ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Zündspannungs Prüfer

Zündspannungs Prüfer

Themenstarteram 4. November 2011 um 20:53

Hallo Forum,

es geht um so ein Teil hier:

http://www.louis.de/index.php?topic=artnr_gr&artnr_gr=10003256

In der Anleitung steht dass alle anderen Kerzenstecker gezogen und auf Masse gelegt werden sollen,

dann den Motor per Anlasser drehen und die Funkenstrecke prüfen.

Voll aktig!

Und man kann das auch nur zu zweit machen....

Was spricht denn dagegen nur einen Kerzenstecker zu ziehen, den Püfer zwischen diesen und Masse zu pflanzen

und den Motor dann kurz laufen zu lassen?

Ist doch wurscht wenn der V6 oder V8 mal kurz nur auf 5 bzw. 7 Pötten läuft,

oder nicht?

Gruß Schoaschy

 

Ähnliche Themen
24 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Schoaschy

 

Ist doch wurscht wenn der V6 oder V8 mal kurz nur auf 5 bzw. 7 Pötten läuft,

oder nicht?

Gruß Schoaschy

Jo, ich hätte da auch keine Bedenken, selbst mein 2 Zylinder V-Twin läuft auf einem Pott noch so, das ich den Funken checken kann.

Gruß KAX

Es geht mehr darum, die 2. Funkenstrecke kurz zu schließen.

Die Spulen sind so aufgebaut:

Code:

+12V GND
'----uuuu----'
.---uuuuuu---. Sek. Spule
| |
| |
V V
1.Zyl 4.Zyl.
\ - - - > /

Jeder Zylinder hat einen 2. Zylinder, der gleichzeitig funkt. Ohne diese Verbindung, ist am zu messendem Zylinder auch kein Funke. Ist der 2. Zylinder nicht i.O., funkt der 1. nicht! Der Laie, würde den Fehler am 1. Zylinder vermuten!

Daher, soll der 2. Zylinder auf Masse um dies auszuschließen.

Ausnahme bildet wahrscheinlich nur der 2 Zyl. Twin-Tech. Wackeldackel!

MfG

Zitat:

Original geschrieben von Johnes

 

Ausnahme bildet wahrscheinlich nur der 2 Zyl. Twin-Tech. Wackeldackel!

MfG

Stimmt ;-) Aber der Wackelt nicht der Schüttelt ;-) Bei Systemen die für jeden Zylinder eigene Zündspulen haben (Was heute ja auch keine Seltenheit mehr ist) kommt das auch nicht hin.......

Gruß KAX

 

Zitat:

Original geschrieben von Johnes

Es geht mehr darum, die 2. Funkenstrecke kurz zu schließen.

 

Die Spulen sind so aufgebaut:

Code:

 +12V         GND
   '----uuuu----'
   .---uuuuuu---.  Sek. Spule
   |            |
   |            |
   V            V
 1.Zyl        4.Zyl.
    \  - - - > /

 

Jeder Zylinder hat einen 2. Zylinder, der gleichzeitig funkt. Ohne diese Verbindung, ist am zu messendem Zylinder auch kein Funke. Ist der 2. Zylinder nicht i.O., funkt der 1. nicht! Der Laie, würde den Fehler am 1. Zylinder vermuten!

 

Daher, soll der 2. Zylinder auf Masse um dies auszuschließen.

 

Ausnahme bildet wahrscheinlich nur der 2 Zyl. Twin-Tech. Wackeldackel!

 

MfG

Schönes Bild, gilt aber nur und ausschließlich für Motoren mit Doppelfunkenspulen, also nicht bei Verteilern (völlig veraltet) oder Einzelfunkenspulen (Stand der Technik)

Zitat:

Original geschrieben von Schoaschy

Ist doch wurscht wenn der V6 oder V8 mal kurz nur auf 5 bzw. 7 Pötten läuft,

oder nicht?

 

Gruß Schoaschy

Dem Motor ist es vielleicht noch Wurscht, dem Kat aber nicht! Ein paar Sekunden im Leerlauf bringen ihn nicht gleich um, längere Zeit oder höhere Drehzahlen nimmt er übel.

Themenstarteram 4. November 2011 um 22:02

Zitat:

Original geschrieben von Johnes

Es geht mehr darum, die 2. Funkenstrecke kurz zu schließen.

Die Spulen sind so aufgebaut:

Code:

+12V GND
'----uuuu----'
.---uuuuuu---. Sek. Spule
| |
| |
V V
1.Zyl 4.Zyl.
\ - - - > /

Jeder Zylinder hat einen 2. Zylinder, der gleichzeitig funkt. Ohne diese Verbindung, ist am zu messendem Zylinder auch kein Funke. Ist der 2. Zylinder nicht i.O., funkt der 1. nicht! Der Laie, würde den Fehler am 1. Zylinder vermuten!

Daher, soll der 2. Zylinder auf Masse um dies auszuschließen.

Ausnahme bildet wahrscheinlich nur der 2 Zyl. Twin-Tech. Wackeldackel!

MfG

Das verstehe ich nicht.

Ob ich die Kerzenstecker nun alle abnehme und auf Masse lege,

oder sie auf den Kerzen lasse dürfte doch der Spule und dem Verteiler egal sein?

Ich möchte bei einem 5,7l V8 und einem 4,0l V6 prüfen.

Hier ist die Bedienungsanleitung zu dem Teil:

http://www.louis.de/shop/zusatz/anl/10003448.pdf

Zitat:

Original geschrieben von Rael_Imperial

Zitat:

Original geschrieben von Schoaschy

Ist doch wurscht wenn der V6 oder V8 mal kurz nur auf 5 bzw. 7 Pötten läuft,

oder nicht?

 

Gruß Schoaschy

Dem Motor ist es vielleicht noch Wurscht, dem Kat aber nicht! Ein paar Sekunden im Leerlauf bringen ihn nicht gleich um, längere Zeit oder höhere Drehzahlen nimmt er übel.

Moin,

seit wann gibt es KATs?

- Ich kenn keinen Fall, wo jemals ein Kat durch Überfettung gestorben ist!

Einige fahren damit wochenlang!

 

Schönen Gruß

 

Zitat:

Original geschrieben von testmal

Zitat:

Original geschrieben von Rael_Imperial

 

 

Dem Motor ist es vielleicht noch Wurscht, dem Kat aber nicht! Ein paar Sekunden im Leerlauf bringen ihn nicht gleich um, längere Zeit oder höhere Drehzahlen nimmt er übel.

Moin,

seit wann gibt es KATs?

- Ich kenn keinen Fall, wo jemals ein Kat durch Überfettung gestorben ist!

Einige fahren damit wochenlang!

 

Schönen Gruß

Seit 30 oder 40 Jahren vielleicht??

 

Kats sterben durch unverbrannten Sprit, der dort durch Zündaussetzer hinkommt (nur deshalb gibt es die Aussetzerdiagnose!). Und ein abgezogener Kerzenstecker ist nicht nur ein Zündaussetzer.

Zitat:

Original geschrieben von Schoaschy

Hallo Forum,

 

es geht um so ein Teil hier:

www.louis.de/index.php?topic=artnr_gr&artnr_gr=10003256

 

In der Anleitung steht dass alle anderen Kerzenstecker gezogen und auf Masse gelegt werden sollen,

dann den Motor per Anlasser drehen und die Funkenstrecke prüfen.

 

Voll aktig!

Und man kann das auch nur zu zweit machen....

 

Was spricht denn dagegen nur einen Kerzenstecker zu ziehen, den Püfer zwischen diesen und Masse zu pflanzen

und den Motor dann kurz laufen zu lassen?

 

Ist doch wurscht wenn der V6 oder V8 mal kurz nur auf 5 bzw. 7 Pötten läuft,

oder nicht?

 

Gruß Schoaschy

Moin,

wozu braucht man so ein Teil?

- Nimm doch einfach eine Zündkerze, hänge sie in Sichtweite in den Motorraum,

das Gewinde an Minus, den Kerzenstecker notfalls verlängern,

Anlasser betätigen, bis Du den Zündfunken siehst.

Notfalls zu zweit, oder Licht aus machen, abdunkeln.

 

Gruß Testmal

 

Zitat:

Original geschrieben von Rael_Imperial

Zitat:

Original geschrieben von testmal

 

 

Moin,

seit wann gibt es KATs?

- Ich kenn keinen Fall, wo jemals ein Kat durch Überfettung gestorben ist!

