ForumPKW Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. PKW Anhänger
  6. Zugfahrzeug gesucht Pferdehänger 1 1/2

Zugfahrzeug gesucht Pferdehänger 1 1/2

Themenstarteram 17. September 2019 um 20:13

Hallo,

auf den tipp eines Kollegen bin ich mit meiner Frage hier gelandet.

Ich gehöre zu den glücklichen Leuten, die 7 Monate zu spät geboren wurden und daher im Jahr 1999 ihren Führerschein Klasse B gemacht haben, ohne wirklich viel ziehen zu können.

Nun kann ich von einer Freundin sehr günstig einen 1 1/2 Pferdehänger bekommen und da ich auch nur 1 Pferd habe, genügt mir das.

An sich sehe ich keine Probleme, die nötigen Anforderungen zu erfüllen:

- Der Hänger darf bis 750 kg wiegen (tut er, wiegt 652 kg)

- Die Gesamtmasse darf 3,5 t nicht überschreiten

Grob gerechnet habe ich also einen 700 kg Anhänger plus Pferd à 700 kg (in der Hoffnung, dass sie so dermaßen speckefett niemals wird). Macht 1400, also käme ich mit einem Auto bis Maximalgewicht von ca. 1900 kg mehr als gut hin.

Bitte korrigiert mich jetzt schon, falls ich mit meiner Rechnung falsch liege. Ich habe nämlich an sich nicht vor, den BE Führerschein zu machen, wenn es nicht wirklich unbedingt Not tut.

Wider wilder Behauptungen aus meinem Umfeld kann und werde ich mit meinem A1 wohl kaum mehr als eine Makrone oder ein Ferrero Küsschen ziehen, also brauche ich ein Zugfahrzeug, um den Gaul von A nach B zu bringen.

Also muss ein Zugfahrzeug her.

Ich sage es vorweg: Bitte, bitte formuliert eure Antworten anfängerfreundlich. ich bin bei Autos eine reine Bedieneinheit und habe wirklich Null Komma Null Ahnung.

So wie ich den meisten hier wahrscheinlich beim Pferd erst einmal erklären müsste, was ein Halfter ist, in etwa so viel Ahnung habe ich!

Was ich definitiv suche:

- SUV, gerne gebraucht

- Diesel (gerne mit adblue, aber wohl auf dem Gebrauchtmarkt kaum in meiner Preisklasse zu finden)

- Allrad (am liebsten zuschaltbar, muss aber nicht)

- Anhängerkupplung (alles, nur nicht nachträglich eingebaut, am liebsten schwenkbar)

- Gewicht um die 19000 kg Maximum

- mindestens 145 PS (es sei denn, ich brauche zum Ziehen mehr?)

- Automatik oder Schaltwagen egal (habe aber gehört, Automatik sei zum Ziehen besser? Warum?)

- Kosten bis maximal 20.000€

- Kilometerstand nicht mehr als 80.000, gerne weniger

- Sitzheizung

- Klimaanlage

- Rückfahrkamera (würde ich sonst nachrüsten, müsste natürlich möglich sein)

Ich wurde darauf hingewiesen, dass ich auf den Radabstand achten muss. Schön, nur weiß ich davon gar nichts: Weder, was eng noch was weit ist, geschweige denn, was gut ist...

Nun habe ich einige Schätzchen im Internet gefunden und meine Favoriten sind entweder ein Q5 (ich denke, dass der Q3 nicht genug Leistung haben wird?) oder der hier:

https://www.autoscout24.de/.../...752f-7f86-4730-8ef1-98e108987eda?...

(ich hoffe, ich darf das posten, ansonsten bitte löschen und hier die Info: VW Tiguan 2.0 TDI DSG R-Line Xenon Pano LM19 mit Panoramadach von 2014).

Tja... und genau da habe ich mal gegoogelt: Steuerkette und undichtes Dach!

Ist das echt so? Auch beim Diesel (also die Steuerkette)? Bin ich mit einem Q5 im Zweifel doch besser bedient?

Worauf muss ich achten, oder was für einen Zugwagen würdet ihr mir empfehlen?

Ich bin da ganz offen: Ob Kia, Mitsubishi, VW, Audi (wobei ich von Audi schon begeistert bin) oder Nissan ist mir ziemlich wumpe.

Ich wollte auch erst einen Dacia Duster, aber von dem ist mit zum Ziehen stark abgeraten worden, selbst für einen 1 1/2 Hänger.

Das einzige, was ich niemals kaufen werde, ist BMW. Der Rest... egal!

Was ich so im Internet gefunden habe und mir gefällt sind

Citroen C5, VW T-Cross, Opel Grandland, Hyunday Tucson, Kia Sportage, Mitsubishi Outlander, Nissan Quashquai, VW T-Roc, VW Tiguan, Audi Q3, Q5, Dacia Duster.

