ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Zahnriemen wechseln MIT Wasserpumpe

Zahnriemen wechseln MIT Wasserpumpe

Themenstarteram 6. März 2013 um 22:25

Servus zusammen,

folgendes Problem: beim Auto einer Freundin (Chrysler Sebring 2.0 Bj 2002) mußte der Zahnriemen gewechselt werden - vorab hat ihr ein Kumpel (Mechaniker) schon gesagt, daß auf jeden Fall auch die Wasserpumpe wechseln braucht, da der Zahnriemen über diese läuft und durch das Abnehmen und erneute Auflegen die Belastung aufs Lager der Wasserpumpe verändert wird und somit die Gefahr sehr hoch ist, daß die WaPu kaputt geht, sich die Spannung des Riemens ändert und er evtl. Überspringen kann - Folge dürfte bekannt sein...

hatte ihn übers WE in der Werkstatt um Zahnriemen UND Wasserpumpe zu wechseln... hat ihn Anfang der Woche geholt und ihr wurde mitgeteilt, daß die WaPu NICHT gewechselt wurde, weil 1. der Wagen sonst nicht fertig geworden wäre und 2. die Pumpe noch gut ist und nicht wechseln braucht - auf direkte Anfrage zwecks Belastungsänderung/Zerstörung und Riemenspannung meinte der: "so ein Blödsinn, das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun - wenn die Wasserpumpe kaputt geht, sieht sie das ja an der Temperaturanzeige und dann kann man diese immernoch wechseln"!

ich hab daraufhin einen meiner Kumpels (der sich meiner Meinung nach mit Autos auskennt) gefragt und der hat die Meinung des ersten Kumpels bestätigt...

so, Frage jetzt: wer kann mir/uns irgendeine Quelle nennen, in der eindeutig bestätigt wird, daß zum Wechsel des Zahnriemen unter allen Umstanden der Austausch der Wasserpumpe gehört - am Besten natürlich speziell für Chrysler...

für eure Meinungen zu diesem Fall sind wir auch dankbar...

Es grüßt

Kone

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 7. März 2013 um 20:32

das es Sinn macht, die Pumpe zu wechseln ist klar (nur einmal die Arbeit und ich gehör nicht zu den Menschen, die bei einer so aufwändigen Reperatur dann 100 Euro sparen müssen - nicht solange es Sinn macht) ... die Meisten hier stimmen überein, daß es sogar wichtig ist, da das Risiko von Schäden doch recht hoch ist !

Auto ist 10 Jahre alt und hat 150tkm drauf - jetzt das erschreckende: ich bin durch Zufall draufgekommen, wie ihr Riemen ist... Ratlosigkeit ihrerseits, den Vorbesitzer kontaktiert, der hat auch keine Ahnung ! Erstbesitzer angerufen - Nein, er hat das Auto mit 80tkm verkauft... also erster Riemen bei dieser Laufleistung !!

jetzt war Handeln angesagt: ich hab (mit Werkstatt abgesprochen) die Teile besorgt - Reperaturkit (Riemen, Umlenkrolle und Spannrolle) UND Wasserpumpe !!

die neue WaPu liegt jetzt bei ihr im Auto... ich war schon sehr überrascht, über das Handeln der Werkstatt !

nun, schriftlichen Auftrag gibts nicht, aber ich war beim Abliefern des Wagens dabei und es wurde eindeutig der Einbau alle mitgebrachten Teile verlangt...

werd nochmal bei denen Vorsprechen, was wir jetzt tun... neue WaPu MUSS rein !!!

erstmal DANKE, DANKE und DANKE an alle eure Hilfen !!

Grüße

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von metalhead79

Zitat:

Original geschrieben von rajik

die Flügelräder der Wasserpumpe können aber durch Kavitation verschleißen!

Schon wieder ein U-Boot-Fahrer :D (oder Strahltriebwerksmechaniker?).

Bei so 'nem lumpigen Pümpchen glaub ich da nicht dran.

Gruß Metalhead

Konnte es mir auch nicht vorstellen, habe aber schon mal Bilder davon gesehen. Ist aber sicher auch selten. KANN passieren ;)

Du wirst uberrascht sein, wenn du siehst was Wasserstromungen -water flow- im Motor anrichten kann.

Rudiger

Zitat:

Original geschrieben von metalhead79

Zitat:

Original geschrieben von rajik

die Flügelräder der Wasserpumpe können aber durch Kavitation verschleißen!

