ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Zahnriemenwechsel bei 1,6 TDI BMT wann?

Zahnriemenwechsel bei 1,6 TDI BMT wann?

Themenstarteram 2. Mai 2010 um 12:16

Hoi,

überlege mir den 1,6 TDI BlueMotion Technology zu kaufen und würde gerne wissen, wann bei diesem Fahrzeug der Zahnriemen gewechselt werden muss und was dass ungefähr kosten wird?

Kann mir auch jemand sagen, was hier der unterschied zwischen der normalen MFA und der aufpreisplichtigen MFA ist?

Gruß vom AKW

Beste Antwort im Thema

Hab zufälligerweise grad das Bordbuch hier (wegen der Kopfstützenfrage...) und hab den Serviceplan konsultiert. Da steht:

alle 210'000 km Zahnriemen für den Nockenwellenantrieb ersetzen:

- nur 1,2- , 1,6 und 2,0 l TDI-Common-Rail

alle 300'000 km Spannrolle für Zahnriemen (Nockenwellenantrieb) ersetzen:

- TDI-Motoren mit werkseitig verbautem Dieselpartikelfilter

- alle 3 Zylinder-TDI-Motoren

Ist also doch nix mit "ewig", sondern "schon" nach 210'000 km Fahrleistung ist der Riemen fällig und nach 300'000 dann die Spannrolle (wenn der :) sein Geld wert ist, macht er einen bei 210'000 darauf aufmerksam, dass er die Spannrolle gegen kleines Geld gleich mitwechseln könnte ...)

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten
am 2. Mai 2010 um 12:33

hallo,

hat der nicht ne Kette die erst nach 200TKM oder sogar später gewechselt werden muss? Ich hatte mich mal beim :) informiert allerdings keine Gewähr auf Richtigkeit.

Gruß

Heiko

300TKM für den Zahnriemen.

Themenstarteram 2. Mai 2010 um 12:50

Hoi,

300TKM wäre toll, aber da gibt es bestimmt eine Altersgrenze....? Weiß die zufällig jemand?

Kann noch jemand was zu dem unterschied von den MFA sagen?

Gruß vom AKW

Hallo,

Alter nimmt man wohl so als grobe Richtlinie 6 Jahre an.

Aber sind es wirklich 300.000 Kilometer ? Find ich echt gigantisch, wenn ich bedenke das mein erster Golf vor rund 12 Jahren aller 75.000 und später aller 90.000 einen neuen Zahnriemen wollte.

Mike

Zitat:

Original geschrieben von elmine

Aber sind es wirklich 300.000 Kilometer ? Find ich echt gigantisch, wenn ich bedenke das mein erster Golf vor rund 12 Jahren aller 75.000 und später aller 90.000 einen neuen Zahnriemen wollte.

Das liegt daran, dass der Zahnriemen bei den alten TDI noch die Einspritzpumpe mittreiben musste, was ganz schön Kraft braucht.

Bei den neuen CR-Dieseln treibt der Zahnriemen nur noch den Ventiltrieb und hält deshalb "ewig".

 

@imapc,

danke für die aufschlussreiche Antwort. Macht sich beim Service dann schon reichlich bemerkbar. Wird vermutl. eine Reihe von Usern geben, welche nie in den Genuss des Wechsels kommen.

Mike

Hab zufälligerweise grad das Bordbuch hier (wegen der Kopfstützenfrage...) und hab den Serviceplan konsultiert. Da steht:

alle 210'000 km Zahnriemen für den Nockenwellenantrieb ersetzen:

- nur 1,2- , 1,6 und 2,0 l TDI-Common-Rail

alle 300'000 km Spannrolle für Zahnriemen (Nockenwellenantrieb) ersetzen:

- TDI-Motoren mit werkseitig verbautem Dieselpartikelfilter

- alle 3 Zylinder-TDI-Motoren

Ist also doch nix mit "ewig", sondern "schon" nach 210'000 km Fahrleistung ist der Riemen fällig und nach 300'000 dann die Spannrolle (wenn der :) sein Geld wert ist, macht er einen bei 210'000 darauf aufmerksam, dass er die Spannrolle gegen kleines Geld gleich mitwechseln könnte ...)

am 2. Mai 2010 um 13:43

Zitat:

Original geschrieben von AKW2006

Hoi,

überlege mir den 1,6 TDI BlueMotion Technology zu kaufen und würde gerne wissen, wann bei diesem Fahrzeug der Zahnriemen gewechselt werden muss und was dass ungefähr kosten wird?

Kann mir auch jemand sagen, was hier der unterschied zwischen der normalen MFA und der aufpreisplichtigen MFA ist?

Gruß vom AKW

Wenn du sichergehen möchtest, dann geh doch einfach zum :) und nerve einen Fachkundigen dort. Die können dir bestimmt auch einen Inspektionsplan zeigen. Würde ich auf alle Fälle vor deinem Kauf machen.

