• Online: 5.371

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

SideWinder80

Mein Käfer-Blog

14.03.2014 00:00    |    SideWinder80    |    Kommentare (17)    |   Stichworte: 1300, Käfer, VW

So, da in dieser Woche noch etwas Rest-Urlaub aus 2013 verbraucht werden musste, konnten wir unter anderem auch noch nen bisschen was am Käfer machen. :cool:

 

Zunächst einmal haben wir die Elektrik vervollständigt, heißt alle Gerätschaften angeschlossen und sämtliche Kabel auf der Rückseite des Armaturenbretts ordentlich verlegt. Frisch eingetroffen ist diese Woche auch das neue Radio, was gleich verbaut wurde.

Das war auch so'n Thema, was sollte man da bloß machen? Das alte Original-Radio, mit dem ich nur noch Verkehrsfunk hören konnte - nee ein bisschen mehr sollte schon sein. Ja ja, ich weiß eigentlich sollte man nur dem sonoren Hämmern des Boxers lauschen...aber ab und zu nen bisschen Musik kann ja auch mal schön sein. ;)

 

Da das mit dem Original-Radio also ausfällt, die nächste Idee: Ein neues Radio, aber dafür müsste der Schacht größer - geht auch nicht, absolut keine Lust das Armaturenbrett zu zersägen und in Sachen H-Kennzeichen kann das auch Probleme geben. Also das Originale rein und noch eins ins Handschuhfach, auch irgendwie bescheuert...:rolleyes:

 

Ich hab' mich dann schließlich für ein RetroSound entschieden, um genau zu sein ein Model 2 in Chrom mit schwarzen Knöpfen. Dazu passend eine Blende in schwarz mit Chromrand und schwarze Knöpfe ebenfalls mit Chrom unterlegt. Wer's nicht kennt das RetroSound ist so'ne Art Baukasten-Radio. Das eigentliche Radio-Modul gibts in verschiedenen Farbkombination. Dazu gibt es dann die unterschiedlichsten Blenden und Knöpfe zum Zusammenstellen. Da gibt's auch bereits ne ganze Reihe an Fahrzeugtypischen/-spezifischen Kombinationen als Vorgaben.

 

 

Das Ganze ist zwar im Vergleich zu einem der vielen 0815 Radios nicht gerade günstig (ca. 440,- inkl. Blende u. Knöpfen), ist dafür aber an so ziemliche jede Gegebenheit anpassbar. Neben Radioempfang bietet es:

 

- zwei USB-Anschlüsse

- ein AUX-IN Eingang

- Bluetooth-Audio

- integrierte Freisprecheinrichtung inkl. Mikrofon zum Verlegen

- Anschlüsse für Subwoofer, Chinch-Ausgänge für ne Endstufe

- etc.

 

Ob es auch wirklich was taugt, wird sich dann jetzt zeigen müssen. In Sachen Flexibilität und Anschlüsse gibt's jedenfalls schon mal 100 Punkte. Die Blende könnte etwas wertiger gearbeitet sein, aber es liegt noch im Rahmen. Und wer jetzt denkt, es wird ne dicke Anlage eingebaut - keine Sorge es werden nur vie normale Boxen irgendwo möglichst unauffällig ihren Platz finden. Ach ja, fast vergessen H-tauglich ist es übrigens laut "Arbeitsgruppe Oldtimer" des TÜV auch, da gibt's bei RetroSound sogar so'n Beiblatt vom TÜV zum runterladen.

 

Nachdem wir das Elektrik-Thema also weitestgehend, es fehlen jetzt nur noch die vorderen Scheinwerfer, abgeschlossen haben, konnten wir uns dem nächsten Thema widmen - dem neuen Himmel. Was schon länger klar war, es kommt kein normaler Himmel mehr rein. Ganz zu Anfang der Restauration, als wir den alten Himmel rausge... äh ausgebaut haben, war mir schon mal ein Bild eines Käfers mit einem rot-schwarzen Himmel im Schachbrettmuster irgendwo im Forum aufgefallen. Die Lösung hat sich so in meinem Gedächtnis gefestigt, dass wir sie jetzt kurzerhand in etwas anderer Farbkombination übernommen haben.

 

Da die Innenausstattung in schwarz gehalten und der Teppichsatz grau ist, haben wir genau diese Farbkombi auch am Dach wieder aufgegriffen und ein Schachbrett aus 40 x 40 cm Filz-Fliesen geklebt. Als Material sind dabei simple Filz-Teppichfliesen mit einer Stärke von ca. 0,4 cm zum Einsatz gekommen. Ich finde das Ergebnis kann sich sehen lassen, mir gefällt es jedenfalls echt gut. :)

 

 

Um die B- und C-Säule, die von dem alten Himmel ebenfalls überdeckt wurden, hatte sich der Lackierer bereits gekümmert. Hier ist also alles schön geglättet und in feinstem L90D voll auslackiert.

