ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Zweispuriger Kreisverkehr - wie benutzt man ihn richtig?

Zweispuriger Kreisverkehr - wie benutzt man ihn richtig?

Themenstarteram 4. Oktober 2013 um 17:22

Ich fahre täglich mehrmals durch einen eher kleinen Kreisverkehr der aber zwei Spuren hat, die Innenspur benutzt also fast niemand.

Sollte man sie eigentlich trotzdem benutzen wenn man komplet drum rum fährt? In Städten mit Kreisverkehren klappt das meistens besser, da fahren die Leute fast immer auf die Innenspur, dann muss auch keiner davor warten.

Wie macht man es richtig bzw. wie fährt ihr solche kleinen Kreisverkehre die zweispurig sind??

Ich würde mich über eine Diskussion freuen, über google habe ich zwar was gefunden, aber jeder sieht das irgendwie ein wenig anders.

Beste Antwort im Thema

Eine Vorfahrtsregelung gilt immer für die gesamte Strasse.

Folglich bist du Schuld wenn du einfährst und der andere die Spur wechselt.

 

Du darfst streng genommen nur einfahren wenn beide Spuren frei sind, das ist bei einem Kreisel nicht anders als wenn man auf eine mehrspurige Straße abbiegen will.

42 weitere Antworten
Ähnliche Themen
42 Antworten
Themenstarteram 4. Oktober 2013 um 17:23

so ungefähr sieht er aus nur ohne diese ganzen Beipässe:

http://www.youtube.com/watch?v=BCrDOCfRi60

am 4. Oktober 2013 um 17:24

Zumindest nicht so:

http://www.motor-talk.de/.../...weispurigen-kreisverkehr-t4704423.html

Ansonsten fahre ich da wo Platz ist, aber lieber außen um unnötige Spurwechsel zu vermeiden.

Zitat:

Original geschrieben von Trauma

 

Wie macht man es richtig bzw. wie fährt ihr solche kleinen Kreisverkehre die zweispurig sind??

Ist doch ganz einfach:

Generell fährt man auf der Spur in den Kreisverkehr, an der man sich davor eingeordnet hat.

Wenn ich die 1. Ausfahrt nehmen will, dann ordne ich mich rechts ein und fahre auf der äußeren Spur in den Kreisverkehr. Die innere würde ich benutzen, wenn ich die 3. oder 4. Ausfahrt nehmen wollte.

Wenn man ortsfremd ist und merkt, dass man auf der falschen Spur ist und eigentlich sofort abbiegen wollte, dann dreht man eben eine Ehrenrunde und ordnet sich während dessen auf die richtige Spur zum abbiegen aus dem Kreisverkehr ein.

am 4. Oktober 2013 um 18:09

In Portugal sind zweispurige Kreisverkehre üblich. Dort habe ich auch gelernt diese Kreisel RICHTIG zu nutzen. Hier in Deutschland tun sich die Verkehrsteilnehmer schwer damit einen zweispurigen Kreisverkehr RICHTIG zu nutzen.

In meinem Job habe ich auch oft einen 2 spurigen Kreisverkehr befahren und erlebt wie manche Autofharer reagieren. Es gab eine 2. Spur RECHTS, die IN den Kreisverkehr führte. Die meisten fuhren aber in der linken Spur und drängten die Rechtsbabbieger einfach ab in der irrigen Meinung, dass ich mich vorgedrängelt hätte. Ist mir oft genug passiert.

Nach einer Anfrage beim ADAC wurde mir bestätigt: 2 Spuriger Kreisverkehr, ich möchte die erste oder 2. Ausfahrt raus fahren, dann RECHTS bleiben. Nehme ich die 3. oder 4. Ausfahrt LINKS fahren im Innenkreis.

... und SO LINK interpretiert es der ADAC ... Da weiß offensichtlich die Eine Hand nicht was die Andere macht ...

