• Online: 1.393

Mercedes GLC X253 350 d 4MATIC Test

27.03.2024 12:58    |   Bericht erstellt von Polo I

Testfahrzeug Mercedes GLC X253 350 d 4MATIC
Leistung 258 PS / 190 Kw
Hubraum 2987
HSN 1313
TSN GHH
Aufbauart SUV/Geländewagen/Pickup
Kilometerstand 72000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 6/2019
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer wenige Wochen
Gesamtnote von Polo I 3.5 von 5
weitere Tests zu Mercedes GLC X253 anzeigen Gesamtwertung Mercedes GLC X253 (2015 - 2022) 4.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Nach der nicht ganz leichten Umgewöhnung vom 2006er S203 nun zum GLC überwiegt zunehmend das Wohlwollen.....was habe ich anfänglich geflucht! :confused:

Die Verlegung des Tempomaten mit div. Funktionserweiterung treibt mich immer noch zu Fehlgriffen :confused:. Die erstmalige Nutzung der Autowaschanlage fasst in die Psychiatrie, es Blinkte und Piepte aus allen Ecken, dazu wusste ich (noch) nicht wie ich was abstellen kann, lernte dabei aber sehr schnell :D

Inzwischen genieße ich den technischen Fortschritt und bin überrascht mit welcher Leichtigkeit sich der "Pott" manövieren lässt, wobei die 360° Kamera einen dabei Sicherheit vermittelt.

Motor und Drehmoment des 350er lassen vergessen, dass hier knapp 2 Tonnen bewegt werden, lediglich der Verbrauch von um die 9 Liter (fahre viel Stadt) deutet darauf hin.

Von der Luftfederung hatte ich mir etwas anderes erwartet, die 20" Bereifung lässt sich akustisch nicht verleugnen und trommelt auf schlechtem Untergrund. Bremsen aus höherer Geschwindigkeit erfordern erheblichen Bremsdruck, wobei das Fahrzeug selbstständig mithilft, wenn man selbst zu zaghaft bremst.

Die Lenkung lässt einen vergessen, was man eigentlich bewegt, er lenkt sich mehr wie ein Go Kart, als ein SUV und wankt dazu auch nicht bei schnellen Last- und Richtungswechseln. Einzig die Mitfahrer zeigen an, dass man es doch gemächlicher angehen lassen sollte.

 

Noch was zur Verarbeitung, in der vorliegenden Ausstattungsvariante zeigen sich (bisher) keine Nachlässigkeiten oder Spareffekte...was bei einem ex. Listenpreis von >85 tsd. € erwartet werden könnte. Ach doch....die Laderaumabdeckung nebst Fangnetz, noch primitiver kann man es nicht gestalten.

Galerie

Karosserie

3.5 von 5

Im Alltagsbetrieb in den ersten 5 Tage in der Umgewöhnung vom 2006er S203 nun zu diesem Fahrzeug.

 

Inneraum bietet weniger Platz als es die äußeren Abmessungen erwarten lassen. Durch die 360° Kamera und direkte Lenkung verliert man schnell die Unsicherheit von der Fahrzeuggröße, hier im Stadtverkehr.

 

Die Verarbeitung ist ....bereitet dem Auge Freude.:rolleyes:

Galerie
Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Verarbeitung sehr wertig und Detailverliebt
  • - Sieht optisch größer aus, als es innen Platz bietet...nicht mehr Breite als der S203
  • - Die Unterhaltskosten werden steigen, zumal man immer weniger selbst machen kann.
  • - Umstecken der Bereifung erfordert viel Kraft, durch das Reifengewicht...

Antrieb

4.0 von 5

Perfekte Kombination aus Leistung und Laufruhe, hohes Drehmoment bei niedriger Drehzahl, dazu je nach Fahrmodi ruhig bis agil...natürlich geht "mehr" immer :)

Der Sound ist unauffällig bullig....wer "wilder" will, sollte zum AMG greifen.:cool:

Galerie
Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Der 350er Diesel hat Drehmoment aus dem Keller heraus und agiert dabei unauffällig
  • - Hubraum und Leitung erfordern einen höheren Verbrauch, der im Durchschnitt um die 9 Liter liegt.
  • - Die Unterhaltskosten werden steigen....zumal am kaum noch etwas selbst machen kann.

Fahrdynamik

3.0 von 5

2 Tonnen erfordern ihren Preis im Ansprechverhalten, zügig...aber manchmal wünscht man es zügiger. Dieses winzige Turboloch halt...:rolleyes:

 

Lenkung lässt manchmal vergessen, was man bewegt, sehr direkt und verleitet zur Hektik. Luftfahrwerk...bügelt lange Wellen aus, die 20" lassen bei kurzen Stößen einen diese deutlich hören und spüren, kann bare auch an meinen überzogenen Erwartungen liegen.

 

Ansonsten sehr sicher, auch bei hohen Geschwindigkeiten.

 

4 Rad....wird nicht genutzt..bzw. ist halt da und mehr im Kopf als Sicherheit vorhanden. Einzig im höheren Verbrauch bemerkbar und die 9 G Automatik...kaum spürbare Schaltvorgänge im optimalem Drehmoment.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Im Handling sehr agil
  • - Bremsen erfordern viel Druck, besonders aus höherer Geschwindigkeit

Komfort

4.0 von 5

Weiß nicht was man hier erwarten soll oder mit was man es vergleichen soll...für mich ein Mittelding zwischen Leistung und Anspruch.

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Fahrverhalten lässt vergessen mit welchem Gewicht nebst Abmessungen agiert wird
  • - Verwertbarer Innenraum kleiner als die Abmessungen es vermuten...

Emotion

3.5 von 5

Na aber Hallo, wer gibt schon zu, das er sich vergriffen hat :D

 

Wie bei allem Neuen ist anfänglich die Freude größer und erst später beginnt man herum zu mäkeln...so weit bin ich noch nicht

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Er sollte einen schon gefallen
  • - Mir fehlt der Kick, Vernünftig ist nicht immer flott

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Eine Summe aus dem letzten "Willen" und Unvernunft, dazu der Einstellung, dass das letzte Hemd bereits nicht mehr weit entfernt wartet. Hinzu kommt, dass die Umstellung auf ein Fahrzeug mit deutlich mehr Technik nicht nur körperlich, sondern überwiegend im Kopf stattfindet.....und spätestens an diesem Punkt merkt man.....die inzwischen erlangte Verantwortung .....besser: man ist langsam geworden ;)

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Zu teuer für den der es sich "selbst" erarbeiten muss. Wenn das keine Rolle spielt...gibt es auch die Alternativen, die besser zum eigenen Geschmack passen können und dazu haben sich inzwischen meist "Ausweichmöglichkeiten" für spezielle Ansprüche dazu gesellt.

 

Der GLC kann vieles, aber nicht alles, ist weder ein Cabrio, noch ein Sportler, keine Limousine noch ein Transporter....und dennoch passt er zu vielen Ansprüchen.

 

Die Verarbeitungsqualität ist hochwertig, die Haltbarkeit wird sich noch erweisen müssen, ist aber laut Mercedes Meister der Elektronik unterworfen und die ist nicht ewig haltbar...aber wer will schon mit "Ewig" auf Dauer leben..;)

Gesamtwertung: 3.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests