• Online: 5.453

Die Pure Unvernunft

Aus dem Alltag eines PS-Junkies

22.03.2018 16:35    |    knolfi    |    Kommentare (30)    |   Stichworte: 4, Land Rover, Range Rover

Liebe Bloggemeinde,

 

letzte Woche musste ich ja meinen Landlord abgeben, und mangles Liefertermintreue seitens LR auf ein Überbrückungsfahrzeug umsteigen.

 

Leider hat sich die Abgabe/Übernahme von Freitag auf Montag verzögert, da mein Überbrückungsfahrzeug erst noch die Navi-Software aufgespielt werden musste...und just in der Nacht, als das Update gestartet wurde, ist dem Händler das Internet abgeschmiert. :rolleyes:

 

Somit also am 19.03. die Übernahme des Überbrückungsfahrzeuges. Dabei handelt es sich um einen Range Rover TDV6 HSE Modelljahr 2018, dem ich den Spitrznamen "Wanderdüne" gegeben habe. :D

 

Warum?

 

Nun ja im Vergleich zum SCV8 aus meinem RRS ist der TDV6 im 2,3 Tonnen schweren RR eher ein gemütlicher Criuser und kein Vollgas-Passagen-Gefährt. Man merkt auch am Fahrwerk, dass der RR eher zum gemächlichen Gleiten ausgelegt ist und weniger zum zügigen Reisen.

 

Was die Ausstattung angeht, so muss ich sagen, dass der Wagen ausreichend ausgestattet ist, wenn gleich ich auch ein, zwei Features vermisse. Aber erstmal zur Ausstattung:

 

Die Range Rover MY 2018 haben ja bereits das neue InControl Touch Duo verbaut, das gegenüber meinem ehemaligen Merdian-InConrtol Touch Pro (Modelljahr 2014) einen echten Quantensprung darstellt. Endlich werden Befehle schnell umgesetzt, die Bedienung ist endlich intuitiv und einfach, das Navi hat eine Echtzeit-Verkehrsdatenfunktion und sogar eine Google-Streetview-Ansicht. Auch die Kartenupdates können direkt online erfolgen.

 

Ebenfalls gut gefallen hat mir das schnelle Ansprechen der Sitzheizung. Während die Sitzheizung beim RRS gut 5 Minuten gebraucht hat, ehe man etwas gespürt hat, wird beim neuen System der Popo schon nach wenigen Metern warm. So soll es sein.

 

Das ist noch alles Serie, nun die Sonderausstattung:

 

Der Wagen hat ein HUD verbaut, dass mehr oder weniger die gleichen Inhalte anzeigt wie das HUD meines C43. Die VZE funktioniert zuverlässig (wie schon beim RRS) und ich kann die Kritik, der langsamen oder späten bis gar nicht funtkionierenden VZE nicht nachvollziehen.

 

Hinzu kommt das Fahrerassistenzpaket II, dass aus Spurverlassens-, Totwinkel- und Kollisionswarner beim Rückwärtsfahren besteht, sowie dem ACC. Neu ist auch ein Seitenwarner, der vor herannahmenden Fahrzeugen warnt, wenn man die Türe öffnen will.

 

Ebenfalls an Bord ist eine el. Heckklappe (die ist beim RR zweigeteilt) mit Gestensteuerung, die aber irgendwie nicht so richtig will oder ich habe noch nicht so richtig die Funktionsweise herausgefunden (Position und Erkennungsgeschwindigkeit des Sensors). Na ja, ich übe noch. :D

 

Hinzu kommen noch Matrix-LED-Scheinwerfer, die teilweise bzgl. der Abblend- oder Ausblendfuntkion etwas träge arbeitet. Das Ausblenden erfolgt auch etwas eckig und nicht so fließend wie beim ILS des MB. Aber es funzt.

 

Komfortseitig hat er noch ein Panorama-Schiebedach, wie ich es aus meinem RRS kenne. Das Öffnen der Jalousie per Gestensteuerung ist beim HSE allerdings nicht verbaut. Das scheint es nur in den höheren Ausstasttungslinie zu geben.

 

Das war es auch schon mit den relevanten Sonderausstattungen.

 

Alles in Allen hat der Wagen alles an Bord, was man zum entspannten Fahren braucht; lediglich die 360°-Kameras vermisse ich bei diesem Schiff. So wird das Befahren von Tiefgaragen und Parkhäusern teilweise zum Blindflug.

Des weiteren wäre eine Sitzkühlung hilfreich gewesen, denn die schwarzen Sitze in Verbindung mit dem fehlenden wärmereflektierenden Glas werden das schwarze Leder ordentlich aufheizen. Aber ich hoffe mal, dass ich auf meinen SVA nicht bis zum Hochsommer warten muss.

 

Klar und rein optisch wirken die 20"-Räder in den Radhäusern irgendwie verloren und tragen auch nicht gerade zur Agilität bei, bieten dafür aber einen ordentlichen Komfort. Sind übrigens Winterreifen montiert, die draufbleiben dürfen.

