• Online: 1.242

Die Pure Unvernunft

Aus dem Alltag eines PS-Junkies

18.03.2019 11:17    |    knolfi    |    Kommentare (51)    |   Stichworte: GLE, Mercedes, W167

aussen
Aussen

Liebe Bloggemeinde,

 

wie schon bereits hier angekündigt, stehen dieses Jahr einige Ersatzbeschaffungen im Fuhrpark an, da die Leasingverträge von drei Fahrzeugen auslaufen.

 

Den Anfang macht der GLE 350 d, den wir im September 2016 angeschafft haben. Er wird ebenfalls wieder durch einen GLE 350 d ersetzt. Den Wagen habe ich soeben mit folgender Aussatttung bestellt:

 

  • Farbe polarweiß/Leder Rough schwarz
  • Tirefit
  • Ambiente-Paket Interieur mit Chrom-Paket interieur
  • AMG-Line Exterieur
  • Park-Paket mit 360°-Kamera
  • Spiegel-Paket
  • Aktiver Abstands-Assistent Distronic
  • Wegfall Typenzeichen auf Kofferraumdeckel
  • Verkehrszeichen-Assistent
  • Doppelte Sonnenblende
  • Multibeam-LED
  • zusätzliche USB-Schnittstellen
  • wärmedämmendes dunkel getöntes Glas
  • Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer

 

Das Fahrzeug bekommt ein Mitarbeiter von mir als Dienstwagen. Da ich eine BLP-Deckelung mit Ihm vereinbart habe (knapp 81.800€), konnte er nicht mehr Extras wählen, ist aber an die Deckelung sehr nah herangekommen. :D

 

Der GLE wird wieder auf 3 Jahre geleast und darf in den drei Jahren max. 85.000 km laufen. Der LF liegt bei 1,533%, was ich persönlich nicht gerade als Schnäppchen ansehe, aber der GLE ist ganz neu auf dem Markt und SUV's sind gefragt, daher läßt sich MB die Nachfrage wohl bezahlen.

 

Näheres gibt's, wenn der GLE im September auf den Hof rollt.

 

So long

 

euer knolfi

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 5 fanden den Artikel lesenswert.

18.03.2019 11:22    |    PIPD black

160.000 DM......ganz schön alte Vereinbarung. Wird's nicht langsam Zeit, die mal anzupassen, sonst ist bald nur noch ein nackter GLE drin.:D


18.03.2019 11:36    |    knolfi

Du wirst lachen, ich hab ihm eine neue Vereinbarung angeboten. Danach zahle ich eine feste Leasingrate und wenn er mit seinem Wunschfahrzeug in der Rate drüber kommt, muss er eben die Differenz tragen. Aber er wäre in Laufzeit und km-Leistung frei gewesen.

 

Wollte er nicht. :rolleyes:

 

BTW: nach der neuen Regelung hätte er noch 10€ p. M. Leasingrate "frei" gehabt.

 

Im übrigen hätte es ja auch kein GLE 350 d sein müssen. Andere Modelle oder Motorisierungen standen ja auch zur Auswahl.


18.03.2019 11:38    |    GerhHue

Schönes Gerät! … Ein paar Fragen dazu:

Ich habe früher als Selbständiger auch geleast (BMW) … jetzt Ruhestand.

 

Was die Konditionen angeht interessierte mich damals erst einmal der Rabatt vom Listenpreis.

Auf der Basis wurden mir Leasing-Konditionen angeboten, der Leasing-Zins ging daraus hervor.

 

"Kein Schnäppchen" soll dann wohl bedeuten der Leasing-Zins ist kalkuliert auf den Listenpreis,

oder?

 

In welcher Branche sind Sie denn?

Das Mitarbeiter-Fahrzeug ist ja durchaus über dem Durchschnitt.


18.03.2019 11:39    |    Goify

1,533 LF bei 28.000 km im Jahr ist schon heftig. Dafür hätte es bei anderen Herstellern schon fast zwei gleichwertige Fahrzeuge bekommen.