Schon wieder ein U-Boot-Fahrer :D (oder Strahltriebwerksmechaniker?).

Bei so 'nem lumpigen Pümpchen glaub ich da nicht dran.

Gruß Metalhead

Zitat:

Original geschrieben von Rudiger

Du wirst uberrascht sein, wenn du siehst was Wasserstromungen -water flow- im Motor anrichten kann.

Rudiger

Das mag stimmen. Allerding ist mir in 45 Jahren noch kein Motor wegen angeknabberter Fluegel der Wasserpumpe kaputt gegangen. Auch wenn ein Drittel meiner Fahrzeuge Luftgekuehlt waren. :D

 

Gruss, Pete

Dafür kenne ich schon mind. 4 Fahrzeuge aus dem Bekannten-Umfeld, denen nach dem Zahnriemen Wechsel die Wasserpumpe zerflogen ist. Jedes mal keine Garantie, die gilt ja nur für den Zahnriemen inkl. Einbau, und wenn die WaPu laut Intervall nicht dran ist ... dann hat der Endkunde Pech gehabt.

Das ist zwar nicht die Regel, passiert aber trotzdem schon mal.Das sind vermutlich die Pumpen, die nicht erneuert wurden, oder wenn der Zahnriemen zu stramm gespannt war (wenn kein automatischer Riemenspanner vorhanden war)

Das sind Erfahrungswerte.

Zitat:

Original geschrieben von Reachstacker

Zitat:

Original geschrieben von fireball112

Ich meine die Verzahnung, über die der Zahnriemen läuft. Ich meine nicht das innere Pumpenrad.

Wie oft soll das denn vorkommen???

Alte Weisheit: Beim ZR Tausch immer die Wapu tauschen wenn sie davon angetrieben wird, da Verbundarbeit. Läuft die Wapu über den Keilriemen kann mans natürlich noch etwas verschieben. Wobei ich an den paar Euro für eine Wapu nicht sparen würde. Es gibt Arbeiten die sind einfach lästig und man möchte sie nicht gerne 2 mal sinnlos machen.

Dem kann ich nur zustimmen. Solche Fälle hat man nach Wunsch verarztet, jedoch nur das Nötigste. Tage später standen die wieder auf der Matte....na ja, für die Werkstatt ist das ja gut. Es sollte noch mehr von den Leuten geben, dann hat man immer gut zu tun.

Themenstarteram 7. März 2013 um 20:32

das es Sinn macht, die Pumpe zu wechseln ist klar (nur einmal die Arbeit und ich gehör nicht zu den Menschen, die bei einer so aufwändigen Reperatur dann 100 Euro sparen müssen - nicht solange es Sinn macht) ... die Meisten hier stimmen überein, daß es sogar wichtig ist, da das Risiko von Schäden doch recht hoch ist !

Auto ist 10 Jahre alt und hat 150tkm drauf - jetzt das erschreckende: ich bin durch Zufall draufgekommen, wie ihr Riemen ist... Ratlosigkeit ihrerseits, den Vorbesitzer kontaktiert, der hat auch keine Ahnung ! Erstbesitzer angerufen - Nein, er hat das Auto mit 80tkm verkauft... also erster Riemen bei dieser Laufleistung !!

jetzt war Handeln angesagt: ich hab (mit Werkstatt abgesprochen) die Teile besorgt - Reperaturkit (Riemen, Umlenkrolle und Spannrolle) UND Wasserpumpe !!

die neue WaPu liegt jetzt bei ihr im Auto... ich war schon sehr überrascht, über das Handeln der Werkstatt !

nun, schriftlichen Auftrag gibts nicht, aber ich war beim Abliefern des Wagens dabei und es wurde eindeutig der Einbau alle mitgebrachten Teile verlangt...

werd nochmal bei denen Vorsprechen, was wir jetzt tun... neue WaPu MUSS rein !!!

erstmal DANKE, DANKE und DANKE an alle eure Hilfen !!

Grüße

Kavitation der Flügelräder?

kommt vor, je nach Kühlflüssigkeit, Schaufelmaterial und Schaufelformausbildung.

Ein MT-User mit einem 8V- Lada Kalina und Kunststoffschaufelrad hatte vor einiger Zeit dieses für Laien überraschende Problem.

Beim ZR-wechsel die Wapu prüfen.

Bei den geringen relativen Mehrkosten, wenn man die Steuerung eh schon offen hat, würde ich aber immer die Wapu mitmachen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Zahnriemen wechseln MIT Wasserpumpe