Gruß

Heiko

am 2. Mai 2010 um 13:54

@AKW

Die Kosten für den Riemenwechsel nach 90TKM wirst du so nicht mehr haben, allerdings kann ein notwendiger DPF-Wechsel sehr teuer werden. Siehe vorhandene Treads...

Zitat:

Original geschrieben von Kabelwurm

... allerdings kann ein notwendiger DPF-Wechsel sehr teuer werden. Siehe vorhandene Treads...

Ist zwar off Topic:

Also gemäss Service Plan ist eine erste Prüfung des DPF auf den Aschebeladungsgrad bei 150'000 km vorgesehen, danach alle 30'000 km.

VW geht also davon aus, dass das Dingen mindestens 150'000 km durchhält.

Wer regelmässig den Inhalt seiner Fritteuse in den Tank kippt, muss eventuell früher wechseln :D

Zitat:

Original geschrieben von imapc

Hab zufälligerweise grad das Bordbuch hier (wegen der Kopfstützenfrage...) und hab den Serviceplan konsultiert. Da steht:

alle 210'000 km Zahnriemen für den Nockenwellenantrieb ersetzen:

- nur 1,2- , 1,6 und 2,0 l TDI-Common-Rail

alle 300'000 km Spannrolle für Zahnriemen (Nockenwellenantrieb) ersetzen:

- TDI-Motoren mit werkseitig verbautem Dieselpartikelfilter

- alle 3 Zylinder-TDI-Motoren

Ist also doch nix mit "ewig", sondern "schon" nach 210'000 km Fahrleistung ist der Riemen fällig und nach 300'000 dann die Spannrolle (wenn der :) sein Geld wert ist, macht er einen bei 210'000 darauf aufmerksam, dass er die Spannrolle gegen kleines Geld gleich mitwechseln könnte ...)

Hallo????

Ein Teilewechsel gleich 90000km vorziehen???

Ich würde den :) steinigen, wobei zu erwarten ist dass die beim Riemenwechsel das gleich mit machen und dann am Abend genau mit Deiner Argumentation kommen "Haben wir ""freundlicher Weise"" gleich mit gemacht"

Sowas fällt IMHO in den Bereich "Abzocke!!!"

am 2. Mai 2010 um 14:18

Zitat:

Original geschrieben von imapc

Zitat:

Original geschrieben von Kabelwurm

... allerdings kann ein notwendiger DPF-Wechsel sehr teuer werden. Siehe vorhandene Treads...

Ist zwar off Topic:

Also gemäss Service Plan ist eine erste Prüfung des DPF auf den Aschebeladungsgrad bei 150'000 km vorgesehen, danach alle 30'000 km.

VW geht also davon aus, dass das Dingen mindestens 150'000 km durchhält.

Wer regelmässig den Inhalt seiner Fritteuse in den Tank kippt, muss eventuell früher wechseln :D

Mit Verlaub, was sind schon 150TKM für einen Diesel? Und selbst wenn der DPF erst bei 250TKM gewechselt werden muss, kann dies den wirtschaftlichen Totalschaden bedeuten, da Filter und Kat zusammen verbaut sind (1000-1500 EUR). Diese Info habe ich direkt vom :)

Zitat:

Original geschrieben von Castro67

Hallo????

Ein Teilewechsel gleich 90000km vorziehen???

Ich würde den :) steinigen, wobei zu erwarten ist dass die beim Riemenwechsel das gleich mit machen und dann am Abend genau mit Deiner Argumentation kommen "Haben wir ""freundlicher Weise"" gleich mit gemacht"

Ich habe geschrieben, dass der :) einen darauf aufmerksam macht. Danach entscheide ich, ob ich das gemacht haben will.

Sagen wir mal, die Rolle kostet 15€, der Aus- und Einbau hingegen 80€, dann soll er das imho gleich mit erledigen (90'000 km "zu früh" hin oder her: ich spare trotzdem Geld).

und dann noch: (immer noch off-topic)

Zitat:

Original geschrieben von Kabelwurm

Mit Verlaub, was sind schon 150TKM für einen Diesel? Und selbst wenn der DPF erst bei 250TKM gewechselt werden muss, kann dies den wirtschaftlichen Totalschaden bedeuten, da Filter und Kat zusammen verbaut sind

Mit Verlaub, was sind 1000 - 1500€ auf 250'000 km? - Stellt das für dich tatsächlich einen "wirtschaftlichen Totalschaden" dar?

am 2. Mai 2010 um 14:36

also ich würde mir 3x überlegen ob es sich lohnt, in einem Polo mit 250TKM nochmal 1500 EUR für einen neuen DPF zu bezahlen. Das meinte ich mit Totalschaden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Zahnriemenwechsel bei 1,6 TDI BMT wann?