ölwechsel alle 10Tkm. Verschleissteile bekommst du auch im Zubehör -- natürlich nicht alle. War noch nie direkt bei Saab. Das Dach ist allerdings wirklich ein Fehlerquelle. Ich habe da auch schon meine leidvollen Erfahrungen machen müssen.

Grüße,

berlinmx

PS: siehe PN

am 16. Mai 2007 um 13:17

Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Eigentlich ein problemloses Auto. Mit dem Dach hatte ich in den 3,5 Jahren noch überhaupt keine Probleme, habe jedoch den Verstärkungssatz montiert, was sicher sehr sinnvoll ist und hier schon mehrfach erwähnt und beschrieben wurde.

Lästig finde ich eher die schwergängige Seilzugkupplung, und die schlechte Sicht nach hinten. Beides wurde beim Nachfolger 9.3 verbessert

Ich würde mich allerdings beim nächsten Mal einen Turbo kaufen, der 2,3 ist nicht sehr spritzig. Der 2.0 Sauger ist einfach nur lahm.

am 16. Mai 2007 um 21:58

Hi!

Will mich auch mal zum Saab 900 II Cabrio äußern:

Unserer ist BJ 10/1996, hatte vorher den 2.3 Motor, nach einem Motorschaden den 2.0.

Der Ölstand stimmte nicht, das Auto machte garkein anzeichen vorher, Motor ging mitten auf der Autobahn kaputt...

Naja, nicht Saabs schuld! Der 2.0 ist aber meiner Meinung nach etwas laufruhiger, aber nicht weniger durstig (11-13 L).

Muss wohl noch dazu sagen, das unserer Automik hat: Diese ist jedoch nicht sehr zu empfehlen, Schaltpunkte ungenau, ruckeln usw

Verdeck ist kaputt...

Nichr so toll

Es gibt übrigens auch freie Werkstätten mit viel Saab-Erfahrung, die Saab-900-II-Verdecke wesentlich billiger reparieren, da sie überteuerte Ersatzteile reparieren, statt sie zu tauschen. Wenn man so jemanden kennt, braucht man sich eigentlich auch vorm 900-II Cabi nicht zu scheuen (aber der 9-3 ist trotzdem das VIEL bessere Auto :D)

Gruss,

Philip

Themenstarteram 19. Mai 2007 um 12:46

Danke schon einmal für eure Nachrichten.

Aber der Saab wird doch noch andere Fehler haben als nur sein Verdeck oder?

Woran erkenne ich ein Verdeck was vielleicht bald nen Abgang macht?

Gibt es da besondere Geräusche...

 

Das Saab 9.3 Cabrio ist sicher das bessere Auto aber auch teurer und dadurch für mich nicht interessant.

Preis/Leistung stimmt einfach beim Saab 900/II.

Gruß,

Karli

am 21. Mai 2007 um 12:13

Ein Verdeckschaden kündigt sich kaum an.

Wichtig wäre die Montage des Verstärkungssatzes nach dem Kauf des Wagens, wenn dieser nicht schon montiert ist.

So richtige massive Schwachpunkte hat das Auto nicht. Viele Kleinigkeiten können trotzdem nerven. Da findest Du genug in diesem Forum. Aber das trifft auf so ziemlich alle Autos zu. Ich denke der Saab 900/II ist ein grundsolides Auto zu einem wie Du schon bemerkst guten Preis/Leistungs Verhältnis. Aber sicher nicht so preisgünstig und zuverlässig zu fahren wie ein VW oder Audi der ersten Hälfte der 90er Jahre. Die Ersatzteile sind einfach teuer und es geht auch schon mal was kaputt.

am 21. Mai 2007 um 22:54

Saab 900-II-Cabrio, Modelljahr 1995.

Die Kiste ist 15 Jahre alt und hat 150.000km gelaufen.

Neuwertig ist da garantiert nichts!

Rost findet man häufiger an den Radkästenrändern hinten und an den Seitenschwellern unter den Türen!

