ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. ZX-9R welches Baujahr/Schwächen

ZX-9R welches Baujahr/Schwächen

Themenstarteram 26. Juni 2007 um 15:28

Hallo,

im August hab ich endlich meine 34PS Zeit hinter mir.Habe mich schon länger durch verschiedene Testberichte gelesen und hatte mich letztendlich auf eine kawasaki zx-9r, honda cbr900rr oder gsxr-750 festgelegt, wobei mir die 9er ninja am besten gefällt, bin diese auch schon probe gefahren. meine gsx600f muss weg, weil mich dieses ewige gedrehe nervt und selbst mit 86ps ist sie zu träge.

deshalb meine frage : wie sieht es bei den modellen 97-2000 mit zuverlässigkeit oder motorschäden aus ?

habe schon von mehreren gehört, dass die modelle bis 1997 öfter probleme mit der kopfdichtung haben, ist da was dran und wenn ja, welches modelljahr würdet ihr empfehlen (neuer als 2000 wird finanziell nicht drin sein)

Gibt es bei der 9er irgendwelche schwachstellen auf die man besonders achten muss. diese lernt man leider immer erst kennen, wenn man sein moped ein paar mal auseinander bauen musste.

schonmal vielen Dank im voraus

MfG

Helge

Ähnliche Themen
19 Antworten

Hallo Leute,

ich habe mal eine Frage zur ZX9R ab 2000::

Mein Traum ist eine ZX9R ab 2000, weil 1. gefällt er mir total super (in grün natürlich) und 2. habe ich einen Test gelesen, wo er zu der Sportlichkeit auch Komfort hat (Sitzkomfort), zum touren.

Soweit ich weiß, gab es das Modell von 2000 bis 2004. Gab es da irgendwelche Änderungen? Gab es die auch als Einspritzer oder nur Vergaser? Was haltet ihr generell von "der"?

 

P. S. Bin bisher gefahren: EL252 ,KLR250, KLX650, ZX400R, GSX600F (2001er)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kawa ZX9R?' überführt.]

Nochmal zur Verständnis:

Ich meine das modifizierte Modell ab 2000, mit den beiden Schweinwerfern!! Klar das es die ZX9R schon viel früher gab.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kawa ZX9R?' überführt.]

Ab 2002 gabs ne Modellpflege.

Das Geweih wurde abgeschafft, nun im Tachohalter integriert. Die Schwinge bekam einen Überzug, ist somit steifer. Am Motor wurde, soviel ich weiß, nix geändert. Die Neuner gibst nur mit Vergaser. Es wurden auch die Lackierungen geändert. Ich glaube das wars.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kawa ZX9R?' überführt.]

Was ist Geweih? (weiß es wirklich nicht)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kawa ZX9R?' überführt.]

am 14. März 2005 um 1:21

Hi BMW320i,

Als "Geweih" wird allgemeinhin ein Metallgestell bezeichnet, dass bei einem Sportler die Frontverkleidung (Kanzel) stabilisieren soll.

Früher waren diese ganz auffällig montiert, siehe hier (sogar in gold :D)

Die "neueren" Modelle haben zwar auch noch ein Geweih, dieses ist aber deutlich besser inegriert, indem es eine Verlängerung des Instrumententrägers ist: klick

kawa mit

kawa ohne

ciao

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kawa ZX9R?' überführt.]

Hallo,

hat jemand vielleicht auch die verschiedenen Farbkombinationen für die verBaujahre 2000-2004? Vielleicht gibt es da auch einen link?

Danke.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kawa ZX9R?' überführt.]

Hallo nochmal,

auf www.zx9r.de, findest du unter "Bilder" alle möglichen Farbkombinationen aus den jeweiligen Jahren.

Sind schon ganz starke Unterschiede.....

bye

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kawa ZX9R?' überführt.]

Vielen Dank für eure Beiträge, bin schon eine Ecke weiter.

Also die "Grüne" von 2000 gefällt mir am besten.