 

Und wer jetzt dachte das war's schon mit den Aktionen der letzten zwei Tage, dem sei gesagt: Das Beste kommt immer zum Schluss. ;)

 

Da die Elektrik jetzt vollständig verlegt und auch der Motor komplett eingebaut ist, war es ja eigentlich an der Zeit...ja genau ihn mal aus seinem Dornröschenschlaf zu wecken. Also Checkliste nochmal durchgehen:

 

- alle Leitungen angeschlossen -> OK

- frischen Sprit in den Tank -> OK

- Öl auffüllen -> OK

- Kerzen raus, Zündung ab, Öldruck aufbauen -> OK

- Kerzen wieder rein, Zündung dran -> OK

 

Und jetzt müsste er....Mist nix, orgelt bloß...:confused: - Also nochmal alles prüfen, kommt eigentlich Sprit an? Nö nix - aber kann ja auch nicht, wenn man die Schläuche an der Pumpe vertauscht hat. :p

 

Also schnell die Schläuche tauschen, nochmal probieren und BÄHM - da isser!!!!! :cool::D ER LEBT!!! (Das wollte ich schon immer mal sagen. ;) )

 

Und ohne das er jetzt schon feinabgestimmt wäre, also Zündung abblitzen, Vergaser einstellen etc. läuft er schon echt gut. Schön rund mit nem ordentlichen sonoren Boxer-Sound, hat mir das die letzten zwei Jahre gefehlt. ;) Der Klang der TDE-Endrohre ist wirklich sehr ausgewogen und dabei überhaupt nicht aufdringlich oder zu laut. Irgendwann kommt dann vielleicht mal ne Super Competition oder ne Street Sport drunter, aber man kann ja auch nicht alles auf einmal haben. Nach zwei Mal 5 Minuten im Stand war's das dann aber auch erstmal - ich will's gerade im Stand und ohne Feinabstimmung dann auch nicht übertreiben. Der Öldruck lag übrigens bei 3,5 bar in der Zeit.

 

So, das war's für heute - aber das Beste ist: Schon morgen geht's weiter mit der Schrauberei. ;)


14.03.2014 07:48    |    PIPD black

Klasse Artikel.

Macht Spaß sowas zu lesen.

DANKE


14.03.2014 07:53    |    Ludibug

Jetzt geht es ja Schlag auf Schlag bei Dir! :) Den rot/schwarzen Himmel hast bei Terence von Basti91 gesehen.;)

Weiterhin Viel Spass!


14.03.2014 08:04    |    SideWinder80

Vielen Dank!

 

Ja genau, bei Terence...ich hoffe Basti91 hat da kein Patent drauf angemeldet. :D;) Ist echt schon cool was man so alles schafft, wenn man nur mal nen bißchen Zeit hat. :cool:


14.03.2014 11:32    |    Käfer1500

Danke für den Tipp mit dem RetroSound. Der http://www.retrosoundusa.com/products/details/id/64 könnte meinen Werksradio ohne UKW dann auch mal ersetzen, nach 12V Konversion.


14.03.2014 18:53    |    Genoruton

Noch irgendwas original am Käfer?

 

MfG


14.03.2014 23:02    |    SideWinder80

@Käfer1500

Ich schicke Dir mal per PN den Link zu dem deutschen Shop über den ich bestellt habe. Das hat echt super fix geklappt - Montags Nachmittags bestellt, Dienstag war alles da... :cool:

 

@Genoruton

Nun ja, die meisten Dinge zähle ich mal zu zeitgenössischem Tuning. Muss ja auch wegen des H-Kennzeichens. Also alles Sachen, die man damals nicht hätte auch machen können und ja auch gemacht hat. Ob der TÜV das dann nachher auch so sieht, wird sich noch zeigen. ;) Aber ich bin da erstmal guter Dinge. Und so viel ist ja auch gar nicht geändert. Im Prinzip sind's die Räder, die Vorderachse und das Lenkrad. Der Rest ist ja original - nur halt ersetzt oder komplett neu aufgearbeitet.

 

Über den Himmel kann man da jetzt streiten, ist von der Art her ja in etwa an die Himmel in den Standard-Käfern angelehnt. Und das Radio liegt optisch auch nicht weit weg vom Original, ist halt nur aktuell Technik drin.

 

Ich hab' allerdings auch totales Verständnis für Leute, die versuchen so ein Fahrzeug in den absoluten Original-Zustand zu versetzen.


14.03.2014 23:22    |    Ludibug

Räder,Vorderachse und Lenkrad.......

Ist der Motor.... jetzt doch original? ;):D


14.03.2014 23:27    |    SideWinder80

Klar Ludi - der ist nur generalüberholt. :cool:


14.03.2014 23:31    |    Ludibug

Achso.....ja klar! Hab ich ganz vergessen! :D


15.03.2014 00:41    |    Genoruton

Der Himmel wird die Zeitgenossen vom TÜV (wegen H)wenig interessieren. Aber um als "H(istorienfahrzeug) durch zu gehen solltest Du es nmit zeitgenössischem nicht übertreiben. Besser vorher mal nach den Anforderungen erkundigen. Aber trotzdem,Käfer 1302,44PS,Bj. 1971 war mein erstes Auto, Radio sollte schon ein Blaupunkt Frankfurt sein. Und der Auspuff von Sauer und Sohn ,links und rechts Doppelendrohre,damit ist H kein Problem,Weber Doppelvergaser ein Muss. Pedale und Armaturen vom damaligen 911er nach dem TÜV einbauen. Und vielleicht findest Du irgendwo noch einen 90 PS Flachmotor von Porsche. Der bringer könnten dann diese seltsamen Kranz Stahlfelgen sein, die konnte man umdrehen,dann war er breit ohne Ende. Viel spass noch weiterhin.