Meistens gut versteckt, durch die Plastikverkleidungen verdeckt.

Verdeck ist eine Sache für sich.

Ist reine Glücksache. Die Mechanik ist stabil, bis auf den Antrieb der Verdeckhaube, aber die Elektrik spielt manchmal verrückt.

Sitzbezüge lösen sich leicht, dürfte eher ein kleiner Mangel sein.

Die Sitzpolsterung selber ist da eher ein Mangel. Meistens ist der Fahrersitz total durchgesessen.

Selber machen ist da aber auch kein Thema!

Motor und Getriebe sind gerne mal undicht. Ein bißchen Öl ist kein Problem...aber triefende Getriebe-Dichtungen zwischen Motor und Getriebe gehen schnell ins Geld!

Klimaanlagen sind nach 15 Jahren auch schonmal leer, Leitungen/Schläuche undicht.

Die Motoren halten ewig, wenn alle 10.000km das Öl gewechselt wird.

Du solltest zum Kaufpreis noch lockere 2000 Taler in der Hand haben um eventuelle Reparaturen, die sofort anstehen, bezahlen zu können.

Nur dann ist so ein Fahrzeug auch zu fahren.

15 Jahre und 150.000km gehen nicht spurlos an einem Auto vorrüber!

Also ich bin mit meinem 900 II Turbo, 185 PS sehr zufrieden. Es stimmt zwar das es mit dem Verdeck zu viele Probleme gibt und die ins Geld gehen, aber das ist auch wirklich das einzige Problem. Der Verbrauch ist niedrig (9-11 l, in der Stadt und bei Vollast natürlich eher am oberen Ende), der Wagen war günstig und macht viel Spaß (hat ordentlich Power!). Versicherung und Steuern (dank Euro 3!) sind auch nicht übertrieben teuer.

Aufpassen wenn das Verdeck ruckt oder schabende Geräusche macht, aber das ist eher selten. Rost gibt es kaum und ist dank hochqualitativem Stahl gut im Griff zu halten (z.B. am Kofferraumdeckelrand und unteren Türenrand).

Tricks: Superplus zur Motorkur, Leichtlauföl (0W40) und das Leder, soweit vorhanden, gut pflegen.

Mir gefällt das Design eben besser als der 93er.

am 22. Mai 2007 um 11:26

Ich denke, das mit den 2000 Euro ist ein guter Ratschlag!

Es ist eben ein altes Auto, da muss man schon mal einige "Kleinigkeiten" abkönnen.

Verdeck: Ich denke auch der 93er hat da so seine Tücken.

Das ist eben auch eine Frage des Alters.

Aber: Immer schön auf den Ölstand achten und die Dichtungen angucken.

Ach ja: Kupplung ist noch ein Thema, wenn die schon 150.000 runter hat, dann wird die bald fällig werden = nicht ganz billig!! Ausserdem kann da auch mal der Seilzug den Dienst verweigern-nicht schön, wenn man im Stadtverkehr an der Ampel nicht mehr wegkommnt...

Aber egal... ist einfach das schönste Cabrio der 90er!

Leider eben zicken Schönheiten einfach auch mal ganz gerne ;)

Themenstarteram 23. Mai 2007 um 16:48

Danke euch für die vielen Informationen.

Jetzt weiß ich auf was ich beim Kauf achten sollte.

Mit den 2000 € nach dem Kauf gibt mir aber zu denken...

Ich würde vor dem Kauf erst mal einen ADAC Check fürn 50er machen lassen damit ich auch weiß was ich da kaufe und vielleicht so Handlungsspielraum habe.

Würdet ihr auch ein 900er Cabrio (egal welcher Motor) mit ca.200.000 km kaufen wenn das Checkheft stimmt und der Wagen gepflegt ist?

