ForumPrius & Prius+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. Yaris Hybrid unter besonderen Bedingungen sinnvoll???

Yaris Hybrid unter besonderen Bedingungen sinnvoll???

Toyota Prius
Themenstarteram 13. Febuar 2014 um 11:00

Mahlzeit!!!

 

Habe vor ner Weile schon mal einen Yaris Hybrid Life Probe gefahren, nur das war dummerweiße bei meinen Eltern dort sind die Straßen eher flach.

Nur wohne ich im Schwarzwald und da ist es selbst in der Stadt sehr "hügelig" und da werde ich ihn auch fahren.

 

Nun zu meiner Frage wird sich da dann der Hybrid durchsetzten können, was heißt springt da der Benziner mit an wenn ich in der Stadt Berg auf fahre??? Auch schon bei minimalen Steigungen bei 50kmh???

 

Habe morgens ca. 8km zur Arbeit und dann wieder zurück. Davon sind vielleicht 2km gerade Strecke durch die Stadt 4km Überland (hier ebenfalls auf und ab) und 2km auf und ab in der Stadt.

dazu kommen wöchentlich ca. 100km relativ gerade Strecke die 50% Stadt und 50% Überland beinhalten.

 

Mir ist klar das ich durch das Bergabfahren Energie wieder bekomme, aber der Yaris Hybrid nutzt es dann nur großteils als "Hilfe" für den Benziner.

Lohnt sich da ein Yaris Hybrid???

 

Schau nun in den nächsten Wochen das ich für meine Gegend noch eine Probefahrt vereinbaren kann um die Karre auch mal hier im schönen Schwarzwald zu testen.

Schon mal vielen Dank für die Hilfe.

 

Grüße

Tjelfe

 

Ähnliche Themen
23 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Tjelfe

Nun zu meiner Frage wird sich da dann der Hybrid durchsetzten können, was heißt springt da der Benziner mit an wenn ich in der Stadt Berg auf fahre??? Auch schon bei minimalen Steigungen bei 50kmh???

Normalerweise ja.

Zitat:

Mir ist klar das ich durch das Bergabfahren Energie wieder bekomme, aber der Yaris Hybrid nutzt es dann nur großteils als "Hilfe" für den Benziner.

Lohnt sich da ein Yaris Hybrid???

Im Vergleich zu welchem anderen Fahrzeug?

 

Zitat:

Schau nun in den nächsten Wochen das ich für meine Gegend noch eine Probefahrt vereinbaren kann um die Karre auch mal hier im schönen Schwarzwald zu testen.

Ist wohl sowieso das Beste ;)

Themenstarteram 13. Febuar 2014 um 12:10

Zitat:

Zitat:

Mir ist klar das ich durch das Bergabfahren Energie wieder bekomme, aber der Yaris Hybrid nutzt es dann nur großteils als "Hilfe" für den Benziner.

Lohnt sich da ein Yaris Hybrid???

Im Vergleich zu welchem anderen Fahrzeug?

zu Fahrzeugen der gleichen Klasse als ein Yaris Benziner ein Corsa, Polo....

Der HSD von Toyota ist gar nicht dafür gedacht, möglichst lang elektrisch zu fahren, daher kann er seinen Verbrauchsvorteil auch bergauf bergab wunderbar ausspielen - wenn gewünscht kann ich das gerne ausführlicher ausrollen :)

Die Probefahrt wird zeigen ob dir der wagen in bergigem Gelände Spass macht, bergauf hat der Yaris HSD nämlich die Angewohnheit ziemlich hochtourig zu laufen...

Zitat:

Original geschrieben von Tjelfe

...  Nun zu meiner Frage wird sich da dann der Hybrid durchsetzten können, was heißt springt da der Benziner mit an wenn ich in der Stadt Berg auf fahre??? Auch schon bei minimalen Steigungen bei 50kmh???  ... 

Gerade das gehört zum Konzept des Toyota Systems.

 

Dank elektro-Ünterstützung ist ein relativ schwacher Benzinmotor eingebaut, der "schon bei minimalen Steigungen bei 50kmh" einen Diesel-ähnlichen Wirkungsgrad erreicht. Und dank benzin-Ünterstützung ist ein relativ schwacher Elektroantrieb eingebaut, der bei niedrigem Leistungsbedarf effizienter als jeder Verbrennungsmotor ist. Auch bei hohem Leistungsbedarf arbeiten sie zusammen, und produzieren soviel Leistung wie ein Konventioneller Antrieb.