Gibt es irgendwelche Vor-/Nachteile mit/ohne dem Geweih? Ich finde sogar, das das mit Geweih besser aussieht.

Gab es auch irgendwelche Unterschiede vom Motor (2000-2004)?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kawa ZX9R?' überführt.]

Gibt es denn keinen, der eine hat bzw. aus Erfahrung sprechen kann?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kawa ZX9R?' überführt.]

@bmw320i

Nach meiner Meinung hat sich nach dem Modellwechsel

97/98 nicht mehr allzuviel am Motor verändert.

Damals mußte die 9er etwa 50 Kg. abspecken -

das hat ihr auch gutgetan. Der Motor wurde

gründlich überarbeitet und hat seit dieser Zeit

deutlich mehr Druck im unteren(und nicht nur dort) Drehzahlbereich. Ebenso gibt es nun keine(?) Probleme

mehr mit der Kopfdichtung. Es gab natürlich bei den dann

folgenden Modellen hier und dort Feintuning .Subjektiv

(was sonst) gefällt mir das aktuelle Fahrwerk etwas besser als beim 2001 Modell.

Den Testbericht in Sachen Touren kann ich bestätigen.

Die 9er kann man durchaus auch gemütlich und auf längeren Strecken bewegen. Das mit dem gemütlich

fällt mir persönlich aber schwer , ich neige dazu mit jedem

Kilometer schneller zu fahren. Das Baby ist einfach zu scharf.

Ein bessere Wahl als eine ZX9R kann ich mir nicht vorstellen.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kawa ZX9R?' überführt.]

am 16. März 2005 um 1:49

Das Modell von 2000 bis 2001 war zwar mit Sicherheit auch gut, aber nicht so gut wie das überarbeitete Modell ab 2002.

In vereinzelten Fällen war es bei den 01/02er Modellen bei scharfem(!) Bremsen zum Gabelflattern gekommen, einem Phänomen, bei dessen Auftreten sich das Motorrad nicht so leicht beherrschen bzw. einlenken läßt. Außerdem wirst Du für eine ZX-9R von 02 bzw. 03 auch nicht recht viel mehr zahlen als für das Vorgängermodell, da diese Modelle teilweise als "Jokermodelle" von Kawasaki sehr günstig verhökert wurden - ich hab meine 2002er in 2003 nagelneu für 8500,-Euro gekauft.

Somit spricht - außer vielleicht, daß dir die Graphics am 00/01er Modell besser gefallen, nicht so viel für dieses Modell. Während die 01er doch einiges an Kritik in den Tests der einschlägigen Motorradpresse einstecken mußte, wurde die 02er wieder gelobt und gewann sogar einige Vergleichstests in Motorrad gegen Honda Fireblade, Suzuki GSX-R 1000, Yamaha R 1 & Co.

Außer den schon genannten Punkten wurde das 02er Modell auch noch in folgenden Punkten gegenüber dem 01er modifiziert (ich zitiere die Zeitschrift Motorrad):

-Mittels Gussteilen verstärkter Rahmen im Lenkkopfbereich

-Zweite, vorverlegte Motorverschraubung am Zylinderkopf

-Hintere, obere Motorlagerung jetzt starr (bisher mit Gummilagerung) verschraubt für mehr Rahmensteifigkeit

-Schwinge mit stabilisierenden Oberzügen versehen

-Optimierter, besser nutzbarer Einstellbereich der Dämpfung an Gabel und Federbein

-Härtere Gabelfedern

-Verbessertes und komfortableres Fahrersitzpolster

-Nissin-Vierkolbenzangen vorn

-320er- ersetzen die 310er Bremsscheiben

-Haltegriffe für Sozius entfallen

-Neu gestaltete Heckverkleidung

-Leichtere und schmalere 525er-Kette und Kettenräder anstatt 530er

-Gabelbrückenversatz von 30 auf 28 mm reduziert (ergibt einen längeren Nachlauf), Abstand der Gabelholme von 205 auf 210 mm erhöht (für mehr Stabilität und Lenkpräzision)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kawa ZX9R?' überführt.]

