ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Zweispuriger Kreisverkehr - wie benutzt man ihn richtig?

Zweispuriger Kreisverkehr - wie benutzt man ihn richtig?

Themenstarteram 4. Oktober 2013 um 17:22

Ich fahre täglich mehrmals durch einen eher kleinen Kreisverkehr der aber zwei Spuren hat, die Innenspur benutzt also fast niemand.

Sollte man sie eigentlich trotzdem benutzen wenn man komplet drum rum fährt? In Städten mit Kreisverkehren klappt das meistens besser, da fahren die Leute fast immer auf die Innenspur, dann muss auch keiner davor warten.

Wie macht man es richtig bzw. wie fährt ihr solche kleinen Kreisverkehre die zweispurig sind??

Ich würde mich über eine Diskussion freuen, über google habe ich zwar was gefunden, aber jeder sieht das irgendwie ein wenig anders.

Beste Antwort im Thema

Eine Vorfahrtsregelung gilt immer für die gesamte Strasse.

Folglich bist du Schuld wenn du einfährst und der andere die Spur wechselt.

 

Du darfst streng genommen nur einfahren wenn beide Spuren frei sind, das ist bei einem Kreisel nicht anders als wenn man auf eine mehrspurige Straße abbiegen will.

42 weitere Antworten
Ähnliche Themen
42 Antworten

Ich nutze jeweils die Spur, auf der ich meisten Zeit spare. Hier in Lübeck kann man durch geschicktes Kreiselfahren seine Fahrzeit nahezu halbieren ;)

http://www.youtube.com/watch?v=UeKJiVweeXU&feature=youtu.be

Zitat:

Original geschrieben von Wimbowambo

Ich nutze jeweils die Spur, auf der ich meisten Zeit spare. Hier in Lübeck kann man durch geschicktes Kreiselfahren seine Fahrzeit nahezu halbieren ;)

http://www.youtube.com/watch?v=UeKJiVweeXU&feature=youtu.be

Bei der Musik wuerde ich auch ganz schnell ankommen wollen. :D ist ja nicht auszuhalten ;)

Zitat:

Original geschrieben von Wimbowambo

Ich nutze jeweils die Spur, auf der ich meisten Zeit spare. Hier in Lübeck kann man durch geschicktes Kreiselfahren seine Fahrzeit nahezu halbieren ;)

http://www.youtube.com/watch?v=UeKJiVweeXU&feature=youtu.be

Okay - und was ist, wenn das Auto auf der rechten Spur nicht gleich wieder rauswill?

Zitat:

Original geschrieben von ichtyos

Zitat:

Original geschrieben von Wimbowambo

Ich nutze jeweils die Spur, auf der ich meisten Zeit spare. Hier in Lübeck kann man durch geschicktes Kreiselfahren seine Fahrzeit nahezu halbieren ;)

http://www.youtube.com/watch?v=UeKJiVweeXU&feature=youtu.be

Okay - und was ist, wenn das Auto auf der rechten Spur nicht gleich wieder rauswill?

Dafuer haben die Fahrzeughersteller ein paar wichtige Pedale ins Auto eingebaut, deren Nutzung auch gewuenscht und von Vorteil ist :D

Mir schon klar - aber auf dem Video sah es leicht anders aus.

Jo, sah anders aus. Normalerweise rechte Spur wenn er die zweite raus will. Wenn er sich reindraengeln musste wirds ,,Scheisse`` weil er dann den Verkehrsfluss hinter sich auf egoistische weise zerstoert und es fuer andere Staut

Zitat:

Original geschrieben von mattalf

Jo, sah anders aus. Normalerweise rechte Spur wenn er die zweite raus will. Wenn er sich reindraengeln musste wirds ,,Scheisse`` weil er dann den Verkehrsfluss hinter sich auf egoistische weise zerstoert und es fuer andere Staut

Ich kann euch versichern in der Situation wurde niemand von mir behindert. Wenn ich absolut nicht aus dem Kreisverkehr rausfahren kann, fahr ich halt einmal komplett rum ;)

Zitat:

Original geschrieben von Wimbowambo

Ich nutze jeweils die Spur, auf der ich meisten Zeit spare. Hier in Lübeck kann man durch geschicktes Kreiselfahren seine Fahrzeit nahezu halbieren ;)

http://www.youtube.com/watch?v=UeKJiVweeXU&feature=youtu.be

Ich sehe in dem Video keinen Gewinn (im Kreisel). Du traust dich auch nach innen, schön, aber der rote Ka und der graue Corsa, die rechts von dir auf gleicher Höhe bzw. eine Position vor dir einfahren, fahren auch genauso wieder vor dir aus dem Kreisel raus.

