• Online: 3.058

Mercedes E-Klasse W212 E 350 T CDI 4-MATIC Test

22.08.2011 20:00    |   Bericht erstellt von GJFR

Testfahrzeug Mercedes E-Klasse S212 350 T CDI 4-MATIC
Leistung 265 PS / 195 Kw
Hubraum 2987
HSN 1313
TSN BRQ
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 1900 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 7/2011
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer wenige Wochen
Gesamtnote von GJFR 4.5 von 5
weitere Tests zu Mercedes E-Klasse S212 anzeigen Gesamtwertung Mercedes E-Klasse S212 (2009 - 2016) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
88% von 8 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich besitze das Fahrzeug nun genau 32 Tage fahre überwiegend Stadtverkehr. Anläßlich einer Urlaubsfahrt kann ich nun jede Betriebssituation beurteilen.

Galerie

Karosserie

4.5 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Platz im Vergleich zum Vorgänger (E 200 Limo) in Hülle und Fülle
  • - Übersichtlichkeit nach hinten sehr eingeschränkt, spielt aber dank Parktronic keine große Rolle

Antrieb

4.5 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Kraft in jeder Lage ohne Ende, ein Motor, der süchtig macht!
  • - 7-G-Tronic nach Kaltstart mit Drehzahlsprung beim erstem Schaltvorgang zwischen 2. und 3. Fahrstufe
  • - Verbrauch (vor allem innerorts) deutlich über den Werksangaben, aber in Anbetracht der gebotenen Leistung noch akzeptabel.

Fahrdynamik

5.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Alles Super!
  • - Nicht´s Negatives zu finden!

Komfort

5.0 von 5

 

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Tolles Cockpit, durchdachte Bedienbarkeit
  • - Könnte durchaus noch weicher federn

Emotion

4.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Ein echter Hingucker, wird überall ausgiebig begutachtet!

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Ein absolutes Traumfahrzeug! Wie schon viele vor mir, bringe ich das Lächeln nicht mehr aus dem Gesicht, wenn ich im Auto sitze oder spätestens wenn ich einmal kräftig auf´s Gas gehe. Das Einzige, was man ggf. kritisieren kann, ist das Schaltverhalten der Automatik unmittelbar nach dem Kaltstart und der tatsächliche Spritverbrauch (vor allem innerorts) im Vergleich zu den Werksangaben. Aber für die gebotene Leistung kann man sich bei dem Verbrauch nicht ernsthaft beschweren.

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
88% von 8 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 11

23.08.2011 19:11    |    MB320Kombi

Hi!

 

Was verbraucht Deiner denn?

 

LG

Michael

25.08.2011 17:56    |    GJFR

In den Werksangaben ist ein Verbrauch für innerorts mit 8,6 - 8,9 L angegeben. Ich brauche dagegen im reinen Stadtverkehr um die 12 L.

 

Der Gesamtdurchschnitt bisher auf (172,00 L auf 1750 km), davon ca. 1200 km Autobahn im gemäßigtem Tempo (zäher Verkehr), liegt derzeit bei gemessenen 9,83 L.

29.08.2011 09:45    |    Duftbaumdeuter8858

Hallo

 

wie lang sind den die Strecken im Stadtverkehr?

 

Allzeit gute Fahrt

29.08.2011 09:49    |    GJFR

Jeweils 8 km, morgens um 6 Uhr (mäßiger Verkehr) und nachmittag 17.30 Uhr (starker Verkehr). 

29.08.2011 11:36    |    Duftbaumdeuter8858

Bei 8 km und "Sommer" sind 12 Liter schon recht viel. Hier macht sich wohl bemerkbar, dass leider die 6-Zylinder-Diesel-E-Klassen die letzten E-Klassen sind, die noch keine Start-Stop-Automatik haben. Das dürfte den Verbrauch in der Stadt (gerade am Nachmittag) merklich verringern.

Leider ist es völlig unverständlich, warum die 6-Zylinder-CDI da ausgenommen sind.

29.08.2011 13:05    |    GJFR

Lt. aktueller Preisliste (ab 11.07.2011) haben die neuen 6-Zylinder-CDI im W212 die 7 G-Tronic Plus mit Start-Stop-Automatik. Ob das bei meiner Fahrtstrecke was bringt, wage ich aber zu bezweifeln. Diese Start-Stop-Automatik wird erst aktiv, wenn das Fahrzeug Betriebstemparatur erreicht hat. MB senkt jedenfalls den Innerortsverbrauch für den 4-MATIC lediglich um jeweils 0,1 L.

29.08.2011 13:52    |    Duftbaumdeuter8858

Ich habe gerade noch mal geschaut, in der aktuellen Preisliste (11.7. + Aktualisierung 25.7.) haben die 6-Zylinder-CDI zwar 7 G-tronic Plus, aber ohne Start-Stop-Automatik (Fußnote 1). Die haben nur die 4-Zylinder CDI.