Bei Mercedes ist Leasing in letzter Zeit immer unattraktiver geworden.


18.03.2019 11:45    |    PIPD black

@knolfi

Ich lache nicht. Das sind schon stolze Preise. Dafür kann man auch was anderes finden.....wenn man will.:cool:

first world Problem halt ;)


18.03.2019 11:48    |    GerhHue

Sorry … mir fällt noch ein, bei mir war das Richtung Voll-Amortisations-Leasing,

oder wie es genau heißt. Habe die Kisten dann rausgekauft.

Den letzten fahre ich heute noch … BMW 525d.


18.03.2019 11:54    |    knolfi

@GerhHue ich bin in der Gesundheitsbranche tätig und bekomme bei MB eine Flottenrabatt von 11%.

 

Dennoch ist 1,533% als LF nicht berauschend, wenn man bedenkt, dass mein Ex-C43-Cabrio eine LF von 1,2 hatte und es bei der C-Klasse Konditionen von 0,69 gab.

 

Der Wagen ist aber für meinen Chefarzt, daher liegt er natürlich über der üblichen Fahrzeugkategorie.


18.03.2019 12:02    |    Goify

Ein eigener Chefarzt. Nicht schlecht. Mir würde schon eine Reinigungsfachkraft reichen. :D


18.03.2019 18:06    |    GustavGungstol

LF schlechter 1,5 ist ne harte Nummer. Ich müsste noch mal die Unterlagen für unseren neuen G heraussuchen, aber ich bin mir ziemlich sicher. dass der bei 0/36M/20tkm p.a. einen LF von deutlich unter 1 hat. 0,94 oder 0,97 oder so was...

 

Wir waren allerdings auch mit die ersten, die einen bestellt haben - inzwischen beträgt die Wartezeit deutlich über ein Jahr und der LF ist so sicher nicht mehr zu bekommen.

 

Wir bekommen ihn übrigens in den nächsten 2 Wochen, der Engländer geht dann zurück. Yeah :)


18.03.2019 19:07    |    GerhHue

Zitat: LF schlechter 1,5 ist ne harte Nummer.

 

Das kann man doch so einfach auch wieder nicht sagen!

 

Der Rabatt vom Listenpreis plus Leasing-Zins plus sonstige Bedingungen

und Leistungen (ggfs. Vers., Service) machen das Gesamt-Packet aus.


18.03.2019 19:49    |    GustavGungstol

Von Paketen stand ja nichts da, deswegen ging/gehe ich davon aus, dass es sich um die reine Leasingrate zzgl Steuer, Versicherung, Wartung handelt.

 

Und dann wäre das Auto nach 3 Jahren theoretisch zu 55% bezahlt - also ich finde das ungünstig.


19.03.2019 07:40    |    knolfi

Das ist die reine Leasingrate, ohne Wartungspaket, GAP oder Versicherung


19.03.2019 08:14    |    Goify

Was will man machen, wenn der Mitarbeiter unbedingt GLE fahren will. Man kann ihn entweder kündigen oder ihm "sein" Auto hinstellen.


19.03.2019 08:21    |    knolfi

Also vom Niveau her ist der GLE II sogar im Leasing etwas günstiger als der GLE I. Aber man merkt eben, dass der GLE kein typisches "Vertreter"-Modell ist, wie dz. B. die C- oder E-Klasse.

 

Der GLE wird wohl meist von den Geschäftsführern oder Firmeninhabern als Diesntfahrzeug angeschafft. Denen ist's meist egal, wie der LF liegt, da sie ja das Modell wollen.


19.03.2019 11:06    |    GustavGungstol

Wie gesagt, das ist der G auch nicht - LF trotzdem "nur" 0,97.

Mag natürlich sein, dass Mercedes hier wegen eines zu erwartenden höheren Restwertes anders kalkulieren kann. An der Nachfrage kann es jedenfalls nicht liegen. Zum jetzigen Zeitpunkt bestellte Fahrzeuge werden nicht vor Mai 2020 ausgeliefert.


