ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Zinssatz nachträglich verhandeln?

Zinssatz nachträglich verhandeln?

Themenstarteram 27. Januar 2010 um 18:30

Hallo,

wollt mal in die Runde fragen, ob ihr für mich ein Tipp habt. Ich hab mir im Oktober 2008 einen Audi A4 gekauft, weil mein alter zerschrottet wurde bei einem Unfall. Mit dem Zeitwert hab ich dann die Finanzierung ausgelöst, dass hat gerade gut geklappt und dann hab ich mir bei einem Händler, der sich auf Leasing Rückläufer spezialisiert hat ein neuen gekauft, der oben besagte A4 vom Oktober 2008.

Ich bin selbstständig und der Händler hat mir das Fahrzeug dann einfach überlassen, damit ich nach dem Unfall wieder mobil bin und so bin ich dann paar Monate herumgefahren ohne das es quasi bezahlt war oder eine Finanzierung bestand, weil der Händler mit der Finanzierung herumgurken musste, dass die bei der Santander durch geht.

Naja am Ende sollte ich die Finanzierung unterschreiben kommen und dann hatte er mich quasi in der Hand, weil ich schon ewig mit dem Auto durch die Gegend gefahren bin und dann hab ich 12,5% Zinsen unterschrieben - ich weiß selbst, dass es blöd war, nur was hatte ich für Alternativen. Ich weiß aber von nem Bekannten, dass die hauptsächlich so hoch sind, weil der Händler die variieren kann, je höher die Zinsen sind, desto höher ist sein Anteil bei der Finanzierung.

Nun störe ich mich mit der Zeit wirklich extrem an den Zinsen und ich wollt mal fragen, ob es Leute gibt, die Erfahrungen haben, ob die da mit sich reden lassen und die Zinsen ein wenig nachträglich senken? Oder ob ihr andere Möglichkeiten seht, da an einen günstigeren Zinssatz zu kommen bei ner anderen Bank. Wenn es um das Thema Selbstständigkeit geht, da blocken ja viele gleich ab.

Hab schon überlegt, ob ich den verkaufe und mir was neue kaufe, aber da wird man wahnsinnig Verluste machen und dann ist fraglich, ob eine neue Finanzierung klappt.

Ähnliche Themen
21 Antworten

Ich hätte mir lieber eine gebrauchte Kiste geholt anstatt eine Finanzierung über 84 Jahre mit so einen Zinssatz.

Ausserdem hätte ich den Wagen bei Händler stehen und es drauf ankomen lassen. Das fehlte noch, sich von einen Händler unter druck setzen zu lassen.

Wie kann man sich nur so verarschen lassen**Kopfschüttel**

Ist Holland in Not?

Zunächst gilt es festzuhalten, dass der TE einen Vertrag unterschrieben hat. Dieser mag nun für den TE ärgerlich sein. Auch die Umstände, unter denen dieser zustandegekommen ist, mögen nicht die günstigen gewesen sein.

An erster Stelle muß nun aber die Einsicht stehen, dass an diesen Dingen und wie sie nun mal gelaufen sind, nichts mehr geändert werden kann. Daran sollte sich eine nüchterne Bestandsaufnahme anschließen. Hierfür sind mehrere Fragen zu beantworten:

Wie ist der momentane Restwert des PKWs?

Wie hoch ist die momentane Restschuld? (Ist diese ggf. schon höher als der Restwert des PKWs.)

Handelt es sich um einen oder mehrere Verträge und können ggf. "Teil"-Verträge (Stichwort: Rimaxx RSV) gekündigt werden?

Wie hoch ist die Ablöse für den Kredit?

Reicht die momentane Tilgungs-Rate aus, um bis zum Ende der "Lebens- oder Haltedauer" des PKWs den Kredit zurückzuzahlen, oder bleibt am Ende noch ein (kleiner) Schuldenberg?

Erst dann kann geprüft werden, ob eine "Umschuldung", ein "Notverkauf" oder dgl. finanziell günstiger ist, als den Kredit einfach weiterlaufen zu lassen.

Soweit meine Tipps.