Wie groß ist das Budget wenn man fragen darf?

Bei der 9er würd ich bei den Rahmenbedingungen sagen Baujahr 98/99.

Ist eine wesentliche Verbesserung gegenüber den Modellen bis 97.

Wesentlich leichter, an vielen Ecken verbessert.

Das 2000er Modell ist einerseits wieder bisschen teuerer (Budget?) und da gab's ja auch diese Geschichte mit dem Lenkerflattern.

Natürlich hat jedes Moped sein Macke, aber die 9er sind eigentlich schon recht solide.

Hab hier noch eine alte "PS" mit einem 55Tkm-Test der 98er liegen. Da gab's keine großen Probleme...zumindest beim Motor. Den Rest mußten sie fast komplett austauschen weil ein Redakteur die Kiste kaltverformt hat :D

Themenstarteram 26. Juni 2007 um 17:38

Hallo und schonmal danke,

hatte mir als oberes Limit 4000 gesetzt, falls ich für meine gsx600f etwas mehr kriegen sollte sind vielleicht auch 4500 drin, aber mehr ist schlecht. das `97er model bin ich probe gefahren. allerdings hat sich bei der ausfahrt die kopfdichtung schon nicht mehr die beste, deswegen, hab ich sie halt nicht mehr voll ausgereizt, muss ja nicht sein, dass ich eine geliehenes bike kaputt mache....

der besitzer der karre meinte nur, dass es jetzt die 2. kopfdichtung wäre, hatte aber auch schon 56.000km runter. habe halt nur von einigen leuten gehört, dass die modelle ab 98 leichter sind und nicht mehr die probleme mit der kopfdichtung haben sollen.

sicher kommt auch immer drauf an wie man ein motorrad bewegt, wenn man serviceintervalle und warmfahrphasen nicht erst nimmt kann man jede maschine schnell schrotten, aber da meine 600er jetzt auch knapp 50tkm runter hat und ich solche sachen stets beachte sollte es die 900ccm maschine bei mir nicht schwerer haben zu überleben als die 600er.

ging mir nur darum, ob es irgendeinen wichtigen zeitpunkt gab, an dem grundlegende dinge geändert wurde wie ab bj ´98 bei die gsxr750 mit na einspritzung ausgerüstet wurde...etc.

mfg

Helge

Kopfdichtung immer wieder - hier wurde schlicht ein wesentlicher Bestandteil der Rep nicht gemacht, aber egal.

Ab 98 ist´s ein rel. risikoloser Griff (aber Achtung - BJ 98 nicht EZ!!), ab 02 eine perfekte Sache.

Für 4 bis 4,5 Kiloeuro ist eine 98/99 lockerst zu haben, eine 00/01 zu bekommen und ab und an sogar mal eine 02. Das dürfte kaum das Problem werden ;)

Schadet aber bei keinem Möp was, wenn man bisserl Asche vom Budget in der Schublade lässt.... man kann ja nie wissen und dann... *zwinker*

Tja, schauen auf das übliche Gedöns - insbesondere alle Wartungen, nach Möglichkeit nicht die nächsten Tage ein gr. KD fällig, gute Reifen/Kettensatz ist auch nett. Bremsscheiben schlagen gern mal (auch auf´s Maß/Tragbild achten). Schaltbarkeit des Getriebes.... Hm, lass die Finger von verbastelten/getunten usw. Kisten - und 5Wtralala Supersynthöl gehört auch nicht rein... wenn´s drin ist... wird noch mehr nicht so optimal sein ;)

Gesundes und ungesundes Geklapper kann man hier schlecht "beschreiben".

Schau dir auch immer den Typ und seine Art genau an und ggf. in seiner Garage um.... wie der Herr, so auch oft´s G´scherr ;)

Die wesentlichen Evolutionsstufen/änderungen hab ich doch hier schonmal recht ausführlich beschrieben (?)....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. ZX-9R welches Baujahr/Schwächen