ForumMotorrad Sport und Motocross
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Motorrad Sport und Motocross
  5. Xmotos XB-35

Xmotos XB-35

Themenstarteram 9. Juni 2015 um 11:12

Moin Crosser,

ja, ich weiß, es geht um einen "Chinakracher", aber nach der anfänglichen (meist völlig erfahrungsfreien) Hetze gegen diese Kisten aus 2007-2010 sollte inzwischen ja auch etwas Ernüchterung eingetreten sein. Die Xmotos sind deutschlandweit am Start und fahren teilweise schon das 5. oder 6. Jahr in kleneren Lokalrennen mit. Es ist also definitiv kein einmal-benutzen-und-wegwerfen-Schrott.

Fakt ist, daß ich seit Jahren Chinakracher in Sachen Roller am Start habe - allesamt in Wirklichkeit Koreaner (nee, einer ist doch Chinese;-) und mehr als solide dabei.

Wenn man also die Grundprobleme der Massenprodukte im Auge hat und schrauberlich nicht ganz unbegabt ist, sind es preisgünstige Einsteigeralternativen... :-)

So, nun zum Thema. Da ich mir nach der Xmotos XB-35 bzw. deren Hintergrunddaten ein wenig die Finger wundgesucht habe, hoffe ich hier den einen oder anderen Tip zu bekommen. Der Neuzugang im Fahrzeugpark ist als Einsteigermaschine für meinen 25jährigen und motorradunerfahrenen Sohn gedacht. Dafür sind die 20PS nominal und das anliegende Drehmoment schon mächtig dicke, und auch die Sprungeignung steht erst mal hintenan. Es wird wohl eher eine Enduronutzung werden ;-)

Das besagte Bike ist von 2008 und beim Vorbesitzer nicht geschont worden. Die sah viel Schotterpiste und auch so manchen Hinleger... trotzdem ist der Rahmen heil, gerade und nicht mal allzusehr abgeschabt. Gabel ist stramm und wackelt kaum, Räder, Anlenkung, Schwinge und Motor machen einen guten Eindruck. Plasteteile sind wohl schon alle 1x neu, na und, dafür sind sie ja da...

Die Maschine springt auf Schlag an und zieht gut. Insoweit also alles überraschend guter Zustand für einen 7 Jahre alten "Chinaböller".

Fragen:

- Woher bekomme ich Unterlagen zur Maschine und speziell zum Motor? (sagt bitte nicht "vom Importeur", denn genau daher bekommt man sie für ältere Fahrzeuge NICHT mehr ;-)

- Welche Ersatzteile passen von welchen anderen Maschinen? (interessant vor allem auch die Frage, wer der eigentliche Urheber der Einzelteile war - also Honda, BMW, Yamaha,...?)

- Was paßt von den anderen Modellen XB 30, 31, 33 und XFZ250? Gerade bei Bremsteilen etc. würde mich das interessieren, da die XB-35 höher ist und auch größere Räder hat (Thema Längen von Schläuchen, Ketten und Bowdenzügen).

- Gibt es abseits der Community http://www.razyboard.com/system/user_xmotosforengemeinschaft.news.html noch andere, Xmotos-orientierte Foren und Boards?

schon mal dankenden Gruß

Roman

 

 

PS: Und bitte bitte liebe Experten auf KTM, Husqvarna, Yamaha, ..., verschont mich mit seitenlangen "Warum kaufst Du so einen Chinaschrott?"-Debatten! Ich überlege mir meine Anschaffungen sehr gut und meist nach komplett anderen Vorstellungen und Bewertungskriterien, als Ihr es Euch vorstellen könnt. Und nein, es ist auch icht mein einziges Fahrzeug und nicht mein einziges Hobby... Die angeschaffte Maschine hat einen bestimmten Zweck zu erfüllen, und den erfüllt sie - nachgeweisen durch hunderte vergleichbare Anwednungen ohne jedes Problem... Danke für Euer Verständnis - und Schweigen zu DIESEM angesprochenen Thema ;-)

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 16. Juli 2015 um 9:36

So, da man über dieses Modell so wenig Material im netz findet, leg ich hier mal ein paar Details ab, die vielleichtd em Einen oder Anderen später mal helfen.