Sorry für den langen Text, trotzdem hoffe ich auf's Lesen und antworten.

LG Annika

 

Ähnliche Themen
43 Antworten

Das ist ein tolles Auto mit allem : --https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Kuga bitte immer nachfragen nach der Anhängelast die in dem gewünschten Fahrzeug eingetragen ist, bei mir 1850kg

Bei deinen ganzen Aufzählungen hast du leider Volvo vergessen! ;-))

Schau doch mal nach einem XC60, die gibt's auch teilweise mit allem " Schnick schnack " oder was man nicht immer braucht.

Ich empfehle aber lieber ein Schaltgetriebe anstatt einem Automatik, ist allerdings meine persönliche Ansicht!! Xc60 / Xc90 sind Fronttriebler mit Allrad Zuschaltung über Haldex Kupplung, welche bei Traktionsverlust die Hinterachse zuschaltet. außerdem recht großer Kofferraum! ( Wo soll denn das Sattelzeug sonst hin?)

Guck mal bei Opel nach nem Insignia Country Tourer. Ist zwar kein SUV, aber meiner Meinung nach für so nen Anhänger auf keinen Fall verkehrt.

Die Haldex für den Allrad sind identisch mit dem Volvo und die AF40 Automatik ist fast komplett zur von Saab verbauten Automatik.

Themenstarteram 17. September 2019 um 21:12

Zitat:

@Bitboy schrieb am 17. September 2019 um 20:46:32 Uhr:

Das ist ein tolles Auto mit allem : --https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Kuga bitte immer nachfragen nach der Anhängelast die in dem gewünschten Fahrzeug eingetragen ist, bei mir 1850kg

Gerne, ich guck mal... 1850 sind ja weit mehr, als ich selber bräuchte. 1400 sind schon gut gerechnet, also bin ich nach meiner Rechnung mit 1500 auf der sicheren Seite, oder sehe ich das falsch?

Themenstarteram 17. September 2019 um 21:14

Zitat:

@0815scheunenschraub schrieb am 17. September 2019 um 20:57:27 Uhr:

Bei deinen ganzen Aufzählungen hast du leider Volvo vergessen! ;-))

Schau doch mal nach einem XC60, die gibt's auch teilweise mit allem " Schnick schnack " oder was man nicht immer braucht.

Ich empfehle aber lieber ein Schaltgetriebe anstatt einem Automatik, ist allerdings meine persönliche Ansicht!! Xc60 / Xc90 sind Fronttriebler mit Allrad Zuschaltung über Haldex Kupplung, welche bei Traktionsverlust die Hinterachse zuschaltet. außerdem recht großer Kofferraum! ( Wo soll denn das Sattelzeug sonst hin?)

Habe ich soweit verstanden und klingt logisch. Optisch gefällt der mir auch. Aber ist der nicht viel zu teuer für mein Budget bzw. meine Vorstellungen? Google sagt, der liegt neu bei über 40.000€...

Themenstarteram 17. September 2019 um 21:16

Zitat:

@Thorsten1973 schrieb am 17. September 2019 um 21:04:35 Uhr:

Guck mal bei Opel nach nem Insignia Country Tourer. Ist zwar kein SUV, aber meiner Meinung nach für so nen Anhänger auf keinen Fall verkehrt.

Die Haldex für den Allrad sind identisch mit dem Volvo und die AF40 Automatik ist fast komplett zur von Saab verbauten Automatik.

Mag ein gutes Auto sein, aber der spricht mich so gar nicht optisch an. Haldex ist was??? Sorry, ich bin da echt ahnungslos...

Beim Kuga gibt es auch den Benziner mit einer Wandlerautomatik mit 182 ps den hab ich, mit Allrad.

Der hat eine solche Kupplung an der hinterachse die dann zuschaltet wenn nötig bzw. beim jedem stärkeren beschleunigen.

Daher ist der Reifenverschleiß sehr gleichmäßig und beim anfahren ist immer allrad an erst recht bei Glatt und Nässe -Wiese sehr gut. Beim Diesel würd ich immer den Schalter nehmen.

Wenn ich das Ausgangsposting richtig verstehe, soll ein Anhänger passend zur Masse des vorhandenen Pferdes abgelastet werden, und zwar auf 1,5 Tonnen. Dieser soll dann mit der FE Klasse B bewegt werden dürfen.

Dafür darf das Zugfahrzeug eine zGM von nicht mehr als 2 Tonnen haben!

Der Ford Kuga ist dann wohl raus, ebenso die meisten Modelle des Opel Insignia, der Volvo XC60 auch, der XC90 erst recht...

Zitat:

@Zugfahrzeug2019 schrieb am 17. September 2019 um 20:13:47 Uhr:

Nun kann ich von einer Freundin sehr günstig einen 1 1/2 Pferdehänger bekommen und da ich auch nur 1 Pferd habe, genügt mir das.

