• Online: 3.708

Mercedes E-Klasse S212 350 T CDI 4-MATIC Test

29.11.2015 13:22    |   Bericht erstellt von bimidi

Testfahrzeug Mercedes E-Klasse S212 350 T CDI 4-MATIC
Leistung 265 PS / 195 Kw
Hubraum 2987
HSN 1313
TSN BRQ
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 35000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 3/2013
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 3 Jahre
Gesamtnote von bimidi 4.0 von 5
weitere Tests zu Mercedes E-Klasse S212 anzeigen Gesamtwertung Mercedes E-Klasse S212 (2009 - 2016) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
5 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Es ist meine zweite E-Klasse mit 6-Zylinder-Diesel Motor und 4matic.

Die erste war die 231 PS-Version, die sich beim Beschleunigen jeweils drei Sekunden Bedenkzeit erbeten hat. Deshalb bin ich zum BMW 5er gewechselt. Und 2013 schließlich zum S212 mit der 265 PS-Maschine und dem 7G+ Getriebe.

Das Fahrzeug hat fast Vollausstattung und einen Neupreis von über 80000 Euro.

Ich will versuchen, nicht zu euphorisch, sondern eher kritisch diesen Test zu verfassen. Euphorische Schilderungen gibt es von Fanboys schon genug, die helfen letztendlich keinem weiter.

Galerie

Karosserie

4.5 von 5

Klar, die E-Klasse ist als Kombi ein Riesenschiff. An Platz und Raum mangelt es in keiner Weise, die Übersicht ist trotz der Größe noch gut, die Materialqualität könnte besser sein, die Verarbeitung selbst passt so.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Praktische Karosserie für alle Lebenslagen

Antrieb

4.0 von 5

Der 265 PS Diesel mit dem 7G+ Getriebe ist eine anständige Kombination, die nur selten den Wunsch nach mehr Leistung aufkommen lässt. Das Geräuschniveau ist beinahe sensationell angenehm, sonor und leise.

Ich hatte noch keinen Mitfahrer, der nicht geglaubt hat, in einem Benziner zu sitzen.

Der Verbrauch ist angesichts der gebotenen Leistungen und der 4matic okay, aber andererseits mit gut 10 Litern im zügig gefahrenen Mischverkehr für einen Diesel etwas hoch. Beim Cruisen auf der Autobahn (gerade in Italien, Österreich oder der Schweiz wegen des Tempolimits) kann man aber auch locker mit 7 Litern äußerst bequem unterwegs sein.

Die 4matic ist tadellos und in meinen Augen fast unverzichtbar, weil relativ preiswert, wenn man den Nutzen betrachtet.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Genug Kraft unter allen Bedingungen
  • - Kein Sportwagen ;-)

Fahrdynamik

3.5 von 5

Fahrdynamik ist natürlich relativ.

Für dieses Gewicht, den Antrieb und die Fahrzeugklasse ist alles okay. Aber natürlich kann man für die Fahrdynamik keine Bestnoten vergeben, das versteht sich von selbst. Querdynamik: welche Querdynamik? Längsdynamik: naja.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Auf der Strecke jederzeit genug Reserven.
  • - Kommt wegen des hohen Gewichts natürlich ein wenig schwer in die Gänge.. Bei Stellung S des Fahrdynamik-Schalters allerdings okay.

Komfort

5.0 von 5

Eine hervorragende Reiselimousine, mit der man wunderbar auch Marathon-Strecken zurücklegen kann. Ich bin schon viele Fabrikate dieser Klasse gefahren, aber kein Fahrzeug war so entspannend wie dieses.

Die Multikontursitze sind erste Klasse, das Airmatic Fahrwerk im besten Sinn unauffällig.

Zur Bedienung kann ich nur sagen: es ist etwa mein zwanzigster Mercedes und schon deshalb ist alles perfekt, weil gewohnt. Die Lenkrad-Schaltung finde ich persönlich besser als den Wählhebel in der Mittelkonsole.

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Perfekte Multikontur-Sitze
  • + Insgesamt sehr komfortables und souveränes Fahren.
  • + Guter Motorsound (sonor, nicht bissig)
  • - COMAND nicht auf dem Stand der Technik und frech teuer

Emotion

4.0 von 5

Emotionen vermittelt mir persönlich dieses Fahrzeug praktisch keine. Es ist im guten wie im schlechten Sinn ein Nutzfahrzeug auf höchstem Niveau.

Wer Emotionen sucht, findet sie woanders. Das ist aber kein Nachteil des Fahrzeugs.

Denn ob ein Fahrzeug Emotionen vermittelt, muss jeder für sich entscheiden.

Es gibt sicher auch viele, die feuchte Augen bekommen, wenn sie die E-Klasse sehen oder fahren.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Ein Nutzfahrzeug.
  • - Ein Nutzfahrzeug.

Unterhaltskosten

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Ich kann dieses Fahrzeug jedem nur empfehlen.

Es ist komfortabel und technisch zuverlässig, im Unterhalt erträglich.

Die passive Sicherheit ist hoch, die aktive - auch dank der 4matic - selbst bei schwierigen Straßenverhältnissen sehr gut.

Platz- und Raumverhältnisse sind mehr als üppig.

Ich bin insgesamt sehr, sehr zufrieden. Das Fahrzeug hat meine Erwartungen jederzeit erfüllt.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Zwei Einschränkungen gibt es aber auch.

Das Fahrzeug kostet (Liste) über 80000 Euro. Das ist es nicht wert.

Und der Nachfolger wird sicher noch teurer.

Der Service ist bestenfalls Standard, die Service-Preise aber schlichtweg unverschämt.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
5 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0