 

Insgesamt funktioniert das Wechsel- und Zusammenwirken besser als einfach Elektromotor plus Verbrennungsmotor. Das nennt man Synergie. Deshalb nennt Toyota das System "Hybrid Synergy Drive".

Themenstarteram 14. Febuar 2014 um 11:45

Zitat:

Original geschrieben von Fred_H

Zitat:

Original geschrieben von Tjelfe

...  Nun zu meiner Frage wird sich da dann der Hybrid durchsetzten können, was heißt springt da der Benziner mit an wenn ich in der Stadt Berg auf fahre??? Auch schon bei minimalen Steigungen bei 50kmh???  ... 

Gerade das gehört zum Konzept des Toyota Systems.

Dank elektro-Ünterstützung ist ein relativ schwacher Benzinmotor eingebaut, der "schon bei minimalen Steigungen bei 50kmh" einen Diesel-ähnlichen Wirkungsgrad erreicht. Und dank benzin-Ünterstützung ist ein relativ schwacher Elektroantrieb eingebaut, der bei niedrigem Leistungsbedarf effizienter als jeder Verbrennungsmotor ist. Auch bei hohem Leistungsbedarf arbeiten sie zusammen, und produzieren soviel Leistung wie ein Konventioneller Antrieb.

Insgesamt funktioniert das Wechsel- und Zusammenwirken besser als einfach Elektromotor plus Verbrennungsmotor. Das nennt man Synergie. Deshalb nennt Toyota das System "Hybrid Synergy Drive".

okay verstehe ich habe nur vor ner Weile einen Bericht gelesen über einen Yaris Hybrid der in der Stadt Stuttgart mit viel Steigung getestet wurde und im Verbrauch bei 6,3 gelandet ist hat mich erstmal ein wenig abgeschreckt...

Dachte nur das er im geraden wo er 100% elektrisch fährt am meisten spart.

Über das HSG weiß ich ein wenig bescheit und war bei der Probefahrt in Bietigheim sehr begeistert.

Zitat:

Original geschrieben von Tjelfe

...

Habe morgens ca. 8km zur Arbeit und dann wieder zurück. Davon sind vielleicht 2km gerade Strecke durch die Stadt 4km Überland (hier ebenfalls auf und ab) und 2km auf und ab in der Stadt.

dazu kommen wöchentlich ca. 100km relativ gerade Strecke die 50% Stadt und 50% Überland beinhalten.

...

Das sind meiner Meinung nach fast Idealbedingungen für ein Auto mit HSD.

6,3l/100km kann man schaffen, wenn man will. Man kann aber auch normal fahren. Ich schätze mal bei Deiner Probefahrt wirst Du mit um 5,5l hinkommen, mit mehr Übung wird es unter 5l gehen, im Sommer vermutlich unter 4,5. Ich bin auf Deinen Bericht gespannt.

LG

KSR1

Welchen Sinn macht es eigentlich, das gleiche Thema nochmal in einem anderen Unterforum aufzumachen? Damit sich alles um den TE dreht und hinterher keiner mehr durchblickt? http://www.motor-talk.de/.../...ren-bedingungen-sinnvoll-t4844183.html

Themenstarteram 17. Febuar 2014 um 8:01

Frag mich was leichteres...

Ich habs am Anfang nicht gesehen das ich im falschem Forum drin bin.

Wenn ich wüsste wie man das schließen kann hätte ich es schon längst gemacht!

Zitat:

Original geschrieben von Tjelfe

Frag mich was leichteres...

Ich habs am Anfang nicht gesehen das ich im falschem Forum drin bin.

 

Wenn ich wüsste wie man das schließen kann hätte ich es schon längst gemacht!

Schon gut, kann passieren.:)

Ich bleibe auf Deinen Bericht gespannt.

Themenstarteram 18. Febuar 2014 um 7:47

Morgen also Mittwoch den 19.2.14 ist es so weit um 17.00 Uhr habe ich einen Probefahrtermin.

