ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Zahnriemen - tickende Zeitbombe?

Zahnriemen - tickende Zeitbombe?

Themenstarteram 17. Oktober 2021 um 23:24

Liebe Freunde,

ich hatte bislang fast ausschließlich nur Autos mit Steuerkettenmotoren. Ich wusste allgemeinhin, dass die Ketten theoretisch "ein Autoleben lang" halten. Sie müssten quasi nur ab und an nachgespannt werden.

Bei Zahnriemen ist es ja so, dass sie gewechselt werden müssen. Reißt ein alter Zahnriemen, droht ein Motorschaden. Irgendwie will in meinem Kopf nicht der Gedanke ruhen, dass so ein kleines Stück Gummigurt den gesamten Motor zerlegen kann, wenn er mal hinüber ist.

Ich habe gelesen, dass ein Zahnriemen aus unterschiedlichen Schichten Metallgitter, Kunststoffen und sonst nicht was für Stoffen besteht. Klang schon robust, aber dennoch, irgendwie komisch das Gefühl.

Frage: kündigt sich das Lebensende eines Zahnriemens irgendwie an? Wird er lauter? Macht er komische Geräusche? Oder reißt er einfach, wenns soweit ist und ich kann meinen Motor in die Tonne kloppen? Klingt schon fast nach einer tickenden Zeitbombe.

Ein Fahrwerk z.B. machts ja auch langsam nach und nach nicht mehr. Da fangen Dinge an zu klackern, zu schlagen oder zu krächzen. Mir fällt ja während der Fahrt nicht die Karosserie auf den Boden. Gruselig vorzustellen, dass der Zahnriemen einfach irgendwann mal Peng macht und over.

Gibt es Zahnriemen, die eine Art "Schutz" eingebaut haben? Eine Komponente, die selbst beim Zahnriemenriss unter Minimallast bis zur Werkstatt fahren lässt? Oder gibt es vielleicht sogar komplett wartungsfreie Zahnriemen?

 

Zusatzfrage:

Kann man das Leben eines Zahnriemens verlängern? Ich denke, Fahrweise ist einer der Hauptpunkte?

Ähnliche Themen
225 Antworten

Zitat:

@slv rider schrieb am 18. Oktober 2021 um 07:32:54 Uhr:

wie spannt man eine steuerkette nach?

Längeren Kettenspanner einbauen um die Kettenlängung und den Abrieb an der Gleitschiene zu kompensieren. :D

Gruß Metalhead

Zitat:

@Turbotobi28 schrieb am 18. Oktober 2021 um 08:09:36 Uhr:

Nicht jeder Zahnriemenmotor hat einen festen Wechselintervall. bei VW z.b. gab es über viele Jahre nur die Empfehlung einer Sichtkontrolle.

Und wie sieht ein Zahnriemen aus der gleich reißt?

Wennst den runter nimmst und in die Gegenrichtung biegst kannst da vielleicht was sehen (aber da kannst auch gleich einen Neuen drauf machen).

Das ist genauso "stand der Technik" wie der Rest von dem Laden.

Zitat:

Daher bleibt da eigentlich nur eins, Zahnriemen regelmäßig nach Intervall tauschen und informieren ob es dabei Sinnvolle Zusatzarbeiten gibt, wie z.b. den Wechsel der Wasserpumpe die oft vom Zahnriemen mit angetrieben wird.

+1

Gruß Metalhead

Zitat:

@metalhead79 schrieb am 18. Oktober 2021 um 09:27:53 Uhr:

Zitat:

@Turbotobi28 schrieb am 18. Oktober 2021 um 08:09:36 Uhr:

Nicht jeder Zahnriemenmotor hat einen festen Wechselintervall. bei VW z.b. gab es über viele Jahre nur die Empfehlung einer Sichtkontrolle.

Und wie sieht ein Zahnriemen aus der gleich reißt?

Wennst den runter nimmst und in die Gegenrichtung biegst kannst da vielleicht was sehen (aber da kannst auch gleich einen Neuen drauf machen).

Das ist genauso "stand der Technik" wie der Rest von dem Laden.

Zitat:

@metalhead79 schrieb am 18. Oktober 2021 um 09:27:53 Uhr:

Zitat:

Daher bleibt da eigentlich nur eins, Zahnriemen regelmäßig nach Intervall tauschen und informieren ob es dabei Sinnvolle Zusatzarbeiten gibt, wie z.b. den Wechsel der Wasserpumpe die oft vom Zahnriemen mit angetrieben wird.