Zitat:

Original geschrieben von Bootsmann22

Da weiß offensichtlich die Eine Hand nicht was die Andere macht ...

Warum? Passt doch:

Zitat:

http://verkehrsquiz.wordpress.com/.../

A. Innerhalb von geschlossenen Ortschaften gilt freie Spurwahl für Fahrzeuge unter 3,5 t Gesamtgewicht – auch im Kreisverkehr. Rechtlich gesehen kann also jeder Fahrstreifen gewählt werden. Ideal für den Verkehrsfluss ist Folgendes: Wählen Sie den rechten Fahrstreifen, wenn Sie die nächste oder übernächste Ausfahrt nehmen möchten, wählen Sie den linken Fahrstreifen für alle weiteren Ausfahrten.

A, B und C sind mögliche Antworten auf die Frage über dem Bild. Antwort A, die richtige Lösung, ist doch genau das, was dir auf deine Anfrage geantwortet wurde:

Zitat:

Nach einer Anfrage beim ADAC wurde mir bestätigt: 2 Spuriger Kreisverkehr, ich möchte die erste oder 2. Ausfahrt raus fahren, dann RECHTS bleiben. Nehme ich die 3. oder 4. Ausfahrt LINKS fahren im Innenkreis.

am 4. Oktober 2013 um 18:33

Zitat:

Original geschrieben von posting24

Zitat:

Original geschrieben von Bootsmann22

Da weiß offensichtlich die Eine Hand nicht was die Andere macht ...

Warum? Passt doch:

NEIN, passt nicht, weil ich erst eine andere Antwort erhielt als die auf dem ADAC Link.

Übrigens hatte ich das Thema auch unserem Lokalsender geschildert und der war genauso der Meinung, NACH Recherche bei Experten (!) das ich RECHTS bleiben kann und soll, wenn ich die 2. Ausfahrt benutzen möchte. Nur sieht die Praxis anders aus und das nicht nur an DEM Kreisverkehr. In der Nähe von Aachen gibt es auch einen zweispurigen Kreisverkehr und die gleichen Probleme: Unverständnis!

Also ich lese da zweimal dasselbe und dass man rechts bleiben soll, wenn man die 2. Ausfahrt nehmen will, steht da auch zweimal.

Wenn dich der linke beim Einfahren schneidet (weil er links einfährt, aber auf die äußere Spur will) oder links einfährt, innen bleibt und dich beim Ausfahren schneidet (weil er die zweite Ausfahrt raus will und auf deine Spur zieht), dann ist das sein Fehler und eben genau entgegen dem, was der ADAC empfiehlt.

Bei einem Unfall wird die Schuld dann eben aufgeteilt, weil keiner mehr genau beweisen kann wie er fuhr und auch keinen Zeugen hat, aber die ADAC-Empfehlung liest sich meiner Meinung nach gut. Passt also.

Wer auf der inneren Spur des Kreisverkehrs fährt und diesen verlassen will, muss sicher stellen, dass auf der äußeren niemand ist. Denn die haben Vorfahrt. Gegebenenfalls muss er anhalten und warten, bis die Spur frei wird. Und blinken muss er selbstverständlich auch. Da das aber fast niemand macht, bin ich IMMER besonders vorsichtig in so einem Kreisverkehr und lasse ihn im Zweifel dann durch. Recht haben und auf Recht bestehen..... ihr wisst ja. ;)

Ich bin da aber auch leicht vorgeschädigt, denn ein Mal ist jemand mit vollem Temp reingefahren auf die innere Spur und sofort wieder rausgefahren. Hätte ich das damals nicht geahnt mit meinen Roller, säße ich heute nicht hier.

Tatsächlich können 95% der deutschen Autofahrer keinen mehrspurigen Kreisverkehr fahren.

Das liegt daran, daß es keine extra Regel für Fahrbahnen in Kreisverkehren gibt.