Das Cabrio was ich eigentlich im "Auge" bzw. für das ich diesen tread aufgemacht habe ist eh schon weg.

am 23. Mai 2007 um 17:43

jo ich habe als heißen Tipp den V6 - Motor.

habe mein teil 5/95 mit ca 190.000 verkauft für knapp 5.000 im letzten sept. Der Motor wäre das letzt was kaputt gegangen wäre.

verdeck ( hatte ich ein Problem mit einem Schalter, sonst alles ok)

reparaturen eher selten ( unter Saab - fans wird der 2.5 l _Motor aus dem Opel zwar gehasst, lief aber super!!!!)

am 24. Mai 2007 um 22:51

Zitat:

Original geschrieben von Karlshorst

Danke euch für die vielen Informationen.

Jetzt weiß ich auf was ich beim Kauf achten sollte.

Mit den 2000 € nach dem Kauf gibt mir aber zu denken...

Ich würde vor dem Kauf erst mal einen ADAC Check fürn 50er machen lassen damit ich auch weiß was ich da kaufe und vielleicht so Handlungsspielraum habe.

Würdet ihr auch ein 900er Cabrio (egal welcher Motor) mit ca.200.000 km kaufen wenn das Checkheft stimmt und der Wagen gepflegt ist?

Hallo!

Glaubst Du ernsthaft, daß ein ADAC-Mensch Ahnung vom Saab hat?

Lächerlich!

Diese Kameraden sehen vielleicht, ob der Motor Öl verliert. Aber die Kosten für eine Reparatur können die Jungs auch nicht einschätzen.

Meine Empfehlung, 2000 Euro in der Hinterhand zu haben, ist eigentlich nur eine Vorsichtsmaßnahme.

Stell Dir vor, bei Deinem gerade gekauftem Cabrio fliegt die Kupplung auseinander. Wir haben Mai, die Reparatur kostet 1000 Euro, die Du nicht in der Tasche hast, sondern 3 Monate sparen musst.

Dann haben wir August und im September ist die Cabrio-Saison praktisch schon gelaufen!

3 Monate sparen...3 Monate ohne Auto...3 Monate Versicherung zahlen...3 Monate Steuern zahlen...3 Monate zu Fuß gehen...

Macht nicht wirklich Sinn, oder?

Das gilt aber für jeden Gebrauchtwagenkauf!

Wenn ich 10.000 Euro zur Verfügung hätte, würde ich maximal 8000 investieren.

am 25. Mai 2007 um 11:20

Zitat:

Original geschrieben von check Diamond!

Hallo!

Glaubst Du ernsthaft, daß ein ADAC-Mensch Ahnung vom Saab hat?

Lächerlich!

Diese Kameraden sehen vielleicht, ob der Motor Öl verliert. Aber die Kosten für eine Reparatur können die Jungs auch nicht einschätzen.

Meine Empfehlung, 2000 Euro in der Hinterhand zu haben, ist eigentlich nur eine Vorsichtsmaßnahme.

Stell Dir vor, bei Deinem gerade gekauftem Cabrio fliegt die Kupplung auseinander. Wir haben Mai, die Reparatur kostet 1000 Euro, die Du nicht in der Tasche hast, sondern 3 Monate sparen musst.

Dann haben wir August und im September ist die Cabrio-Saison praktisch schon gelaufen!

3 Monate sparen...3 Monate ohne Auto...3 Monate Versicherung zahlen...3 Monate Steuern zahlen...3 Monate zu Fuß gehen...

Macht nicht wirklich Sinn, oder?

Das gilt aber für jeden Gebrauchtwagenkauf!

Wenn ich 10.000 Euro zur Verfügung hätte, würde ich maximal 8000 investieren.

muss ich dir zu 100% Recht geben, habe ich auch immer so versucht, aber leider nie der Versuchung widerstehen können doch die ganze Summe in Kauf zu stecken und dann kam es immer wie es kommen muss, früher 1500 Mark oder dann später 1.000 Euro ( alles wird teurer) gingen im ersten halben jahr drauf.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. *** Fragen zum Saab 900 II Cabrio ****