Ging ratz fatz da muss man die Autohäuser von Toyota loben die schauen das man "schnell bedient" wird.

Bericht gibt es dann am Donnerstag.

Themenstarteram 19. Febuar 2014 um 14:05

Kleines Update das Auto wurde kurzfristig vertickt und nun ist am Samstag einer frei, Bericht kommt dann am Sonntag.

Schöne Woche noch

LG

Tjelfe

Ein hügeliges Fahrprofil ist für den Verbrauch des Yaris HSD sicher ideal, dort spart er am meisten gegenüber konventionellen Fahrzeugen ein.

Allerdings reicht ein leerer Akku (SOC ~40%) vermutlich nur für die Aufnahme von ca. 200 bergab Höhenmeter (eigene Prius 3-Messung) . Insofern vermute ich, dass der Akku für den Schwarzwald als zu klein empfunden wird. Aber im Vergleich zu überhaupt keinem Akku ist klar was die bessere Alternative ist. Nach einer 0-Verbrauchs-Bergabfahrt fährst Du mit der zurückgewonnen Energie im Tal locker noch mindestens 3 km ohne daß der Verbrenner läuft.

Außerdem gibt es da noch weitere Tricks die den Wirkungsgrad des Verbrenners erhöhen wie z.B. den Atkinsonmotor (kein Otto) mit einem Entspannungsverhältnis von 1:13, versetzte Kurbelwelle (beim P3 12 mm), stufenloses Getriebe erlaubt eine Motorendrehzahl unabhängig von der gewünschten Geschwindigkeit, nur bei Bedarf laufende Nebenaggregate (Wasserpunpen, Lenkkraftunterstützung, Bremskraftverstärker, Klima etc.) da elektrisch angetrieben und damit energieeffizient regelbar.

Das System ist was den Verbrauch betrifft immer vorteilhaft, mal mehr, mal weniger (AB). Und was den Schadstoffausstoß betrifft sowieso (im Vergleich zu Ottomotoren, über die nervengängigen Feinstaubmonster rede ich gar nicht erst, siehe www.kein-diesel.at). Für mich waren die Zuverlässigkeit in Verbindung mit dem niedrigen Schadstoffausstoß die wichtigsten Kriterien.

Gruß

Und wie war die Probefahrt?

Themenstarteram 28. Febuar 2014 um 22:30

Sry das es doch so lange gedauert hat....

Hatte nahe zu kein Netz und ja egal nun zum Bericht.

Werde mal nur auf das Fahrverhalten und meine persönlichen Eindrücke schildern.

gefahren wurde ein Yaris Hybrid Life ohne weiteren Schnickschnack

Wendekreis erste Sahne fand ich sehr sehr schick mal kurz nen 180 machen ist drin wenn man sich verfahren hat.

Das Automatikgetribe hat auch Spaß gemacht.

Zu dem Thema Bergfahren muss man was ich nach 2 3 mal testen rausgefunden habe vorher schon ein wenig mehr Gas geben und dann auf "Geschwindigkeit halten" gehen.

Zum Thema der Benziner dröhnt bei Vollgas, da kann ich nur müde schmunzeln.

Das kommt einen so vor weil das Auto so leise ist.

Vergleicht man es mit anderen Benziner oder Diesel ist es leise und selbst wenn man gibt ja mit dem Auto sehr sehr selten Vollgas.

Fazit:

Das Auto hat mir vorher gefallen und gefällt mir immernoch :D.

Nein sogar noch mehr.

Trotzdem und weil ich von Geburt an Schwabe bin (Probefahrt ist ja um sonst :D) werde ich den Auris hybrid mal noch testen der hat ja meines wissens 30 oder 36 Pferdchen mehr unter der Haube.

Ah fast vergessen mein Durchschnittsverbrauch lag bei 4,2L bei ca 1 Stunde Fahrt.

Danke für den Bericht.

Ja, der Auris (selber Antrieb wie mein Prius) ist sicher etwas flotter. Kann von Vorteil sein beim Überholen am Berg ;) Ich wohne ja sozusagen direkt zwischen Schwarzwald und Schwäbischer Alb... ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. Yaris Hybrid unter besonderen Bedingungen sinnvoll???