• Online: 6.100

Nuddel88

kleine Passat 35i-Sammlung im Zuwachs VR6, 16V, G60

23.12.2011 19:23    |    Nuddel88    |    Kommentare (24)    |   Stichworte: 3A (35i), Blog, Erinnerung, Kette, Motor, Passat, Spanner, Umbau, VR6, VW

11.07.2009

 

Aufm 1. bayerischen Stammtisch in Augsburg kamen wir ins Gespräch, wie es denn mit meinem fahrenden Ölvernichter weitergehen soll. Roy meinte nur, wenn er einen qualitativ guten VR herbekommt gibt er mir Bescheid.

bild0154bild0154

 

„Jaja“ dachte ich nur, "meine Ölfriede packt die nächsten 500tkm auch noch."

Kurze Zeit später kam dann die Nachricht: “ Nadi ich hab da nen Motor aus nem Schlachtgolf mitsamt Getriebe kannste für „den“ Preis haben. Soll ich ihn dir reservieren?“

„Eigentlich nicht“, dachte ich, sagte aber nach langwierigen Gesprächen mit anderen Forumsmitgliedern - welche inzwischen sehr gute Freunde sind - trotzdem spontan zu.

Also Geld überwiesen, Motor + Getriebe incl. der neuen Ketten, Gleitschienen und anderem Krimskrams stand nun in Lindau als mein Eigentum.

„Uff Nadi was haste da gemacht? Das darfst au niemandem erzählen, schon gar nicht Papa, der reißt dir den Kopf dafür ab“

 

 

21.11.2009:

 

An Roys Geburtstag wurde dann der „neue“ VR6 mit Hilfe von Raini, Roy und Stapelfahrer Klaus in meinen Kofferraum gehievt. In der Zeit hat mich Mandy erfolgreich abgelenkt, bis ich dann Passis Hängearsch vor Augen sah.

 

bild0319bild0319bild0320bild0320

 

Oh man, erst mal feste Roys 30. Geburtstag gefeiert. *Hicks*

 

Da Rainer und ich an dem Abend jedoch noch heim fahren wollten und sich ein „VR12“ mit ner gefühlten Promille nicht mehr so sicher lenken lässt, hat Rainer uns gut nach Hause gebracht.

Nachdem die tiefergelegte Karre von Papi am nächsten Morgen entdeckt wurde, haben wir dann zu 3. den Motor ausgeladen. Bissl blöd geschaut hat er schon, er konnte es erst nicht fassen, nahm es aber dann gezwungener Maßen gelassener als erhofft.

 

15.01.2010:

 

Nachdem der Motor nun doch ne Weile ungenutzt in der Garage stand, meine Ölflecken des alten Motors immer größere Pfützen bildeten und schon wieder 2 volle 5-Liter-Kanister Öl gekauft wurden, sollte es am 16.1.2010 soweit sein. Also erst mal den Motor wieder in den Kofferraum bekommen, ohne etwas kaputt zu machen. Da hat Papa volle Arbeit geleistet. Während ich noch im Geschäft war, hat er viel Kopf, Kraft und Herzblut reingesteckt. Ich denke die Bilder sind aussagekräftig genug.

 

p8310300p8310300p8310301p8310301p8310302p8310302p8310303p8310303p8310304p8310304p8310305p8310305p8310307p8310307p8310308p8310308

 

16.01.2010:

 

Tag der Wahrheit.

Morgens gegen 8 Uhr mit Papa und etwas Aufregung auf den Weg nach Zwickau gemacht. Die letzten Kilometer mit dem treuen "Kilometerschlampenmotor"..

 

bild0444bild0444bild0445bild0445bild0446bild0446

 

In Zwickau angekommen hat uns dann Ursel zum Ort des Geschehens gefahren. Da der Motor und vor allem die "Motorantiinbewegungkommsicherung" ziemlich viel Platz in Anspruch nahm, fuhren wir zu dritt in erster Reihe..

 

bild0447bild0447

 

Angekommen erst mal durch den Schnee in die „Scheune“ kommen (mit abgefahrenen Winterreifen gar nicht so einfach)

 

bild0448bild0448

 

Mit 3 starken Männer war der Motor schneller ausm Kofferraum als er drin war.