Dass du am Anfang links an der Schlange rechts vorbei fährst, das ist natürlich ein Gewinn, aber dass die Leute sich lieber anstellen, das hat man so auch bei Fahrspurverengungen oder auch im Supermarkt.

Die haben eben einfach Angst nicht mehr rein- oder auch rausgelassen zu werden und machen es wie dumme Herdentiere. Vielleicht redet man sich auch ein, dass das fairer ist, wenn man sich nicht vorbeidrängelt und lieber eine Schlange durch den ganzen Ort/Supermarkt führt. Ich weiß es nicht.

Letztens hatte ich ähnliches Phänomen bei einer Fahrspurverengung. Diese lag genau hinter einer Kreuzung mit Ampelschaltung. Anstatt dass nun aber immer zwei Leute über die grüne Ampel gefahren wären, um sich danach einzuordnen, wollte man das schon vor der Kreuzung regeln und der Rückstau auf beiden Spuren war perfekt, da so immer nur 5 bis 10 Autos bei grün über die Ampel fuhren statt derer 10 bis 20. Hinter der Fahrbahnverengung (nur eine 20 m lange Baustelle) war nämlich alles frei. Die Leute lernen es einfach nicht... ich bin dann einfach links am Stau vorbei und bin links abgebogen...

Genau dasselbe beobachtet man auch bei Rolltreppen:

Wenn wenige Leute unterwegs sind, dann stellt man sich (als fauler) natürlich rechts hin, damit die eiligen links vorbeilaufen können. Wenn nun aber gerade die volle U-Bahn geleert wurde und 50 bis 100 Leute anstehen, würde es viel mehr Sinn machen sich auf beiden Seiten der Rolltreppe hinzustellen und so den Durchsatz zu verdoppeln. Aber nein:

Alle wollen sich brav rechts hinstellen. Die Traube vor der Rolltreppe baut sich nicht ab und die wenigen, die links vobeihuschen wollen, die stehen auch erstmal in der Traube und kommen gar nicht auf die Treppe. Am Ende steht also die rechte Seite der Treppe voll und 5 Leute sind links vorbeigelaufen. Für die 5 natürlich offensichtlich gut, dass alle rechts stehen, wobei: Hätten sich alle auf beide Seiten verteilt, wäre die Traube gar nicht entstanden bzw. hätte sich viel schneller abgebaut und auch die 5 schnelleren wären wahrscheinlich früher oben angekommen, weil der Durchsatz, wenn alle rechts stehen, bei vielleicht maximal 1,2 statt möglicher 1,9 liegt.

Aber stell dich mal bei einer vollen Treppe links hin. Kommt sofort einer von den maximal 5 an:

"Rechts stehen! Links gehen!"

Selbes Problem im Video...

am 5. Oktober 2013 um 11:39

Zitat:

Original geschrieben von posting24

Also ich lese da zweimal dasselbe und dass man rechts bleiben soll, wenn man die 2. Ausfahrt nehmen will, steht da auch zweimal.

... hast recht ... bin auch schon kreisverkehrt ... :rolleyes:

Zitat:

Ich sehe in dem Video keinen Gewinn (im Kreisel). Du traust dich auch nach innen, schön, aber der rote Ka und der graue Corsa, die rechts von dir auf gleicher Höhe bzw. eine Position vor dir einfahren, fahren auch genauso wieder vor dir aus dem Kreisel raus.

Das ich im Kreisel als solches keine Zeit gewinne ist klar, aber der springende Punkte ist ja dass ich den Corsa überhaupt erstmal eingeholt habe ;)

Es geht mir jetzt aber auch nicht darum euch zu zeigen wie toll ich durch einen Kreisverkehr fahren kann, viel mehr wollte ich einige hier ermutigen auch mal die innere Spur zu nutzen.

In Frankreich ist es recht einfach... der innere Kreis hat vorfahrt.

Wenn du dich rechts einordnete und nicht "sofort" raus willst, dann sollte man Platz lassen damit die Links vorbei raus können.

Funktioniert hervorragend.

am 5. Oktober 2013 um 14:58

Ich denke ja auch, dass was im Ausland möglich ist, hier auch möglich sein sollte. Nur sind einige Autofahrer einfach überfordert und dieses ICH denken hindert an einem fairen Umgang miteinander frei nach dem Motto: "was macht der denn da rechts? Da hat der nix zu suchen ..." Obwohl es rechtens und gewollt ist.