Aber eins muß ich schon anmerken (und ich hoffe, dass der TE mir das nicht übel nimmt): Wer 12,5 % Zinsen unterschreibt, weil ihm das Wasser bis zum Hals steht, der hat sich damit auch gleich noch einen Stein an die Füße gebunden. In diesem Fall wiegt dieser Stein: 19000 + 790 + 2900 = 22.690 EUR. Deshalb ist Holland hier wahrlich in Not.

Zitat:

Original geschrieben von Lucutus1

Ich hätte mir lieber eine gebrauchte Kiste geholt anstatt eine Finanzierung über 84 Jahre mit so einen Zinssatz.

Ausserdem hätte ich den Wagen bei Händler stehen und es drauf ankomen lassen. Das fehlte noch, sich von einen Händler unter druck setzen zu lassen.

Wie kann man sich nur so verarschen lassen**Kopfschüttel**

Bist Du eigentlich in allen Threads nur unterwegs um Stammtischparolen zu verbreiten? Inhaltlich sind Deine Posts - sehr vorsichtig formuliert - ziemlich dünn!

Das kann ich übrigens auch :D:

Geh in Dein 3er Forum und mach da mal Krass die Welle, ey...:p

@ TE

Ich glaube kaum, dass Du bei der jetzigen Bank den Zins drücken kannst. Aber: Versuch macht kluch! Mehr als "Nein" können sie nicht sagen. Würde es daher auf jeden Fall versuchen.

Zitat:

Original geschrieben von superlolle

Zitat:

Original geschrieben von Lucutus1

Ich hätte mir lieber eine gebrauchte Kiste geholt anstatt eine Finanzierung über 84 Jahre mit so einen Zinssatz.

Ausserdem hätte ich den Wagen bei Händler stehen und es drauf ankomen lassen. Das fehlte noch, sich von einen Händler unter druck setzen zu lassen.

Wie kann man sich nur so verarschen lassen**Kopfschüttel**

Bist Du eigentlich in allen Threads nur unterwegs um Stammtischparolen zu verbreiten? Inhaltlich sind Deine Posts - sehr vorsichtig formuliert - ziemlich dünn!

Das kann ich übrigens auch :D:

Geh in Dein 3er Forum und mach da mal Krass die Welle, ey...:p

@ TE

Ich glaube kaum, dass Du bei der jetzigen Bank den Zins drücken kannst. Aber: Versuch macht kluch! Mehr als "Nein" können sie nicht sagen. Würde es daher auf jeden Fall versuchen.

Wo ich mich aufhalte kann dir ziemlich egal sein. Im Vergleich zu dir verbreite ich bestimmt keine Stammtischparolen.

Also mach dich von Acker und makier hier nicht den großen Max.

Ausserdem ist für so kleine Jungs wie dich schon schlafenszeit...Ab in die haier Bub :D

Zitat:

Original geschrieben von Lucutus1

 

 

Wo ich mich aufhalte kann dir ziemlich egal sein. Im Vergleich zu dir verbreite ich bestimmt keine Stammtischparolen.

Also mach dich von Acker und makier hier nicht den großen Max.

Ausserdem ist für so kleine Jungs wie dich schon schlafenszeit...Ab in die haier Bub :D

Also er hat nicht so ganz unrecht.

Ganz davon abgesehen ist es ziemlich lahm, jemandem im Netz als Kind hinzustellen...zumeist tun dies auffälligerweise häufig User, die selber noch recht jung sind. Diese gespielte Pseudo-Arroganz ist alles andere als schlagfertig...

Zitat:

Original geschrieben von Lucutus1

Zitat:

Original geschrieben von superlolle

 

Bist Du eigentlich in allen Threads nur unterwegs um Stammtischparolen zu verbreiten? Inhaltlich sind Deine Posts - sehr vorsichtig formuliert - ziemlich dünn!

Das kann ich übrigens auch :D:

Geh in Dein 3er Forum und mach da mal Krass die Welle, ey...:p

@ TE

Ich glaube kaum, dass Du bei der jetzigen Bank den Zins drücken kannst. Aber: Versuch macht kluch! Mehr als "Nein" können sie nicht sagen. Würde es daher auf jeden Fall versuchen.

Wo ich mich aufhalte kann dir ziemlich egal sein. Im Vergleich zu dir verbreite ich bestimmt keine Stammtischparolen.