 

bild0450bild0450

 

Und dann gings auch schon los:

Maske, Ansaugbrücke, Zylinderkopfhaube ab,

 

160120104241601201042416012010426160120104261601201042716012010427

 

während Ursel die Stoßstange von unten löste.

 

1601201043016012010430

 

Auch Papa hat die Arbeitswut gepackt.

 

160120104321601201043216012010433160120104331601201043416012010434

 

Es folgte das wohlverdiente Mittagessen.

 

bild26bild26

 

Wie soll nachher alles wieder passen??

Hilft alles nix, raus muss er doch..

 

16012010439160120104391601201044016012010440

 

Die letzte Hoffnung, dass der alte Motor wieder reinkommt, starb mit folgenden Bildern.

Die viele hundert tausend km gingen auch nicht ungestreift an der ZKD vorbei.

 

bild33bild33 1601201044316012010443 25012010506250120105062501201050425012010504 bild0460bild0460bild0472bild0472bild0480bild048017012010477170120104771701201047617012010476bild0470bild0470

 

Irgendwas wollte nur mit Gewalt aufgehen.

 

bild0463bild0463

 

Also muss doch der andere Motor rein..

 

Alle Ventilschaftabdichtungen neu nahm mehr Zeit in Anspruch als erwartet.

 

16012010449160120104491601201045016012010450160120104471601201044716012010448160120104481601201044916012010449160120104501601201045016012010447160120104471601201045616012010456 bild39bild39 1601201046116012010461 1601201046216012010462

 

Obere und untere Ketten, Gleitschienen und Spanner neu.

 

16012010445160120104451601201046316012010463160120104641601201046416012010465160120104651601201046616012010466170120104691701201046917012010471170120104711701201047217012010472

 

Kupplungen verglichen und für die Neuere entschieden. Das Getriebe wurde von meinem Alten übernommen.

 

1701201047317012010473bild51bild51

 

Nach jahrelanger Ölkonservierung, war dann das Putzen dementsprechend mühsam.

 

1701201046817012010468

 

Und schon bekam der Passi wieder ein Herz.

 

1701201047817012010478

 

Da der Sonntag dann leider doch etwas zu kurz war, blieb Ölfriede vorerst in Zwickau, während Papa und ich uns mit „der Ratte“ (gibt es leider auch nicht mehr) auf den Heimweg machten und dabei schon die ersten Antriebswellengeräusche vernahmen (das ist eine andere Geschichte)

 

bild0496bild0496

 

In diesem Zuge wurde noch geändert:

- Motorkabelbaum neu umwickelt

 

18012010481180120104811801201048618012010486

 

- Vorderer Aggregateträger ausm Facelift.

 

2001201049420012010494

 

- Schlauch für Kurbelgehäuseentlüftung mit Rückschlagventil ausm Sharan.

 

2501201050725012010507

 

- Euro 2 Kat vom Facelift und Minikat

 

2901201052129012010521

2901201052329012010523

 

- ABS-Kabel

 

2701201051727012010517

 

- Achsvermessung

 

27012010513270120105132701201051527012010515

 

Schöne Zeiten, die ich mit meinem ersten Auto erleben durfte. Viel gesehen und gelernt.

Noch mehrere glückliche zehntausend Km mit dem Wagen gefahren.

 

Ein knappes Jahr später hat dann leider unvorhergesehenerweise die Karosse schlapp gemacht und so bin ich nun zum Facelift gekommen, dem 35i treu geblieben.

 

Würde ich es mit dem Wissen von heute wieder tun? – auf jeden Fall!

 

Erinnerungen sterben nicht…

 

Vielen Dank an die Zwickauer fürs Helfen!!:)

natürlich auch an Roy und Raini!

Danke Papa für dein Verständnis und dass du immer hinter mir stehst!:)

 

Danke fürs lesen und kommentieren.

 

Grüße

 

Nuddel88


23.12.2011 20:37    |    Rockport1911

Schöne Story!

 

Ach Mensch, wenn die VR6 nur nicht so anfällig wären...


23.12.2011 20:50    |    Wester

ja schon viel erlebt mit der Ölfriede. Aber das wird sich mit dem Neuen ja nicht ändern, da kommen auch nochs schöne Geschichten zum Vorschein. Schön das ich so viel davon selbst erleben durfte.