+1

Gruß Metalhead

ich sag ja nicht das eine Sichtkontrolle Sinnvoll ist (ist sie eben nicht) aber das VW das lange Jahre so vorgesehen hatte ;)

Wenn man Zahnriemen optische Mängel hat ( Risse im Material, oder "zerfleddert" aussieht) dann ist es schon kurz vor knapp.

Zitat:

@Turbotobi28 schrieb am 18. Oktober 2021 um 09:37:46 Uhr:

ich sag ja nicht das eine Sichtkontrolle Sinnvoll ist (ist sie eben nicht) aber das VW das lange Jahre so vorgesehen hatte ;)

Dann sind wir uns ja einig. ;)

Gruß Metalhead

Zitat:

@Turbotobi28 schrieb am 18. Oktober 2021 um 08:09:36 Uhr:

..falsches Motoröl kann es Zahnriemen angreifen und somit den Motor zerstören..

Dann sollte man wohl besser nicht das falsche Öl einfüllen, aber falsches Öl kann auch bei Steuerketten-Motoren fatal sein.

Zitat:

@slv rider schrieb am 18. Oktober 2021 um 07:32:54 Uhr:

wie spannt man eine Steuerkette nach?

Zitat:

@Hinnerk1963 schrieb am 18. Oktober 2021 um 08:47:16 Uhr:

Ventiltrieb in eine bestimmte Position drehen, Spanner lösen bis es klickt, Spanner festschrauben. Wird z.B. bei diversen japanischen Motorradmotoren so gemacht.

Meist nur bei älteren Motoren und/oder nur zur Grundeinstellung nach einem Zerlegen des Motors, danach aber nicht mehr. Nach 1000 km noch eine Kontrolle und wenn nötig korrigieren. Das wars dann.

Wenn viel später doch mal ein Nachspannen nötig wäre, sollte man, laut Hersteller, die Steuerkette allerdings ersetzen, wenn dabei der Spannstift außerhalb der Toleranz liegt.

Zitat:

@metalhead79 schrieb am 18. Oktober 2021 um 09:21:34 Uhr:

..Nach heutigem Stand hält ein Zahnriemen doppelt so lang wie eine Kette in dem Billigmotorenscheiß der heute abgeliefert wird..

Aber nicht doppelt so lange, wie in einem qualitativ hochwertigem Motor. Meine Steuerkette hat 292.000 km gehalten.

Zitat:

@metalhead79 schrieb am 18. Oktober 2021 um 09:21:34 Uhr:

..Noch dazu ist der in 2h gewechselt..

Naja, es gibt Motoren, wo das möglich ist, es gibt aber auch sehr viele Motoren, wo man einen ganzen Tag dafür braucht.

Zitat:

@metalhead79 schrieb am 18. Oktober 2021 um 09:21:34 Uhr:

..und für einen Kettentausch musst die halbe Kiste zerlegen..

Das ist etwas zu pauschal, denn z.B. bei vielen Mercedes-Motoren muss dazu nur der Ventildeckel ab. Dann wird die neue Kette mit der alten Kette reingezogen und mit einem Kettenschloss verschlossen. Fertig.

Hi,

ich fahre derzeit so eine Ecoboost Motor mit Zahnriemen im Öl, der hat einen Wechselintervall von 180tkm/10 Jahren.

Leider wird bei meinem Fahrzeug der Zahnriemenwechsel in 2 Jahren fällig obwohl er dann wahrscheinlich noch keine 50tkm runter hat. Wegen des alters werde ich ihn aber auf jeden Fall wechseln lassen eben auch weil er im Öl läuft und somit auch belastet wird durch die Benzin und Verbrennungsrückstände im Öl.

Bei eine Kette hätte ich da keine Bedenken wegen des alters, und wenn die sich längt oder der Spannner schlapp macht fängt es meistens erst an zu rasseln bevor ein kapitaler schaden eintritt.

Der Zahnriemenwechsel beim Ecoboost kostet wohl mindestens 1000€ eher mehr, habe ich aber beim kauf eben berücksichtigt bzw. in Kauf genommen.