Also mach dich von Acker und makier hier nicht den großen Max.

Ausserdem ist für so kleine Jungs wie dich schon schlafenszeit...Ab in die haier Bub :D

Na dann...! Das sind natürlich mal Argumente und Inhalte. Denen kann ich mich nicht verschließen und dagegen komme ich natürlich auch nicht an. Gehe also jetzt ins Bett, Papa. Du machst das schon hier...

Ich "makier" dann mal nicht mehr und mach dann mal "haier..." (was auch immer das beides ist...:rolleyes:)

Zitat:

Original geschrieben von Der Schweisser

Zitat:

Original geschrieben von heltino

 

und was genau hat dich daran gehindert das auto stehen zu lassen???

... das habe ich oben geschrieben, ich hatte kein Bock auf Ärger, ich brauchte ein Auto, weil ich u.a. damit das ich zu Kunden fahre mein Geld verdiene und ein Mietwagen wäre auch nicht die Erfüllung auf Dauer gewesen. Dazu war mir eben klar, dass ich zu diesem Kaufvertrag stehen muss, ich habe ihn unterschrieben, ich habe keine Zeugen das wir über Finanzierung geredet haben und so hätte der Händler locker vor Gericht ziehen können und damit gewonnen. Und dann? Dann hätte ich noch mehr unnötige Kosten für seinen Anwalt und das Gerichtsverfahren gehabt. Der §433 im BGB existiert da nun leider mal und da kann man sich schlecht drumherum mogeln ...

Zitat:

Original geschrieben von Der Schweisser

Zitat:

warste mit dem vertrag mal bei der verbraucherzentrale? die kreditkosten kann man sicherlich schon als wucher bezeichnen.

... nein, aber beim Anwalt und der sieht da wo keine Chancen gegen irgendwas vorzugehen, denn die Zinsen sind zwar extrem hoch, aber noch kein Wucher. Wucher wären die Zinsen, wenn sie den marktüblichen Zinssatz um 100% relativ übersteigen.

Ich habe nach Deinem Posting aber mal Wikipedia befragt: http://de.wikipedia.org/wiki/Zinswucher

Allerdings kapiere ich da den entscheidenden Satz nicht:

Zitat:

Original geschrieben von Der Schweisser

Zitat:

Demgemäß ist ein auffälliges Missverhältnis zwischen Leistung und Gegenleistung regelmäßig zu bejahen, wenn der effektive Vertragszins den effektiven Vergleichszins relativ um rund 100 % oder absolut um 12 %-Punkte übersteigt.

Nun stellt sich dann nur noch die Frage, wie hoch der übliche Marktzins ist und wie man den bemisst in Zahlen.

EDIT: Ich glaube mal das 8,90% noch üblich sind und da dann eben das doppelte wäre Zinswucher, also sieht es schlecht aus.

es geht ja nicht nur um den zinssatz! auch die RSV ist enorm teuer...zusätzlich dann noch ne bearbeitungsgebühr. das "wucher" würde ich eher auf die finanzierungskosten beziehen und nicht einzig und allein auf den zinssatz.

aber ganz ehrlich: "keinen bock auf ärger" und "brauchte ein auto"...das nötigt einen nun echt nicht sowas abzuschließen. 3 tage leihwagen und in ruhe überdenken bzw. verhandeln wäre wohl trotz kundenterminen auch gegangen ;)

bringt aber auch nix drauf rum zu reiten, hilft dir nicht weiter :(

ich würde nur leider sagen: wenn ein anwalt bei dem gesamtkonstrukt (vorgehensweise, gesamtkosten etc.) keinen hebel sieht...wird es düster. letztlich kann die bank niemand zwingen einen niedrigeren zinssatz zu nehmen...warum sollte sie?

es bliebe einzig eine umschuldung zu einer anderen bank. ABER: dann wäre die RSV zu teufel (knapp 3 mille total versenkt) und es ist gut möglich das die jetzige bank ne entschädigung für die entgangenen zinsen verlangt (vorfälligkeitsentschädigung)....

haste mal diesbezüglich in die unterlagen geguckt?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Zinssatz nachträglich verhandeln?