Teilweise muß man sogar außen bleiben. z. B. bei einem außerorts Kreisel darf man nicht nach innen.

Das ergibt sich aus dem Rechtsfahrgebot. ;)

Fahrzeuge über 3,5t. haben auch innerorts nicht die Wahl, die müssen rechts. (als ob der Platz in Deutschland innen reichen würde...)

 

Es gibt keine extra Regel. Daher muß man die allgemeinen Regeln auf den Kreisverkehr übertragen.

Folgende Fragen bitte beantworten:

Was ist ein Fahrstreifen.

Was ist ein markierter Fahrstreifen.

Was ist innerorts.

Was ist grundsätzlich mit Fahrzeugen über 3,5t.

Was ist beim Einfahren.

Was ist beim Abbiegen.

Was ist bei Fahrstreifenwechseln.

Stumpfes Übertragen der Regeln auf diese runde Gerade genannt Kreisverkehr. ;)

Zitat:

Original geschrieben von Archduchess

 

Teilweise muß man sogar außen bleiben. z. B. bei einem außerorts Kreisel darf man nicht nach innen.

Das ergibt sich aus dem Rechtsfahrgebot. ;)

Das würde ich so nicht stehen lassen.

Wenn zwei Fahrspuren außerorts in einen zwei- oder mehrspurigen Kreisverkehr einmünden, darf man selbstverständlich auch die innere Spur befahren, wenn man sich vorher auf der entsprechenden Spur eingeordnet hatte.

Beim Fahrspurwechsel innerhalb eines Kreisverkehrs zählt die gegenseitige Verständigung, da gibt es in der Tat keine Vorfahrtregelung.

Gut in dem Video hast du jetzt 2 Spuren die in den Kreisverkehr reinführen. Aber was ist wenn du keine 2 hast... ;)

Problem ist wirklich du must die Regeln nehmen und sie auf dieses kreisrunde Ding da übertragen.

Es gibt keine expliziten Regeln.

 

Rein gesetzlich darf man meist nach innen. Kein Muß.

Aber Fahrzeuge über 3,5t. dürfen meist nicht.

Wenn sie überhaupt soviel Platz hätten.

Und nicht sogar beide (evtl. markierte) Fahrstreifen blockieren...

Aber neben dem dürfen:

- Es sind 2 Spurwechsel. Auf engem Raum.

- Bei jedem Spurwechsel ist aufzupassen.

- Der Spurwechsel ist rechtzeitig und deutlich anzukündigen. (Ich glaube 3x blinken ist da die übliche Rechtssprechung?)

- Die Außenbahn hat Vorfahrt.

- Wenn der Kreisverkehr innerorts ist dann darf rechts (außen) schneller als links (innen).

 

Es gibt eben keine extra Kreisverkehrregel.

Wir haben nur die hier:

Rechtsfahrgebot - ist klar.

 

dann alles §7 StVO

Zitat:

(5) In allen Fällen darf ein Fahrstreifen nur gewechselt werden, wenn eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen ist. Jeder Fahrstreifenwechsel ist rechtzeitig und deutlich anzukündigen; dabei sind die Fahrtrichtungsanzeiger zu benutzen.

Zitat:

(3) Innerhalb geschlossener Ortschaften – ausgenommen auf Autobahnen (Zeichen 330.1) – dürfen Kraftfahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse bis zu 3,5 t auf Fahrbahnen mit mehreren markierten Fahrstreifen für eine Richtung (Zeichen 296 oder 340) den Fahrstreifen frei wählen, auch wenn die Voraussetzungen des Absatzes 1 Satz 1 nicht vorliegen. Dann darf rechts schneller als links gefahren werden.

Und der Absatz 1 Satz 1 sagt:

Zitat:

(1) Auf Fahrbahnen mit mehreren Fahrstreifen für eine Richtung dürfen Kraftfahrzeuge von dem Gebot möglichst weit rechts zu fahren (§ 2 Absatz 2) abweichen, wenn die Verkehrsdichte das rechtfertigt.

