• Online: 2.965

Mercedes E-Klasse W212 E 220 T CDI Test

31.07.2011 23:32    |   Bericht erstellt von taxi3c

Testfahrzeug Mercedes E-Klasse S212 220 T CDI
Leistung 170 PS / 125 Kw
Hubraum 2143
HSN 1313
TSN BHK
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 3100 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 7/2011
Nutzungssituation Dienstwagen
Testdauer wenige Wochen
Gesamtnote von taxi3c 4.0 von 5
weitere Tests zu Mercedes E-Klasse S212 anzeigen Gesamtwertung Mercedes E-Klasse S212 (2009 - 2016) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
67% von 3 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

 

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Sehr gut für Langstrecken bzw. viele STD.im Fahrzeug Arbeiten
  • - Die Verarbeitung im Inneren zb. Teppichzuschnitt bei Heizungsdüsen hinten am Boden, ist der Lada wahrscheinlich besser..
  • - Also für einen Kombie sind die Ablagen und Staufächer wenn überhaupt vorhanden viel zu wenig,

Antrieb

4.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Das 7Gang Getriebe macht freude,man spürt kaum den wechsel der Gänge
  • - Der Verbrauch ist mit 11 L pro 100Km schon etwas hoch, hoffe das gibt sich noch nach ein paar tausend Kilometer

Fahrdynamik

3.5 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Der wendekreis für diese Länge ist Super
  • - Die Bremsen könnten schon etwas Giftiger sein, in anbetracht der 1,8T

Komfort

4.5 von 5

 

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Die Federung ist sehr Gediegen, wer hier die Härte vermisst sollte sich keinen Cruiser wei den hier bestellen.
  • - Auf den Regensensor sollte man lieber verzichten und den guten alten Intervallschalter wieder verbauen,der ist 1000x besser als der Optische Sensor sorry aber das mußte ich los werden

Emotion

4.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Die LED-lampen in der Avantgardausführung sind ein schöner hingucker und ausserdem erspart man sich den Lampenwechsel
  • - Warum man die Nummerntafelbeleuchtung nicht in LED macht wissen nur die Götter oder ?

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Wichtig für die Empfehlung ist immer wo für man das Fahrzeug braucht, so wie ich als Taxilenker, wo man einen ganzen Tag drinnen verbringt ist natürlich 1. die Sicherheit 2. die Bequemlichkeit und 3. die größe Vorrangig, all diese eigenschaften besitzt dieses Fahrzeug.

Wer also viele STD. im Auto verbringt den kann ich dieses nur empfehlen.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Wer hier einen Sportlichen flinken Flitzer sucht ist hier Falsch, um es mit Motorrädern zu vergleichen, der hier ist Die Goldwing und keine 1000er Kawasaki....mehr ist hier nicht zu sagen.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
67% von 3 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0