Vielleicht sollten das Verkehrsplaner berücksichtigen, wenn sie zweispurige Kreisverkehre anlegen. Oder halt entsprechende Beschilderungen aufstellen. Am besten ist es so, wie ich es auch von Kreisverkehren kenne, die rechte Spur kann nur zum rechts abbiegen, also 1. Ausfahrt, genutzt werden, theoretisch! Theoretisch deshalb, weil viele die die rechte Spur nutzen, einfach über die schraffierte Linie fahren um "geradeaus" in die 2. Ausfahrt zu gelangen.

Guckst du den LINK Von LINKS kommt eine 2 spurige Straße (von der A61). Eigentlich ist die letzten 500m Überholverbot und alles was "geradeaus" möchte, ordnet sich LINKS ein. Die Rechtsabbieger halt Rechts um in den Ort zu kommen. Manchmal klappt es, manches mal nicht, wenn jemand über die schraffierte Fläche fährt, die jeweils an den Einmündungen schräg rechts und schräg links kaum zu erkennen sind.

Hier LINK der besagte zweispurige Kreisverkehr an dem es ständig zu "Missverständnissen" kommt.

Gut zu erkennen ist unten LINKS die RECHTS Spur die etwa 100m vor dem Kreisverkehr beginnt. Rechts oben führt die Straße weiter zu A1 und einem Industriegebiet. Viele die von UNTEN LINKS kommen, wollen also RECHTS OBEN zur Autobahn und fahren quasi geradeaus auf der linken Spur. Nutze ich nun die RECHTE Spur und fahre aussen in den Kreisverkehr, kommt es an der 2. Ausfahrt immer zu Irritationen, weil viele glauben, ich hätte dort nichts verloren, obwohl ICH mich richtig verhalte und die "linken" eigentlich die 3. bzw. 4. Ausfahrt nehmen dürften.

Täglich kommt es an dem Punkt dann zu gewaltigem Streß ... Von Unfällen weiß ich gerade nichts, würde mich allerdings nicht wundern, weil die "linken" einfach die rechts fahrenden abdrängen, wie es mir mehrfach passiert ist.

Für deutsche Autofahrer gilt nun mal, dass nicht sein kann was nun mal sein darf. Und was ich nicht kenne zimmere ich mir eben passend. So einfach ist das.

Ich hab hier noch was für euch:

https://maps.google.de/maps?...

Die Streifen IM Kreisverkehr hat man inzwischen komplett entfernt.

Feuer frei! Wie funktioniert dieser Kreisverkehr? :D

Wo ist das Problem. Hab ich auf der ersten Seite erklärt was bei breiten Kreiseln ohne Markierungen nach Gesetz vorgesehen ist. ;)

Zitat:

Original geschrieben von Archduchess

Zitat:

Fahrstreifen ist der Teil einer Fahrbahn, den ein mehrspuriges Fahrzeug zum ungehinderten Fahren im Verlauf der Fahrbahn benötigt.

Der muß nicht markiert sein.

Die Markierung spielt nur dann eine Rolle wenn explizit von "markierten Fahrstreifen" die Rede ist. z. B. eben im Absatz 3.

Wenn wir einen innerörtlichen Kreisel mit UNmarkierten Fahrstreifen haben - einfach breit genug - dann gilt der Absatz 3 nicht. Genau wie auf normalen Straßen die eben einfach breit genug sind.

 

Folge bei nicht markierten breiten Kreiseln:

Wenn der Verkehr nicht dicht ist - dann darf man auch innerorts nicht nach innen.

Und wenn einer innen ist/Verkehr dicht ist - darf man rechts nicht schneller.

In Deutschland hat die Innenspur eben nicht Vorfahrt.

Die Innenspur muß bei jedem Spurwechsel aufpassen und es darf außen schneller gefahren werden als innen.

Es gibt eben keine Vorschrift für den Kreisverkehr sondern wir haben die Vorschriften über (markierte/nicht markierte) Fahrstreifen, Rechtsfahrgebot und fürs Ausfahren die Vorschriften übers Abbiegen (was das insgesamt für Fußgänger bedeutet weiß auch nicht jeder).

Und die wenden wir auf unsere eng gebauten zweispurigen Kreisverkehre an.

Habt Spaß. :D

Hallo,

den besten zweispurigen Kreisel, den ich jemals erlebt habe befindet sich in Markdorf: https://maps.google.de/maps?...

Da ist es auch beim ersten Mal überfahren sofort klar, wann welche Spur zu nutzen ist.

 

Grüße,

diezge

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Zweispuriger Kreisverkehr - wie benutzt man ihn richtig?