• Online: 3.037

Youngtimer-Aktuell

Alles rund um den Youngtimer !

17.08.2013 18:10    |    PartyBlazer    |    Kommentare (43)

Hallo liebe Leser,

ein Youngtimer auf dem Campingplatz garantiert einem generell viele Benzingespräche, aber dann noch mit so einem ausgefallenen Teil zu erscheinen ist doch DER Kracher?!

 

Den Heku-Kadett hab ich die Tage ganz in der Nähe von meinem Zuhause am Strassenrand entdeckt, so auf den ersten Blick macht er keinen schlechten Eindruck, trotzdem benötigt das Gespann noch eine Menge Arbeit (siehe Bilder).

 

Den Heku Car Camp gibt es nun auch wieder für aktuellere Modelle:http://www.google.de/url?...

 

Hier noch der Link zur Verkaufsanzeige des oben abgebildeten 'Camper'

 

http://suchen.mobile.de/.../181013475.html?...

 

Viel Spaß beim Bilder anschauen :)


18.08.2013 21:17    |    Music-Boy

Zitat:

18.08.2013 16:39, dodo32 :

Danke für die ausführliche Erläuterung. Mir erschließt sich dennoch nicht, wo im großen und ganzen der Vorteil zu einem Wohnwagen liegt? Vielleicht im Preis? Die Idee finde ich schon gut, nur der Vorteil dahinter ist mir nach wie vor schleierhaft..

1.) Man kann mit seinem Lieblingsfahrzeug (dem Kadett-E) zügig in Urlaub fahren und hat alles dabei (Bett, Dusche, Toilette, Herd, Kühlschrank, ....).

2.) Zitat aus dem Internet: "Für Wohnwagen gilt - wie für andere Anhänger auch - in Deutschland eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 80?km/h." ...der Heku darf so schnell gefahren werden, wie die Zugmaschine schafft, bzw. wie man sich selber traut.

3.) So wie ich ebenfalls im Netz lesen konnte, muß man für einen Wohnwagen nochmal seperat Versicherung und auch Steuern zahlen, was beim Heku weg fällt, da er wie gesagt mit dem Kadett zusammen als EINE EINHEIT zu sehen ist.

 

zu 3.) siehe auch : http://www.heku-fahrzeugbau.de/html/carcamp.html

Zitat von der Heku-Homepage: "Excellente Fahreigenschaften durch Verlängerung der hinteren Achse bringen ein Fahrverhalten wie eine große Reiselimousine. Dieses Fahrzeug gilt als eine Einheit, daher keine zusätzliche Steuer und Versicherung."

 

Gruß Music (Schrauber).

 

PS: Wenn der Kadett-E NICHT Euer Lieblingsfahrzeug sein sollte, dann macht es für Euch vielleicht ETWAS weniger Sinn, den Heku für'n Kadett-E zu fahren... allerdings "keine extra Steuer/Versicherung" und "keine Geschwindigkeitsbeschränkung" sind schon ein paar gute Gründe, die FÜR einen Heku sprechen, wie ich meine.

11.09.2013 23:54    |    feuerwehrhaus1954

Na ja, ein Wohnwagen ist wohl nicht viel schlechter und doch ne Ecke universeller einsetzbar. Verkaufte Stückzahl dieses Teils spricht da ja für sich. Und vom Auto in den Anhang gehen zu können war wohl auch nicht die tiefere Grundidee dieses Teils, denn dafür müsste man ja mächtig im Kadett rumkriechen bis man im Heko ankommt. So ein Kadett ist ja kein Reisebuss ;-)

 

Und Danke @Music Boy für Deine Schilderungen, finde ich echt interessant.

01.09.2014 13:21    |    Car144

Wenn man da lenkt, dann muss das teil hinten ja an der Karosse zerren ohne ende. Auf die Dauer kann das nicht gut gehen.

01.12.2016 19:08    |    frufus309

Ich fahre ebenfalls so einen Heku. Fährt sich super und dem Astra geht es nach 20 Jahren auch noch gut.

Deine Antwort auf "Ein Exot auf dem Campingplatz"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 08.07.2014 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautoren

PartyBlazer PartyBlazer

Deppenmagnet

Skoda

 

Besucher

  • anonym
  • gogo55
  • 8V17
  • krystov77
  • ChristophS70
  • Gasskorpi
  • Zipster
  • paulbs
  • E500AMG
  • 1234neogeo

Blog Ticker

Informationen

 

...auch interessant

Blogleser (47)