ForumSharan 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Sharan
  6. Sharan 1
  7. Zentralverriegelung spinnt VW Sharan Bj.2001

Zentralverriegelung spinnt VW Sharan Bj.2001

VW Sharan 1 (7M)
Themenstarteram 3. April 2012 um 16:25

Hallo,

habe bereits mehrere Forum gelesen,bin aber noch nicht mit meinem Problem

angekommen. ZV wird betätigt, es schließen alle Türen bis auf die Fahrertür.

Sie bleibt auf . Der Stellmotor arbeitet (man kann ihn hören ) erst wenn ich die anderen

Türen wieder öffne ,dann verschließt der Motor die Fahrertür.

Durch mehrmals drücken kommt ein Modus wobei alle Türen schließen und die Kontroll-

lampe blinkt. Beim öffnen nun der gleiche Vorgang. Alle Türen öffnen nur die Fahrertür nicht.

Wieder mehrmals drücken und die Tür springt halb auf ,aber nicht ganz offen. Die ZY arbeitet

bei der Fahrertür genau anders als bei allen anderen Türen. Vielleicht schreibt mir ein Mitglied

welches Teil ausgewechselt werden muß?

dusty1weiss

Ähnliche Themen
17 Antworten

Die Frage gehört wohl eher ins Sharan-Sub-Forum hier im Motor-Talk

http://www.motor-talk.de/forum/vw-sharan-b802.html

Vor allem da dieses das Forum für den neuen Sharan II Typ 7N ist. Baujahr ab 2010.

Denke mal das sich die Technik doch unterscheidet und Du im Sharan I Forum ehr eine Antwort bekommt.

Vielleicht könnte es ein Mod verschieben?

 

Themenstarteram 4. April 2012 um 11:19

Hallo,

kenne mich nicht in den anderen Foren aus. Aber mit Bj. 2001 bleibe ich im Forum I .

Vielleicht kennt doch jemand das Problem und sendet mir eine Nachricht. Vielen Dank.

Gruß

dusty1weiss

Bei elektrischen Problemen bei den alten SGA würde ich immer zu erst die Leitungen in den Türdurchführungen und an der Heckklappe auf Kabelbrüche kontrollieren.

Das ist nicht schwer, bei den Türen nur den Verschluss öffnen und die Gummitüllen runterschieben, bei der Heckklappe brauchst du nur die Tülle zurückschieben.

Hallo !!!

Da ist doch bestimmt etwas mechanisches im Schloß selbst schwergängig und der kleine Stellmotor schaffts nicht !

WD 40 !!!

mfG

Themenstarteram 13. April 2012 um 8:59

Hallo,

habe alle gute Anregungen ernst genommen und als erstes die Kabeldurchführung

geprüft. Alles sieht gut aus und ein Kabelbruch ist nicht erkennbar.

Als zweites habe ich die Türverkleidung abgebaut und das Türschloß mit dem Stellmotor

ausgebaut. Es sah sauber und gefettet aus. Habe es gereinigt und alles wieder zusammengebaut.

Die Stecker am Stellmotor sind nicht zu verwechseln.

Leider keinen Erfolg gehabt. Die Türen schließen mit dem Funkschlüssel bis auf die Fahrertür.

Ich mache die Fahrertür dann auf und drücke nocheinmal die Schließung und jetzt arbeitet der

Stellmotor und die Fahrertür ist verschlossen. Beim öffnen das gleiche. Es öffnen alle Türen,

bis auf die Fahrertür. Drücke ich schließen, arbeitet der Stellmotor der Fahrertür und die Tür ist

auf. Es scheint als die Ansteuerung an den Stellmotor der Fahrertür falsch gepolt ist, aber den

Stecker kann ich nicht verdrehen.

Bin schon auf die Suche gegangen ein Türschloß mit Stellmotor bei Ebay zu erwerbe. Leider z.Zt.

kein Angebot.

Vielleicht kann mir trotzdem jemand helfen.

Mit freundlichen Grüßen

dkh.

Das ist mit Sicherheit eine nachträglich eingebaute Fernbedienung , da mußt du mal die Jumper umstecken bis es funzt , war bei mir auch schonmal , in der Bedienungsanleitung stehts bestimmt auch !

Themenstarteram 14. April 2012 um 10:53

Hallo,

prima das ich eine Antwort bekommen habe. Aber wo finde ich den Jumper um ihn

umzustecken. Eine Bedienungsanleitung habe ich leider nicht. Auch ist mir nicht

bekannt, dass der Autohändler in Berlin 2005 eine Fernbedienung nachträlich

eingebaut hat.

Vielen Dank für die Rückantwort.

Also wenn es keine nachträglich eingebaute Funkfernbedienung ist , gibt es keinen Jumper ! Wenn es eine nachträglich eingebaute ist dann könnte das Steuergerät in der Nähe der A-Säule sein oder im Kofferraum rechts hinter der Verkleidung !