Definition Fahrstreifen:

Zitat:

Fahrstreifen ist der Teil einer Fahrbahn, den ein mehrspuriges Fahrzeug zum ungehinderten Fahren im Verlauf der Fahrbahn benötigt.

Der muß nicht markiert sein.

Die Markierung spielt nur dann eine Rolle wenn explizit von "markierten Fahrstreifen" die Rede ist. z. B. eben im Absatz 3.

Wenn wir einen innerörtlichen Kreisel mit UNmarkierten Fahrstreifen haben - einfach breit genug - dann gilt der Absatz 3 nicht. Genau wie auf normalen Straßen die eben einfach breit genug sind.

 

Folge bei nicht markierten breiten Kreiseln:

Wenn der Verkehr nicht dicht ist - dann darf man auch innerorts nicht nach innen.

Und wenn einer innen ist/Verkehr dicht ist - darf man rechts nicht schneller.

 

Einfach stupide die Regeln übertragen. :eek:

 

So ein Kreisverkehr macht mit deutschen Regeln nur wirklich Sinn wenn der äußere Fahrstreifen jeweils an der nächsten Ausfahrt endet. ;)

am 4. Oktober 2013 um 20:55

Ist doch ganz einfach. Wer den Fahrstreifen wechselt, muß dieses rechtzeitig ankündigen und auf den dort befindlichen Verkehr achten und dessen Vorrang berücksichtigen. Wenn kein gefahrloser Fahrspurwechsel möglich ist, dann muß der, der innen fährt, eben so lange "kreisen", bis dieses möglich ist, oder ihm der auf dem Äußeren fahrende einen Wechsel über seine Spur hinweg ermöglicht.

Eben.

Der Spurwechsler hat bei allen Spurwechseln aufzupassen.

Hat rechtzeitig anzukündigen, daß er wechseln will.

Macht dem außen aber nichts aus - hat ja quasi Vorfahrt. Und der darf wenn wir innerorts sind sogar schneller fahren als der innen und quasi rechts überholen. :D

 

Es gibt viele gute Gründe nicht nach innen zu gehen. Liegt an den deutschen Regeln und den deutschen Autofahrern. :(

Edit:

und natürlich an den miesen kleinen Kreisverkehren die wir haben.

Oha. Ist ja ganz Interessant. Mich wundern jetzt einige Aktion in Kreisverkehren gar nicht mehr. Erlebt hab ich auch schon einiges wo man nur noch den Kopf schuetteln kann. Also in der Gegend wo ich wohne gibts viele Kreisverkehre, fast alle 2 Spurig. 95% der VT halten sich daran wenn sie die 1.oder 2. Ausfahrt raus wollen das sie rechts fahren. Alle anderen nehmen die linke Spur.

Wenn ein Kreisverkehr funktionieren und den Verkehr fluessiger machen soll, dann muessen die VT erstmal verstehen wie so ein Kreisel funzt. Als erstes sollte der Ausfahrende blinken damit der Einfahrende nicht erst sinnlos anhalten muss. Im Kreisverkehr nicht sinnlos gas geben weil man ja Vorfahrtsberechtigt gegenueber dem Einfahrendem ist. Einfahrende koennen das Tempo dann besser einschaetzen und Luecken nutzen. Wenns aehnlich wie bei Zahnraedern funzt ist es perfekt. Hier spielt vorsicht und gegenseitige Ruecksichtnahme eine grosse rolle.

 

Und nebenbei, Rechtsfahrgebot im Kreisverkehr??? Einfach mal den Verkehr laufen lassen und nicht nur an irgendwelche Gesetzesformulierungen und der Auslegung denken. Mal im richtigen moment Gas geben oder halt Bremsen. Und das ganze ohne ander VT als Gegner zu sehen. ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Zweispuriger Kreisverkehr - wie benutzt man ihn richtig?