An sich sehe ich keine Probleme, die nötigen Anforderungen zu erfüllen:

- Der Hänger darf bis 750 kg wiegen (tut er, wiegt 652 kg)

- Die Gesamtmasse darf 3,5 t nicht überschreiten

Grob gerechnet habe ich also einen 700 kg Anhänger plus Pferd à 700 kg (in der Hoffnung, dass sie so dermaßen speckefett niemals wird). Macht 1400, also käme ich mit einem Auto bis Maximalgewicht von ca. 1900 kg mehr als gut hin.

Was Anhänger und Pferd wirklich auf die Waage bringen, ist Führerscheintechnisch irrelevant, wichtig ist welches zulässige Gesamtgewicht bei Anhänger eingetragen ist!

Durch deinen Hinweis mit den 750 Kg kommt es mir so vor als wärst du bei der Anhänger Regel noch nicht ganz durchgestiegen ;)

Sind das nämlich mehr als 1600Kg, dann wird es nichts mit einem PKW mit 1900Kg weil du dann über die 3500Kg Gesamt kommst.

 

Dann entweder ablasten, wie HK schon schrieb oder als Alternative B96, dann sind immer 4,25t. Gesamt möglich.

Themenstarteram 18. September 2019 um 7:33

Zitat:

@DB NG-80 schrieb am 18. September 2019 um 01:14:27 Uhr:

Zitat:

@Zugfahrzeug2019 schrieb am 17. September 2019 um 20:13:47 Uhr:

Nun kann ich von einer Freundin sehr günstig einen 1 1/2 Pferdehänger bekommen und da ich auch nur 1 Pferd habe, genügt mir das.

An sich sehe ich keine Probleme, die nötigen Anforderungen zu erfüllen:

- Der Hänger darf bis 750 kg wiegen (tut er, wiegt 652 kg)

- Die Gesamtmasse darf 3,5 t nicht überschreiten

Grob gerechnet habe ich also einen 700 kg Anhänger plus Pferd à 700 kg (in der Hoffnung, dass sie so dermaßen speckefett niemals wird). Macht 1400, also käme ich mit einem Auto bis Maximalgewicht von ca. 1900 kg mehr als gut hin.

Was Anhänger und Pferd wirklich auf die Waage bringen, ist Führerscheintechnisch irrelevant, wichtig ist welches zulässige Gesamtgewicht bei Anhänger eingetragen ist!

Durch deinen Hinweis mit den 750 Kg kommt es mir so vor als wärst du bei der Anhänger Regel noch nicht ganz durchgestiegen ;)

Sind das nämlich mehr als 1600Kg, dann wird es nichts mit einem PKW mit 1900Kg weil du dann über die 3500Kg Gesamt kommst.

 

Dann entweder ablasten, wie HK schon schrieb oder als Alternative B96, dann sind immer 4,25t. Gesamt möglich.

Danke deine Nachricht. Wo ist denn mein Denkfehler? Ich verstehe es leider noch nicht ganz. Kannst du mir das erklären? Wenn ich zusätzlich was machen muss, dann würde ich doch eher den BE machen, macht den Kohl dann auch nicht wirklich fett. Ich war nur der Überzeugung, dass das nicht nötig ist.

Daher wäre es super, wenn du mir das erklären könntest.

LG

Pferdeanhänger und SUV mit Allrad schreit sehr nach dem Führerschein BE.

Durch entsprechendes Ablasten des Anhängers kannst du evtl. auch mit B96 zurecht kommen.

Das Ablasten kostet Dir etwa 100-150,- Euro für TüV und Zulassungsstelle.

Für den BE Führerschein mußt Du eine komplette Fahrausbildung incl. Prüfung machen.

Beim B96 sind es ca. 2 Std. Fahrunterricht in der Fahrschule ohne Prüfung.

Mit Klasse B darf die Summe der zulässigen Gesamtmassen nicht mehr als 3,5 Tonnen sein.

Da es ja um das zul ges Gewicht beider geht haben die Junges, Mädels recht. Fahrzeuge mit zul ges Gew. von 1900kg dürfte es für den Zweck kaum noch geben. mach die B96

Zitat:

@R-Sch schrieb am 18. September 2019 um 07:38:21 Uhr:

...

Für den BE Führerschein mußt Du eine komplette Fahrausbildung incl. Prüfung machen.

Beim B96 sind es ca. 2 Std. Fahrunterricht in der Fahrschule ohne Prüfung.

Die Theorie ist bei beiden gleich, die Praxis ist etwas ausführlicher beim E, beim E kommt noch die Prüfung dazu, macht unterm Strich Mehrkosten von rund 250-300€.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. PKW Anhänger
  6. Zugfahrzeug gesucht Pferdehänger 1 1/2