19.03.2019 11:11    |    knolfi

Manchmal verstehe ich die Leasingpolitik von MB nicht. So wurde der C43 als Vor-MOPF (Limousine und Kombi) regelrecht verramscht (LF von bis zu 0,69) und beim ersten G bekam man nicht mal ein Online-Leasingangebot...wurde nur auf Anfrage erstellt.

 

Der C43-MOPF zog dann im LF so stark an, dass die Kunden zum E43 wechselten, der im LF günstiger war.


19.03.2019 11:13    |    Goify

Und aktuell kann man fast gar keine C-Klasse leasen, weil alle um die 1,5 im LF liegen - wohlgemerkt mit 10.000 km p.a. Fährt man mehr, kann man den Wagen auch einfach kaufen. ;)


19.03.2019 19:57    |    GerhHue

Ich habe lange nicht mehr geleast, aber komischerweise vergleicht Ihr hier

alle nur Euren LF Leasing-Faktor.

Dabei gibt es zunächst einmal auch verschiedene Leasing-Arten.

Dann den unterschiedlichen Kaufpreis = Liste minus Rabatt,

dann eine unterschiedliche geplante Laufleistung, Mehr -und Minder-KM,

möglicherweise sind alle Service-Leistungen im Preis enthalten etc. usw..

Auch kann man den LF bewusst hochziehen, weil man sowieso plant das

Fahrzeug rauskaufen zu lassen, sprich indirekt zum Restwert zu übernehmen.

Wie ich schon mal meinte, man muss doch das Gesamt-Packet betrachten

bzw. auch die jeweilige Zielsetzung.

Gerne kann man mich aber eines Besseren belehren. :-)))


20.03.2019 07:49    |    knolfi

Als Flottenrabatt mit einem Fuhrpark von mehr als drei Fahrzeug bekomme ich 9%....egal ob Barkauf, Leasing oder Finanzierung.

 

Wenn man bedenkt, dass ich beim Elfer einen Nachlass von für Porsche sensationellen 8% bekommen habe und beim Range Rover 11%, ist das nicht gerade berauschend.


20.03.2019 08:26    |    Goify

knolfi, machst du beim Verhandeln irgend was falsch? Fallen dir beim Reingehen in das Autohaus immer die 500er aus der Tasche und daher sagen die sich, der hat's ja eh und braucht keinen Rabatt?

 

GerHue, der Leasingfaktor errechnet sich aus BLP und gezahlter reiner Bruttomonatsrate ohne Versicherung und Verschleiß bei 36 Monaten und 10.000 km p. a. Dann hat man einen Vergleichswert. Fährt man mehr, geht natürlich der LF hoch. Damit kann man ja mit den diversen Konfiguratoren spielen um ein Gefühl dafür zu bekommen. Der Rabatt des Autos ist da drin versteckt. Der Leasingfaktor ist ja nur das Endergebnis um zu sehen, wie gut das Angebot ist.

 

Beim GLE sind 10 % Rabatt wohl leider üblich aktuell.


20.03.2019 09:06    |    knolfi

Zitat:

@Goify schrieb am 20. März 2019 um 08:26:39 Uhr:

knolfi, machst du beim Verhandeln irgend was falsch? Fallen dir beim Reingehen in das Autohaus immer die 500er aus der Tasche und daher sagen die sich, der hat's ja eh und braucht keinen Rabatt?

Ja, ich mache was falsch. Zum einen suche ich mir immer Marken aus, die es nicht nötig haben, starke Nachlässe an den Kunden weiterzugeben, weil sich die Kisten wie geshnitten Brot verkaufen.

 

Zum anderen betrete ich keine AH, um mit den Veräufern im Großraumbüro und Glaspalast zwischen Neuwagen einen Vertragsabschluss zu verhandeln. Ich mache so was per Telefon und Mail.