Man kann auch den Riemen beim Ecoboost 1.0 prüfen. Der Wechsel ist leider ein echter Krampf, weil im Prinzip fast alles abgebaut werden muss was auf der Seite montiert ist.

https://www.youtube.com/watch?v=BiJ-nuutUN4

Zitat:

@4Takt schrieb am 18. Oktober 2021 um 10:20:56 Uhr:

Das ist etwas zu pauschal, denn z.B. bei vielen Mercedes-Motoren muss dazu nur der Ventildeckel ab. Dann wird die neue Kette mit der alten Kette reingezogen und mit einem Kettenschloss verschlossen. Fertig.

Ihr seid alle Pfuscher vor dem Herrn!!

Was ist mit den Ritzeln und den Gleitschienen??

Da kann man sich das mal ganz gut anschauen:

https://www.youtube.com/watch?v=GrLLHJ1QEKY

Gruß Metalhead

Zitat:

Ihr seid alle Pfuscher vor dem Herrn!!

Was ist mit den Ritzeln und den Gleitschienen??

Zu der zeit wo man bei den Mercedes das Steuerkette Schloss öffnen konnte, eine neue Steuerkette eindrehen konnte und dass ganze wieder zugemacht hat, gab es sowas wie eingelaufene Ritzel und defekte Gleitschienen nicht.

Die Gleitschienen hatten einen Metall rahmen um vor Bruch zu schützen und darauf war ein richtig dicker Mantel auf dem die Kette lief.

Die Ritzel waren aus hochfestem Stahl, nicht wie heute aus weichem billig stahl wo die kette dann ihre spuren hinterlässt.

Das waren noch Mercedes.

https://www.youtube.com/watch?v=cONs04L5Yp4

Eien Steuerkette, ähnlich einer Fahrradkette, - längt - sich im laufe der gefahrenen Km. Nachspannen ist daher nur in begrenztem Umfang möglich.

Und ist die Kette erst mal zu lang, stimmen die Steuerzeiten nicht mehr und die Ventile knallen auf die Kolben

In einem unserer Fahrzeuge ist im Motor ein Zahnriemen eingebaut. Der Herstelle schreibt eine regelmässige Sichtkontrolle und den Wechsel / erneuern des Zahnriemens nach 200 tkm vor. Über das Alter / Lebensdauer des Zahnriemens habe ich noch nichts gelesen.

Auch ist mir (bis jetzt ) noch kein nachprüfbarer Bericht unter die Augen gekommen der als Motorschaden einen gerissenen Zahnriemen nennt.

Unser Fahrzeug ist jetzt 12 Jahre alt und der Motor hat 185000 km auf dem Tacho.

MfG kheinz

Zitat:

@McMulesack91 schrieb am 17. Okt. 2021 um 23:24:43 Uhr:

Frage: kündigt sich das Lebensende eines Zahnriemens irgendwie an? Wird er lauter? Macht er komische Geräusche? Oder reißt er einfach, wenns soweit ist und ich kann meinen Motor in die Tonne kloppen? Klingt schon fast nach einer tickenden Zeitbombe

Nein. Es gibt nur die Indikatoren Alter und Laufleistung.

Ein sich zerlegender Zahnriemen verliert im Optimalfall erstmal ein paar Zähne und springt einen Zahn über - Motor nicht kaputt. Das ist aber selten und pures Glück.

 

Meistens kommt man mit ein paar krummen Ventilen davon, wenn aber auch noch ein Kolben ein Loch hat, wird's fies teuer.

Meiner Schwiegermutter ist am Peugeot 307 Cabrio der Zahnriemen gerissen, Ventile fritte. Reperatur kostete 2000€. Also wirklich Schrott ist der Motor danach nicht zwangsläufig, wird nur nicht billig.

 

 

Zitat:

@McMulesack91 schrieb am 17. Okt. 2021 um 23:24:43 Uhr:

Ein Fahrwerk z.B. machts ja auch langsam nach und nach nicht mehr. Da fangen Dinge an zu klackern, zu schlagen oder zu krächzen. Mir fällt ja während der Fahrt nicht die Karosserie auf den Boden.

Würde ich so nicht sagen. Mir ist auch schon sowohl ein Querlenker (Berlingo) unvermittelt gebrochen, als auch ein Traggelenk (Matiz). Beim Civic ist mir auch schon eine Koppelstange einfach gebrochen, merkte ich nur am Fahrverhalten in Kurven.

Querlenker und Traggelenk hatten unmittelbarere Folgen. :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Zahnriemen - tickende Zeitbombe?