ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Zulassungsfrage MPPSK in Österreich (BMW 440i 2017)

Zulassungsfrage MPPSK in Österreich (BMW 440i 2017)

BMW 4er F33 (Cabrio), BMW
Themenstarteram 13. Juli 2021 um 15:26

Liebe Community,

Ich habe folgendes „Problem“:

 

Ich plane den Kauf eines gebrauchten (60k km) 440i Cabrio in Österreich. In den Zulassungspapieren (habe eine Kopie erhalten) stehen nur 240kw, laut Händler hat der Wagen aber das MPPSK (AGA ist jedenfalls verbaut). Der Wagen ist ein Leasingrückläufer, weswegen ich mir nicht vorstellen kann, dass die Vorbesitzerin das verbauen aber nicht typisiern lassen hat.

Bei BMW kann man mir unter Nennung der FIN keine Auskunft dazu geben, weil angeblich nicht ab Werk verbaut.

Hat hier jemand Erfahrung

einerseits in Östereich und

andererseits damit, ob ich das Paket genehmigt/typisiert bekomme, sollte das bis dato nicht passiert sein?

 

Der Händler ist leider keine große Hilfe.

Danke schon einmal!

P.s: Nach Info einger sehr hilfsbereiter Mitglieder muss das Paket aus der Fahrzeughistorie auslesbar sein, dh Anfrage bei BMW müsste Aufschluss geben (BMW Wien ist bisher nicht hilfreich). Bin dankbar um Erfahrungen!

Ähnliche Themen
35 Antworten

Hallo zusammen,

ich würde mich gerne hier mit Fragen zum MPPSK in Österreich anhängen, da im eigenen Thema "M Performance Power & Sound Kit (MPPSK)" zwar ab und zu User auftauchen die ebenfalls in Österreich das Paket verbaut haben aber genauer wurde dann kaum darauf eingegangen hinsichtlich der Zulassung, Erfahrungen, etc.

Ich möchte mir ebenfalls einen 440i in Österreich zulegen und im Anschluss darauf beim BMW Händler das MPPSK nachrüsten lassen. Zur Info für die Deutschen Kollegen hier in Österreich ist es laut Auskunft verschiedener BMW Händler (habe extra bei 3 unterschiedlichen angefragt) nach wie vor möglich das MPPSK zu bestellen und verbauen zu lassen. Jedenfalls solange das Fahrzeug auch dafür geeignet ist (Non-OPF ?). Ich habe zur Sicherheit mir die FIN vom Fahrzeug geben lassen und beim BMW Händler spezifisch mit der Nummer nach dem MPPSK gefragt.

Hat vielleicht jemand hier im Forum erst kürzlich sich das MPPSK zugelegt und kann hier seine Erfahrungen damit teilen?

Da ich möchte, dass alles ohne Schwierigkeiten mit den österr. Behörden abläuft hier noch ein Paar fragen:

-Laut BMW muss man nichts extra eintragen lassen, da quasi das offiziell vom BMW verbaut wird und man bekommt ein Gutachten + Einbaubestätigung von der Werkstatt und danach muss man nur noch die Leistungssteigerung bei der Versicherung melden

-Muss man dann noch extra zur Landesprüfstelle?

-Wie sieht es aus mit Erfahrungen bei einer Polizei Kontrolle in Österreich? Das schreckt mich noch bisschen ab, wenn ich zum Teil die Erfahrungen von den deutschen Usern hier im Forum lese. Ich gehe schon davon aus das das MPPSK lauter sein wird als die Serien AGA und bekommt man damit Probleme bei den Behörden mit den zugelassenen Dezibel?

Hoffe das sich hier ein paar Kollegen aus Österreich melden und ihre Erfahrungen teilen.

LG

Man muss zur Landesprüfstelle dies bleibt einem nicht erspart. Dann zur Zulassungsstelle und neuen Zulassungsschein ausstellen lassen. Zu guter letzt der Versicherung melden da man mehr zahlen darf…..

 

Wenn du das Auto normal bewegst wirst du sicher kein Problem mit der Polizei haben. Wurde ein paar mal kontrolliert aber eher weil ihnen das Auto gefallen hat und sie schauen wollten. In der Stadt einfach nicht mit Sport herumheizen und fertig.

Lg

Themenstarteram 19. Juli 2021 um 10:07

Kurzes Update: Nach Abfrage bei BMW Österreich hat das Auto KEIN MPPSK verbaut. Nachdem das Auto ein Leasingrückläufer ist und jedes Service bei BMW gemacht wurde, müsste das wohl jedemfalls ersichtlich sein. Der Händler versucht offenbar, mir etwas zu verkaufen, das es nicht gibt.

