• Online: 7.509

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

TBAx' VAG Codierungen

Codierungen & Anpassungen für Audi, VW, Seat & Skoda

21.02.2015 19:48    |    TBAx    |    Kommentare (49)    |   Stichworte: 6 (1KA/B/C), Codierung, Golf, PQ35, VCDS, VCP, VW

Video

 

Heute war es warm genug, um sich mal wieder ans Auto zu setzen. Bei der Gelegenheit mal VAG CAN PRO ausprobiert. Dieses bietet die Möglichkeit, die Leuchtenkonfiguration für Fahrzeuge auf PQ35/PQ46-Basis anzupassen. Damit verliert das gefürchtete Byte 18 im BCM jegliches Risiko. Das Ergebnis der Sitzung ist im Video dokumentiert...

 

 

 

 

 

Codierungsanleitung

 

STG 09 > Codierung (BCM) > ...

  • Byte 18 > auf Hex "00" setzen
  • Byte 15 > Bit 4 aktivieren

 

01. In VCP die "Geführte Funktion" starten.01. In VCP die "Geführte Funktion" starten.

02. Im Bereich "Apps" die Funktion "Programming the BCM outputs in PQ35 cars" wählen.02. Im Bereich "Apps" die Funktion "Programming the BCM outputs in PQ35 cars" wählen.

03. Im Dialog zur Parameteranpassung zuerst auf "Read Configuration" (1) klicken. Nachdem die Daten ausgelesen wurden per Klick auf "Save to file" (2) klicken.03. Im Dialog zur Parameteranpassung zuerst auf "Read Configuration" (1) klicken. Nachdem die Daten ausgelesen wurden per Klick auf "Save to file" (2) klicken.

04. Einen aussagekräftigen Namen wählen und die Datei anschließend speichern.04. Einen aussagekräftigen Namen wählen und die Datei anschließend speichern.

05. Mit dem Tool VAGHelper geht es weiter, da VCP leider nicht alle Parameter konfigurieren kann. In der BCM1-Datei sind die Werte allerdings vorhanden. In dem Programm muss nun über das Menü die eben erstellte Datei geöffnet werden.05. Mit dem Tool VAGHelper geht es weiter, da VCP leider nicht alle Parameter konfigurieren kann. In der BCM1-Datei sind die Werte allerdings vorhanden. In dem Programm muss nun über das Menü die eben erstellte Datei geöffnet werden.

06. Nachdem die Datei geladen ist im mittleren Teil die entsprechenden Output-Pins wählen. Für die äußeren Heckleuchten sind das beim Golf VI und Touran GP2 auf Pins "C4, A26", die inneren auf "C3, A27" (kann je nach Fahrzeug abweichen!!).06. Nachdem die Datei geladen ist im mittleren Teil die entsprechenden Output-Pins wählen. Für die äußeren Heckleuchten sind das beim Golf VI und Touran GP2 auf Pins "C4, A26", die inneren auf "C3, A27" (kann je nach Fahrzeug abweichen!!).

07. Man überträgt nun alle Bytes/Bits von den äußeren Leuchten...07. Man überträgt nun alle Bytes/Bits von den äußeren Leuchten...

08. ...auf die inneren, lässt aber Byte +1, Bit 6 unangetastet. Auf dem Bild sind bereits alle Bits entsprechend übernommen.08. ...auf die inneren, lässt aber Byte +1, Bit 6 unangetastet. Auf dem Bild sind bereits alle Bits entsprechend übernommen.

09. Über das Funktionsmenü muss die Änderung nun exportiert werden.09. Über das Funktionsmenü muss die Änderung nun exportiert werden.

10. Wiederum sollte ein sinnvoller Dateiname vergeben werden.10. Wiederum sollte ein sinnvoller Dateiname vergeben werden.

11. Zurück in VCP wird nun mittels "Read from file" (1) die mit VAGHelper neu erstellte Datei (2) geladen.11. Zurück in VCP wird nun mittels "Read from file" (1) die mit VAGHelper neu erstellte Datei (2) geladen.

12. Mit "Write configuration" wird die Konfiguration auf das Steuergerät geschrieben. In der Statusleiste (blau umlegt) muss "Write OK" erscheinen. Fertig!12. Mit "Write configuration" wird die Konfiguration auf das Steuergerät geschrieben. In der Statusleiste (blau umlegt) muss "Write OK" erscheinen. Fertig!

 

 

VAGHelper

 

In der Codierungsanleitung wird das Tool VAGHelper benutzt:

http://skodapilot.com/vaghelper/

 

Der Download ist zu finden unter:

https://soft.skodapilot.com/vaghelper/old/

Hat Dir der Artikel gefallen? 10 von 11 fanden den Artikel lesenswert.

03.06.2019 21:34    |    rakomu

Guten Abend allerseits

 

Gibt's vielleicht jemanden im Raum Münster/NRW, der das für ein Golf 6 Cabrio einrichten könnte? Sollte natürlich legal und "TÜV-konform" sein.

 

Gruß

Ralf


03.06.2019 21:36    |    JLIspace

Naja, also legal ist es nach Definition nicht :^)


03.06.2019 21:56    |    nirvananils

Ich kann dir in Lüdinghausen weiterhelfen


09.06.2019 14:14    |    rakomu

Ich kann dir in Lüdinghausen weiterhelfen

 

Hallo

 

Super! Wie kommen wir zusammen? Hab leider keine Möglichkeit gefunden, Dich direkt anzumalen.

 

Gruß

Ralf


09.06.2019 14:27    |    nirvananils

Ich habe dir eine Nachricht gesendet


22.08.2019 14:27    |    ccgulf

@TBAx:

 

Du schreibst so schön "TÜV konform", der Beitrag ist ja schon etwas älter, der TÜV hatte also keine Einwände gegen die zusätzlichen Bremsleuchten innen?

 

Hast Du auch eine Einschätzung zu TFL im Wechsel mit Blinker? TFL geht also gemäß Deiner Anleitung während der Blinkerphase aus und blinkt somit im Wechsel. Ist vermutlich besser und sichtbarer als das übliche komplette Dimmen, aber was sagt der TÜV dazu?


23.08.2019 20:27    |    TBAx

Die inneren Rückleuchten waren bisher kein Problem beim TÜV (Auto war bisher zwei Mal dort).

Zu TFL und Blinker im Wechsel habe ich keine Erfahrung, aber da der Blinker schwächer zu erkennen ist, wenn er sich mit dem TFL abwechselt, würde ich da schon eher Probleme erwarten. Wie gesagt, ist das aber eher Spekulation.


23.08.2019 20:55    |    ccgulf

Danke für die Antwort, ich habe jetzt die TFL (bei mir Standlicht, da Passat GTE) beim Blinken gedimmt, das geht gut, indem man nach Deiner Anleitung einfach "Beide Phasen" dimmt.


Deine Antwort auf "PQ35/PQ46 - Innere Heckleuchten beim Bremsen aktiv"