ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. [All] Eure Parktipps um Parkdellen und Rempler zu verhindern

[All] Eure Parktipps um Parkdellen und Rempler zu verhindern

Audi A3 8P
Themenstarteram 17. Februar 2005 um 7:24

Wie versucht Ihr aktiv Parkrempler, Dellen in Türen, Ratzer durch streunende Kinder zu verhindern?

Wenn ihr wo hinfahrt und dort parkt.

Beispielsweise Parkplatz am Supermarkt.

Ich versuch immer soweit es geht weg von der Meute zu parken. Am besten ganz weit hinten wo noch keiner steht. So kann keiner die Tür aufreissen und meinem Auto in die Seite stoßen. Auch rollt kein Einkaufswagen hinten rein.Dummerweise steht meist nach dem Einkaufen einer nebendran.

Nicht selten eine dieser mistigen Familien-mit-3-Kinder-Vans, oder n alter E-Benz mit Wackel-Dackel auf Hutablage.

Ist es zu eng park ich rotzfrech mittig auf 2 Parkplätzen. Nicht die feine Art, aber verhindert Dellen.

Ist es sonst nicht möglich, notier ich mir die Nummern der "Nachbarn", bzw fotografier sie kurz mit dem Handy.

Im Parkhaus stell ich mich immer ganz oben hin. Und da ganz weit weg.

Was habt ihr für Tips und Ideen?

80 Antworten

na ja, gab ja zum glück keine macken, aber mir ist der kragen geplatzt "ich hab ja ne schutzleiste" AHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH............

50 Euro Stundenlohn??? ist da noch nen job frei???

gut kalkuliert, aber na ja, sehr hoch gegriffen...

am 5. Juni 2005 um 15:52

Re: [All] Eure Parktipps um Parkdellen und Rempler zu verhindern

 

Ist es zu eng park ich rotzfrech mittig auf 2 Parkplätzen. Nicht die feine Art, aber verhindert Dellen.

dafür kannst du mal ganz fix ne anzeige kassieren, da musste aufpassen gibt assis die sich dabei richtig angepisst fühlen. foto machen und schon haste deine anzeige...

der thread war sehr angenehm zu lesen, obwohl er doch schon mehrere seiten lang ist.

auch wenn ichs net so gut finde, wenn leute auf 2 parkplätzen parken, wenn es sonst eng wird, kann ich sie doch alle ganz gut verstehen.

dazu folgendes:

vor knapp 2 wochen hab ich mir nen gebrauchten a3 gekauft. bin dann heim und hab mir den erst nochmal ungefähr ne halbe stunde lang begurachtet und mussten feststellen, dass der wirklich keine größeren kratzer oder sonstige lackschäden hat.

bin dann im laufe des tages zum supermarkt gefahren und hab mich da auch etwas länger drin aufgehalten.

dann kam ich raus und was seh ich direkt - lack von der schutzleiste an der tür abgeplatzt. - da war wohl wieder einer zu stark beim türaufmachen. :(

naja, bischen mim lackstift drüber und hoffen das sowas net mehr passiert

am 5. Juni 2005 um 22:10

Zitat:

Original geschrieben von Ramon

3. Die gerufene Polizei meinte: Ich könnte überhaupt nicht beweisen, dass mir der andere dran gefahren wäre...ich könnte genauso gut selbst das andere Fahrzeug beim Parken beschädigt haben. Für die weibliche Kollegin des Polizisten war die Sache sowieso gleich klar: Ich würde vorgeben, er wäre mir drangefahren, dabei hätte ich den Schaden selbst verursacht. Die wollte mich sogar als Unfallverursacher im Protokoll vermerken, obwohl sie dafür ebenfalls keinen Beweis hatte. Nur durch Intervention ihres Kollegen blieb es bei einer normalen Unfallaufnahme ohne Schuldzuweisung.

Es ist wirklich eine Zumutung, wie die Polizei mit Parkschaden/Fahrerflucht-Opfern umgeht! Wenn man einen Fehler begeht, da stehen sie sofort da und verlangen eine Busse. Aber wehe man ist mal der Geschädigte - da hilft Dir Keiner von denen :-(

Die Türen am Auto haben ja häufig so ein Raster, damit sie sich nicht mehr bewegen, wenn man sie loslässt. Aber das funktioniert nur, wenn man bewusst einrastet, der Boden glatt ist und kein Wind weht. Sonst bewegen sie sich halt doch während man gerade etwas mit 2 Händen aus dem Auto hebt. Also mein Tipp: Nur auf ebenen Parkplätzen parken und lieber vor einer Mauer als auf der freien Fläche. Ich kannte mal einen Parkplatz, wo alle nur jeden 2. Parkplatz belegt haben, auch wenn sie dafür weiter laufen mussten.

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. [All] Eure Parktipps um Parkdellen und Rempler zu verhindern