 

Den letzen Fehler, den ich mache, ist, dass ich nicht bis aufs Messer verhandle. Meine Maxime ist Leben und Leben lassen, daher werde ich auch als "Kunde" wahrgenommen und komme so in Annehmlichkeiten, die andere Kunden, die die Marge ausreizen, nicht kommen (kostenfreier Hol- und Bringedienst inkl. Ersatzwagen, Neufahrzeuge als Überbrückungsfahrzeug zur Langzeitmiete mit extrem künstigen Konditionen, usw.).


20.03.2019 09:23    |    Goify

Bei so vielen Fehlern kann ich dir auch nicht helfen. ;)

Vielleicht sehe ich aber auch bedürftig aus und es gibt auch ohne Nachfrage höhere Rabatte.


20.03.2019 09:27    |    knolfi

Na ja, bei Ford, Seat oder Skoda bekomme ich auch 2X% - Rabatt. :D


20.03.2019 13:06    |    rubi

Zitat:

@knolfi schrieb am 20. März 2019 um 09:27:20 Uhr:

Na ja, bei Ford, Seat oder Skoda bekomme ich auch 2X% - Rabatt. :D

Wenn Du mir einen Kodiq RS mit 2x% Rabatt besorgen kannst, können wir beide ein gutes Geschäft machen.

Halte ich für ausgeschlossen, oder ich mache fehler ;)


20.03.2019 13:23    |    knolfi

Also bei meinen Fabia Kombi hab ich mit 22 % bekommen. ;)


20.03.2019 13:28    |    Goify

Das ist ganz ordentlich. Beim Audi A4 wäre sogar noch mehr Rabatt aktuell drin. Woher das so kommt und warum man manche Modelle plötzlich hinterhergeworfen bekommt, verstehe ich nicht. Extremer Schnäppchenalarm liegt beim 3er Touring vor, der um die 30 % Rabatt aktuell hat, der aber auch kurz vor der Ablösung steht.


20.03.2019 13:35    |    knolfi

Es geht noch besser: den Kuga, der noch in meinem Fuhrpark läuft, hatte damals einen Nachlass von 29%...aber dort stand das Modell ebenfalls kurz vor der Ablösung bzw. dem Facelift.


20.03.2019 13:43    |    Goify

Einen Kuga kann man noch immer oder wieder extrem günstig leasen. Über den habe ich in den letzten Wochen tatäschlich öfter mal nachgedacht, weil er alles bietet, was ich brauche und zudem wirklich fast billiger als mein alter Benz ist.


20.03.2019 13:55    |    knolfi

Ich finde den Kuga nicht schlecht. Ist top ausgestattet und sieht noch ganz schick aus.

 

Unser Aktueller wird wohl wieder durch einen Kuga ersetzt.


20.03.2019 14:09    |    rubi

Zitat:

@knolfi schrieb am 20. März 2019 um 13:23:50 Uhr:

Also bei meinen Fabia Kombi hab ich mit 22 % bekommen. ;)

Wie gesagt, ein Kodiq RS steht im Familienkreis zur Disposition.

Mein bestes Angebot liegt im Moment bei 14%, würde gern mehr nehmen ;)


20.03.2019 14:19    |    knolfi

@rubi da werde ich dir nicht helfen können, da bei mir weder die RS-Modelle noch der Kodiaq in der näheren Planung sind.

 

Außer dem GLE wird dieses Jahr noch der Kuga und der Ibiza ersetzt. Beim Kuga ist klar, dass es wieder ein Kuga wird...beim Ibiza ist noch alles offen.


20.03.2019 14:23    |    rubi

@knolfi es war mir klar das Du mir diesbezglich nicht weiterhelfen kannst.

An diese Ansage kommt wohl niemand ran!


20.03.2019 14:43    |    GerhHue

Wer sich mit Mercedes-Rabatten von insbesondere SUVs (dito BMW-SUVs)

beschäftigt und in Verhandlungen geht, sollte sich zur Orientierung auch

mal auf die jeweiligen US-Seiten begeben um sich dort die Preise mal anzusehen.