MfG

 

http://www.google.de/imgres?...

 

http://www.google.de/imgres?...

 

http://kleinanzeigen.ebay.de/.../172693482-223-1298?ref=search

 

Die dinger gibts ja auch noch,1980 29 DM

http://atm-classicparts.de/Motorhaubenabdeckung-VW-Kaefer-NEU?...

 

Bei deinem Vorhaben sollte noch an die richtige Batterie gedacht werden


15.03.2014 01:17    |    SideWinder80

Ja, in Sachen TÜV habe ich mich schon schlau gemacht. Aber letztlich ist das dann am Ende doch immer nen bißchen wie vor Gericht und auf hoher See... ;) Aber wie gesagt, ich bin erstmal guter Dinge. Ist ja nicht der erste Käfer mit breiteren Rädern und einer VVA der mit H-Kennzeichen durch die Gegend fährt.

 

Ne, mehr ist ja auch gar nicht geplant.


16.03.2014 20:35    |    Christoph2605

Bähm - schön geschrieben :p

 

Der Himmel is geil :D

 

Für das Radio gibts nen Aufkleber, der im Stilstand

eine alte Skala imitiert (im Betrieb leuchtet die

Digitalanzeige durch)

 

LG Christoph

 

Reversible Änderungen sehe ich unkritisch.

(Je älter das Auto, desto weniger kann man es im ORIGINAL-Zustand bewegen.)


18.03.2014 12:41    |    mark1302ls

:cool: Toll schone beitrag.

Weiter so :D

Gr.Mark


18.03.2014 18:37    |    BelAir64

Beim Radio hab´ ich das auch so gemacht.

Als ich den Chevy (Bj. 64) kaufte, war ein potthässliches Teil aus den frühen Achtzigern drin.

Original hätte ein DELCO rein gehört, das war aber nicht aufzutreiben.

Also habe ich mich für ein zeitgenössisches Gerät von Königs Klassik entschieden. Die Geräte selbst sind originale Radios, jedoch generalüberholt. Bei den Knöpfen und Blenden gibt´s eine große Auswahl, so dass man das individuell zusammen stellen kann.

Das Gerät funktioniert tadellos. Bezahlt habe ich dafür 273,- Euro (siehe Bild).

Und nein, ich arbeite nicht bei dieser Firma, aber warum soll man gute und verlässliche Lieferanten nicht auch mal empfehlen?


19.03.2014 14:31    |    dirki1600

Gut zu wissen, was das Teil (Blaupunkt Frankfurt?) noch so wert ist :)

 

Das sieht aus wie meins, nur mit anderer Blende. Hatte das letztens noch repariert incl. neuer Beleuchtung. Den orig. ovalen Blaupunkt Breitbänder im Armaturenbrett (Typ 3) habe ich leider auch austauschen müssen, da er an der Sicke schon eingerissen war. Hatte noch Coax 2 Wege LS aus einer uralten Top Serie von Conrad (Glasfasermembran etc.) mit genau diesen DIN Abmessungen, welche ich dann mit Abstandshülsen (wegen des etwas hervorstehenden Hochtöners) montiert habe. Klingen klasse und sieht, weil eh unsichtbar, original aus.


Bild

20.03.2014 23:21    |    Hafi545

Die H-Gutachten sind -leider- manchmal ganz schön willkürlich.

 

Ich habe bei meinem 60er im ersten Anlauf kein H bekommen, weil dem "Sachverständigen" der originale Himmel, der in diesem Fahrzeug seit 1960 spazieren fuhr, nicht mehr schön genug war (!!!).

 

Ich soll doch schnell einen neuen rein machen (!!!).

 

Ich hab fast die Fassung verloren, bin zu einem anderen TÜV und hab mir das H geholt, ohne Probleme.

 

Aber ärgerlich, dass man für so eine Nachtjacke Geld ausgeben muss...

 

Ist zwar schon ein paar Jahre her, aber ärgert mich noch heute...

 

Ich wünsche Dir jedenfalls mehr Glück mit den Änderungen.

 

Den Blog lese ich sehr gerne, weiter so!


11.09.2018 09:35    |    Trackback

Kommentiert auf: VW Käfer:

 

Radio Masse Kaefer 1968-1985

 

[...] DIN-Schacht. Habe da auch in meinem Blog damals nen bisschen was dazu geschrieben und Bilder sind da auch:

 

https://www.motor-talk.de/blogs/sidewinder80/er-lebt-t4875657.html

 

Das Radio findest Du z.B. hier:

 

https://www.ampire.de/retro-autoradios.htm?SessionId=&a=catalog&p=56 [...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "Er lebt!"