• Online: 1.986

FlitzPiepeee

***Mario`s Tiefgarage*** Alles über die Autojahrgänge...`60 -`2019

14.07.2010 09:15    |    Motortown    |    Kommentare (23)    |   Stichworte: Historie

werbung-vw-rechnung63werbung-vw-rechnung63

Hallo

Da war die Werkstatt Welt aus meiner Sicht noch in Ordnung :)

 

Gruß...Mario

 

Backlink: www.auto-Motor-und-Sport.de


14.07.2010 09:27    |    d.h.e

Motorein-ausbauen 7,50!?!?!?


14.07.2010 09:30    |    Arnimon

Ein geübter Schrauber baut nen Käfermotor in ner halben Stunde aus.


14.07.2010 09:38    |    Motortown

Zitat:

Ein geübter Schrauber baut nen Käfermotor in ner halben Stunde aus.

Hi

Ich habe in den 70ern Jahren bei VW gelernt. Da ist mir noch in Erinnerung das mein damaliger Chef für eine Woche in Frankreich weilte weil da vom VW Konzern eine Meisterschaft ausgetragen wurde im Käfer Motorenausbau und Einbau. Die Zeiten weiss ich nicht mehr genau die dort geleistet wurden aber sie waren im Minutenbereich!

Gruß...Mario


14.07.2010 09:44    |    Arnimon

Ok,ich vergaß dabei zu schreiben "wenn er sich Zeit läßt". ;)


14.07.2010 09:48    |    quattroallroad44

Hallo,

 

fuer diesen Betrag von heute umgerechnet 14 Euro bekommt man beim :) vielleicht gerade noch einen mueden Haendedruck.

 

Da waren die Zeiten wirklich noch in Ordnung.....


14.07.2010 09:55    |    terorcops

Wahnsinn..... Kannst du mir einen Original Scan vll. per PN zukommen lassen? Ich würde das ganze gerne für meine Werkstatt ausdrucken :D


14.07.2010 09:58    |    Motortown

Zitat:

Wahnsinn..... Kannst du mir einen Original Scan vll. per PN zukommen lassen? Ich würde das ganze gerne für meine Werkstatt ausdrucken ..

Yepp kann ich!!!Kein Problem ist gleich unterwegs! Schau ma in dein PN Postfach!

 

Gruß...Mario


14.07.2010 11:33    |    Lewellyn

Gabs damals keine Mehrwertsteuer?

 

Für den Betrag schafft man es heute wahrscheinlich nicht mal, die Plastikabdeckung im Motorraum zu entfernen.


14.07.2010 12:23    |    Trennschleifer4771

Was bitte war denn ein Typ 117 - 'n Käfer war's glaub ich nicht.


14.07.2010 12:25    |    terorcops

hmm Google sagt der Typ 117 ist ein Peugeot...


14.07.2010 12:56    |    BlueSin

http://www.nininet.de/typtabelle-vw-audi.html

 

 

117 VW Typ 1 - Der Käfer erhielt werksintern die Bezeichnung Typ 1, als 1950 der VW-Transporter als Typ 2 herauskam


14.07.2010 13:25    |    golfwolf111

1963 lag das Durchschnittseinkommen auch bei nur 7775,- DM / heute bei 41.468,- Euro. (alte Bundesländer 43.036,-). Ein s/w Fernseher mehr als 1000,- DM, vergleichbarer Farbferseher heute € 180,-.

Und ob 1963 für die Masse die Welt i.O. war ist auch fraglich. Jedenfalls waren die Ansprüche

nicht so hoch und es gab noch andere Werte.

Die Frage ist doch: bekomme ich für mein Geld heute mehr oder weniger als 1963 und ich bin ganz sicher "schon insgesamt mehr".


14.07.2010 14:57    |    Flip Fusel

http://www.youtube.com/watch?v=gKF6dcKjLJo

 

Das ist der aktuelle Rekord im Motor aus- und wieder einbauen.

klar, dass es hier keine rostigen Schrauben gibt und richtig fest waren die sicherlich auch nicht.

Kommt immer auf die Bedingungen an....

 

MfG Flo


14.07.2010 15:08    |    go_modem_go

Ein Käfer Export kostete 1963 Neu maximal so um die 5000.- DM, was in etwa €27.000 nach heutiger Kaufkraft wären.

 

Für €25.000 bekommt man aber heutzutage ein Vehikel, das damals die absolute obere Luxusklasse dargestellt hätte. Klar, das dann auch eine Motorausbau locker weit über €1000.- verschlingt (abgesehen von der extremen Komplexität heutiger Wegwerfautos!)! :D

 

Ein heutiger Dacia Logan 1.4 in der Basisausstattung hätte, auf Kaufkraft umgerechnet, 1963 nur DM 1400.- gekostet... ;)


14.07.2010 15:26    |    terorcops

14.07.2010 16:00    |    Standspurpirat17956

Blöde Frage: wo ist Lagerhausen? Ich habe in der Nähe von Hamburg (Kennzeichen des KFZ und auch lt. Kontoverbindung) keine Ortschaften mit dem Namen gesehen :)


14.07.2010 16:21    |    Flip Fusel

Ja kenn ich, aber auch keine schraube fest...