 

Lieben Gruß aus dem Norden, der Raini

 

PS. Die Domaktion an Ölfriede, da erinnere ich mich auch noch gerne, Der Dieter im Blaumann :-)))


23.12.2011 20:58    |    andyrx

wow was für ein aufwendiger Bericht...chapeau;)

 

 

mfg Andy


23.12.2011 21:06    |    UURRUS

Erster!!! :D:D:D

 

Ich glaub die Schraube die nicht aufgehen wollte, war die Schraube von der Riemenscheibe. ;)


23.12.2011 21:08    |    UURRUS

Zitat:

 

Schöne Story!

 

 

 

Ach Mensch, wenn die VR6 nur nicht so anfällig wären...

Ich denke, dass man mit 570000km???? nicht von anfällig sprechen kann. Man sieht also, auch ein VR kann bei guter Behandlung lange halten. ;)


23.12.2011 22:15    |    Nuddel88

Zitat:

wow was für ein aufwendiger Bericht...chapeau;)

 

mfg Andy

Ja da saß ich ne ganze Weile dran, aber nun ist er eeendlich fertig (und ich auch) :)

 

Zitat:

Ich glaub die Schraube die nicht aufgehen wollte, war die Schraube von der Riemenscheibe. ;)

und selbst die habt IHR aufbekommen :D Bild machen war da einfacher.


23.12.2011 23:03    |    16V Fire&Ice

Schöne Geschichte mit einer top Gemeinschaft die die Sache zusammen angepackt hat. Find ich klasse.


23.12.2011 23:46    |    VR6-Matze

Hi Nadi,

 

haste fein gemacht. Wird ja auch Zeit, dass von anderen aus unserem Forum mal ein paar Blog's kommen.

Wenn meiner dran ist darf ich ja leider nicht dabei sein, obwohl ich ja auch gerne was dazulernen würde und sicherlich auch helfen könnte.

Darf ja nich mal die Fotos machen. :(:D:eek:

 

Gruß

Matze


24.12.2011 00:42    |    gaston73

"Ich denke, dass man mit 570000km???? nicht von anfällig sprechen kann. Man sieht also, auch ein VR kann bei guter Behandlung lange halten. ;)"

 

Naja, verglichen mit anderen Motoren ist er das schon (von den legendären EA 827/828 ganz zu schweigen). Zudem habe ich noch nie von einem VR gehört, der diese Laufleistung ohne mindestens 2 Steuerketten-OPs geschafft hätte.

 

Aber das geht schon i.O. Ölfriede hatte ihre Schuldigkeit mehr als getan :D Schade nur, daß so kurz nach diesem Aufwand die Karrosse hinüber war...


24.12.2011 00:59    |    Nuddel88

Ja Gaston da hast du Recht, würde sie trotzdem noch gerne fahren..

Jedoch wurden nach 420tkm mal die Ketten und Spanner gemacht, bei der Gelegenheit auch die Kupplung, ansonsten auch andere Dinge wie Zusatzwasserpumpe, Lichtmaschine (auch erst spät)...

Zylinderkopf (demnach auch die ZKD) war zuvor noch nie unten :eek: deshalb hat er da auch das Öl rausgedrück beifahrerseitig hinten (da lecken einige VR)


24.12.2011 01:05    |    Daemonarch

Schöne Story, guter Geschmack!


24.12.2011 01:40    |    konsulistic

Toller Blog, Nadi! :)

 

Da hast Du Dir ja viel Mühe gemacht.

 

Wer ist denn der Kopftuchtürke da auf dem einen Bild wo Du das Kennzeichen nicht geschwärzt hast, welcher in der Grube steht? ;) :D:D :D

 

Eine schöne Hommage an Ölfriede.

 

Ich wünsche Dir frohe Weihnachten

 

Gruß

Joa


24.12.2011 08:14    |    UURRUS

Das war Murat, der Handlanger! ;)


24.12.2011 10:53    |    Nuddel88

@ Daemonarch

danke :)

 

@ Hey Joa,

danke dir, das war Ursula :D

ich wollte den Blog schon ewig schreiben, hatte ihn soweit auf Word. Aber dann stellte sich raus, dass ich alles einzeln bei MT machen muss, so hat sich das doch um ein weiteres Jahr verschoben.