Könnte man erkennen an zusätzlich aufgegklemmten Kabeln !

mfG

Hallo zusammen

Ich hatte gestern dasselbe Problem (VW Sharan TDI 2001)und bin im Forum auf dieses Thema gestossen. Unterdessen hab ich bei mir das Problem gelöst!

Bei mir war folgendes die Ursache:

Als ich den Kabelbaum in der Heckklappe reparierte brannte es mir die 5A Sicherung (Steckplatz 32 Zentralelektrik und Motorelektrik) durch. Danach hatte ich ganz exakt die gleichen ZV Symptome wie von dir beschrieben. Sicherung getauscht, alles läuft wieder einwandfrei. Falls es bei dir nich die Sicherung ist bin ich überzeugt, dass es in der Stromversorgung irgendwo zur ZV liegt. Vielleicht hilft dir die Info bezüglich meiner Sicherung um in der Stromversorgung eher das Problem zu finden.

Gruss aus der CH

Themenstarteram 27. April 2012 um 17:12

Hallo,

und vielen Dank für Euere Zuschriften. Leider ist das Problem immer noch nicht

gelöst. Ein neues Schloß mit Stellmotor ist eingebaut worden. Alles wieder richtig

zusammengebaut. Es ist weiter die Fahrertür die spinnt. Beim Verriegeln sprich ,

drücken auf die Fernbedienung, verriegeln sich alle Türen bis auf die Fahrertür.

Ich mache die Tür auf,drücke wieder "schließen" und man hört wie der Stellmotor

arbeitet und die Fahrertür ist ebenfalls geschlossen.

Beim" öffnen" fast der gleiche Vorgang. Es sind alle Türen geöffnet bis auf die Fahrer-

tür. Jetzt drücke ich wieder"schliessen" danach öffnen und dann beim zweiten

Mal öffnet sich die Fahrertür.

Sollte der Fehler eventuell doch in der Zentralverriegelung liegen ??

Vielen Dank für Ihre Antworten.

Hallo zusamman,

wie ist denn das Problem gelöst worden? Habe das gleiche leiden beim meinem BJ 07 sharan 1,9 TDi !

Das Türschloss hab ich erneuert da es sich auch mechanisch schwer schließen ließ, was aber den Fehler leider nicht behob.

Aktuell kann ich mit der Fahrertürinnen Verriegelung alle Türen verschießen aber nicht mit dem Fahreraußenschloss. Über das Schloß werden ja die zwei Kontakte angesteuert welche a, die Warnblinker zum Leuchten bringen und b, die Schließung anstößt!!

Wo gehen die Leitungen den genau hin? direkt zum Steuergerät ZV ? Danke für AW bzw. Schaltplan

Themenstarteram 23. November 2012 um 11:46

Hallo,

mein Problem wurde besser, indem beim Einbauen der Verkleidung, die Einstellung der Fahrertüröffnung(Innen-

öffner) durch eine Verlängerung des Weges zum öffnen verstellt wurde.

Also, eine mechanische Angelegenheit. Ich öffne mit einem Funkschloß die Türen. Jetzt springt auch die Fahrer-

tür bei einen Kontakt zum öffnen und schließen mit der richtigen und langen Einstellung des Seilzuges, auf und

zu. Somit ist das Türschloß und die ZV in Ordnung.

Vielleicht solltest du einmel hinter der Türverkleidung die Einstellung des Seiles zum Innenöffner prüfen.

Ich bin Leihe und hoffe Dir geholfen zu haben.

Mfg

Zitat:

Original geschrieben von frankenlui

Hallo zusamman,

wie ist denn das Problem gelöst worden? Habe das gleiche leiden beim meinem BJ 07 sharan 1,9 TDi !

Das Türschloss hab ich erneuert da es sich auch mechanisch schwer schließen ließ, was aber den Fehler leider nicht behob.

Aktuell kann ich mit der Fahrertürinnen Verriegelung alle Türen verschießen aber nicht mit dem Fahreraußenschloss. Über das Schloß werden ja die zwei Kontakte angesteuert welche a, die Warnblinker zum Leuchten bringen und b, die Schließung anstößt!!

Wo gehen die Leitungen den genau hin? direkt zum Steuergerät ZV ? Danke für AW bzw. Schaltplan

Hallo,

habe genau das gleiche Syntom, Fahrertür entriegelt erst beim zweiten Anlauf. Mir scheint es begonne zu habe, nachdem meine Frau sich angewönnt hat die Tèren von innen zu verriegeln, allerdings benutzte sie dazu nicht den vorgesehenen Taster , sondern den Entriegelungshebel der Fahrertür.

Ich kann mir ganz gut vorstellen, dass dies die Seilzüge falsch belastet da man dabei ja den Hebel nach innen drückt statt zu ziehen.

Werde mal die Verkleidung abbauen. FRAGE: Was muss man dabei beachten, was kann man ggf falsch machen.

Danke im voraus

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Sharan
  6. Sharan 1
  7. Zentralverriegelung spinnt VW Sharan Bj.2001