Räder:

vorn 1,6"x21" Felge, Reifen 80/100-21, Bohrungen für Reifenhalter muß man sich selbst setzen

hinten 2,15"x18" Felge, Reifen 110/100-18, Bohrungen für Reifenhalter muß man sich selbst setzen

Bremspumpenaufnahme am Rahmen: Lochabstand 40mm (NICHT 48mm wie bei Brembo & Co üblich!)

Gabellänge: 800mm (840mm inkl. Achsfaust)

Gabel: nicht einstellbare upside-down-Gabel mit 260ml Füllung SAE 5

Vorderachse: 15mm x 230mm

Hinterachse: 15mm x 280mm

Vergaser: PZ30 (Keihin-Kopie), Rundschieber mit 100er oder 105er Hauptdüse und 32er oder 34er Nebendüse

Luftfilter: ölgetränkte Schaumstoffkappe im Kasten (paßt alles aus dem ics-CBF-Cenkoo-XMotos-ABG-Regal ;-)

Lenkerdurchmesser: 22mm

Kette: 428er mit 144 GLiedern (für's originale 60er Ritzel)

Ritzel: 428er Teilung, 60 Zähne (original Cross) oder 54 Zähne (Straßenversionen)

Bremse: hydraulisch ohne Ausgleichsbehälter, vorn und hinten baugleiche aber spiegelverkehrte (!) 2-Kolben-Chinesenbremse (paßt mit Honda-Teilen aus den 90ern zusammen), Steine sind austauschbar

Kupplung: Seilzug

Federbein: 430mm lang von Auge zu Auge, oben und unten Bolzen M10, unten Gabelaufnahme am FB oben Auge

Umlenkung: Nadellager 5x HK 202715 (entspricht TA 2015) oder vergleichbar - 20mm innen, 27mm (!) außen, 15mm breit, dazu NBR-Dichtringe 20x32x5 AS (4x) - alternativ: vollrollige Nadelhülsen mit gleicher Dimension oder Sinterbuchsen (!!!Schmierbedarf!!! - keine Schmniernippel am Original!)

Schwingenlager: 2x Nadellager HK 1812

...to be continued...

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Hallo fahre auch eine XB-35 suche schon die ganzen Tage nach einen neuen Verkleidungsset für sie in orange. Kann mir da einer helfen???

 

Lg

Themenstarteram 31. Mai 2018 um 13:05

Zitat:

@4-Ventiler schrieb am 28. Februar 2016 um 15:47:28 Uhr:

Zitat:

@RomanL schrieb am 22. Februar 2016 um 19:36:50 Uhr:

PS: Bei so einem Pleuel- oder Kurbelwellenschaden kommst Du mit einem Tauschmotor (einen neuen) deutlich billiger als mit der Komplettsanierung.

Ei du Fachmann,

da bin ich etwas anderer Meinung.

Tja, da sagt der Fachmann jetzt nix mehr zu. Ich mach diesen Job fast jeden Tag - an verschiedensten Motoren aller Marken und Größen... :-)

Zitat:

Das kann der Frager @dano12 zwar mit relativer Sicherheit nicht selbst machen weil man dazu viel Kenntnis und eine Hydraulikpresse benötigt.

Ein Motoren-Instandsetzer (Zylinderschleiferei) könnte ihm die Frage sicherlich besser beantworten.

Wie Du selbst schon festgestellt hast - nächster Irrtum... Ich wüsste auch nicht, wozu er eine Hydraulikpresse brauchen sollte. Zumindest hab ich in 30 Jahren Motorenum- und -neuaufbau noch keine gebraucht...und gerade an diesem Motor wäre die absolut überflüssig. Hmmh.

Zitat:

@4-Ventiler schrieb am 28. Februar 2016 um 15:47:28 Uhr:

Was du als Höhenspiel bezeichnest ist das Radialspiel,

denn nach hinten und vorne und nach unten ist doch das selbe Spiel :eek::cool:.

Falsch! Bei Lagerschäden wird das Pleuel seine Lagerschalen zuerst im oberen und unteren Umkehrpunkt los, und auch die Kurbelwelle wird am Zapfen oft oval abgefressen. Und da reden wir dann definitiv über ein differierendes Höhen- und Querspiel im Lagerloch.