 

Nun darf ich die Wanderdüne maximal 4 Monate oder 5.000 km bewegen, dann muss ich sie wieder an den Händler zurückgeben. Denn der Wagen wurde bereits verkauft. :eek: Vermutlich ein Vorführwagen-Deal, um günstiger an die Wnaderdüne zu kommen.

 

Ich werde von Zeit zu Zeit berichten...wenn es was zu berichten gibt.

 

Bis bald

 

euer knolfi

Hat Dir der Artikel gefallen? 0 von 1 fand den Artikel lesenswert.

14.03.2018 10:29    |    knolfi    |    Kommentare (22)    |   Stichworte: 2 (LW), Land Rover, Range Rover Sport

Bye, ByeBye, Bye

Liebe Bloggemeinde,

 

übermorgen ist es soweit: die Wege meines Range Rover Sport und die meinigen trennen sich...eigentlich eher unfreiwillig und widerwillig, aber der Händler wollte seinen Mietwagen zurück. :)

 

Moment, Mietwagen? :eek:

 

Ja, Mietwagen! :p

 

Das reguläre Leasing meines RRS ist ja bereits Mitte November ausgelaufen und ich konnte den Vertrag auf Kulanz noch um zwei Monate überziehen. Danach hat der Händler den Wagen von der Leasingbank übernommen und mir diesen als Mietwagen für die weitere Nutzung zur Verfügung gestellt.

 

Aber warum das ganze Theater? :confused: Hat knolfi vergessen, rechtzeitig den Nachfolger zu bestellen? :confused:

 

Nein, hat er nicht :). Schon im Januar 2017 wollte knolfi einen Range Rover SV Autobiography Dynamic als Nachfolger bestellen. Darauf hin teilte mir mein Verkäufer mit, dass ich noch bis Sommer mit der Bestellung warten soll, weil dann mit dem neuen Modelljahr (2018) ein umfangreiches Facelift mit neuen Scheinwerfern und neuen technischen Features (wie das Infotainment aus dem Velar) erfolgen wird.

 

Das Facelift kam auch...allerdings erst im Oktober, statt im Sommer und da lief mein Leasingvertrag vom Landlord nur noch vier Wochen :eek: :rolleyes:.

 

Also fix am 11.10.17 die Konfiguration für den Neuen fertiggemacht. Bottleneck bei der Lieferzeit (das wusste ich schon im Januar 2017) war der von meiner Frau ausgesuchte SVO-Sonderlack Lingurian Black Ultra-Metallic, der den Liefertermin um bis zu 8 Wochen verlängern kann...so rechnete ich mir zusammen mit meinem Verkäufer eine Lieferzeit von 6 Monaten aus (reglär stehen die RR nach drei bis vier Monaten beim Händler) und ging davon aus, dass der Neue als überdimensionales, zugegeben etwas kastiges Osterei beim Händler zur Übernahme bereit steht.

 

Daher der Deal mit dem Händler, das Leasing meines Landlords noch um zwei Monate zu überziehen und dann einfach als Mietwagen zwei, drei Monate weiterfahren.

 

Also flux noch einen Satz neue Winterreifen im September für den RRS geordert, deren 22"-Dimension auch auf den neuen RR passen...die grauen 22"-Felgen habe ich ja damals als Sommerräder für den RRS gekauft und diese sind mein Eigentum.

 

Nun bekam ich letzte Woche einen Anruf vom Verkäufer, dass sich der Liefertermin meines RR SVA Dynamic von April 2018 auf Okatober 2018 verschieben sollte :eek: und erst durch Intervention des Filialleiters beim den Obersten von LR-Deutschland (er hatte noch einen prominetnen Fall, bei dem der LT ebenfalls um 6 Monate verschoben werden sollte :D) konnte der LT verbindlich für Juli 2018 festgelegt werden.

 

Nun wollte ich aber weder meine neuen Winterreifen, die eine Saison gefahren sind, bis in den Hochsommer rum und runterschrubben noch hatte der Händler das Interesse, mir ein über drei Jahre altes Mietfahrzeug, dessen Garantie abgelaufen und wo mit Wehwehchen zu rechnen ist, zur Verfügung zu stellen. Denn bei Defekten und Inspektionen muss nun der Händler als Eigentümer die Kosten tragen und nicht mehr ich.

 

Da sich ein schleichender Defekt der Klimaanlage mal wieder ankündigt (einen Klimadefekt hatte ich bereits letztes Jahr, mehr dazu weiter unten) habe ich mit meinem Verkäufer vereinbart, dass ich meinen RRS "vorzeitig" zurückgebe und diesen gegen ein anderes Fahrzeug tausche. Welches das sein wird, erfahrt ihr in einem späteren Artikel. :)

 

Nun aber zum Grauen:

 

In den drei Jahren und vier Monaten, in dem ich den Wagen gefahren bin, habe ich mit dem Grauen in Summe knapp 60.000 km abgespult; nicht viel für einen V8-Benziner aber immerhin rund 13.000 km mehr als mit seinem Vorgägner, dem Touareg II V8 TDI. Dabei blieb der RRS sehr unauffällig...außer regelmäßige Inspektionen war eigentlich nicht viel zu machen: es gab zwei neue Frontscheiben infolge von Steinschlägen, einen neuen Xenonbrenner links, weil sich dieser verabschiedet hat und einmal einen neuen Schlauch für den Klimakreislauf, weil der Alte undicht war und sich das Kühlmittel verflüchtigt hatte.

