ForumTwingo & Wind
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Twingo & Wind
  6. zanriemenriss

zanriemenriss

Renault Twingo I ( C06)
Themenstarteram 26. Juni 2011 um 14:09

Hallo

Mein Twingo BJ 02.1997 hat eben einen Zahnriemenries erlitten. jetzt weis sich nicht ob und wie ich es rausfinden kann ob es sich noch lohnt den zu reppen. Ein freund fragte ob er die ventile "frei" wären oder nicht.. könnt ihr mir da mit vielen infos weiterhelfen?

48 Antworten
am 26. Juni 2011 um 15:06

Inwiefern lohnt?

Du verschrottest doch kein Auto nur weil der Zahnriemen gerissen ist?!

Wenn das Auto sonst noch gut in Schuss ist und noch keine +200 tkm runter hat ...

Natürlich kostet die Reparatur eine Ecke mehr als ein Zahnriemenwechsel, aber machbar ist alles. Wenn's gut gegangen ist, hält sich der Schaden in Grenzen.

Wurden die Wechselintervalle für den Zahnriemen (alle 100 tkm oder 5 Jahre) denn eingehalten?

Gruß

Hallo,

grundsätzlich:

Es gibt Motoren, das sind sogenannte "Freiläufer" d.h. die Ventile stehen niemals so tief in den Verbrennungsraum, dass der Kolben sie treffen kann -> Zahnriemenriss "ungefährlich" ( ja ich weiß, bitte die Anführungszeichen beachten)

Dann gibt es Motoren (keine Freiläufer) bei denen der Kolben mit hoher Wahrscheinlichkeit die Ventile krumm schlägt -> Ventile reißen ab und "zerstören den Motor. Meist ist dann der Motor irreparabel (Kosten, Nutzen Faktor) beschädigt. Tauschmotor ist dann besser.

Außer Du kannst Deinen def. Motor selbst überholen.

Wenn Du großes Glück hast ist nichts passiert (falls es kein Freiläufer ist), Du darfst den Motor aber unter keinen Umständen mehr starten-> Abschleppen zur Werkstatt. Wenn Du nach dem Riß sonderbare Geräusche aus Richtung Motor gehört hast-> Exitus

Eine Reparatur würde sich vielleicht noch lohnen wenn die Ventile nicht abgerissen sind und Dir noch nicht die Laufbahn des Kolbens zerstört haben. Dann müßtest Du den Zylinderkopf ausbauen und die Laufbahn hohnen lassen und einen neuen Kolben einbauen.

Grüße

kopf runter neue ventile rein und weiter.

Naja, so einfach ist es meist leider nicht. Muss beim Twingo der Kopf runter, oder nur der Ventildeckel?

Bilder hat ja jeder gerne. Abgerissenes Ventil bei 160KM/H auf der AB und die Folgen. (Mercedes 2,6)

Dsc00582
Dsc00584
Dsc00585

Eins fällt mir noch ein was Du sofort bei dem schönen Wetter machen könntest:

Schraube die Zündkerzen raus und schaue sie Dir mal an- ist der Elektrodenabstand noch bei allen gleich?

Wenn ja könnte es ein Indiz dafür sein, dass das Ventil noch nicht abgerissen ist und Dir nicht im Verbrennungsraum alles zerschlagen hat.

Immer vorausgesetzt Du hast Pech und es handelt sich bei Deinem Motor um keinen Freiläufer (ich weiß nicht ob er es ist oder nicht).

Wenn eine Zündkerze so wie auf dem Bild anbei aussieht ist alles zu spät :eek:

Dsc00174
am 26. Juni 2011 um 17:45

kann so viel bei jeden auto passieren wenn der zahnriehmen kaputt geht ???

krass .

wusste ich nicht

aber sowas kann nicht bei einen keilrhiemen passieren oder ??

Hallo Macal,

der Zahnriemen (oder Steuerkette-> bei Mercedes) steuert die Ventile (Einlass und Auslassventile). Die Ventile gehen beim öffnen in den Verbrennungsraum und Ermöglichen das Einströmen des Kraftstoffgemisch und Entweichen der Abgase.

Es gibt Motoren, da passiert nichts wenn der Zahnriemen nur eine "Raste" überspringt, oder Motoren (mit "scharfen" Steuerzeiten) bei dennen das schon ausreicht. Reißt der Zahnriemen hat man in den meisten Fällen Pech gehabt. Es kommt dann nur noch darauf an wie schwer der Schaden ist (Stichwort Ventilabriss).

Deshalb immer die Wechselintervalle einhalten (meist 90.000 bis 120.000 KM oder alle 7 Jahre. Abweichung nach Hersteller möglich) .

Der Zahnriemen (oder die wartungsarme Steuerkette) steuert wie gesagt die Ventile und treibt unter Umstanden noch andere Bauteile an (z.B Wasserpumpe) je nach Konstruktion. Eine Ursache für einen Zahnriemenriss ist z.B wenn das Lager der Wasserpumpe sich festfrißt, oder einfach eine Umlenkrolle kaputt geht.

Der Keilriemen ist von dem Funktionsprinzip gleich (schaut man sich Schnittzeichnungen an) aber "völlig harmlos" (es entsteht zumindest nicht gleich ein Motorschaden). Jeder kennt doch noch die alten Geschichten mit der Strumpfhose ;).