 

Der Ford fährt so lahm ins Ziel, da hätten se schon mehr Gas geben können.

dann wärens nur 40 sec gewesen. :cool:


14.07.2010 17:10    |    Motortown

Zitat:

Blöde Frage: wo ist Lagerhausen? Ich habe in der Nähe von Hamburg

Hallo... Dir ist schon bewusst das es Werbung ist ?....

Gruß..Mario


14.07.2010 18:22    |    _RGTech

Zitat:

Gabs damals keine Mehrwertsteuer?

Die gab es wirklich noch nicht - wurde erst 1968 in der Form, wie wir sie kennen, eingeführt.

Das waren noch Prozentwerte damals! :eek:

 

- 01. Januar 1968 - 30. Juni 1968 Ust./MwSt.: 10 % - ermäßigter Steuersatz: 5 %

- 01. Juli 1968 - 31. Dezember 1977 Ust./MwSt.: 11 % - ermäßigter Steuersatz: 5,5 %

- 01. Januar 1978 - 30. Juni 1979 Ust./MwSt.: 12 % - ermäßigter Steuersatz: 6 %

- 01. Juli 1979 - 30. Juni 1983 Ust./MwSt.: 13 % - ermäßigter Steuersatz: 6,5 %

- 01. Juli 1983 - 31. Dezember 1992 Ust./MwSt.: 14 % - ermäßigter Steuersatz: 7 %

- 01. Januar 1993 - 31. März 1998 Ust./MwSt.: 15 % - ermäßigter Steuersatz: 7 %

- 01. April 1998 - 31. Dezember 2006 Ust./MwSt.: 16 % - ermäßigter Steuersatz: 7 %

- Seit 01. Januar 2007 Ust./MwSt.: 19 % - ermäßigter Steuersatz: 7 %


14.07.2010 21:19    |    gauloises caporal

@Quattroallroad44:

"fuer diesen Betrag von heute umgerechnet 14 Euro bekommt man beim

:)vielleicht gerade noch einen mueden Haendedruck."

 

Seit wann sind 7,50 DM 14 Euro??? :D


14.07.2010 22:42    |    Federspanner7387

Noch ein paar Daten aus dieser Zeit:

 

Zündkontakte beim Käfer erneuern u. Zündung einstellen: DM 2,50 + Material

 

Auspuff für Käfer: DM 24,50

 

Benzin-Preise: Normal (91 ROZ): ~DM 0,54

Super (98 ! ROZ): ~DM 0,60

 

Porto für Postkarte: 10 Pf. (in Groß-Berlin: 8 Pf.)

Brief 20 Pf.

 

Man muß bei all' den Retrovisionen aber auch berücksichtigen, daß die Löhne u. Gehälter erheblich niedriger lagen, daß es weniger Urlaub gab und daß es für die in der ehem. DDR eingesperrten Menschen einen Glücksfall bedeutete, nach einem Jahrzehnt Wartezeit überhaupt einen Neuwagen für viel Geld zu erhalten, sofern sie nicht im Westen gönnerhafte Verwandte hatten, die ihnen die Objekte ihrer Begierde zur sofortigen (!) Lieferung über die dän. Firmen Jauerfood u. Genex mit DM-West finanzierten.

 

Was wirklich bedauernswert ist, ist der Umstand, daß man bei heutigen Fahrzeugen nur noch sehr eingeschränkt selbst Hand anlegen kann und schon bei geringsten Wehwehchen den (hoffentlich!) kundigen Spezialisten ausgeliefert ist und dabei oft Gefahr läuft, ausgenommen zu werden.


14.07.2010 22:46    |    NoNameHR

genau die Frage hatte ich mir auch grad gestellt, das sind keine 4 Euro, dafür lächelt heut mal der Azubi müde in den Motorraum.


15.07.2010 07:31    |    dc-viper

- Für 4 € spitzt der Bauzeichner nichtmal seinen Bleistift an (bzw. fährt den Rechner hoch)

 

- Für 4 € macht sich der Kaufmann nicht die Mühe, ans Telefon zu gehen

 

- Für 4 € beendet der Informatiker sein Solitär nichtmal

 

- vom schnarchenden Beamten mal ganz zu schweigen

 

- usw.

 

- usw.

 

- usw.

 

.... diese Liste lässt sich beliebig fortführen. Es ist einfach so, dass alles um ein vielfaches teurer geworden ist.


Deine Antwort auf "Original "VW" Ersatzteile *Werbung von VW aus dem Jahr 1963*"

Blogautor(en)

Motortown Motortown

VW Golf 7 (DAS AUTO)

VW

Hallo an alle ,

Mein Name ist Mario und ich bin 58 Jahre alt . Zuhause bin ich im schönen Oberbayern. Meine Hobbys sind recht vielfältig wie z. B. das Besuchen von Flohmärkten, Fotografieren, Camping mit dem Vespa Roller, das lesen von Autozeitschriften allgemein. Des weiteren interessieren mich Automodelle jeglicher Art

 

* Ich mag *

Musik, Motorsport, Autos, Motoren,

Mercedes Benz, Porsche, Audi, Ford, Opel, Volkswagen Vespa Roller Reisen

FlitzPiepeee`s Blog Ticker

Besucher

  • anonym
  • Motortown
  • Huface1303
  • t7f
  • loddel72
  • Bert_H
  • MancombShepgood
  • g4c_tdi
  • _RGTech
  • ingo999

Flitzpiepeee`s Leser (59)

Meine Bilder

Zitat

"Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln – ein Auto braucht Liebe!"

Walter Röhrl

Twitter