Einige fahren damit wochenlang!

 

Schönen Gruß

Seit 30 oder 40 Jahren vielleicht??

 

Kats sterben durch unverbrannten Sprit, der dort durch Zündaussetzer hinkommt (nur deshalb gibt es die Aussetzerdiagnose!). Und ein abgezogener Kerzenstecker ist nicht nur ein Zündaussetzer.

Genau,

das passiert eben nicht so schnell, wie Du es sagst!

- Bitte schön, was ist denn eine Aussetzerdiagnose?

Hund, Kinder auf Raststätte vergessen?

Testmal

 

 

Zitat:

Original geschrieben von testmal

Zitat:

Original geschrieben von Rael_Imperial

 

 

Seit 30 oder 40 Jahren vielleicht??

 

Kats sterben durch unverbrannten Sprit, der dort durch Zündaussetzer hinkommt (nur deshalb gibt es die Aussetzerdiagnose!). Und ein abgezogener Kerzenstecker ist nicht nur ein Zündaussetzer.

Genau,

das passiert eben nicht so schnell, wie Du es sagst!

- Bitte schön, was ist denn eine Aussetzerdiagnose?

Hund, Kinder auf Raststätte vergessen?

Testmal

Aha. Wie schnell passiert es denn?

Verbrennungsaussetzerdiagnose. Besser? Weisst Du jetzt Bescheid?

Themenstarteram 4. November 2011 um 23:06

Zitat:

Original geschrieben von testmal

Moin,

wozu braucht man so ein Teil?

- Nimm doch einfach eine Zündkerze, hänge sie in Sichtweite in den Motorraum,

das Gewinde an Minus, den Kerzenstecker notfalls verlängern,

Anlasser betätigen, bis Du den Zündfunken siehst.

Notfalls zu zweit, oder Licht aus machen, abdunkeln.

Gruß Testmal

Ich möchte nicht nur sehen ob es funkt, sondern auch ob es stark genug funkt.

Ob das Dingen was taugt weiss ich noch nicht,

aber ich hab mir gedacht für 10 Taler kann man nicht viel falsch machen...

Nur die Anleitung irritiert mich halt etwas.

Themenstarteram 4. November 2011 um 23:15

Zitat:

Original geschrieben von Rael_Imperial

 

Kats sterben durch unverbrannten Sprit, der dort durch Zündaussetzer hinkommt (nur deshalb gibt es die Aussetzerdiagnose!). Und ein abgezogener Kerzenstecker ist nicht nur ein Zündaussetzer.

Du meinst also wenn mir mal eine Kerze verreckt und ich trotzdem noch ~10km nachhause fahre

und am nächsten Tag vor mir aus auch noch die 5km in die Werkstatt zum Kerzentausch,

dann ist der KAT im Anus?

Das möchte ich jetzt aber nicht wirklich glauben....

Sind die Dinger echt so empfindlich???

Zitat:

Original geschrieben von Schoaschy

Zitat:

Original geschrieben von Rael_Imperial

 

Kats sterben durch unverbrannten Sprit, der dort durch Zündaussetzer hinkommt (nur deshalb gibt es die Aussetzerdiagnose!). Und ein abgezogener Kerzenstecker ist nicht nur ein Zündaussetzer.

Du meinst also wenn mir mal eine Kerze verreckt und ich trotzdem noch ~10km nachhause fahre

und am nächsten Tag vor mir aus auch noch die 5km in die Werkstatt zum Kerzentausch,

dann ist der KAT im Anus?

Das möchte ich jetzt aber nicht wirklich glauben....

Sind die Dinger echt so empfindlich???

Ja, sind sie.

 

Mir ist mal auf der Autobahn die Zündanlge für 2 (von 4) Zylindern ausgefallen. Nächste Abfahrt (deutlich weniger als 10 km) runtergefahren und nach dem Anhalten sofort unter's Auto geschaut. Als ich den (erwartungsgemäß) rot glühenden Kat sah wusste ich, dass der hin war.

 

Wenn im Kombi die Motorwarnleuchte leuchtet: Erst mal weiterfahren. Wenn sie aber blinkt (-> Aussetzererkennung), dann sofort anhalten und Motor aus! Sonst wird es richtig teuer.

Deine Antwort
Ähnliche Themen