 

Deshalb, auch wenn Ihr ein älteres aber gut gepflegtes Auto habt immer den Zahnriemen im Auge behalten. Der Wechsel kostet in einer freien Werkstatt nicht viel (immer alle Umlenkrollen usw mittauschen lasse. Das sollte aber jede Werkstatt auch so wissen).

Zahnriemen-> kritisch

Keilriemen-> "harmlos" (Ausnahmen bestätigen die Regel)

So nun habe ich aber genug Oberlehrer gespielt und ich hoffe das klingt nicht alles so sehr nach Klugscheisser.

Viele Grüße

P.S. Ich hatte noch irgendwo ein Bild von dem zerhackten Kolben- die Stücke waren Kieselsteingroß!

am 26. Juni 2011 um 18:09

Wundert mich, dass einen 97er Twingo überhaupt einen Zahnriemen hat. Die meisten alten der Phase I hatten/haben eine Steuerkette.

Aber bei der Modellvielfalt, will und kann ich nicht behaupten, alle Twingos vor '98 hätten Steuerketten.

Jedenfalls ist Zahnriemenriss bei diesem Auto keine Seltenheit, gerade weil viele die Wechselintervalle nicht genau einhalten, aber bisher ist mir kein Totalschaden bekannt, wenn der Motor sofort ausgeschaltet und nicht wieder gestartet wurde.

Habs gefunden, man kann gut die Kolbenringe sehen :D:

Die Einzelteile habe ich aus der Ölwanne gefischt

Dsc00210-unkenntlich

Zitat:

Original geschrieben von Black-Flamingo

Inwiefern lohnt?

Du verschrottest doch kein Auto nur weil der Zahnriemen gerissen ist?!

Wenn das Auto sonst noch gut in Schuss ist und noch keine +200 tkm runter hat ...

Bei einem solch kapitalen Motorschaden (nach Zahnriemenriss) würde ich jedenfalls ein über 14 Jahre altes Auto verschrotten und mir einen günstigen und vor allem jüngeren Gebrauchtwagen holen.

IMHO lohnt sich hier eine Reparatur kaum noch.

Muss aber jeder für sich selber entscheiden.

Die Bilder sind nicht vom Themenersteller. Leider hat er keine genauen Angaben gemacht, wie es genau abgelaufen ist.

Black- Flamingo scheint sich ja mit dem Modell auszukennen.

Vielleicht hat der Autor des Threads auch Glück gehabt und kommt mit einem blauen Auge davon. Wünschen tue ich es ihm.

Themenstarteram 26. Juni 2011 um 19:05

Also ich bin einen leichten berg hochgefahren und auf einmal nach der Twingo kein Gas mehr an.. Bin dann rechts ran und habe versucht neu zustarten ( dachte tank alle etc) und habe sprit reingefüllt und öfters neu probiert. Bin auch nicht aus dem autoechnisch bereich :-) naja der "nette" ADAC kam dann und meinte zahnriemen gerissen... muss jetzt mal schauen ob sich das lohnt in ner normalen werkstatt geld auszugeben ( ich schwimme absolut nicht im Geld, leider) oder hinterhofwerkstatt.. oder bei ebay als bastlerauto rein , geldb bissl abgreifen und anderen holen bis max 500-1000, mehr kann ich mir nicht leisten

am 26. Juni 2011 um 19:10

hay ne war nicht klugscheisserhaft war gut =)

nur was ist wenn man nicht weiß wann zuletzt der keilriehmen gewechselt wurden ist .

Fahre nen 91 Polo 86c coupe

und da kann ich nicht wissen wann der gewechselt wurden ist , weil der vorbesitzer mir nichts gesagt hat .

wie kann man feststellen wann der neu muss ????

@ Macal

Oh ein Polo Coupe- sehr schönes Auto!!!! Leider ist es sehr schwer festzustellen, man kann draufsehen, das sagt aber in den wenigsten Fällen etwas aus (nur wenn er wirklich schon hornalt ist). zur werkstatt und fragen was der Wechsel kosten würde, wäre mein Vorschlag :confused:

@ svensiegen

Verkaufen, ohne zu wissen, ob er wirklich komplett kaputt ist würde ich nicht. Hast Du einen Bekannten (der der gefragt hat, ob der Motor "frei" ist) der sich auskennt?

Versuche die Motorkennung rauszubekommen (Renault- Fahrzeugschein) und frage da nach und spreche mit dem Mechaniker. machen lassen würde ich es aber in einer freien werkstatt.

Vielleicht ist es ein Freiläufer. Der ADAC kann sich auch vertan haben.

Keine Panik jetzt. Wenn er nur ein Zahn übersprungen hat, muss nicht gleich der ganze Motor kaputt sein. Gab es bei den Startversuchen komische Geräusche?

Wenn er reparabel ist, kommst Du u.U.biller weg und der Zahnriemen (Steuerkette?!) ist dann auch gemacht, oder ok.

Wenn er Steuerkette hat, glaube ich nicht, dass sie gerissen ist.

Black Flamingo schreibt vielleicht auch noch was.

Ruhig Blut

Deine Antwort