ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Zukunftsvision "Welches Betriebssystem für mein Auto?"

Zukunftsvision "Welches Betriebssystem für mein Auto?"

Themenstarteram 26. November 2014 um 10:51

Ich freue mich wenn 2025 der erste Thread mal hier auftaucht:

"VW Golf 12: Welches Betriebssystem soll ich installieren?"

Hallo Leuts, habe mir den neuen Golf 11 Wasserstoff gekauft und möchte mal eure Meinung wissen: welches Betriebssystem ist besser: das originale Windows 25, das Auto-Linux "Greyhound" oder soll ich auf meinem Golf Android "Jelly gepard" installieren? Das teure Apple "i-car" - Betriebssystem möchte ich nicht unbedingt kaufen, weil ich selbst zumindest das Fahrziel meines Autos selbst bestimmen will."

:D :D :D :D :D :D :D

Beste Antwort im Thema

Egal, hauptsache das passt auf eine gelochte 5 1/4" Diskette.

mfg

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

Hallo,

Deine Frage ist zwar mit 7 Smilys gekennzeichnet aber total richtig.

Mir ist auch schon seit längeren aufgefallen das viele Fragen nichts mehr

mit "Auto" zu tun haben sondern nur noch wie man irgentwelche Systeme

anschließen kann.

Seelze 01

Egal, hauptsache das passt auf eine gelochte 5 1/4" Diskette.

mfg

LOAD"Motor-talk",8

Der Kollege hat es schon vor 10 Jahren mit einem Mac versucht:

http://www.mujmac.cz/.../...g4-fastest-mac-on-the-four-wheels--54586cz

Grüße

:D Am besten ein Betriebssystem, was von Hackern nicht zu knacken ist :D (SKY???). :D

Es wäre wünschenswert, wen es soviel Freiheit gäbe, dass man beliebige Software installieren könnte. Faktisch gibt es aber keinen Grund anzunehmen, dass die Autohersteller ihre Kontrolle aufgeben/teilen würden die dafür notwendig wäre.

Da halte ich es schon für wahrscheinlicher, dass beim dann verpflichtenden Autonomen Fahren, unterschiedliche Fahrer installiert werden können - von entspannt, über Komfort bis eilig. Fahrer-Persönlichkeiten basiert auf lizenziserten echten Promis. Und beim Chiptuner würde nicht mehr die Leistung erhöht, sondern Rennsport-Fahrer draufgehalten die sich bei Abständen und Nutzung der Spurbreite in Kurven mehr an den Rennstrecke als an der STVO orientieren. Und natürlich gäbe es Johnny Cabs:

https://www.youtube.com/watch?v=xGi6j2VrL0o

zum thema zunehmender digitalisierung/elektrifizierung im auto fällt mir immer das ein:

Bremsen

und die ernstere wirklichkeit

Ich hätte gerne eine Software im Fahrzeug, die meine Stimmung/Alter ermittelt (Arbeit/Freizeit) und demnach das Steckenprofil und Geschwindigkeit anpasst.

Beispiel:

Fall 1)Strecke Hamburg/Köln 422km, Familienfahrt einbezogen, maximale Autobahngeschwindigkeit 130km/h, ermittelte Verbrauchsmenge 6L/00km.

Fall 2)Strecke Hamburg/Hannover, Fahrt zur Arbeit, maximale Autobahngeschwindigkeit 200km/h, ermittelte Verbrauchsmenge 8L/100km

Fall 3)mentale Stimmung und gesundheitlicher Zustand + Alter (erkältung), Fahrt zur Arbeit, max. Gesch. 150km/h (reduziert da krank) Verbrauchmenge 7L/100km

Wenn du schon krank mit 150km/h zur Arbeit fährst, wie schnell bist du erst gesund von der Arbeit weg nach Hause zu deiner Flamme? :D

Fall 4) völlig zugekifft, frischer Herzinfarkt und Alter=Jopi Heesters + 10 Jahre; max. Autobahngeschw. 30km/h

Und selbstverständlich sollte das Auto sämtliche Kontrollen umfahren und alles von alleine bei Facebook posten.

Warum hat meine Tastatur schon wieder Bissspuren?

mfg

Ich brauche kein BS im Auto.

Sehr interessant ist/war die Reportage von Klaus Scherer:

http://www.klausscherer.com/index.php?page=filme

http://www.ardmediathek.de/.../Video?...

Ich wäre für ein offenes System als Multimedia-Schnittstelle. (Mit Netzzugang) Das Fahrzeugsystem (Bremse/Motor & Co.) sollte hingegen abgeschirmt sein und keine Schnittstelle zum Netz haben. Ein Auto (Fahrzeugbetriebssystem) "hacken" sollte aus dem Netz unmöglich sein. (Wird wohl aber nur eine Hoffnung bleiben!)

Ich selber experimentiere mit einem RPi im Wagen. Lauffähig sind z.B. Navi, DashCam, I-Net (WLan/UMTS), XBMC (TV via DVB-T, Filme von externem Speicher) Aktuell habe ich ein kleines 3.8" am RPi, soll aber ein größeres LCD her. Aktuell versuche ich noch die Cam "schneller" zu machen. Aktuell hat der Raspberry noch ne gute Sekunde Verzögerung. (Mit der IR-Cam, kann man nachts über 150m weiter schauen, als der Lichtkegel reicht. Das IR der Scheinwerfer geht viel weiter.)

MfG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Zukunftsvision "Welches Betriebssystem für mein Auto?"