 

Wünsch dir auch schöne Weihnachten!

 

Gruß Nadi


24.12.2011 12:10    |    Acanthus1

super gemacht nadi :)

 

ich hatte sogar einmal noch die ehre, mit Ölfriede mitfahren zu dürfen :D

da hammer an der ampel nen daimler versägt :cool: ^^


24.12.2011 13:16    |    Nuddel88

Ja Maaakus, schöne Erinnerung :)


26.12.2011 20:58    |    elevation

Hi Nadi,

 

schöner Blog. Man sieht ihm die Mühe an. Nach den Investitionen muß dir das Aufgeben sehr schwer gefallen sein. Ich kann mitfühlen, aber Kopf hoch: du hast dich für das richtige Design in der richtigen Farbe entschieden. ;):D Ich freue mich auf das 10. ungezwungene...

 

Grüße Kati


26.12.2011 22:16    |    UURRUS

Kati, du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Schade dass es keinen Danke-Button gibt. :D:D:D


27.12.2011 00:15    |    Wester

Nö das sehe ich nicht so bis auf das 10...ungegezwungene :-)))))))))))))))))


27.12.2011 11:28    |    aixcessive

Vr6 rules  mein Motor ist auch nicht anfällig

 

die honks  machen den kaputt  das ist alles

 

und  420tkm mit einer  Kette ist 4   mal  Zahnriemenwechseln

 

endlich mal einer der mit richtigen handwerkszeug fachgerecht die schaftis gemacht hat

 

so fährst du jetzt immer


27.12.2011 11:44    |    Nuddel88

Im Grünen ist nun der originale VR6 drin. Der mit den gemachten Schaftis usw. steht noch rum..

Ja Kati fällt schwer, das erste Auto ist sowieso was besonderes und die insgesamt 19 Jahre in der sie bei uns fuhr auch, und beim Neuen war es definitiv die falsche Farbe, was das lackieren angeht :D


07.04.2013 00:10    |    Passini

Hay Nuddel

 

Dein "Rost vs. inneren Schweinehund - wer gewinnt?" gefällt mir ,,,

Hab auch so ein Tick ,

Wenn ich irgend was an mein Passi sehe ,was da nicht hin gehört , oder etwas nicht klar ist ,,,

Gebe ich nicht eher keine Ruhe , bis ich weiß was , wie oder warum es so ist ,,,,

 

Naja , Z,z hab ich ja jede menge Zeit mein geliebten Passi ( ein 2.0er 35i-B3 Variant " Dienstwagen " ) zu Restaurieren ,

Hab sogar ein passenden Organspänder für ihn ,

Mein zweiten 2.0er ,,,,Der aber leider nicht mehr dehn TÜV bestehen kann ,,,,

Der jest auch Zerhack wird , bis auf die letzte Schraube ,,,,

 

Ich will dir nur Sagen ,,,

Weiter so ,,, (y)(y)

Der Passi wird dir immer ein guter Wegebegleiter sein , und deine Gründlichkeit und die gute Flege ,

mit Treue und guter Leistung dir sehr Danken ,,,,

 

 

mfg Passini,,,,


07.04.2013 08:48    |    Passini

Das sind meine zwei ,,,,Grünweißchen & Rosenrot ,,,,:)

Weitere Bilder folgen noch ,,,,;)


Bild

03.09.2015 19:44    |    mischel_GFJ

Hi,

 

ich lese gerne in Deinem locker geschriebenen Blog. Die viiiiiiiieeeeelen, hinter den den recht einfach klingenden Arbeiten liegenden Schweißtropfen und -bäche kennt nur, wer schonmal "einen Schraubendreher schmutzig gemacht" hat... :-))))

 

Ich freu mich schon auf den nächsten Bericht.

 

Tschüß, ein B4-Freund aus Franken

Michael


Deine Antwort auf "VR6 Motorwechsel an Ölfriede"

Blogautor(en)

Nuddel88 Nuddel88

drive and be happy


 

Blogleser (48)

Besucher

  • anonym
  • Mandarine91
  • Manitoba Star
  • hanspassat
  • Micha476
  • Nuddel88
  • Blackgolf84
  • floba
  • Loeffelbaer
  • Golflux91

Blog Ticker