Ist zwar schade, aber so wird das mit mir leider nichts...

Danke nochmal für Eure Hilfe!

Andere Händler haben auch schöne Pfirsiche!

Zitat:

Man muss zur Landesprüfstelle dies bleibt einem nicht erspart. Dann zur Zulassungsstelle und neuen Zulassungsschein ausstellen lassen. Zu guter letzt der Versicherung melden da man mehr zahlen darf…..

 

Wenn du das Auto normal bewegst wirst du sicher kein Problem mit der Polizei haben. Wurde ein paar mal kontrolliert aber eher weil ihnen das Auto gefallen hat und sie schauen wollten. In der Stadt einfach nicht mit Sport herumheizen und fertig.

Lg

Hast du hier eigene Erfahrung gemacht? Warum muss man zur Landesprüfstelle wenn es lt. BMW eintragungsfrei ist?!

Danke für deine Rückmeldung.

 

Lg

Ja durfte dies alles bei meinem 440i durchlaufen. Die Änderung muss gemeldet werden und abnehmen tut dies nur die Prüfstelle der Händler kann dies nicht. Und im Gutachten vom MPPSK steht auch drinnen das es abgenommen werden muss! Woher kommt die Info das es eintragungsfrei sein soll??

Lg

Diese Info liest man immer wieder im Netz- ich selber spiele aktuell mit dem Gedanken mir einen 440i zuzulegen (gebraucht). Und das MPPSK würde mir sehr sehr gut gefallen! :) ...wenn's keinen Zivilgutachter braucht, halten sich aber die Kosten in Grenzen, oder? Darf ich fragen was dich der Spaß gekostet hat? (Also eintragen lassen usw. -Ohne das MPPSk selbst )

Phu das war nicht die Welt.

Hab damals gleich mehrere Dinge eintragen lassen deshalb hab ich um die 170 Euro bezahlt. Man zahlt pro Änderung und einmal das Genehmigungsdokument.

 

https://www.oesterreich.gv.at/.../Seite.061630.html

Hallo würde bei meinem 440i gerne das mppsk nachrüsten. Laut 3 BMW Händlern kein Problem einzutragen (haben aber selbst nie eins verbaut).

Laut meinem Kontakt in einer Tuningwerkstatt, der auch tüv austria partner ist, ist es seit ca einem halbe Jahr nicht mehr eintragungsfähig.

Jetzt meine Frage dazu. Hat von euch jemand in letzter Zeit das mppsk nachgerüstet bzw. dahingehend irgendwelche Informationen bekommen?

Lg

Das würde mich auch brennend interessieren!

Warum meint die besagte Tuning-Firma, dass es nicht mehr eintragungsfähig ist?

Lg

Laut der Tuning-Firma (haben die Information vom TÜV Austria laut ihm), soll das Kit zu laut sein zum eintragen

Meine Hoffnung ist, dass ich jemanden finde der es eingetragen hat. Am besten diese Jahr, da niemand wirklich Bescheid weiß.

Lg

Ich habe mir vor knapp einem Jahr einen 440i mit MPPSK zuleget. Der MPPSK was schon verbaut wie ich das Auto gekauft habe und von einem BMW Händler genehmigt. Zusätzliche Eintragung von der Landesregierung ist nicht notwendig. Das MPPSK kann man seit 2018 nicht mehr nachträglich nachrüsten da es viel zu laut ist als Serie. Ich war vor ca einer Woche bei der Landesregierung und habe mir Sport Federn eintragen lassen. Dadurch das ich ein frisches Pickerl benötigt habe, haben die das Auto kontrolliert und ich habe auch die Plakette für nächstes Jahr bekommen. Jedoch hat mich heute die Polizei aufgehalten und meinten das Auto ist viel zu laut als erlaubt. Ich werde jetzt eine Einladung zur Landesregierung bekommen. Anfangs hat er nur im Sport+ Modus kontrolliert wie er sich hört und wollte mir gleich die Kennzeichen abnehmen. Soweit ich weis darf man Abmessungen nur im Comfort-Modus machen. Sogar da war es schon grenzwertig. Es war ein sehr unfreundlicher Ziviler der glaub ich fixiert war mir die Kennzeichen abnehmen zu wollen.

Mehr Informationen kann ich gerne weitergeben nachdem ich bei der Landesregierung war.

Ui, halt uns mal auf dem laufenden, bin gespannt wie das ausgeht. Also ich musste mein MPPSK damals nach dem Einbau unverzüglich in die Fahrzeugpapiere eintragen lassen.

Spannend musst es damals auch eintragen lassen und steht auch so im Gutachten. Und nein das eintragen kann kein BMW Händler.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Zulassungsfrage MPPSK in Österreich (BMW 440i 2017)