Sorry, aber rundum ausgelaufene Lagerschalen hab ich in meiner Praxis noch nicht gesehen - noch nicht mal bei normalem Verschleiß. Es hat schon einen guten Grund, warum Plastigage in die oberste oder unterste Lagerschalenposition kommt und nicht auf Höhe Fuge :-)

Zitat:

[Ich gehe davon aus, dass der Frager (und auch du) ein korrektes Radialspiel nicht messen kann, man misst das (bei ausgebauter Kurbelwelle) mit dem Fühlhebel-Feinmessgerät 'Puppitast'.]

Oh, auch da irrt unser lieber 4ventiler... Mein Messgerätearsenal entspricht den Aufgaben, und da sind Intos diverser Messbereiche ebenso dabei wie verschiedenste Visire und Fühltaster. Bisher fand ich noch keine Stelle am Motor, wo mein Equipment nicht das richtige gewesen wäre - vorausgesetzt, man kann auch damit umgehen und kennt es nicht nur aus dem Internet :-)

Und nein, zum Messen des Radialspiels muss die Kurbelwelle NICHT ausgebaut werden. Alles nur eine Frage des Messverfahrens und -equipments...

Gruß

Roman

 

 

 

Unser umstrittener User "vierventiler" antwortet nicht mehr. Entweder hat er das Interesse verloren oder es hat tragischere Gründe. Letztes wünsche ich ihm nicht.

Weiß einer von euch wo ich neue Verkleidung für die x Moto xb35 her bekomm bin schon seid Wochen am suchen. Bitte um Antwort :-p

Zitat:

@RomanL schrieb am 16. Juli 2015 um 09:36:00 Uhr:

So, da man über dieses Modell so wenig Material im netz findet, leg ich hier mal ein paar Details ab, die vielleichtd em Einen oder Anderen später mal helfen.

Räder:

vorn 1,6"x21" Felge, Reifen 80/100-21, Bohrungen für Reifenhalter muß man sich selbst setzen

hinten 2,15"x18" Felge, Reifen 110/100-18, Bohrungen für Reifenhalter muß man sich selbst setzen

Bremspumpenaufnahme am Rahmen: Lochabstand 40mm (NICHT 48mm wie bei Brembo & Co üblich!)

Gabellänge: 800mm (840mm inkl. Achsfaust)

Gabel: nicht einstellbare upside-down-Gabel mit 260ml Füllung SAE 5

Vorderachse: 15mm x 230mm

Hinterachse: 15mm x 280mm

Vergaser: PZ30 (Keihin-Kopie), Rundschieber mit 100er oder 105er Hauptdüse und 32er oder 34er Nebendüse

Luftfilter: ölgetränkte Schaumstoffkappe im Kasten (paßt alles aus dem ics-CBF-Cenkoo-XMotos-ABG-Regal ;-)

Lenkerdurchmesser: 22mm

Kette: 428er mit 144 GLiedern (für's originale 60er Ritzel)

Ritzel: 428er Teilung, 60 Zähne (original Cross) oder 54 Zähne (Straßenversionen)

Bremse: hydraulisch ohne Ausgleichsbehälter, vorn und hinten baugleiche aber spiegelverkehrte (!) 2-Kolben-Chinesenbremse (paßt mit Honda-Teilen aus den 90ern zusammen), Steine sind austauschbar

Kupplung: Seilzug

Federbein: 430mm lang von Auge zu Auge, oben und unten Bolzen M10, unten Gabelaufnahme am FB oben Auge

Umlenkung: Nadellager 5x HK 202715 (entspricht TA 2015) oder vergleichbar - 20mm innen, 27mm (!) außen, 15mm breit, dazu NBR-Dichtringe 20x32x5 AS (4x) - alternativ: vollrollige Nadelhülsen mit gleicher Dimension oder Sinterbuchsen (!!!Schmierbedarf!!! - keine Schmniernippel am Original!)

Schwingenlager: 2x Nadellager HK 1812

...to be continued...

Hallo, suche für meine xb35 die ansaugstütze vom vergaser zum luftfilterkasten kann mir einer behilflich sein?

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Dennis

Deine Antwort
Ähnliche Themen