 

Was den normalen Verschleiß angeht, so brauchte der RRS zwei Sätze Bremsbeläge hinten (einmal bei 33.000 km und einmal bei 53.000 km) und einen Satz Beläge vorne (ebenfalls bei 53.000 km). Ursache für den erhöhten Bremsenverschleiß hinten ist das Torque Vectoring, dass mittels gezielten Bremseingriff hinten das Heck zum "Mitlenken" bringt und die schwere Allradfuhre somit weniger zum Untersteuern neigt und sich deutlich aglier und dynamischer fahren läßt als der alte schwerfällige Touareg V8...eine Verpflichtung an den Zusatz "Sport" eben. :D

Sonst war es nur die jährliche Inspektion mit Ölwechsel, deren Intervalle eigentlich nicht mehr zeitgemäß sind, aber selbst MB schickt seine Fahrzeuge alle 12 Monate in die Box. Ich hoffe, dass man das Intervall mittlerweile auf zeitgemäße 24 Monate hochgesetzt hat bzw. auf intelligente Intervalle, die je nach Einsatzzweck erkennen, wann eine Inspektion notwendig ist...so wie es der VW-Konzern schon seit Jahren praktiziert.

 

Feststellen muss ich dennoch, dass der RRS bis jetzt das am Besten verarbeitete und mit den hochwertigsten Materialien ausgestattete Fahrzeug war, was ich bisher besessen habe. Nichts hat geklappert oder geknarzt, Klavierlack ist auch echter Klavierlack und kein poliertes schwarzes Plastik...und das merkt man auch, denn es ist kratzunempfindlicher. Von einem Panoramaschiebedach, dass selbst nach Ausflügen und die Offroadwelt keinerlei Knarz- oder Klappergeräusche von sich gibt (und das auch nach drei Jahren trotz Öffnen und Schließen bei sowohl 35°C als auch -13°C Außentemperatur) können Q7 I, Touareg II und Tiguan I-Fahrer wohl nur träumen. Und auch die Elektronik, die zugegeben schon 2014 nicht mehr zeitgemäß war, funzte anstandslos...aufgehängte Navidisplays oder sich ständig rebootende Systeme kenne ich nur hier aus dem Forum. :D

 

Gut ganz zeitgemäß ist der RRS II Vor-FL Modelljahr 2014 nicht mehr. In einen Luxus-SUV/Offroader gehören nach meiner Meinung heute LED-Scheinwerfer und ein Navigationsystem mit Echtzeit-Verkehrsdatennavigation. Beides hat mein RRS nicht, aber während ich die LED-Scheinwerfer mangels Vergleichbarkeit eigentlich bis letzten Winter nie vermisst habe, ist das von Meridian entwickelte Navisystem mit dyn. Verkehrsführung via TMC-Daten echt der letzte Schrott. Meist kamen die Daten viel zu spät (da stand man schon im Stau) und das Navi bot auch Umfahrungen bei Baustellen oder stockenden Verkehr an. Ebenfalls wurden die Umfahrungen nur bzgl. der Streckenlänge angegeben (Stecke ist XX,X km länger oder kürzer, nutzen?), nicht aber bzgl. der Zeit, die man damit länger brauchte oder eben aufholte. Und man musste jede Änderung der Verkehrsführung erst umständlich quittieren, bevor die Alternativroute berechnet wurde. Dafür kannte das Navi Straßen, wo sich sonst nur Hase und Igel gute Nacht sagten...die Verkehrsführung war teilweise abendteuerlich: Spielstraßen, halbe Fußgängerzonen...scheixx egal, ein Range kommt überall durch. :D

 

Daher freue ich mich jetzt am meisten auf ein zeitgemäßes Navi mit dyn. Verkehrsführung auf Online-Echtzeitbasis...das ganze ohne umständlich Quittiererei, sondern vollautomatisch. Mal sehen ob dieser Wunsch auch in Erfüllung geht. :D

 

Ich wünsche Dir, mein lieber grauer Landlord, alles Gute für die Zukunft und mögest du in gute Hände kommen, die dich weiterhin pflegen und ehren werden, so dass du diesen auch ein treuer Begleiter sein kannst.

 

Machs gut

 

Dein knolfi

Hat Dir der Artikel gefallen? 14 von 20 fanden den Artikel lesenswert.

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 01.04.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

knolfi knolfi

Porsche

 

Besucher

  • anonym
  • opelfanaustria
  • SEL-Fan
  • matike
  • sternengucker63
  • rower67
  • nTV
  • metagross
  • Benzhappy
  • Losgurkos

Blogleser (560)

Meine Bilder

Archiv