 

Ich denke, im Sommer dürfte die Betriebstemparatur auch bei 8 km Strecke (gerade am Nachmittag bei zähem Verkehr) durchaus erreicht werden. Anders sieht das beim Norm-Zyklus aus, der Teil Stadtverkehr geht nur über 13 Minuten und hat nicht sehr viel Stillstandszeiten, in den die Start-Stop-Automatik wirken könnte.

 

Ich denke, mit Start-Stop-Automatik kommt man etwas näher an den "Norm-Verbrauch" heran.

 

Allzeit gute Fahrt

25.09.2011 23:14    |    Daimler201

Die 12l kann ich mir bei kaltem Motor und zusätzlich noch in Verbindung mit 4-matic schon vorstellen. Mein E280CDI T ohne 4-matic mit 7-Gang Automatik braucht in der Stadt auch um die 9-10l, allerdings komme ich von "außerhalb" in die Stadt gefahren und dann ist der Motor schon warm.

 

Da auf den Bildern ein Nürnberger Kennzeichen ist, gehe ich mal davon aus, daß es sich bei uns um die selbe Stadt dreht, die Werte sind also ein bisschen vergleichbar.

 

MFG Sven

28.10.2011 22:44    |    drnight

E350CDI T im Würzburger Stadtverkehr, Sommer und Winter: 11 l.

Leihwagen C200CDI STartStop: 9,6 l, und er brummt, schüttelt sich bei jedem "StartStop", es ist zum Kotzen; und man kann das nicht (dauerhaft) ausschalten mit dem StartStop. Und lohnen tut sich das nicht wirklich, es nervt nur. Dann lieber einen sahnigen 6er, aber ohne k. interruptus.

20.11.2011 09:53    |    conny-r

@drnight,

Leihwagen C200CDI STartStop: 9,6 l, und er brummt, schüttelt sich bei jedem "StartStop", es ist zum Kotzen; und man kann das nicht (dauerhaft) ausschalten mit dem StartStop

.

Wird mit Stardiag sicher möglich sein.

 

In den Werksangaben ist ein Verbrauch für innerorts mit 8,6 - 8,9 L angegeben. Ich brauche dagegen im reinen Stadtverkehr um die 12 L.

 

Diese Werte werden ermittelt wenn alle Antriebsteile >60° haben.;)

01.03.2012 07:55    |    idurw

Hallo zusammen,

 

ich fahre nun seit 12/2010 den E350 T CDI 4-Matic. Aktueller Tachostand ca. 62.000km, also wenig Stadtverkehr und viel flotte Langstrecke auf der BAB - oft nachts. Wenn es die Verkehrssituation und die Tempolimits erlauben, fahre ich meist 180km/h.

Der Verbrauch liegt bei dieser Fahrweise zwischen 7,5 und 8,5 L.

Bei dauerhaft schnellerem Tempo (>200 km/h) steigt der Verbrauch bis knapp unter 10 L.

23.11.2015 10:52    |    Gelöscht1563427

Hallo zusammen, muss nun auch mal meine Erfahrungen zu diesem Fahrzeug schreiben. Also unser Mercedes E 350 CDI 4MATIC ist Erstzulassung 1/2012 der momentane km Stand ist ca 177.000 km. Wir entschieden uns damals für dieses Fahrzeug wegen des Antriebs , da wir öfter mit Anhänger fahren. Die Ausstattung ist super, das Fahrverhalten top . Aber..... jetzt die ganzen Mängel ...

1. Standheizung : defekt, wurde in der Garantiezeit reklamiert, der "nette" Herr in der Werkstatt erzählte uns, dass sie beim nächsten Kundendienst geprüft wird, da sie die Heizung aufgrund der Witterung (nicht kalt genug!!) testen könnten. Als der nächste Kundendienst fällig war, war auch die Garantie abgelaufen!

2. Der tote Winkelassistent ist wieder mal defekt, wurde bereits getauscht.

3. Die Gelenkwelle vom Verteilergetriebe zu Vorderachse war defekt, dass Auto machte laute Geräusche beim anfahren, als wir in die Werkstatt fahren wollten blieben wir liegen und mussten abgeschleppt werden. Dies kam plötzlich. Gar nicht dran zu denken wenn dass bei hohem Tempo auf der Autobahn passieren würde ! Kosten : 1790 € (Abschleppen übernahm der ADAC kostenlos)

4. Wenn es regnet, läuft Wasser auf der Beifahrer Seite vom Dach über den Holm rein. In der Werkstatt vermuten sie dass es der Ablauf vom Panoramadach sei, muss aber erst geprüft werden und das kostet....

Unser Fazit: Bei einem Auto in dieser Preisklasse mit diesem Alter darf so etwas nicht passieren. Mercedes gibt keinen Cent Kulanz !!!