ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. ADAC bietet seinen Mitgliedern einen Zinssatz von 3,95% an

ADAC bietet seinen Mitgliedern einen Zinssatz von 3,95% an

Themenstarteram 9. September 2014 um 13:54

Dieser Zinssatz gilt sogar bis zu 60 Monaten.

http://www.adac.de/.../konditionen.aspx?...

*Soll keine Werbung sein, da ich nicht der ADAC bin ,sondern als Info wenn jemand sich für einen günstigen Zinssatz interessiert.

Ähnliche Themen
25 Antworten

Dass gerade der Moralapostel so etwas verbreitet, erstaunt mich schon...

Themenstarteram 9. September 2014 um 22:14

Warum? habe das Angebot auf der Toilette gelesen( ADAC Motorwelt lese ich da immer ) ;), hier können einige Banken nicht mithalten.

Zitat:

Original geschrieben von Pepperduster

Warum? habe das Angebot auf der Toilette gelesen( ADAC Motorwelt lese ich da immer ) ;), hier können einige Banken nicht mithalten.

Wo? Meinst Du alle Banken wollen auf der Toilette mithalten?

Themenstarteram 9. September 2014 um 22:31

Na das Ergebnis ( auf dem örtchen) ist eigentlich bei uns allen ziemlich gleich, selbst Banker produzieren die selbe Schxxxe wie alle anderen.

Ganz ehrlich? Nö.

20.000€

Diba 367,61€

Adac 368€

17.500€

Diba 321,66€

Adac 322€

Man muss es sich durchrechnen aber da würde ich die diba nehmen allein weil ich da schonmal war, auch wenn ich adac plus mitglied bin. Ausserdem mag ich die Lbank Berlij nicht (amazon-kreditkarte, adac-Kreditkarte etc.)

Hallo an @lle,

hat schonmal jemand den link verfolgt, also bei mir kommen da Sachen.....

silberrücken60

Aha, jetzt gehts. Vorhin gab es Waschmittelwerbung....

Themenstarteram 9. September 2014 um 22:47

Diese Info steht bei der IngDiba

3,92% oder 5,83% Sollzins geb. p.a.Bonitätsabhängiger Zinssatz

Naja, also viele Autohäuser haben 1.99 - 3,99 Finanzierung. Sehe also kein Vorteil durch den ADAC.

Zitat:

Original geschrieben von Clint-GT

Naja, also viele Autohäuser haben 1.99 - 3,99 Finanzierung. Sehe also kein Vorteil durch den ADAC.

Eben.

Und wenn man weiß, wie günstig die Banken heute selbst ihr Geld einkaufen, empfinde ich Zinssätze von über 3 % als Wucher.

Zitat:

Original geschrieben von Holgernilsson

Und wenn man weiß, wie günstig die Banken heute selbst ihr Geld einkaufen, empfinde ich Zinssätze von über 3 % als Wucher.

Hast Du schon mal was von Basel III gehört? Demnach MÜSSEN Banken eine gewisse Eigenkapitalquote in Relation zu ihrem Kreditgeschäft ausweisen und u. a. MÜSSEN sie auch eine angemessene Risikodeckung vorweisen und eine Verschuldungsgrenze einhalten (Verhältnis Eigenkapital/Bilanzsumme).

All dies hat - neben den üblichen Verwaltungskosten - natürlich Einfluss auf die Zinskalkulation.

Wenn dann noch hinzukommt, dass der Zinssatz für die Laufzeit des Kredits gleichbleiben soll (was die übliche Praxis ist), benötigt dies auch einen Sicherheitsaufschlag. Oder glaubst Du ernsthaft, dass das aktuelle Zinsniveau für alle Zeiten so bleibt?

Viele Grüße

Der Chaosmanager

Zitat:

Original geschrieben von Chaosmanager

 

Hast Du schon mal was von Basel III gehört? Demnach MÜSSEN Banken eine gewisse Eigenkapitalquote in Relation zu ihrem Kreditgeschäft ausweisen und u. a. MÜSSEN sie auch eine angemessene Risikodeckung vorweisen und eine Verschuldungsgrenze einhalten (Verhältnis Eigenkapital/Bilanzsumme).

All dies hat - neben den üblichen Verwaltungskosten - natürlich Einfluss auf die Zinskalkulation.

Wenn dann noch hinzukommt, dass der Zinssatz für die Laufzeit des Kredits gleichbleiben soll (was die übliche Praxis ist), benötigt dies auch einen Sicherheitsaufschlag. Oder glaubst Du ernsthaft, dass das aktuelle Zinsniveau für alle Zeiten so bleibt?

Viele Grüße

Der Chaosmanager

Mir sind die Nöte und Zwänge der Banken sehr gut bekannt. Deswegen haben die Banken auch die Möglichkeit bestimmte Risiken auszuschließen, in dem sie eben nicht jeden Kreditnehmer akzeptieren. Das ist ein viel besseres Instrument, die Risikodeckung unter Kontrolle zu halten.

Wenn die Bank ein risikobehaftetes Geschäft eingeht, ist ihr mit höheren Zinsen nicht geholfen, weil sie trotzdem in einem höheren Maß Sicherheiten/Eigenkapital nachweisen muss.

Selbstverständlich werden die Zinsen nicht für alle Zeiten so niedrig bleiben. Aber zu Zeiten, in denen Großbanken Immobilienkrediten mit einer Zinsbindung von 10 Jahren für 1,2 % ausreichen, scheinen selbst die Großbanken nicht mit einem baldigen Anstieg rechnen.

Bei der von mir genannten Obergrenze von 3 % und eigenen Kapitalbeschaffungskosten von deutlich unter 1 % ist bereits ein sehr ordentlicher Risikoaufschlag einkalkuliert.

Zitat:

Original geschrieben von Holgernilsson

Mir sind die Nöte und Zwänge der Banken sehr gut bekannt. Deswegen haben die Banken auch die Möglichkeit bestimmte Risiken auszuschließen, in dem sie eben nicht jeden Kreditnehmer akzeptieren. Das ist ein viel besseres Instrument, die Risikodeckung unter Kontrolle zu halten.

Ich sprach nicht vom Einzelrisiko eines spezifischen Kreditnehmers, sondern von den Kalkulationsvorgaben gemäß Basel III.

Gruß

Der Chaosmanager

Zitat:

Original geschrieben von Chaosmanager

Zitat:

Original geschrieben von Holgernilsson

Mir sind die Nöte und Zwänge der Banken sehr gut bekannt. Deswegen haben die Banken auch die Möglichkeit bestimmte Risiken auszuschließen, in dem sie eben nicht jeden Kreditnehmer akzeptieren. Das ist ein viel besseres Instrument, die Risikodeckung unter Kontrolle zu halten.

Ich sprach nicht vom Einzelrisiko eines spezifischen Kreditnehmers, sondern von den Kalkulationsvorgaben gemäß Basel III.

Gruß

Der Chaosmanager

Das kann man aber nicht von einander trennen, weil jedes Einzelrisiko nach den Maßgaben von Basel II/III kalkuliert wird.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. ADAC bietet seinen Mitgliedern einen Zinssatz von 3,95% an