ForumB-Max, Fiesta, Fusion, Puma
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. B-Max, Fiesta, Fusion, Puma
  6. zahnriemen oder Steuerkette

zahnriemen oder Steuerkette

Themenstarteram 6. Juni 2006 um 0:14

Hallo!!!

Habe eine FoFi gfj 1.1 50PS Bj 93

nun zu meiner Frage mein Auto hat jetzt 100.000 km runter wo eigentlich der Zahnriemen gewechselt werden sollte hat mein FoFi einen oder eine Steuerkette die Wartungsfrei ist. und wo liegt das teil das ich mich notfals selber mach vor ort schlau machen kann

Ps. was passiert wenn der Keilriemen reisst danke für eure Antwort!

Ähnliche Themen
18 Antworten

also erstmal müsste deiner nen zahnriemen haben (erschlagt mich nicht wenns nicht so ist)

und 2tens kann ich mir schlecht vorstellen das es wartungsfreie ketten gibt.

oder irre ich ?

Dein Fofie hat eine Steuerkette!

echt jetzt ?

bei dem baujahr ?

sagte ja ich kann mich irren :0)

Ja, Locco, die Technologie ist uralt und wurde schon immer bei diesem Motortyp angewendet. Die Steuerkette sollte ein Autoleben lang halten.

Themenstarteram 6. Juni 2006 um 9:04

cool danke euch

wieder geld gespart das freut mich grade weil ich letztens die bremsen machen lasse und der dumme werkstat meister mir sagte das der zahnriemen gemacht werden muß weil ich fast an die 100T km ran war!

Zitat:

Original geschrieben von speed-cool

cool danke euch

wieder geld gespart das freut mich grade weil ich letztens die bremsen machen lasse und der dumme werkstat meister mir sagte das der zahnriemen gemacht werden muß weil ich fast an die 100T km ran war!

Eine Fordwerkstatt? Falls ja: Sofort wechseln!! Solche Deppen gehören boykottiert! Der hätte Dir doch glatt das Geld für einen "Zahnriemenwechsel" aus der Tasche gezogen, obwohl keiner verbaut ist!

Vor allem reicht ein kurzer Blick in den Motorraum, um das zu erkennen, zumindest für einen Mechaniker. Man erkennt deutlich Kurbelwellenriemenscheibe, Wasserpumpe und Lichtmaschine + evtl. Zusatzaggregate, welche mit einem einfachen Keilriemen verbunden sind. Es ist kein Zahnriemen zu sehen, geschweige denn eine Zahnriemenabdeckung aus Kunststoff. Wo soll bei diesem Motor also der Zahnriemen sein? Im Motorblock?

Zitat:

Original geschrieben von gizzmo|bug

Wo soll bei diesem Motor also der Zahnriemen sein? Im Motorblock?

*gröööhl*

ja zahnriemen wechsel brauchste nicht, dafür aber alle 15Tkm die ventile einstellen lassen

Zitat:

Original geschrieben von gizzmo|bug

Wo soll bei diesem Motor also der Zahnriemen sein? Im Motorblock?

Hat war überhaupt nichts mit den Thema zu tun, aber ist mir grade so eingefallen. Ein Bekannter hat einen Hondarasenmäher mit obenliegender Nockenwelle, da ist der Zahnriemen im Motor drin und läuft in Öl, und die Nockenwelle hat nur einen Nocken und der steuert beide Ventile :eek:

Geniale Technik, also wollte ich nur mal so loswerden.

Rasenmäher haben meines Wissens immer OHV - Motoren, also mit Stoßstangen. Zahnriemen lösen sich doch im Öl auf, denke ich. Und wie man zwei Ventile mit einem Nocken steuern kann, ist mir auch schleierhaft, dann müsste es schon ein doppelnockiger Nocken sein.

Hmm also das Rasenmäher immer ohv´ s haben möchte ich bezweifeln, es gibt auch welche bei denen sind die Ventile an der Seite. Also die Form des Nockens weis ich nichtmehr, ich schau aber mal, der Ventildeckel von den ist gleich runter...

EDIT:

So ähnlich hat der auch ausgeschaut:

http://chuck.kichline.com/mowers/clunk.jpg

Also doch ein Zahnriemen im Ölbad, interessant, interessant, man lernt nie aus, aber wir weichen irgendwie vom Thema ab... ;)

wegen Zahnriemen brauchts Dir wenigstens keine Sorgen zu machen da Kette und die hält auch ewig, mein 1,3 GFJ hat den Tacho 3mal umgeklappt nur wenns klackert sollten die Ventile nachgestellt werden (meis bei jedem 2.Ölwechsel)

Jens

Deine Antwort
Ähnliche Themen