 

Das ist zwar nicht direkt vergleichbar aber in Europa sind die Fahrzeugpreise

im Vergleich zu den USA generell zu hoch.

 

https://www.mbusa.com/en/special-offers


20.03.2019 16:36    |    Kai R.

Der Leasingfaktor ist immer in Relation zum Bruttolistenpreis. Der Rabatt drückt sich dann im LF aus. Hoher Rabatt = günstiger Leasingfaktor, geringer Rabatt = hoher LF. Alles natürlich nur vergleichbar, wenn jährliche km und Laufzeit gleich sind.


28.04.2019 16:00    |    gurnemanz

Im GLE-Forum liest man von massiven Lieferzeit-Verschiebungen. Hast Du eine Ahnung, ob Euer wirklich im September kommt?


28.04.2019 16:45    |    knolfi

Bisher habe ich noch nichts gegenteiliges gehört.

 

Und falls er später kommt, verlängern wir einfach den Vertrag des Alten...das geht beim MB-Leasing sehr flexibel.


20.05.2019 13:37    |    Trackback

Kommentiert auf: Die Pure Unvernunft:

 

Hola Leon oder der Löwe im Fuhrpark

 

[...] Hallo Bloggmeinde,

 

dieses Jahr steht ja wieder ein reger Wechsel im Fuhrpark an und nach dem der GLE 350 d und der Ford Kuga bestellt sind, fehlte nun noch der Dritte im Bunde...der Ersatz für den kleinen Ibiza. [...]

 

Artikel lesen ...


19.06.2019 11:56    |    knolfi

Zitat:

@knolfi schrieb am 28. April 2019 um 16:45:10 Uhr:

Bisher habe ich noch nichts gegenteiliges gehört.

 

Und falls er später kommt, verlängern wir einfach den Vertrag des Alten...das geht beim MB-Leasing sehr flexibel.

Tja, nun hat es und auch mit der Lieferverzögerung erwischt. Heute teilte der Verkäufer dem Dienstwagennutzer mit, dass der Liefertermin womöglich auf das erste Quartal 2020 verschoben wird. Okay den aktuellen Leasingvertrag können wir beliebig verlängern, bis der Neue da ist. Nur einen genauen Termin für das Vertragsende zu kennen, wäre schon hilfreich.

 

Erst mein Range Rover mit 13 Monaten Lieferzeit, jetzt der GLE mit dann gut 12 Monaten. Beim Cayenne wurden Extras wie das Buremester-Soundsystem erstmal von der Aufpreisliste gestrichen. Was ist da los bei den SUV-Herstellern, dass sie keine Liefertreue mehr einhalten können?


20.06.2019 10:11    |    gurnemanz

Das Thema ist sehr komplex. Ich versuche es mal kurz zusammen zu fassen, ohne Anspruch auf Vollständigkeit: Soviel ich weiß, greift Daimler beim GLE noch mehr auf US-Zulieferer zurück als bisher. Und da kommt es zu Verzögerungen bei bestimmten Teilen, wie z.B. Zierleisten, Heckschürzen, etc. So weit, so normal. Allerdings tritt in Europa am 1.9. die Nachfolgenorm von "6 d-Temp" in Kraft und bereits produzierte Fahrzeuge müssen bis zum 31.08. zugelassen sein. Ansonsten müssen sie auf die neue Norm umgerüstet werden. Daraus resultieren die erheblichen Lieferverzögerungen. Man sieht, alles hängt mit allem zusammen....


Deine Antwort auf "GLE die Zweite"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 01.04.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

knolfi knolfi

Porsche

 

Besucher

  • anonym
  • Guenter49
  • fcn17
  • Sunsurfer79
  • columbit
  • abgascommander
  • Steff218
  • m-g-k
  • Terrra
  • Hannsemann

Blogleser (560)

Meine Bilder

Archiv